Hepatose der Leber: Behandlung und Symptome

Power

Diese Krankheit hängt von der Ernährung und dem Lebensstil der Person ab. Hepatose tritt selten akut auf - nur bei Vergiftung. In anderen Fällen handelt es sich um eine chronische Erkrankung, die auf die Ansammlung von Fett zurückzuführen ist und die Leberfunktion beeinträchtigt. Erst im frühen Stadium offenbart, ist die Hepatose vollständig geheilt. Sie müssen die Ursachen und Symptome der Krankheit kennen.

Was ist Fetthepatose?

Die Krankheit wird durch den Lebensstil einer Person, den Einfluss von Umweltbedingungen, verursacht. Was ist Hepatose? Hierbei handelt es sich um eine chronische Erkrankung, eine fettige Entartung der Leber, bei der sich diffuse Veränderungen in den Zellen des Organs ergeben. Das Parenchym - Gewebe, bestehend aus Hepatozyten, ist für die normale Funktion des Organs verantwortlich. Ärzte verwenden bei der Diagnose und Behandlung mehrere Namen dieser Krankheit:

  • Fettleber;
  • Hepatostatose;
  • Lebersteatose

Die Leber im Körper erfüllt etwa fünfhundert Funktionen. Wenn Stoffwechselvorgänge gestört sind, beginnen dystrophische Veränderungen. In den Zellen verschlechtert sich die Struktur, sie sind mit Fett gefüllt. Die Fetthepatose entwickelt sich allmählich:

  • das Auftreten von Ablagerungen in einzelnen Zellen;
  • Entwicklung von diffusen Clustern;
  • Fettansammlung durch Hepatozyten;
  • Verletzung der Sauerstoffversorgung;
  • langsamere Durchblutung;
  • Zelltod.

Fettabbau der Leber ist der Code K76.0. nach ICD-10 - die internationale Klassifikation von Krankheiten. Wenn Sie nicht mit der Behandlung beginnen, erfolgt der Austausch von Zellen durch Bindegewebe, was die Leberfunktion beeinträchtigt und den gesamten Körper beeinträchtigt. Schwerwiegende Folgen können auftreten: Zirrhose entwickeln, Hepatitis. Es wird diffuse Veränderungen im Pankreas geben. Es besteht die Möglichkeit, dass Zellen zu atypischen Zellen entarten - die Entwicklung bösartiger Tumore.

Gründe

Hypodynamie, die Verwendung von Fast Food kann das Auftreten von Hepatose auslösen. Schädliche Diäten, gefolgt von Überessen, Fasten. Zu den Ursachen der Fetthepatose gehören:

  • Übergewicht
  • Diabetes;
  • Alkoholkonsum;
  • Schwangerschaft
  • Magen-Darm-Probleme;
  • Hepatitis-Viren;
  • giftige Vergiftung;
  • Antibiotika;
  • Essen von fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Vegetarismus;
  • Arzneimittel mit toxischen Wirkungen.

Hepatose schwanger

Wenn eine Frau ein Kind erwartet, erfährt die Leber erhöhte Belastungen. Der Grund - eine Verletzung der Bildung und des Abflusses von Galle aufgrund der erhöhten Menge an Östrogen, die Verarbeitung von Abfallprodukten des Fötus. Dies wird in den letzten Schwangerschaftswochen beobachtet. Hepatose wird schlecht diagnostiziert, da es schwierig ist, eine Palpation durchzuführen - ein vergrößerter Uterus greift ein und viele Forschungsmethoden sind kontraindiziert.

Hepatose in der Schwangerschaft hat oft erbliche Wurzeln. Manifestiert durch Juckreiz, Schweregefühl, Kotaufhellung. Gelbfärbung der Lederhaut, Übelkeit, Schmerzen im Leberbereich sind möglich. Fettform ist selten. Meist cholestatische Betrachtung, die beobachtet wird:

  • Verdickung der Galle;
  • Verletzung des Cholesterinstoffwechsels;
  • verminderter Ton der Gallenwege

Alkoholiker

Eine der häufigsten Lebererkrankungen ist die alkoholische Hepatose. Bei der Einnahme wird Alkohol in Substanzen umgewandelt, die die Hepatozyten zerstören, die für die Entfernung von Toxinen und die Produktion von Galle verantwortlich sind. Wenn Bindegewebe in den Zellen wächst, werden alle Prozesse gestört. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, entwickelt sich eine Leberzirrhose. Manifestation von Hepatosenschmerzen auf der rechten Seite ergibt sich:

  • Schweregefühl;
  • Blähungen
  • unkontrollierbare Reizbarkeit;
  • Übelkeit;
  • Schwäche;
  • Leistungsabfall.

Symptome

Zu Beginn der Krankheitsentwicklung werden keine Symptome beobachtet. Patienten können versehentlich etwas davon erfahren, wenn sie sich bei einer anderen Gelegenheit mit Ultraschall unterziehen. Die Krankheit wird durch Echos diagnostiziert. Symptome einer Leberfetthepatose manifestieren sich im zweiten Stadium der Entwicklung der Erkrankung, wobei Folgendes beobachtet wird:

  • Übelkeit;
  • Schweregefühl im Hypochondrium;
  • schlechte Koordination;
  • starke Schmerzen, Übelkeit;
  • Blähungen
  • Hautausschlag;
  • verminderte Sehschärfe;
  • Verstopfung;
  • Abneigung gegen Essen;
  • Schwäche;
  • die Monotonie der Sprache;
  • Anzeichen von Gelbsucht.

Was ist eine Fetthepatose und wie wird die Leber behandelt?

Die Hepatose einer Fettleber ist eine nicht entzündliche Erkrankung, die durch dystrophische Zellveränderungen und deren anschließende Umwandlung in Fettgewebe gekennzeichnet ist. Menschen, die an Fettleibigkeit leiden, wissen möglicherweise noch nicht einmal, was Fetthepatose ist und welche Folgen ihre Entwicklung haben kann.

Die Hauptrisikogruppe für die Inzidenz von Hepatose ist bei Menschen über 40 Jahren vertreten, und diese Lebererkrankung tritt hauptsächlich bei Männern auf.

Was ist das?

Fetthepatose (mit anderen Worten Fettabbau oder Fettleibigkeit der Leber) gehört zu der Gruppe der reversiblen, dystrophischen, chronischen Lebererkrankungen, die durch die Ansammlung einer großen Anzahl von Lipiden verursacht werden. Gegenwärtig wächst diese Krankheit aufgrund systematischer Verstöße gegen die Ernährung sowie durch unsachgemäße Lebensweise einer Person schnell an.

Es ist möglich, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen, indem Faktoren identifiziert werden, die das Auftreten einer Fetthepatose beeinflussen. Veränderungen zum Besseren werden bei rechtzeitiger Behandlung nach einem Monat beobachtet.

Ursachen

Die Leber ist ein Organ mit erstaunlicher Regenerationsfähigkeit und enormen inneren Reserven, 1/7 der Masse reicht aus, um Leben zu erhalten. Die Leber kann lange Zeit mit erhöhter Belastung arbeiten, da die Hepatozyten wiederhergestellt werden, aber alles hat ein Limit. Und wenn eine Person (vor allem aus der frühen Kindheit) die Leber mit überschüssigem Fett, Kohlenhydraten, Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln, Lebensmittelzusatzstoffen, pflanzlichen Fetten (Palm-, Kokosnussöl) belastet, hält die Leber keiner großen toxischen Belastung stand und es treten Krankheiten auf.

Der Hauptgrund für die Entwicklung dieser Krankheit bei Männern (70%) ist Alkohol, eine solche Hepatose wird alkoholische Fetthepatose genannt. Bei Jugendlichen handelt es sich um den Missbrauch von Energiegetränken, die Verwendung von Suchtstoffen - Ecstasy, Kokain, Opiate usw.

Andere Ursachen:

  1. Jede toxische Schädigung des Körpers - Vergiftungen, die Einnahme bestimmter Medikamente, das Vorhandensein von Giftstoffen in Wasser, Luft, Lebensmitteln, Industrieemissionen, Pestizide in Gemüse und Haushaltschemikalien, unabhängig von der Art des Eindringens in den Körper - lösen eine Leberfetthepatose aus.
  2. Krankheiten wie Diabetes, erhöhte Cholesterinwerte im Blut (siehe normales Cholesterin im Blut) sind Indikatoren für das Vorliegen einer Verletzung des Fettstoffwechsels in der Leber. Darüber hinaus ist bei chronischer Hepatitis (insbesondere viraler Hepatitis C), chronischer Pankreatitis auch eine Fetthepatose beteiligt.
  3. Sauerstoffmangel bei Erkrankungen des Herzens, der Bronchien und der Lunge führt zu Hepatose.
  4. Seltsamerweise können Fettüberstände in der Leber auch bei dünnen Menschen gebildet werden, mit einem Mangel an Proteinen (Vegetariern) sowie bei Personen, die sich an verschiedenen Diäten erfreuen, dramatisch abnehmen ja Knochen ", es war ein hoher Gehalt an innerem Fett im Körper).

Wenn Lipide übermäßig in die Leber freigesetzt werden, lagern sich kleine Fetttröpfchen in ihren Zellen ab.Wenn dies selten vorkommt, haben die Hepatozyten Zeit, sie zu verarbeiten und Fett zu entfernen. Bei häufiger und intensiver Aufnahme von Lipiden kommt es zu einer Akkumulation und die Hepatozyten können ihre Funktionen nicht verkraften.

Solche Tröpfchen dehnen die Leberzellen aus, und es kommt zur Zerstörung ihrer inneren Struktur, was zu einer Verzögerung bei der rechtzeitigen Entfernung von Toxinen und verarbeiteten Nahrungsmitteln führt, während die Blutversorgung gestört wird und die Sauerstoffzufuhr zum Lebergewebe verringert wird.

Das Fortschreiten eines solchen Zustands führt zum nächsten Stadium - der Hepatitis (Leberentzündung), mit dem Tod von Hepatozyten (sie werden durch Bindegewebe ersetzt) ​​und es kommt zu Leberversagen, dessen äußerster Grad die Zirrhose ist.

Symptome der Fettleber

Im Anfangsstadium der Fetthepatose fehlen die Symptome vollständig. Später kommt es zu Beschwerden, Schweregefühl im rechten Hypochondrium, Müdigkeit und leichtem Gelbwerden der Haut. Die Leber wird vergrößert und der Patient spürt Schmerzen beim Abtasten.

Ultraschall mit Genauigkeit bestimmt die Größe des Körpers und wie weit die ursprünglichen Grenzen des Ortes sind. Der Bluttest zeigt einen erhöhten Spiegel an Aminotransferase, Cholesterin.

Die Menge des Fasergewebes in der Leber dient zur Bestimmung des Schweregrades der Erkrankung. Es gibt 4 Stadien, bei "0" handelt es sich um ein gesundes Organ, und im vierten Stadium entwickelt sich eine Leberzirrhose.

Es gibt Risikofaktoren für die Entstehung einer Fetthepatose, darunter:

  • hoher Blutdruck;
  • weiblich;
  • reduzierte Blutplättchen;
  • erhöhte alkalische Phosphatase und THG;
  • PNPLA3 / 148M-Genpolymorphismus.

Diagnose

Es gibt verschiedene Diagnosemethoden, mit denen Sie dies sowohl im Anfangsstadium als auch im letzten Stadium durchführen können. Das erste, was der Arzt tun wird, ist eine allgemeine Untersuchung des Patienten. Wenn es im rechten Hypochondrium palpiert wird, wo sich die Leber befindet. Eine vergrößerte Leber (Hepatomegalie) wird bei der ersten Untersuchung sofort erkannt.

Als Nächstes muss der Arzt folgende Studien vorschreiben:

  • Zunächst müssen Sie eine Ultraschalluntersuchung durchführen, um Echozeichen der Krankheit zu erkennen, während diese Diagnose während der Schwangerschaft gut ist.
  • Die Magnetresonanztherapie, die von einem Arzt verschrieben werden kann, hilft dabei, das Vorhandensein der betroffenen Leberbereiche sowie die Form (Stadium) der Erkrankung festzustellen.
  • Die Computertomographie hilft auch bei der Etablierung einer Hepatomegalie der Leber, die eines der Hauptsymptome dieser Erkrankung ist.
  • Die Diagnose dieser Krankheit wird auch erkannt, wenn ein spezieller Mikroschlupf in das Blut eingebracht wird, der auf dem Röntgenbild Heterogenität des Lebergewebes zeigt und in die Leber eindringt;
  • Leberbiopsie, dh eine Studie, bei der eine Leberprobe (Gewebe) mit einer speziellen Nadel entnommen und einer Studie zugeführt wird und Fettzellen nachgewiesen werden können.

Bei der Durchführung einer Studie kann ein erfahrener Spezialist auch andere Studien vorschreiben, die darauf abzielen, die Ursachen der Erkrankung und die damit verbundenen Erkrankungen des Körpers zu ermitteln, um eine umfassende Behandlung des gesamten Körpers zu beginnen.

Behandlung

Wenn klar wird, dass es sich bei dieser Leber um eine Leberfetthepatose handelt, müssen die Behandlungsmethoden bestimmt werden. Die Diät-Therapie steht an erster Stelle: Sie kann den Patienten vor der Fettentartung der Leber retten. Die Behandlung wird hauptsächlich zu Hause durchgeführt.

Die Diät sorgt für die Einschränkung der schweren Nahrung, die dosierte Zufuhr von Proteinen, Spurenelementen und Vitaminen im Körper. Alkohol und Fast Food sind vollständig ausgeschlossen. Eine gleichmäßige Gewichtsreduzierung trägt zu einer schnellen Erholung bei (nicht mehr als 500 g pro Tag). Drastische Gewichtsabnahme kann dagegen zu einer Komplikation der Krankheit führen.

Hilfsmittel wirken Medikamente gegen Lebererkrankungen, insbesondere gegen Fetthepatose. Zuweisung:

  • Vitamine B6 und B12;
  • Folsäure und Liponsäure;
  • Essentiale.

Lipidsenkende Statine könnten theoretisch das Körperfett in der Leber reduzieren, aber ihre starke Hepatotropie erlaubt es oft nicht, diese Medikamente gegen Hepatose einzusetzen. Hepatoprotektoren werden angstfrei entladen, sie wirken sich günstig auf das Parenchym aus.

Diät für fette Hepatose

Wenn die Fettabbau der Leber diagnostiziert wird, ist eine der wichtigsten Behandlungsmethoden die Diät. Eine Normalisierung der Ernährung kann den Heilungsprozess erheblich beschleunigen. Seine Hauptaufgaben sind:

  • Stabilisierung der Galleproduktion;
  • die benötigte Glukosemenge zuführen;
  • Wiederherstellung aller Körperfunktionen;
  • Normalisierung des Fettstoffwechsels;
  • Cholesterinsenkung.

Es ist ratsam, die Ernährung bei einer Leberfetthepatose so zu gestalten, dass der Patient oft bis zu 7-mal täglich, jedoch in kleinen Portionen, isst. Während der Diät benötigen Sie:

  • verbrauchen viel Faser;
  • Cholesterin beseitigen;
  • mehr Wasser trinken;
  • Limitsalz, Zucker;
  • tierische Fette reduzieren;
  • Kochtechnologie ändern - kochen, backen, steigen lassen.

Fettleibigkeit der Leber erfordert, heiße und kohlensäurehaltige Getränke von der Speisekarte auszuschließen, um die Verwendung von Kaffee und Tee abzulehnen. Nicht für die Ernährung empfohlen:

  • Zwiebel;
  • Rettich;
  • Tomaten;
  • Knoblauch;
  • fetthaltige Milch- und Fleischprodukte.
  • Honig
  • mageres Fleisch;
  • Milch;
  • Gelee;
  • Gemüse, Milchsuppen;
  • Möhren;
  • Brei: Reis, Grieß, Buchweizen;
  • fettarme Milchprodukte: Käse, Joghurt, Kefir;
  • Geflügelfleisch ohne Fett.

Volksheilmittel

Es ist besser, eine Diät- und Medikamentenbehandlung der Leberfetthepatose mit Volksmitteln zu kombinieren. Die positive Wirkung des Trinkens von Kürbis wurde wiederholt nachgewiesen. Dieses Gemüse schützt die Leber und hilft den Zellen, sich schneller zu erholen.

Bereiten Sie dazu Kürbishonig zu. Rezept: In einer reifen Frucht den Deckel abschneiden und die Samen säubern. Bis zum Rand mit Honig füllen, den Deckel wieder einsetzen, den Kürbis 2 Wochen bei Raumtemperatur ziehen lassen. Dann wird der Honig in ein sauberes, trockenes Glas gefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt. Bei Hepatose nehmen Sie dreimal täglich 1 Esslöffel.

Aus Heilkräutern bereiten Sie Aufgüsse und Abkochungen zu. Rezepte werden nicht gegeben - dies erfordert die Zustimmung Ihres Arztes.

Prävention

Die Verhinderung der Leberfetthepatose ist nicht schwierig. Genug, um diese Richtlinien zu befolgen:

  1. Reduzieren Sie den minimalen Verbrauch tierischer Fette. Eine vollständige Ablehnung ist ebenfalls nicht akzeptabel.
  2. Essen Sie oft und unregelmäßig in kleinen Portionen. Die Leber wird also nicht überarbeitet.
  3. Mindestens ein Mindestmaß an körperlicher Aktivität aufrechterhalten: Körperliche Inaktivität wirkt sich negativ auf die Arbeit der Leber aus.
  4. Seien Sie vorsichtig, Alkohol zu trinken, auf keinen Fall zu missbrauchen.

Alle diese Tipps helfen, Leberprobleme in der Zukunft zu vermeiden.

Fetthepatose der Leber ist aufgrund des Risikos der Umwandlung in eine Zirrhose durch ein hohes Risiko gekennzeichnet. Um Problemen vorzubeugen, sollten Sie Ihre Ernährung und körperliche Aktivität rationalisieren. Und wenn der Ärger passiert ist, muss dringend ein Arzt konsultiert werden. Es ist viel einfacher, Hepatosen im Anfangsstadium zu behandeln. Der Patient wird sich und dem Arzt helfen.

Menü und Diät für Hepatose der Leber

Die klassische Ernährung bei Leberfetthepatose wurde durch jahrhundertelange Praxis getestet. Aufgrund der übermäßigen Cholesterinablagerung beschränkten die Menschen die Fettaufnahme, wechselten zu einer fraktionierten Diät und konsumierten leicht verdauliche Lebensmittel.

Diese Prinzipien bildeten die Grundlage für die diätetische Behandlung der hepatischen Dystrophie der nichtalkoholischen Genese (Steatohepatitis).

Morphologische Veränderungen in der Leber während der Fetthepatose ähneln einem mikrostrukturellen Bild, das bei einer Person auftritt, die Alkohol missbraucht.

Eine ausgewogene Ernährung auf Basis von Tabelle 5 ermöglicht es Ihnen, das milde Stadium der Erkrankung ohne konservative Medikamente zu behandeln. Wenn wir die Aufnahme von Lipiden ausschließen, die eine Quelle für die Fettentartung von Leberzellen sind, wird der Körper anfangen, die Ablagerungen für seine eigenen Bedürfnisse zu nutzen - die Bildung von Hormonen, die Wiederherstellung von Zellmembranen und biochemische Reaktionen.

Die Ergänzung des Energiebedarfs hilft, Proteine ​​in einer Dosis von etwa 120 Gramm pro Tag zu erhalten. Zur Normalisierung der Mikroelektrolytzusammensetzung erfordert die Optimierung des Vitamingleichgewichts Haferflocken, Weizengrütze, Buchweizen und Hüttenkäse. Eine fraktionierte Ernährung (5-6 mal täglich) verringert die Belastung der Leberzellen.

Die Grundprinzipien der diätetischen Ernährung bei Leberhepatose

Gemäß Tabelle 5 enthält die Diät einige wichtige Grundsätze, die beachtet werden müssen:

  1. Fraktionalität (Portionalität): Die Nahrung wird in 5-6 Teile aufgeteilt, um die funktionelle Belastung der Leberzellen zu reduzieren und die "Hungeraktivität" der Hepatozyten auszuschließen.
  2. Für die Verdünnung von Toxinen im Blut müssen Sie täglich mindestens eineinhalb Liter Wasser verwenden. Frisch zubereitete Säfte, Kräutertees, Mineralwasser und Fruchtgetränke sind erlaubt;
  3. Überschüssiges Salz verursacht Schwellungen, erhöht die Gallendichte. Bei der Hepatose wird empfohlen, den Salzkonsum zu begrenzen - nicht mehr als zehn Gramm pro Tag;
  4. Alkohol für die Leber - Gift. Während der Behandlung sind alle Arten von Alkohol ausgeschlossen - Wodka, Wein, Bier;
  5. Um einen Proteinmangel wieder aufzufüllen, normalisieren Sie Stoffwechselprozesse. Die tägliche Proteinzufuhr beträgt mindestens 100 Gramm.
  6. Die Beseitigung von überschüssigem Kilogramm verringert die Belastung der Hepatozyten, was zu einer Verbesserung der Funktionalität des Organs führt.
  7. Die Temperatur von gekochtem Essen beträgt 20-60 Grad. Kalte und heiße Speisen reizen die Schleimhäute des Darms, wodurch der Verdauungsprozess gestört wird.
  8. Fettsäuren sind eine Quelle für Leberzelldystrophie. Daher müssen pflanzliche und tierische Fette in einer Konzentration von nicht mehr als 80 g pro Tag begrenzt werden.
  9. Ballaststoffe verbessern den Verdauungsprozess, da sie die Ausscheidung toxischer Verbindungen zusammen mit dem Kot verhindern. Salate mit Kohl, Karotten, natürlichen Äpfeln und Birnen sind die Grundlage für die Darmentgiftung.

Das Hauptmerkmal der Steatohepatitis-Therapie ist die Zubereitung von gedämpftem oder gedünstetem Geschirr. Leichte Gemüsesuppen werden mit Salzbeschränkung hergestellt. Fügen Sie in Milchgerichten Grieß, Reis und Buchweizen hinzu.

Behinderte Nahrungsmittel gegen Fetthepatose

Unnatürliche Inhaltsstoffe sind bei fettiger Degeneration verboten. Ausgenommen Gewürze, Konservierungsmittel, geräucherte Marinaden.

Was nicht mit alkoholfreier Steatohepatitis essen:

  • Koffeinhaltige Getränke;
  • Fleischsuppen;
  • Fetthaltiger Fisch, Fleisch (Rindfleisch, Schweinefleisch, Beluga, Störe);
  • Mayonnaise;
  • Mehlprodukte;
  • Margarine, pflanzliche Fette;
  • Würste, Würste;
  • Konserven;
  • Akute Reizstoffe (Knoblauch, Zwiebeln);
  • Geschmacksverstärker, Aromen;
  • Konzentrate;
  • Alkohol
  • Pasta;
  • Rettich;
  • Roter und schwarzer Kaviar;
  • Kuchen und Süßigkeiten;
  • Ketchup, Mayonnaise.

Um die Grundlagen der diätetischen Ernährung zu verstehen, sollte man mit den grundlegenden Funktionen der Leber vertraut sein - Entgiftung, Verdauung, Gallenausscheidung, Ablagerung, Synthese.

Die Behandlungstabelle Nummer 5 bei Leberdystrophie sollte die funktionellen Merkmale berücksichtigen und die Verschlimmerung von Sekundärerkrankungen ausschließen. Ernährungswissenschaftler haben ein optimales Menü entwickelt, das die morphologischen und pathogenetischen Grundlagen von dystrophischen und entzündlichen Erkrankungen berücksichtigt.

Fetthepatose - was darf man essen?

Verwenden Sie zur Wiederherstellung von Leberzellen mit nichtalkoholischer Steatohepatitis die folgenden Produkte:

  • Trockenes Brot;
  • Buchweizen, Hafergerichte;
  • Kartoffelpüree (keine Halbfabrikate);
  • Gedünstete Eier;
  • Vinaigrettes und Salate, mit Olivenöl gekleidet;
  • Seegarnele;
  • Magermilchprodukte;
  • Gebackene Birnen und Äpfel.

Eine Diät-Tabelle auf Basis dieser Zutaten wird auf besondere Weise zubereitet. Wir bieten den Lesern auf Empfehlung eines Ernährungswissenschaftlers einige Gerichte an:

  1. Gehackte Zucchini, grüne Erbsen, Blumenkohl werden in den Dampfer gegeben. Die Zutaten mischen, mit rohen Eiern gießen und dämpfen.
  2. Fügen Sie 300 ml Wasser, gehacktes Gemüse (100 Gramm) hinzu - Mais, bulgarischen Pfeffer, Erbsen. Bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren kochen. Die Gerichte sind fertig, nachdem sie einen matschigen Zustand erhalten haben.
  3. Nach dem Reinigen des Fisches und Entfernen aller unnötigen Organe muss das Fleisch in dünne Scheiben geschnitten werden. In einen Dampfgarer geben und nach dem Hinzufügen von Zitronensaft und Salz kochen. Um den Geschmack zu verbessern, kann die Zugabe von Petersilie und Auberginen empfohlen werden.
  4. Schneiden Sie die Leber in kleine Stücke, wischen Sie die Fragmente mit Basilikum ab. Karotten mahlen und auf den Boden einer breiten Schüssel legen, das Fleisch hinzufügen. Nach 1 Stunde Marinierung bei einer Temperatur von 180 Grad. Mit Kartoffelpüree verzehren.

Als dritter Gang darf Kefir, grüner Tee und Wildrosenwasser getrunken werden.

Die richtige Behandlung erfordert einen ständigen Wechsel der Speisen, um das optimale Gleichgewicht von Vitaminen und Mineralien zu erhalten. Die einzige Einschränkung ist der Ausschluss von Produkten, die bei Sekundärkrankheiten verboten sind - Diabetes, Bluthochdruck, Stoffwechselstörungen (Gicht).

Merkmale des Menüs für Fettdystrophie

Diät-Therapie für Lipid-Dystrophie beinhaltet keine signifikante Einschränkung des Fettanteils im Menü. Die Essenz des Menüs - Beseitigung überschüssiger Nährstoffe, die für Hepatozyten schädlich sind. Jede starke Einschränkung ist für den Körper anstrengend, was zu Komplikationen führt.

Wenn eine Person eine Leberhepatose hat, erfordert eine Diät, die auf den Prinzipien der Tabelle Nr. 5a basiert, eine Korrektur des Verhaltens. Sie müssen schlechte Gewohnheiten, Alkohol, nervöse Erfahrungen, psychischen Stress loswerden.

Das Menü soll das optimale Gleichgewicht zwischen "schlechtem" und "gutem" Cholesterin wiederherstellen. Das Überwiegen von ungesättigten Fettsäuren gegenüber gesättigten Analoga im Körper verhindert die Ansammlung von Lipiden in den Zellen und beseitigt die Bildung atherosklerotischer Plaques.

Das Menü für die Leber zielt auch auf die Aufrechterhaltung der optimalen Glykogenkonzentration ab. Die Verbindung ist eine Glukosequelle für die Körperzellen. Der Schlüssel zum optimalen Funktionieren von Hepatozyten ist die Normalisierung der Gallenfunktion. Die medikamentöse Behandlung mit Hepatoprotektoren hilft dabei, die Leberfunktionalität auszugleichen.

Jeder Patient sollte unabhängig bestimmen, welche Substanzen in einer zu hohen Menge zugeführt werden und was öfter gegessen werden sollte. Zwingende Beachtung des Gleichgewichts von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten, aber Sie müssen Fast Food und Convenience vermeiden.

Erst nach Berechnung des optimalen Energie- und Strukturgleichgewichts ist eine qualitativ hochwertige Behandlung der milden Fettdystrophie möglich. Um das Menü zu erstellen, müssen Sie den täglichen Kalorienbedarf berücksichtigen - 1200-1500 kcal (abhängig vom Gewicht).

  • Nicht mehr als 10 g salz;
  • Über 100 Gramm Proteine;
  • Wasser nicht mehr als 2 Liter;
  • Kohlenhydrate - etwa 300 Gramm;
  • Fett - 70 Gramm.

Gesunder Körper wird nur mit der richtigen Organisation der Ernährung sein. Es ist besser, ein wöchentliches Menü für die Vorernteprodukte zu erstellen

Liste der gängigen Rezepte:

    • Hühnchen mit Käse und Ananas wird gedämpft. Nehmen Sie 100 Gramm Käse, eine ähnliche Menge Ananas und 2 Hähnchenfilets. Schlagen Sie das Fleisch ab. Legen Sie Ananasscheiben zwischen die Stücke. In Folie einwickeln. Streuen Sie die Mischung mit kleinen Käsestücken. Die Pfanne in den Ofen stellen und 20 Minuten backen.
  • Auflauf mit gehacktem Hähnchen. Nehmen Sie 100 g gehacktes Hühnchen, fügen Sie 2 Eier, einige Esslöffel zerquetschte Zucchini und 2 Esslöffel Sauerrahm hinzu. Sie können in der Mikrowelle oder im Ofen backen.
  • Wenn Sie eine Verletzung der Gallensekretion vermuten, können Sie Bratäpfel essen. Zutaten - Kernäpfel, gehackte Erdnüsse und Walnüsse. Die Komponenten werden gemahlen, gemischt. Um Ernährungsmerkmale zu schaffen, können Sie Honig hinzufügen oder mit Zimt bestreuen. Sie müssen ein paar Minuten kochen.

Viele andere nützliche Rezepte wurden zur Behandlung der Fetthepatose erstellt. Bei Einhaltung der beschriebenen Merkmale wird ein Fortschreiten der Pathologie verhindert. Lebensmittel für Lebererkrankungen sorgfältig auswählen!

Fetthepatose

Fetthepatose (mit anderen Worten Fettabbau oder Fettleibigkeit der Leber) gehört zu der Gruppe der reversiblen, dystrophischen, chronischen Lebererkrankungen, die durch die Ansammlung einer großen Anzahl von Lipiden verursacht werden. Gegenwärtig wächst diese Krankheit aufgrund systematischer Verstöße gegen die Ernährung sowie durch unsachgemäße Lebensweise einer Person schnell an. Es ist möglich, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen, indem Faktoren identifiziert werden, die das Auftreten einer Fetthepatose beeinflussen. Veränderungen zum Besseren werden bei rechtzeitiger Behandlung nach einem Monat beobachtet.

Fettige Hepatose der Leber verursacht

Die Ursachen der Fetthepatose sind zahlreich, aber der übermäßige Alkoholkonsum und die Fettleibigkeit bleiben die Hauptursachen. Überraschenderweise kann eine vegane Diät zu Fettdystrophie führen. Der Grund ist eine Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels aufgrund eines Proteinmangels in der Ernährung. Die Verwirklichung der Zivilisation und ihre Vorteile haben die Lebensweise vieler Menschen verändert. Dies ist ein Autositz und ein Computerstuhl, ein gemütliches Heimsofa. Dieses Verhalten führte zu Flüssigkeitsstagnation und dem Auftreten von Fetthepatose. Die folgenden Gründe sind Übergewicht, metabolisches Syndrom, Überessen (Völlerei), Fasten, schneller Gewichtsverlust, vollständige parenterale (intravenöse) Ernährung, Überdosierung von Medikamenten, Medikamente, Toxine, industrielle Pestizide, Benzin, Bodenbakterium Bacillus cereus. Die Risikogruppe umfasst Personen mit Erkrankungen wie Hyperglykämie, Hyperurikämie, Hypertriglyceridämie, Hepatitis (Steatohepatitis), Hypertonie und niedrigen Lipoproteinen. Die Weber-Christian-Krankheit, das Ray-Syndrom, die Konovalov-Wilson-Krankheit, die Wolman-Krankheit, Anastamosen, Gastritis, Divertikel, humane Papillomaviren und ein Alpha-1-Antitrypsin-Mangel sind Faktoren für die Entstehung der Fettleberhepatose. Die Grundlage der Pathogenese der Fetthepatose liegt in der Verletzung des Fettstoffwechsels. Der Grund liegt in der Insulinresistenz und erhöht dadurch den Transport von Fettsäuren in die Leber. Gleichzeitig ist die Rezeptorhemmung am Auftreten von Fetthepatose beteiligt. Toxine, Alkohol und Medikamente können zelluläre Mitochondrien schädigen, was zur Verwendung von Fettsäuren führt

Der Grad der Fetthepatose

Es gibt vier Stufen der Fetthepatose. Bei null Grad greifen kleine Tropfen Fett einzelne Gruppen von Leberzellen an. Im I. Grad wird mäßig ausgeprägte, sowie eine großflächige Adipositas von Leberzellen beobachtet. Bei dem Grad II der Fetthepatose der Leber liegt eine intrazelluläre Adipositas mit kleinem Tropfen, mittlerem Tropfen und großem Tropfen vor. Bei dem Grad III der Fetthepatose der Leber werden diffuse Adipositas mit großen Tröpfchen bei extrazellulärer Adipositas sowie die Bildung von Fettzysten beobachtet.

Symptome einer Fetthepatose

Diese Krankheit hat ein asymptomatisches Merkmal und wird zuverlässig durch Ultraschall bestimmt. Leberenzymwerte (ALT, AST) können in 50% der Fälle ständig schwanken und ansteigen, was zu Schwierigkeiten bei der Diagnose der Krankheit führt. Ein länger andauernder Entzündungsprozess in der Leber kann zu einer neuen Erkrankung der Leberzirrhose oder eines hepatozellulären Karzinoms (Leberkrebs) führen.

Bei schweren Symptomen der Fetthepatose spürt der Patient Schweregefühl sowie Unbehagen im rechten Hypochondrium. Die Leber kann mäßig von unter dem Rippenbogen auf 5 cm ansteigen, und eine Ultraschalluntersuchung zeigt die geklärte Leber mit erhöhter Echogenität. Bei der Durchführung von Doppler-Leber wurde eine Abnahme des Blutflusses festgestellt. Die Computertomographie kann eine geringere Dichte als die der Milz aufweisen. Symptome einer fortschreitenden Erkrankung sind Übelkeit, Schmerzen im epigastrischen Bereich, schmerzhafte Dumpfheit im rechten Hypochondrium, Blähungserscheinungen

Behandlung der Fetthepatose

Die Behandlung der Leberfetthepatose wird auf die Beseitigung der Faktoren reduziert, die die Fettentartung der Leber verursachen, einschließlich der Korrektur des Stoffwechsels, der Entgiftung und der Wiederherstellung der Leber. Parallel zu den Drogen spielt der Lebensstil des Kranken sowie die Korrektur seines Essverhaltens eine wichtige Rolle.

Die medikamentöse Behandlung der Fetthepatose umfasst membranstabilisierende und antioxidative Medikamente, die in drei Gruppen unterteilt sind:

- Die erste Gruppe enthält essentielle Phospholipide. Ihre Aufgabe ist es, Hepatozyten zu schützen. Dazu gehören Essentiale forte, Phosphogliv, Esssliver Forte, Berlition

- Die zweite Gruppe enthält Sulfaminosäuren. Dies ist Methionin, Taurin, Ademetionin

- Die dritte Gruppe umfasst pflanzliche Rohstoffe. Dazu gehören Liv, Carsil

Berlition wird in einer Dosis von bis zu 300 mg (1 Tab.) Zweimal täglich für bis zu 2 Monate verschrieben. Bei starker Dynamik wird Berlition in zwei Wochen bis zu 600 mg intravenös verabreicht, gefolgt von einem Wechsel von 300 bis 600 mg täglich in Pillen.

Essentiale wird dreimal täglich bis zu 2 Kapseln (600 mg) verordnet. Die Behandlungsdauer beträgt bis zu 3 Monate. Senken Sie die Dosierung 3-mal täglich auf 1 Kapsel.

Ein wirksames Mittel zur Membranstabilisierung ist Artischocke - Hofitol. Übertragen Sie vor den Mahlzeiten (3-mal täglich) drei Tabletten im Verlauf von 3 Wochen.

Von besonderer Bedeutung bei der Behandlung der Fetthepatose Taurin. Drogen mit seinem Inhalt ist Dibikor, Taufon. Die Medikamente sind wertvoll, weil sie verschiedene Mechanismen haben: Membranstabilisierung und Antioxidans.

Das Antioxidans Vitamin E, Vitamin C, Selen ist nützlich, jedoch in geringen Mengen. Niacin, Ribovlavin hilft bei der Leberentgiftung

Volksbehandlung der Fetthepatose

Sie können auf die Behandlung von Kräutern Kurkuma (Kurkuma), Kurkuma (Kurkuma) zurückgreifen. Die Ingwerfamilie hat eine antioxidative Wirkung, die den Zuckerspiegel senkt. Erhältlich in Form des Medikaments Holagol. Geben Sie 10 Tropfen vor einer Mahlzeit (auf ein Stück Zucker) dreimal täglich über einen Zeitraum von 6 Wochen zu.

Mariendistel (Mariendistel) ist wirksam. Erhältlich in Form von Mariendistelöl und der Droge Gepabene. Das Medikament wird dreimal täglich in einer Kapsel verschrieben. Bei Schmerzen wird die Dosis auf 4 Kapseln erhöht.

Geschweifte Sauerampfer vermindern die Fettmenge in der Leber. Bereiten Sie eine Abkochung zu und nehmen Sie einen Esslöffel zu den Hauptmahlzeiten

Prävention der Fetthepatose

Prävention umfasst den richtigen Lebensstil, Hyperdynamik (Muskelaktivität), täglich gutes Training von 30 Minuten, Gehen, Treppensteigen, Überwachung der Nahrungsaufnahme und Vermeidung von Überessen. Es wird empfohlen, das Gewicht auf 500 Gramm pro Woche zu reduzieren

Diät für fette Hepatose

Den Patienten wird empfohlen, sich an spezielle Diäten zu halten, die vom sowjetischen Ernährungswissenschaftler M.I. Pevznerom. Dazu gehören Diät Nummer 5, Tabellennummer 5 und Diät Nummer 5a sowie Diät Nummer 8, Tabellennummer 8. Diese Diäten zielen darauf ab, die Verschlimmerung der Krankheit zu beseitigen und die Heilung abzuschließen. Die Diät sollte Hüttenkäse, Buchweizen, Haferflocken, Weizengrütze, Naturreis, Gemüse, Artischocken, Obst, Fisch und Meeresfrüchte umfassen. Produkte vorzugsweise gedämpft, gebacken oder gekocht. Die pro Tag verbrauchte Flüssigkeit sollte zwei Liter erreichen. Der Konsum von fetthaltigen Milchprodukten, Zucker, süßen Limonaden, Fetten, weißem Gebäck, Frühstücksfrüchten, Margarine und Marmelade ist zu begrenzen. Alkohol sollte jedoch vollständig entfernt oder mindestens mit Wasser abgewaschen werden. Versuchen Sie, Ballaststoffe zu essen, die reich an Kleie sind, aus grobem Mehl hergestelltem Brot.

Beginnen Sie nicht mit Ihrer Krankheit, bemühen Sie sich, und die fette Hepatose wird sich definitiv zurückziehen. Denken Sie jedoch daran, dass alles wieder an seinen Platz zurückkehrt, wenn Sie Ihren normalen Lebensstil wieder aufnehmen. Es sei darauf hingewiesen, dass diese Krankheit durch das Verschulden der Person selbst auftritt. Diese Krankheit erschien aufgrund der "Errungenschaft der Zivilisation". Dies sind farbgebende, Aroma-E-Zusatzstoffe. Seien Sie vorsichtig bei der Auswahl von Produkten und bevorzugen Sie natürlich. Bei jedem Schritt werden wir durch Backen, Süßigkeiten, raffinierte Kohlenhydrate verführt und als Folge davon kommt es im Körper zu einer Stoffwechselstörung sowie zu damit verbundenen Erkrankungen. Alkoholpropaganda, Getränke wie Coca-Cola, zerstören die Leber und verursachen Drogensucht. Drogenhepatose kann sowohl schlanke als auch sportliche Menschen überwinden. Alles wegen des Einsatzes medizinischer, synthetischer Drogen, die die Leber vergiften. Tetracyclin-Antibiotika und Hormonarzneimittel sind besonders gefährlich. Beim Kochen von Gerichten ist es wichtig, die Gerichte zu berücksichtigen, in denen wir kochen. Es ist besser, Teflon, Mikrowellen und Aluminiumbesteck abzulehnen.

Diät für fette Leberhepatose

Beschreibung ab 09.11.2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung in 3-6 Monaten
  • Dauer: 3-6 Monate
  • Kosten der Produkte: 1500-1600 Rubel. in der Woche

Allgemeine Regeln

Fetthepatose (Lebersteatose, Steatohepatose) ist eine chronische Lebererkrankung, die durch histopathologische Veränderungen des Lebergewebes als Ansammlung von Fett, hauptsächlich Triglyceriden, in Hepatozyten, die manchmal in eine Entzündung der Leber (Steatohepatitis) übergehen, und die Entwicklung einer Fibrose (Steatofibrose) gekennzeichnet ist. Derzeit wird die Fetthepatose der alkoholischen und nichtalkoholischen Genese unterschieden.

Die Hauptrolle bei der Entwicklung der Fetthepatose vor dem Hintergrund des Alkoholkonsums spielt das toxische Produkt des Ethanol-Metabolismus - Acetaldehyd -, das die Aktivität von Enzymen, die Fettsäuren in die Mitochondrien transportieren, reduziert, was zu einer Störung des Fettstoffwechsels und einer anschließenden Anhäufung von Triglyceriden in Leberzellen führt. Die meisten Alkoholstörungen stehen bei der Entwicklung der alkoholbedingten Alkoholstörungen im Zusammenhang mit alkoholbedingten Alkoholstörungen (Kombinationen von verschiedenen metabolischen Risikofaktoren (Abdominale Adipositas, Hyperglykämie, Hypercholesterinämie, arterielle Hypertonie, Typ-2-Diabetes mellitus), virale Hepatitis, Einnahme bestimmter Medikamente (Glucocorticosteroids, Methotrexat, Tetraine). und andere), schneller Gewichtsverlust / Fasten.

Aufgrund des hohen Risikos für die Entwicklung einer Fibrose und Leberzirrhose, unabhängig von der Schwere der Erkrankung, benötigen alle Patienten mit Fetthepatose eine Behandlung und ein Follow-up. Es existiert jedoch kein standardisierter therapeutischer Ansatz für das Management solcher Patienten sowie ein klares Verständnis für die Behandlung der Leberfetthepatose.

Ernährungsbehandlung (Diät mit Einschränkung der verdaulichen Kohlenhydrate und Fette tierischen Ursprungs) in Kombination mit einer Änderung des Lebensstils (erhöhte körperliche Aktivität, Normalisierung des Körpergewichts, Abkehr von schlechten Alkoholgewohnheiten / Rauchen) vor dem Hintergrund der hepatoprotektiven Therapie - Verabreichung von Antioxidantien und Hepatoprotektoren (Vitamin E (Ursodesoxycholsäure, Silibinin, Betain, a-Liponsäure) ermöglicht ein positives Ergebnis. In unkomplizierten Fällen mit normalen biochemischen Testindizes und bekannter Ätiologie der Erkrankung wird in der Regel nach 4 bis 6 Monaten eine Rückbildung der Fettentartung der Leber beobachtet.

Die therapeutische Ernährung bei Patienten mit übergewichtiger / fettleibiger Fetthepatose der Leber sollte vor allem auf eine Normalisierung abzielen. Dazu wird eine kalorienarme Diät mit einer individuellen Auswahl des Energiewerts der Diät nach Alter, Körpergewicht, körperlicher Aktivität und Geschlecht vorgeschrieben. Zu diesem Zweck werden spezielle Formeln zur Berechnung der zur Aufrechterhaltung des Basismetabolismus erforderlichen Kalorien verwendet, die mit dem Bewegungskoeffizienten multipliziert werden, der dem Kalorienwert der täglichen Ernährung entspricht. Von diesem berechneten Wert werden 500–700 kcal für den Gewichtsverlust abgezogen.

Gleichzeitig sollte die minimale tägliche Ernährung jedoch nicht weniger als 1500 kcal / für Männer und 1200 kcal für Frauen betragen. Die Patienten sollten vor Versuchen eines schnellen Gewichtsverlusts gewarnt werden, da ein schneller Gewichtsverlust während eines Entzündungsprozesses zur Entwicklung einer „akuten“ Steatohepatitis mit Fibrose führen kann, da die Aufnahme von freien Fettsäuren in die Leber vor dem Hintergrund einer relativ niedrigen peripheren Lipolyse zunimmt.

Die Benchmarks für eine sichere / effektive Gewichtsabnahme sind: 1500 g / Woche für Erwachsene und 500 g für Kinder. Patienten mit schwerer Adipositas (Übergewicht um mehr als 20% der Norm) erhalten die Pevzner's Medical Diet No. 8. Die Korrelation der Gewichtsabnahme um 5-10% mit der Rückbildung der Fettleberhepatose wurde zuverlässig bestätigt. Diät für Fetthepatose bietet:

  • Die Beschränkung der Fettaufnahme auf 30% der gesamten Kalorienaufnahme.
  • Das Verhältnis von mehrfach ungesättigten / gesättigten Fettsäuren in der Nahrung sollte mehr als 1 betragen. Dies wird mit Ausnahme von festem tierischem Fett, Butter, fettem Fleisch und einer Zunahme von Lebensmitteln, die mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten (Meeresfrüchte, pflanzliches unraffiniertes Öl, Nüsse, Meer- / Flussfisch, diätetisches Fleisch), erreicht. Vögel, Oliven);
  • Verringerung des Verbrauchs von Lebensmitteln, die große Mengen an Cholesterin enthalten (nicht mehr als 300 mg / Tag). Zu diesem Zweck werden Innereien (Leber, Nieren), Eigelb, Roter Kaviar, fetthaltiges Fleisch, Milchprodukte und geräucherte Produkte von der Ernährung ausgeschlossen.
  • Der Ausschluss solcher Methoden der kulinarischen Verarbeitung von Lebensmitteln, wie Braten, Frittieren.
  • Bereicherung der Ernährung mit Vitaminen und Präbiotika (Gemüse / Obst, Artischocken, Topinambur, Lauch).
  • Bei Patienten mit Diabetes mellitus und eingeschränkter Glukosetoleranz werden einfache Kohlenhydrate von der Diät ausgeschlossen und auf komplexe beschränkt, was den Stoffwechsel verbessert.

Die Behandlung der Fetthepatose mit alkoholischer Ätiologie erfordert einen zusätzlichen Termin zur Basistherapie der wasserlöslichen Vitamine PP, B1, B6, C, B2, B12, die parenteral in therapeutischen Standarddosen für zwei Wochen verabreicht werden.

Die Ernährung von Patienten mit normalem Körpergewicht sollte auf der therapeutischen Tabelle Nr. 5 und ihren Varianten beruhen, die für die Entlastung des Fett- / Cholesterin-Stoffwechsels und die Darmstimulation sorgen. Die Diät enthält 100 g Proteine, 400 g Kohlenhydrate, und der Fettgehalt wird auf 75 bis 80 g (meistens feuerfest) reduziert.

Ausnahmen sind Lebensmittel, die reich an Purinen, Cholesterin, stickstoffhaltigen Extrakten, ätherischen Ölen, Oxalsäure und Nebenprodukten der Fettoxidation sind, die beim Braten / Frittieren entstehen.

In der Ernährung enthält der Gehalt an Pektinen, lipotropen Substanzen, Ballaststoffen, freien Flüssigkeiten. Zubereitungsmethoden - Kochen, Backen, Schmoren. Ausgenommen sind fetthaltiges Fleisch / Fisch, geräuchertes Fleisch, Konserven, Wurstwaren, Brühen, Hülsenfrüchte und Gemüse mit ätherischen Ölen in großen Mengen - alle Arten von Rettich / Rettich, roher Knoblauch und Zwiebeln, scharfe Gewürze, Pickles, Gewürze und Saucen, Essig fetthaltige Milch / Sahne, Kuchen, Torten, Muffins.

Zusätzlich zu den zugelassenen Produkten müssen Produkte zur Verbesserung der Leberfunktion in die Ernährung aufgenommen werden:

  • Artischocke - reduziert den Cholesterinspiegel / normalisiert den Gallenfluss.
  • Blattgemüse, Gemüse und Obst. Besonders nützlich Kürbis und Gerichte auf dieser Basis, Kürbissaft. Es zieht gut ein und entlastet die Leber.
  • Gemüse (Karotten, Rüben, Gemüsepaprika) sind reich an Beta-Carotin, aus dem Vitamin A hergestellt wird.
  • Kohl verbessert die Leberentgiftungsfunktion.
  • Früchte (Hagebutte, Schwarze Johannisbeere, Zitrusfrüchte) - enthalten große Mengen an Antioxidantien, die Oxidationsprozesse und Zellschäden stoppen.
  • Getreide (Haferflocken / Buchweizen) enthalten die Vitamine B und PP, die für die Leberfunktion wichtig sind.
  • Kaltgepresste pflanzliche öle, nüsse. Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren, die die Zellmembranen vor dem Tod schützen, sind in großen Mengen enthalten.
  • Getrocknete Früchte, insbesondere getrocknete Aprikosen, enthalten Kalium und Magnesium.
  • Fettarme Milchprodukte (Naturjoghurt, Kefir, Acidophilus, Ryazhenka). Sie normalisieren die Darmbiozenose und Hüttenkäse ist reich an lipotropen Substanzen.
  • Honig - hilft bei der Wiederherstellung von Hepatozyten und aktiviert die Galleproduktion.
  • Freie Flüssigkeit in einer Menge von mindestens 1,5-2 Litern pro Tag, aus der Giftstoffe entfernt werden. Sie verbessern die Entgiftungsfähigkeit der Leber und die Prozesse der Selbstreinigung, die Zugabe von Zitrusfruchtsaft zum Wasser.

Zulässige Produkte

Diät für Hepatose der Leber sorgt für die Aufnahme in die Diät:

  • Gemüsebrühen und Suppen auf der Basis von Getreide, Nudeln, Gemüse.
  • Fettarme Sorten von rotem Fleisch (Rind / Kalb) Fleisch von Kaninchen, Hühnern, Puten. Fleisch sollte vorgekocht werden, danach sollte gekocht werden.
  • Gestern / Trockenweizenbrot bis 500 g pro Tag. Mit guter Portabilität - Roggenbrot, fettarme Kekse, trockener Keks.
  • Fisch- und fettarme Fischarten, gebacken mit Gemüse.
  • Kruppe in Form von Aufläufen, Brei.
  • Fermentierte Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt: Joghurt, Kefir, Bifidum-Kefir, Acidophilus und fettarmer Hüttenkäse.
  • Milch / Sauerrahm nur als Zusatz in Fertiggerichten.
  • Hühnereier in Form von Dampfomelett / weich gekocht.
  • Frisches, gebackenes und gedünstetes Gemüse in Form von Salaten mit Zusatz von Pflanzenöl, Kartoffelpüree und hausgemachtem Kürbiskaviar. Von Gewürzen - Gartengrüns, Kümmel, Lorbeerblatt.
  • Sauermilch und Gemüsesaucen.
  • Keine sauren Früchte / Beeren im frischen und verarbeiteten Look (Küsse, Kompotte, Mousses).
  • Marmelade, Honig, Karamell, Marshmallows, Marmeladen, Toffee. Zucker wird teilweise durch Xylit ersetzt.
  • Butter / Pflanzenöl wird nur in Fertiggerichten zugesetzt, die Wärmebehandlung ist ausgeschlossen.
  • Tafelwasser ohne Gas, Dosenaufguss, schwacher Tee, Gemüsesäfte, Sud aus Weizenkleie, Kaffee mit Milch (schwach).

Diät für fette Hepatose

Lassen Sie uns die Frage nach dem Grund verstehen, warum bei der Behandlung der Fetthepatose die Ernährung so wichtig ist? Um zu verstehen, wie wichtig eine Diät bei Fettleber ist, muss man verstehen, was Fettleber selbst ist. Betrachten Sie einen anderen Aspekt - ist es sogar möglich, sich von der Leberfetthepatose zu erholen, nicht nach einer Diät.

Fetthepatose ist eine Erkrankung der Leber, sie wird auch als Fettdystrophie bezeichnet. Leberzellen sind von überschüssigem Fett betroffen, die Durchblutung des Lebergewebes verlangsamt sich und führt zu Nekrose. Lebergewebe wird durch Bindegewebe ersetzt. Fetthepatose führt zu Leberzirrhose und sogar Krebs. Ärzte identifizieren einige Ursachen der Fetthepatose:

  • Power Häufiger Konsum schwerer fetthaltiger Lebensmittel. Das ist der Hauptgrund.
  • Liebe zum Alkohol;
  • Antibiotika über einen langen Zeitraum einnehmen, Medikamente mit hoher Toxizität einnehmen;
  • Verschiedene Stoffwechselstörungen, Pathologien der inneren Organe, endokrine Störungen im Körper.

Ärzte behaupten, dass Erfolg ohne strikte Einhaltung der Diät bei der Behandlung der Fetthepatose nicht erreicht wird. Diät für Hepatose der Leber - ein Muss, wenn nicht ein grundlegendes Element der Behandlung.

Behandlung der Leberfetthepatose-Diät

In der Regel verschreiben alle von Patienten mit einer solchen Diagnose behandelten Ärzte neben Medikamenten die Behandlung der Fettleberhepatose mit einer Diät. Die vom Arzt verordnete Diät verfolgt unmittelbar mehrere Ziele. Dies ist vor allem die vollständige Wiederherstellung der Leberfunktionen, die den Fettstoffwechsel normalisiert und den Cholesterinspiegel senkt. Zweitens sollte die Diät den Körper mit einem solchen Glykogenspiegel versorgen, der Glukose in den erforderlichen Mengen liefert. Drittens die Angleichung des Bildungsniveaus der Galle. Galle ist dafür bekannt, Giftstoffe im Körper zu neutralisieren. Die Behandlung der Fettleberhepatose mit einer Diät besteht in einer signifikanten Einschränkung der täglichen Ernährung kranker tierischer Fette - nicht mehr als 70 Gramm. Es wird empfohlen, 100-120 Gramm Protein pro Tag zu sich zu nehmen. Der Rest der Nahrung sollte mit lipotropen Faktoren angereichert sein und kein Purin und Cholesterin enthalten. Es ist notwendig, in kleinen Portionen zu essen und kleine Pausen zwischen den Mahlzeiten zu beobachten. Durchschnittlich fünf Mahlzeiten pro Tag. Nahrungsmittel mit wenig Salz und Zucker, reich an Ballaststoffen und Pektin, eine ausreichende Menge an Kohlenhydraten. Bei der Behandlung einer Fetthepatitis mit einer Diät auf die Menge an Flüssigkeit muss besonders geachtet werden. Mindestens zwei Liter Wasser pro Tag sollten von einem Patienten mit Fetthepatose getrunken werden.

Was ist die Diät für fette Hepatose?

Die Diät gegen Fetthepatose ist eine Kombination aus drei Faktoren - der Verwendung nur zugelassener Lebensmittel, der Zubereitungsmethode und der Anzahl der Mahlzeiten. Wenn wir uns mit zulässigen Produkten befasst haben, schauen wir uns genauer an, wie wir sie richtig vorbereiten. Jetzt kochen wir nur, dampfen und backen. Ein Patient mit Fetthepatose darf auf keinen Fall gebratenes und geräuchertes Essen essen. Am Tag von fünf Mahlzeiten in kleinen Portionen, vorzugsweise warm, aber nicht kalt. Und genug Flüssigkeit. Die Kombination all dieser Faktoren ist der Schlüssel für eine schnelle Genesung bei Patienten mit Fetthepatose.

Diät Nummer 5 mit Fetthepatose

Die berühmte Diät Nr. 5 für Fetthepatose wurde vom bekannten sowjetischen Diätetiker Manuil Pevzner entwickelt, der sein Leben der Erforschung der Auswirkungen von Diäten bei bestimmten Krankheiten widmete. Insgesamt entwickelte er fünfzehn Diäten, aber wir interessieren uns für die Behandlung der Fetthepatose, nämlich die Diät Nr. 5. Die Diät Nummer 5 bei Fetthepatose ist übrigens sehr effektiv zum Abnehmen.

Wenn Sie der Diät Nummer 5 folgen, gehen Sie unbemerkt auf fünf Pfund. Die Vorteile der fünften Diät sind unbestreitbar und daher für die Behandlung von Patienten seit Anfang des letzten Jahrhunderts relevant. Es dürfen keine Produkte verwendet werden, bei denen eine erhebliche Menge an Extraktionsmitteln und ätherischen Ölen vorhanden ist, die für die erhöhte Sekretion des Magens und der Bauchspeicheldrüse verantwortlich sind. Der Ausschluss von gebratenen Lebensmitteln von der Speisekarte ist darauf zurückzuführen, dass sie feuerfeste Fette und viel Cholesterin enthalten.

Die Grundsätze der Diät Nr. 5 beinhalten die Ausgewogenheit der Produkte. Das ungefähre Verhältnis von Proteinen / Fetten / Kohlenhydraten beträgt 110 g / 80 g / 300 g. Salz wird empfohlen, pro Tag nicht mehr als 8-10 Gramm zu verwenden. Und die erforderliche Flüssigkeitsmenge beträgt mindestens eineinhalb bis zwei Liter pro Tag (je mehr der Patient wiegt, desto mehr Flüssigkeit benötigt er). Fünf bis sieben Mahlzeiten pro Tag sind die Norm für Diät Nr. 5. Und wir haben bereits über die Methode des Kochens gesprochen - Dampfgaren, Kochen oder Backen. Die fraktionierte Ernährung "beschleunigt" den Stoffwechsel. Es lindert übermäßigen Hunger - und anschließendes Überessen und Angstzustände. Die Menge an Zucker und Salz muss stark reduziert werden. Wer müde ist, kann Kräutertees, natürliche Fruchtgetränke und Abkochungen trinken.

Fetthepatosis-Diätmenü

Das Diät-Menü für Fetthepatose kann aus Suppen, Fleisch und Fisch mit einer leichten Beilage, Eiern und Müsli zum Frühstück, Milchprodukten zum Mittagessen hergestellt werden. Betrachten Sie das Diätmenü für Fetthepatose im Detail:

  • Suppen - alle Gemüsesuppen, möglicherweise mit Zusatz von Getreide. Milchsuppen sind erlaubt - mit Reis und Nudeln.
  • Fleisch Wir haben bereits gesagt, dass Fleisch hauptsächlich fettarm ist. Knorpel, Filme und Sehnen entfernen. Von Innereien nur Sprache.
  • Vogel Wenn Sie Hähnchen oder Truthahn kochen, entfernen Sie Haut und Fett.
  • Fisch Über die erlaubten Fischarten haben wir bereits geschrieben. Wir fügen hinzu, dass mazerierter Hering und schwarzer Kaviar erlaubt sind.
  • Eier Das Eigelb in einem ganzen Ei darf nur einmal am Tag sein. Wenn Sie beim Kochen jedoch nur Proteine ​​verwenden, keine Einschränkungen.
  • Brot und Backen BROT NICHT FRISCH. Einfach gesagt, gestern. Es ist wünschenswert aus Weizen oder Roggen. Und das Wort „Backen“ für einen Patienten mit Hepatose der Leber lautet Cracker, Trockenkekse und Kekse wie Kekse.
  • Milchprodukte. Erlaubt sind alle fettarmen Milchprodukte sowie frischer Hüttenkäse und Gerichte davon.
  • Getreide. In Form von Puddings, Porridges oder als Suppen zubereiteten Suppen. Es gibt Müslipudding.
  • Pasta In begrenzten Mengen nur aus Hartweizen.
  • Obst und Süßigkeiten. Irgendwelche Früchte Bratäpfel mit einer begrenzten Menge Zimt, Birne. Obstsalate. Eine begrenzte Menge Honig und Zucker, etwas Marmelade oder Eibisch.
  • Gewürze Eine Mischung aus italienischen Kräutern, Lorbeer, Petersilie und Dill. Beschränken Sie sich auf Zimt, Nelken und Vanille.
  • Getränke Tee und Kaffee sind akzeptabel schwach, empfohlene Abkochungen (Hagebutten), Gemüse- und Fruchtsäfte (erste Extraktion). Kompotte, Kräutertees, Karpatentee (Kräuter, getrocknete Waldbeeren).
  • Ohne Behandlung Öl - als Dressing für den Salat oder als Brei für ein Sandwich. Nur Dampfomeletts.

Diätrezepte für fette Hepatose

Wir werden ungefähr Rezepte für Fetthepatose skizzieren - so dass sie lecker und nicht schädlich ist. Gemüsesuppen, ohne zu braten. Gemüsesuppe aus gefrorenem Gemüse darf gekocht werden. Übrigens kann dasselbe gefrorene Gemüse als Beilage verwendet werden. In den Diätrezepten für die Fetthepatose schließen wir fetthaltige Lebensmittel aus, und es ist sehr wichtig zu lernen, wie man leckeres Fleisch backt, Dampffisch mit Petersilie und Zitrone zubereitet. Dann wird das anfängliche Unbehagen durch den Mangel an bekanntem Essen bald vergehen. Die Leichtigkeit des Magens und die Klarheit des Denkens sowie das Leben ohne Schmerzen werden Ihre Belohnung sein.

Neben Gemüsesuppen (Suppe, Kohlsuppe, Suppe mit Grütze, Suppe mit Croutons) sind Milchsuppen erlaubt (eine kleine Menge Reis oder Hartweizen wird gekocht. Mit magerer Milch gegossen, unter Zugabe einer Mindestmenge Zucker und Salz zum Kochen gebracht).

Um den ersten Gerichten einen Geschmack zu verleihen, werden getrocknete Kräutermischungen verwendet. Was kann als Beilage verwendet werden? Kartoffelpüree (mit Zusatz von grünen Erbsen, wie Jamie Oliver oder Blumenkohl) mit etwas Butter. Gekochte Kreuzblütler, gekocht in leicht gesalzenem Wasser. Gekochter Kohl (Rosenkohl, Brokkoli oder Buntkäse) kann dann gebacken, mit magerer Sahne gefüllt und auf eine kleine Menge Käse eingerieben werden. Verschiedene Cerealien, Reis mit Gemüse - auch eine tolle Beilage. Diejenigen, die bereit sind, auf die üblichen Fleischkombinationen zu verzichten - als Beilage können Sie eine neue Diätkombination anbieten: Fleisch und Salat. Ohne Beilage Zum Frühstück: Müsli, Dampfomelettes (Sie können mit Gemüse), fettarmer Joghurt, Obst, schwacher Tee und Kaffee.

Kaufen Sie keine Fertiggerichte und lagern Sie Lebensmittel ein, entdecken Sie die Freude an frisch zubereiteten Speisen. Zunächst ist es nicht einfach - aber so sieht es aus. Der Prozess des Kochens, das richtige Rezept zu finden, ist Kreativität. Und jetzt spezielle Diätrezepte für Fetthepatose:

  • Reis mit Gemüse. In den Wok oder die Pfanne mit hohem Boden den gewaschenen Reis geben, 1/3 mit Wasser einfüllen, etwas Salz hinzufügen und einen halben Esslöffel Pflanzenöl hinzufügen. Wenn der Reis zur Hälfte gekocht ist, geben Sie die Hälfte der Packung gefrorenes Gemüse (Mais, grüne Erbsen, Pfeffer, Karotten, grüne Bohnen) dazu. Reisgebrauch krümelig oder wild.
  • Omelett mit Gemüse. In der Sommer-Herbst-Periode, wenn es viel Gemüse gibt - stellen Sie sich einfach eine Mischung aus frischem Gemüse zusammen. Zum Beispiel, Zucchini, Blumenkohl, Paprika, grüne Erbsen, 10 Minuten kochen. Sie füllen mit einem ganzen Ei, Sie können zusätzlich einige Proteine ​​hinzufügen, ohne Eigelb. Schneebesen, ein bisschen Salz. Gießen Sie die resultierende Masse. im paket. Das Paket wird gebunden und mit kochendem Wasser in den Topf geschickt. In fünf Minuten haben Sie zum Frühstück ein zartes Ei-Gemüse-Auflauf.
  • Gebackenes Fleisch. Fettarme Schweinefleisch- oder Rindfleischmasse mit einer Mischung aus italienischen Kräutern - Oregano, Basilikum, Rosmarin. Im Kühlschrank für einen Tag liegen lassen. Salz, eingewickelt in Folie, innen kann man ein kleines Lorbeerblatt, Karottenstücke, einsetzen. Wir backen Fleisch im Ofen mit einer Geschwindigkeit von 1 Stunde pro 1 Kilogramm. Fleisch kann in einem verschlossenen Behälter gebacken werden und mit Gemüse in Scheiben geschnitten werden - Kartoffeln, Auberginen, Zucchini, Karotten. Es ist in Sauerrahmsoße aus fettarmer Sahne und Gewürzen (Dill, Petersilie, Oregano, Rosmarin) möglich.
  • Dampf Fisch Fischscheiben in einen Wasserbad geben, etwas salzen, Zitrone übergießen und Petersilie hinzufügen. Einfaches und sehr leckeres Gericht.

Die Hauptsache - alle Anweisungen des Arztes zu befolgen und nicht aufzugeben. Leeren Sie Ihre Diät mit Fetthepatose. Es ist sehr lecker, hilft Ihnen, verbessert Ihr Aussehen und ermöglicht es Ihnen, sich von einem Paar zu trennen - ein zusätzliches Kilogramm. Eine schnelle Genesung!

Was kann man mit Fetthepatose essen?

Wir geben eine Liste der Produkte, die während der Behandlung der Fetthepatose empfohlen werden. Bei Fetthepatose können Sie also essen - von Eiweißnahrung sind dies magere Fleischsorten: Truthahn, Kaninchen, Rindfleisch, magere Teile von Schweinefleisch. Ernährungswissenschaftler empfehlen, Geflügelfarmen nicht zu essen. Fischarme mit geringem Fettgehalt - Seehecht, Dorsch, Wolfsbarsch, Dorade, Seehecht, Seelachs. Vollkornbrot mit Zusatz von Kleie.

Mit Fetthepatose können Sie keine Ausnahmen von Gemüse machen, Sie können jedes Gemüse essen. Obst - alle. Grütze - Haferflocken, Buchweizen. Fettarme Milchprodukte. Grüne, Salat, Rhabarber. Eier und Meeresfrüchte sind ebenfalls erlaubt. Eine kleine Menge Trockenfrüchte ist erlaubt. Gemüse und Butter, nicht wärmebehandelt bis 45 Gramm pro Tag.

Was kann man bei Fetthepatose nicht essen?

Bei der Behandlung der Leberfetthepatose zielt die Ernährung in erster Linie auf die Wiederherstellung der Zellen und Funktionen der Leber ab. Deshalb ist die Ernährung extrem leicht und schonend. Lesen Sie sorgfältig die Liste, was in keinem Fall bei der Behandlung von Leberhepatosen gegessen werden sollte. Sofort und ohne Bedauern schließen wir Alkohol aus. Es zerstört, wie bereits erwähnt, die Leber und den überproportionalen Konsum alkoholischer Getränke und ist die Ursache für das Auftreten einer Fetthepatose der Leber. Leider muss auf starken Kaffee und Kakao verzichtet werden. Starke Fleischbrühen werden ebenfalls gelöscht.

Für einen Patienten mit Fettleber ist der beste Freund eine leichte Gemüsesuppe. Bei der Fetthepatose kann kein Fettfleisch konsumiert werden - Fettfleisch, Schweinefleisch und Lammfleisch können nicht mit normalen Lebensmitteln gekauft und gekocht werden. Fetthaltige Fischsorten sind auch von der Ernährung eines Patienten mit Fetthepatose ausgeschlossen - Störe, Wels, Beluga, Lachs. Ein Patient mit Fetthepatose sollte Weißbrot, süße Brötchen, Backen, Pfannkuchen, Pfannkuchen und Kuchen ablehnen. Auch aus der Ernährung des Patienten mit Fetthepatose sollten die Fette, Speiseöle (die sich zum Beispiel in Speiseeis befinden) und Margarine auf jeden Fall verschwinden. Mayonnaise und fette Saucen werden nicht jedem empfohlen, nicht nur für Patienten mit Fetthepatose. Diese beiden Produkte sind in der Liste "Verbot der Verwendung" aufgeführt. Wir verabschieden uns von Würsten ohne Reue - Moskauer Würstchen, Wurstwaren, Würstchen und sogar Arztwürste mit scheinbar harmloser Wirkung haben einen hohen Fettgehalt. Konserven sind ebenfalls von der Verwendung ausgeschlossen. Und jetzt ist Aufmerksamkeit - Zwiebeln, Knoblauch, würzige Würzmittel verboten, ebenso wie Geschmacksverstärker, Bouillonwürfel, Vegeta-Würzmittel. Sie können keine fette Hepatose und Eiscreme sowie fetthaltige Desserts essen.

Dies ist eine erschöpfende Liste, und wir werden sehen, wie man geräucherte Speisen und Süßigkeiten durch leckere und gesunde Gerichte ersetzt.