Antiretrovirale Therapie online

Metastasen

Und ich möchte meine Erfahrungen teilen. Kann nützlich sein. Ich habe seit mehr als 20 Jahren HIV. Durch den Willen des Schicksals landete ich in einem westlichen Land. Dort über HIV gelernt. Das war im Januar 1992.
Ich wandte mich an eine lokale Organisation, sie gab mir AZT und eine Überweisung an eine Klinik, in der sie an HIV arbeiteten. Sie wurden auf T-Zellen untersucht. Es waren 265 von ihnen, die im Rahmen des staatlichen Programms für die Bereitstellung von AZT eingesetzt wurden. Ich fing auch an, Vitamine zu nehmen - verschiedene, darunter D und B-12. Die Menge an T-Zellen wuchs lange nicht. Dann wurden 3TC-Medikamente entdeckt. Begann, es in Kombination mit AZT zu nehmen. Das Niveau stieg bis 1995 auf etwa 700. Dann wurde Combovir ernannt. Nahm es. Ich fühlte mich gut.
Dann habe ich 1998 die Einnahme der Medikamente eingestellt und fühlte mich bis 2003 gut. Während dieser ganzen Zeit war ich beim Turnen, Joggen und mit einem Vitaminkomplex beschäftigt. Bis 1998 erhielten Impfstoffe gegen Hepatitis A und B, Lungenentzündung.
Nach 2003 wurde ich schwächer und wurde müde, aber ich konnte immer noch laufen und mir war nicht klar, dass ich krank war. Im Frühjahr 2006 wurde ich jedoch sehr krank, zu dieser Zeit hatte ich viel abgenommen. In Ohnmacht gefallen Ins Krankenhaus gekommen
Sie begannen zu untersuchen. Außer Lungenentzündung und HIV gab es natürlich nichts. Er wurde wegen einer Entzündung behandelt und verschrieb Sustiva und Truvada. Das Niveau der T-Jahre war 7, das Virus - 165 Tausend. Von Lungenentzündung geheilt. Ich begann mich schnell zu erholen. Das Niveau des Virus begann zu fallen und im Herbst wurde es nicht mehr nachweisbar. Alle im Jahr 2006 aufgetretenen Hautprobleme verschwanden. Seit Herbst 2006 akzeptiere ich Atripla. Es hat keine signifikanten Nebenwirkungen. Alle Organe sind normal. Er heiratete und hatte mit Hilfe der IVF Kinder. Ich wollte sagen, dass selbst wenn sich AIDS zu entwickeln begann, alle Prozesse abklingen und der Körper wiederhergestellt wird. In meinem Fall war es so. Verliere nicht die Hoffnung.
Mitrofan

ART wird einmal und für viele Jahre verschrieben. Sie müssen dringend einen Arzt aufsuchen und ARV-Medikamente einnehmen, um die Behandlung fortzusetzen.
Darüber hinaus sollte die Regelung besser sein - Fuzeon Droge ist zu schwach. Wenn Sie zu einem Arzt für Infektionskrankheiten gehen, nehmen Sie die Namen der Medikamente gegen Tuberkulose mit, damit er die Interaktionen überprüfen kann.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ich nehme ein halbes Jahr Nikavir + Lamivudin + Isentress. Tuberkulose-Rifampicin, Isoniazid, Cambutol (ich habe sie seit über einem Jahr getrunken). Fuzeon wurde im Krankenhaus erstochen, als er die Röhrchenbehandlung begann. VN war riesig - mehr als eine Million. Sie sagten, es sei notwendig, ihn ein halbes Jahr lang zu stechen. Aber es endete nach 3 Monaten. Und ich fing an, die Therapie aufzunehmen. (Regasta, olitid passte nicht.) Jetzt VN 750, Zellen-205. Ich wohne in einer kleinen Stadt, ein Arzt in der ganzen Stadt stört nicht viel. Deshalb schreibe ich. Was genau mache ich falsch?

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

In der Tat ist alles nicht schlecht.
Cooles Medikament. Fuzeon genug für dich. Überhaupt nicht mehr. Der Immunstatus ist anständig.
Verwirrt, dass VN immer noch bestimmt wird. Von welchen 750 Exemplaren?
Und wenn Sie eine Kombinationstherapie mit Rifampicin und ISENTRESS benötigen, sollte die Dosis von ISRETRESS um das Zweifache erhöht werden. Überprüfen Sie die Dosierung mit dem Arzt.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

750 Exemplare sind ab dem 14. September. Die folgende Analyse nach dem neuen Jahr (nach 4 Monaten). Ja, ich nehme eine doppelte Dosis Isentress (2 Tabletten morgens und abends) und mache mir Sorgen, dass die Zellen nicht wachsen. Es kann aus Wannen sein. Therapie? Ich trinke es noch anderthalb bis 270 Dosen.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Zellen wachsen nicht spät aus. Werde erwachsen Über 200 ist jedoch nicht mehr so ​​traurig.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Sagen Sie mir, welche Chancen ich habe 7 Zellen + ein großes Lymphom, ich habe bereits 4 Chemie, als ich anfing, das erste Gewicht 51 kg war. Bei 4 chemischen Übungen nahm das Gewicht um 60 kg zu. Ärzte sagen, dass, was für fünf Jahre das Leben verlängert hat, aber ich bin erst 35 Jahre alt. ich möchte leben

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Bei der ARV-Therapie sind die Chancen gut, für die es sich zu kämpfen lohnt.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Hast du schon ARVT gestartet?

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Und die Antwort auf die Frage kam nie. Ich habe solche Angst, wenn Leute aus dem Forum verschwinden. Ich schaue auf die Chronologie der Beiträge und rüttelt bereits. Es scheint, dass die Person aktiv schrieb und plötzlich verschwindet

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Hallo, vor einem Monat erfuhr ich bei einer Wiederbelebung, dass ich eine SPID hatte, nachdem das Krankenhaus geheilt worden war, ich habe eine Reihe von TB-Tests bestanden, alles bestritten, aber die Lymphknoten im Brustkorb sind groß und setzen TB ein. Die Temperatur hat jetzt 38.4. Die Therapie ist noch nicht verordnet worden, sagen Sie mir, dass alles so unheimlich ist, ich habe große Angst vor der hohen Temperatur, liegt es an TB?

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Die Frage kann aus solchen Daten in keiner Weise beantwortet werden, vielleicht ja, vielleicht auch nicht.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Befragen Sie Opportunisten und bitten Sie um den Start von ART.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Guten Tag. Ich entschuldige mich für diese Frage, ich habe gerade die Diagnose herausgefunden, es war nicht möglich, ein neues Thema zu erstellen. Ich habe von diesem Medikament VRC01 gehört. Mir scheint, dass alles viel besser wird.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Sehen Sie unsere in den Nachrichten. Wir haben ausführlich geschrieben. Bisher gibt es nichts sehr Ermutigendes, aber es gibt sicherlich Fortschritte.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Guten Tag,
Meine Frau, die mich 2 Wochen nach meiner Infektion in Tai infiziert hat, hat jetzt schrecklichen Durchfall und schmerzenden Körper. Dies endete mit einer Woche
Wir haben beide Sprachen mit einer mehligen Blüte, sie ist wirklich schlecht, fällt erschöpft aus, obwohl sie die Details nicht kennt, obwohl sie wegen Uteroplasmose behandelt wird, die ich von dort mitgeschleppt habe
Ich habe Lymphknoten in der Mitte des Halses und in der Leistengegend mit einer Faust gestört, und der Körper hat sich seit 2 Monaten unangenehm verändert, mein Kinn, meine Brust und mein Bauch waren gefüllt, und meine Seiten, Arme, Beine in der Kleidung baumeln und die Fäden mit meinen Augen schweben
Ich selbst bin Rettungssanitäter, ich versuche nicht, mir Angst einzujagen, sondern woher bekomme ich das veränderte Volumen des Halses mit all dieser Lymphe in der harten Version zu einem Pfannkuchen
Ich habe dir vor ungefähr einer Woche geschrieben, du bist bei mir wie mit einem Speedophob, während meine Frau noch in Ordnung war und ich mich mit Hoffnung tröstete, obwohl nein, dann hatte sie bereits einen Überfall
Frage
Inwieweit kann man unter den oben beschriebenen Umständen auf ein negatives Ifa im Speed ​​Center hoffen, das ich nach diesem unglückseligen Kontakt für 63 Tage (9 Wochen) aufgegeben habe
Vielen Dank im Voraus
Alexey

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Machen Sie eine IFA und besprechen Sie das Ergebnis. Die Vorhersage der Zukunft ist nicht für uns.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Seit dem Jahr 2000 hatte ich vor sieben Jahren eine Lungenentzündung. Die Therapie wurde dafür verschrieben. Bevor ich mit der Blutspende begann, kam die Analyse in einem Monat von 750 sd. Sie sagten jedoch, dass es unmöglich sei, die Einnahme zu beenden, jetzt auf 1000, da lange Zeit keine Belastung vorlag. Kann man wenigstens eine Weile aufhören?

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Was ist der Zweck? Holen Sie sich rezuy Wachstum VN und fallen dann IP? Wenn Sie etwas Gutes tun wollen, suchen Sie nach Möglichkeiten, die Therapie zu modernisieren, aber stoppen Sie sie nicht.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Alle Versuche, Vorteile bei der Unterbrechung der Therapie zu finden, haben das erhöhte Risiko von Tod und Krankheit gebrochen. Gesundheit nehmen und genießen.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Guten Tag!
Ich möchte Ihr Feedback zum Empfang von ART hinterlassen.
Meine Amtszeit ist nicht lang - 1,5 Jahre. ART wurde Ende Mai ernannt.
Natürlich ist meine Therapie nicht so gut, wie ich sie verstehe (Dizaverox + Nevirapine), aber nachdem ich mit dem Arzt besprochen hatte, warum eine alternative Behandlung verordnet wurde, machte sie klar, dass ich, da ich ein "naiver Patient" bin, es besser für mich ist, mit einer bewährten Therapie zu beginnen Springen Sie nicht sofort zu einem neuen, sodass andere Schemas ersetzt werden müssen.
Nach Beginn der Therapie bemerkten (pah, pah) im Allgemeinen keine Nebenwirkungen. Zunächst im Mai 2016 IS-267, VN-7900. Im Juli 2016 wurde die IS-378, VN-74, im September kontrolliert. Als ich erfuhr, dass VN so gut gefallen war, war ich sehr glücklich, ich lief mit guten Nachrichten zum Psychologen und bemerkte eine Tasse Kaffee))))
Wie Tante Sonya sagte (der Benutzer dieser Ressource) HABEN SIE GIBT, WAS SIE GEBEN, so dass ich nicht mit Ärzten Polemik betreibe.
Was als nächstes passieren wird, werden wir sehen. In jedem Fall bin ich regelmäßig im SC, ich überprüfe ständig die Dynamik meiner Gesundheit und pflege ein gutes Verhältnis zu meinem Arzt.
Gesundheit für alle und viel Glück.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Hier in einem Forum war VK am 1. Dezember zu Ehren. Ein Link zu diesem alten Beitrag wurde gegeben:

Und noch ein Kommentar: "HIV-infiziert Gennady Roshchupkin. Die Ironie und Macht, mit der Gennady spricht, ist bemerkenswert, zu einer Zeit, als es nicht einmal eine wirksame Therapie für HIV gab. Er wurde 1988 diagnostiziert.
Im Jahr 2001 begann er die Therapie mit 93 Zellen im Immunstatus und ist immer noch gesund. "

Ich unterschreibe jedes Wort - in der Tat, bald mehr als 20, mehr als 30 Jahre. Gesundheit für ihn und die gleiche Gelassenheit!

Und beachten Sie:
-- Die in der Übertragung geäußerten Vorhersagen schienen dann zu sein. Sie übertreiben natürlich, sie werden sich etwas einfallen lassen und die Kontrolle übernehmen. Und es wird mich nicht betreffen. Nun, hier heute (.
-- Werbung in der Moskauer Metro. Nun, wer hat gesehen, weiß er. Weder.. hat sich geändert.
-- Bewusstsein der Massen für das Problem? Nun, ein bisschen besser. Obwohl. Aber die Metro-Zeitung war mit dem gestrigen Strom zufrieden - HIV wird durch Küsse übertragen (es würde dich töten).

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ja, wenn in jenen Jahren dasselbe Bewusstsein wie jetzt wäre, wäre jeder fünfte meines Klassenkameraden am Leben!
Vergebens bist du so.

Nur wissen, was für eine Schande?
Viele haben die Möglichkeit, den Friedhof zu meiden, und der Wunsch, diese Gelegenheit zu nutzen, ist nicht der Fall.
Hier stimme ich zu. Würde töten!)

Und ja Da ein Freund mich gerne anruft, sind wir eine Reserve für biologische Waffen der Russischen Föderation. Taksht - pass auf dich auf. ツ

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Lieber, sag mir nicht, wo Mitrofan verschwunden ist? Ich wollte reden.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.
  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Hallo! Ich lebe seit 19 Jahren mit HIV. Meine Geschichte ist das. 1998 wurde bei ihm HIV-Infektion bei bereits bestehender Hepatitis C von 96-97 diagnostiziert. Nach 5 Jahren änderte er seine Meinung immer noch und begann einen gesunden Lebensstil zu führen, natürlich nicht fanatisch, sondern bemühte sich sehr darum. Dies ist ein anderes Thema, es gab viele Dinge: Vor zehn Jahren habe ich geheiratet und wir hatten zwei schöne, gesunde Jungen. Jetzt ist der älteste 8 Jahre alt, der jüngste ist 3 Jahre alt. Die Frau ist gesund. Ich bin selten ins Zentrum gegangen. Zum Zeitpunkt der Geburt des ersten Kindes war die IP 900, ich erinnere mich nicht, es war nicht signifikant oder wurde nicht einmal bestimmt. Die Jahre vergehen und ich scheine mich ziemlich gut zu fühlen, aber ich schaue zu, dass die Zahlen für das heutige IP 400.17% betragen. ARVT hat nie zugestimmt. Sagen Sie mir, teilen Sie Ihre Erfahrungen: Gibt es Schwierigkeiten beim Beginn der Therapie, bei ihrer langen Abwesenheit? Gibt es eine positive und natürlich eine negative Erfahrung? Wie es ist. Danke Alles gute Gesundheit! Eugene

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Sie lieber in diesem Thema. Kurz gesagt - viel hängt von der gewählten Therapie ab. Lesen Sie die Übersicht zu Beginn der Therapie, da diese Frage heute in der Welt betrachtet wird.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Vielen Dank für Ihre Antwort, aber wie kann ich selbst ein gutes Schema ermitteln und darüber hinaus eine qualitativ hochwertige moderne Vorbereitung erhalten? Ich werde meine Frage an die Filiale weiterleiten, haben Sie die Katze beraten.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Studiere dieses Thema, es gibt eine Kappe mit Infos wie hier, und hier ist eine andere. Mehr oder weniger verstehen.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Guten Tag. Es hat lange das Forum der Website beobachtet. Ich bat um Rat, wenn nötig. Für kompetente Antworten bin ich sehr dankbar. Auf einmal sehr viel geholfen. Schreiben Sie diesen Kommentar wegen dotsi. Ich bin schrecklich allergisch gegen Drogen und hatte deshalb sehr große Angst vor der Therapie. Nicht, weil die Leber tötet oder die Nieren versagen, sondern weil sie zu diesem Zeitpunkt schwanger war und keinen anaphylaktischen Schock mehr hatte (die Therapie während der Schwangerschaft wurde verschrieben). Ich möchte über all meine Gefühle schreiben, nicht weil ich mich beschwere, sondern weil einige der Neuen ängstlich oder unbequem sein können und wirklich helfen möchten, mit ihrem Verstand an ihren Platz zu kommen. Der erste ist ein Vorfall, wie ich im Allgemeinen von der Diagnose erfahren habe. Ich wurde mit 21 Jahren verheiratet und mit 27 geschieden. Geschieden, weil ich einen anderen wirklich liebte. Wir haben gerade angefangen, zusammen zu leben, und er erzählt mir die Neuigkeiten - seine Ex-Freundin starb an AIDS. Natürlich sind wir schockiert, ich sage ihm, dass sie damit leben und alles in Ordnung sein wird, und ich werde nicht gehen und mit ihm zusammen sein, wir gehen zu Tests ins Vertrauenszimmer, er ist der einzige, der auf die Ergebnisse wartet. Nur das Fest des Dreikönigsfestes und ich im Gottesdienst in der Kirche, ich erinnere mich, ich stehe, ich bete, dass das Ergebnis negativ war und in einigen Tagen werden wir wissen, dass das Ergebnis negativ ist. Unsere Freude kennt keine Grenzen. Dies ist Januar und im August treffe ich mich mit meinem Freund, der mir erzählt, dass der Typ, den ich vor 10 Jahren getroffen habe, HIV-infiziert ist. Ich werde, ohne etwas zu meinem Mann zu sagen, eine Analyse machen, die sich als positiv herausstellt. Ich erinnere mich, dass ich gebeten wurde, vor der Tür des Vertrauensraums zu warten. Ich erinnere mich, wie ich durch die Tür die Stimme der Krankenschwester hörte: „Ich weiß nicht, wie ich mit unserer Lena kommunizieren soll, sie kann mehr“, und wie mir klar wurde, wie mir der Sozialarbeiter lange Zeit erklärt hat Dynamik und Medikamente, und nur eine Sache drehte sich in meinem Kopf: "Ich werde sterben und ich werde nicht gebären können, damit meine Eltern wenigstens meinen Enkel verlassen können". Am Ende des Gesprächs fragte sie mich, und Sie reagierten so ruhig, erwarteten Sie eine Diagnose? Wie kann man einem Fremden erklären, dass es sinnvoll ist, auf diese Nachricht irgendwie zu reagieren, wenn Ihnen in diesem Moment scheint, dass alles vorbei ist. Sie können Ihrem Vater nicht beim Bau des Hauses helfen, Sie können der Mutter für das nächste Jubiläum nicht ihr Lieblingsparfüm geben, Sie können nicht mit einem Fallschirm springen und viele mehr, die Sie nicht hatten (es scheint zunächst so zu sein ;-), aber Sie verstehen es ganz genau das hatte keine zeit. Das ist ein riesiges Plus an Diagnose.) Ich erinnere mich, wie ich an diesem Abend meinem Mann von der Diagnose erzählte, wie ich schluchzte und fragte, ob ich gehen sollte, wie er mit mir schluchzte und wie er sagte, dass ich ihn nicht in einer ähnlichen Situation gelassen habe und er würde bleiben. Und weil wir nichts wussten, was auf uns wartete, beschlossen wir, zum Meer zu gehen. Während dieser Zeit überprüfte der erste Ehemann und er "-". Ich erinnere mich, wie ich Angst hatte, im Meer zu schwimmen, das Wetter war kühl, aber mir schien, als würde ich mich erkälten, an einer Lungenentzündung erkranken und sterben, ich wurde dreimal in 10 Tagen gekauft. Mein Mann weigerte sich, sich zu schützen, und ich war moralisch sehr schwach, um ihn irgendwie zu überzeugen. Aber ich hatte eine kleine Viruslast von 8000 und versuchte, nicht darüber nachzudenken. Bei jedem ORVI begrub ich mich und im Allgemeinen gab es eine schreckliche Zeit, es gab niemanden, mit dem man reden konnte, mein Mann ruhte auf einem Horn, dass alles in Ordnung war, er musste arbeiten, er musste lächeln, aber er hatte keine Kraft. Dann haben dieses Forum und ähnliche sehr geholfen. Und dann finde ich in einem Jahr heraus, dass ich schwanger bin. Wir haben nicht absichtlich etwas unternommen, es stellte sich im Alter von 31 Jahren wirklich unerwartet heraus. Ich entschied mich zu gebären. Es gab nur einen Gedanken - wie kann ich länger bleiben, bis mir etwas Ernstes passiert, damit das Kind gerettet werden kann. Dann Schwangerschaft und schreckliche Thrombozytopenie. Wie Katerina mir auf dem Forum schrieb, dass sie die Therapie zu spät verschrieben hatten. Ich erinnere mich, wie sie sich von der Gynäkologie zu einem Rettungswagen zur Erhaltung weggenommen haben, als eine Krankenschwester in einem Rettungswagen wegen all der Kräfte eine Maske auf ihr Gesicht legte und zum Krankenhaus fuhr - sie sprach mit dem Fahrer: „Ich weiß nicht, wohin solche Leute bringen sollen.“ Dann, nach den Angaben der Orthopädie, Kaiserschnitt, aber meine Blutgerinnung kann überhaupt nicht auskommen. Sie verabschiedete sich (in ihrem Kopf) regelmäßig vom Leben im fünften Monat der Schwangerschaft und besonders auf dem Operationstisch. Alle hatten große Angst: mein Frauenarzt, der meine Schwangerschaft leitete, mein Anästhesist und ein anderer Hämatologe am Institut für Hämatologie. aber alles hat geklappt, der blutverlust war wie bei den standardfällen. Jetzt trinke ich eine allergikerfreie Therapie, bin fast zwei Jahre alt und jeden Tag glücklich. Und vor zwei Tagen wurde ich noch glücklicher: Sie haben den Spezialisten für Infektionskrankheiten aus dem Register genommen und sie ist völlig gesund. Bleibt das Problem mit ihrem Ehemann nicht gelöst. Und sobald ich ihn untersuche (machen Sie eine Umfrage) und ein negatives Ergebnis bekomme, bin ich der glücklichste Mensch auf Erden. Die Hauptsache ist, dass der Ehemann und die Tochter gesund sein werden, und alles andere sind solche Kleinigkeiten. Alles Gute und Gesundheit und Sie und Ihre Angehörigen. Sehr geehrte Forumsmoderatoren, wenn mein Beitrag nicht informativ und leer erscheint, bitte nicht posten. Dies sind nur die Gefühle eines gewöhnlichen Menschen, der möchte, dass einige der Neuen nicht so unheimlich sind wie er. Vielen Dank für die Site und das Forum und für Katerina und für Ilya und für das gesamte Team. Sie tun viel. Niedriger Bogen.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Danke fürs Teilen. Geschichten, bei denen am Ende alles gut ist, helfen viel.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Hallo Mitrofan! Ich würde gerne persönlich mit Ihnen sprechen. Könnten Sie Ihre Kontakte verlassen?

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ich verstehe, dass die "Langlebern" bei ARVT hier an den Fingern gezählt wurden? Jungs, bitte schreibt etwas! Dieses Forumsthema ist (meiner Meinung nach) eines der wichtigsten. Ich bin auf jeden Fall sehr ermutigt von Optimisten, die kürzlich diagnostiziert wurden und gerade mit der Therapie begonnen haben. Aber die Geschichten von "Langlebern" inspirieren mich mehr. Und es gibt fast keine. Leute mit "Erfahrung" Schreiben Sie manchmal mindestens ein "Hallo". Und dann wird es unheimlich, wenn Leute aus diesem Forum verschwinden

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Warum gerade an den Fingern? Wir leben einfach ein normales Leben und fragen uns nur gelegentlich, was in dieser Gegend neu ist.
22 Jahre mit HIV, nur ein halbes Jahr Therapie, die Immunität ist gewachsen, das Verhältnis von CD4 und CD8 ist noch vorhanden.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

21 Jahre ohne Therapie? Wenn die Zeit bekannt ist, war die Entscheidung freiwillig. Es war nicht so unheimlich für so viele Jahre? Und warum begann plötzlich die Therapie? Ist das IP-Niveau unterhalb akzeptabel?

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ja, 21 wird ohne Therapie erhalten.
Ich habe versucht, ein paar Mal zu nehmen, 3 Monate lang, es ging nicht. Es gibt keinen Widerstand. Die Immunität sank um bis zu 20 Zellen von 5%, dann erholte er sich bis auf 250. Er wurde vom Opportunismus weggetragen, weil er geschützt war. Von den Viren im Körper ist nur HIV ein permanenter Satellit, und es gibt einen Antikörpertoxoplasma und einen Aviditätsindex von 97%, obwohl er 2001 diagnostiziert wurde.
Die Zeit ist gekommen, relativ gute Vorbereitungen sind erschienen.
Während eines halben Jahres ist die Therapie sehr gut. Bei alten Drogen war es für so kurze Zeit fast unmöglich.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Guten Tag, welche Therapie erhalten Sie derzeit?

Alle Krankheiten im "C" - Verzeichnis der Krankheiten

Erworbenes Immunmangelsyndrom - was ist das?

Das erworbene Immunodeficiency-Syndrom (AIDS) ist eine Krankheit, die sich vor dem Hintergrund der HIV-Infektion entwickelt, das Immunsystem beeinträchtigt und die Abwehrkräfte des Körpers schwächt. Manifestiert durch eine kritische Abnahme der CD4-Lymphozyten, wodurch sekundäre onkologische und infektiöse Erkrankungen irreversibel werden (nicht behandelbar). AIDS führt immer zum Tod.

AIDS und HIV - was ist der Unterschied?

AIDS und HIV sind verschiedene Krankheiten. Das Human Immunodeficiency Virus unterdrückt das Immunsystem, und AIDS ist ein Komplex pathologischer Zustände, die bei HIV-Infizierten auftreten. AIDS ist das letzte (thermische) Stadium von HIV.

Durch HIV wird der menschliche Körper schwach und kann den opportunistischen Krankheiten, mit denen das Immunsystem gesunder Menschen problemlos zurechtkommt, nicht standhalten. Im Laufe der Zeit werden bei Patienten mit HIV zahlreiche CD4-T-Lymphozyten zerstört, um gefährliche Infektionen abzuwehren. Daher wird die Immunität anfällig für Krebs, Parasiten, Pilze und Viren. AIDS entwickelt sich allmählich.

Ursachen von AIDS

AIDS wird durch verschiedene Typen des humanen Immundefizienzvirus (RNA-haltige Viren) verursacht, die Immunzellen infizieren. Die Ursache der Krankheit ist eine infizierte Person. Es setzt das Virus sofort ab dem Zeitpunkt der Infektion und bis zu den ersten Symptomen der Krankheit frei.

Die Infektionsperiode umfasst folgende Phasen:

  • Fieber
  • latent;
  • sekundäre Krankheiten.

Das Virus wird größtenteils mit biologischen Flüssigkeiten im thermischen Stadium (AIDS) in die Umwelt freigesetzt.

Wie AIDS übertragen wird

Human Immunodeficiency Virus wird ausgeschieden mit:

  • Blut;
  • Speichel;
  • Zerebrospinalflüssigkeit;
  • Urin; Samenflüssigkeiten / zervikale Sekrete.

AIDS wird auf folgende Weise übertragen:

  • Sexuell (beim oralen, vaginalen, analen Sex).
  • Injektion (bei wiederholter Verwendung von Einmalspritzen, bei Nichtbeachtung der Regeln der Sterilisation von Instrumenten in medizinischen Einrichtungen).
  • Bluttransfusion (mit Bluttransfusion, ihren Bestandteilen).
  • Perinatal (von einer kranken Mutter zu einem Kind).
  • Transplantation (während der Transplantation innerer Organe).
  • Milch (während des Stillens).
  • Fachmann / Haushalt
  • Blut (Blutkontakt im Blut).

Die Anfälligkeit der Menschen gegenüber AIDS ist hoch.

Anzeichen von AIDS bei Männern und Frauen

Die ersten Anzeichen von AIDS manifestieren sich, wenn die Anzahl der CD4-Lymphozyten im Blut weniger als 200 Zellen pro µl beträgt. Liegt dieser Indikator unter 50 Zellen pro 1 μl, wird die Krankheit irreversibel. Dann gibt es schwerwiegende Verletzungen des Immunsystems, der Körper des Patienten wird unfähig, Sekundärkrankheiten zu widerstehen.

Die Symptome von AIDS sind sehr unterschiedlich:

  • Erschöpfung (starker Gewichtsverlust), Verletzung des Stuhls (mehr als dreimal täglich), Appetitlosigkeit
  • Schmerzen in den Beinen beim Gehen, erhöhte Müdigkeit,
  • Demenz (der Patient wird unaufmerksam, das Gedächtnis verschlechtert sich, es treten depressive Störungen auf),
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems (Schmerzen im Brustbein, Herzrhythmusstörungen, Atemnot beim Gehen, einfache Arbeit),
  • geschwollene Lymphknoten
  • Myelopathie (Paresen der Gliedmaßen, Störungen beim Wasserlassen, Gangwechsel).

AIDS kann auch bakterielle Infektionen, Pilz- und Virusinfektionen sowie Krebstumore sein. Gleichzeitig schreiten Krankheiten immer rasch voran und sind sehr schwer zu behandeln.

Opportunistische Krankheiten als Symptome von AIDS

AIDS-Patienten können verschiedene opportunistische Krankheiten entwickeln.

AIDS-Diagnose

Um zu verstehen, dass eine HIV-infizierte Person an AIDS erkrankt ist, können Ärzte mithilfe einer Reihe von Diagnoseverfahren:

  • ein Bluttest für AIDS (der Gehalt an CD4-Lymphozyten wird auf 50 Zellen in 1 µl reduziert, die Viruslast wird erhöht);
  • PCR-Diagnostik (neben Blut können auch andere biologische Flüssigkeiten untersucht werden);
  • biochemische Untersuchung von Blut und Urin.

Zur Beurteilung des Schweregrades der Erkrankung werden zusätzlich Instrumentalstudien durchgeführt - MRT, Ultraschall, Röntgen. Sie ermöglichen es Ihnen zu verstehen, wie stark die inneren Organe geschädigt sind.

Alle mit HIV diagnostizierten Patienten sollten im regionalen AIDS-Zentrum der Gemeinde registriert werden und regelmäßig untersucht werden.

AIDS-Behandlung

AIDS-Patienten werden in speziellen Krankenhäusern oder Infektionskrankenhäusern behandelt. Krankenhausaufenthalt für sie ist erforderlich. Sie müssen voll ernährt und im Bett sein.

Von den Medikamenten für Patienten mit AIDS verschreiben:

  • Antiretrovirale Medikamente zielen auf die Unterdrückung der Reproduktion des humanen Immundefizienzvirus ("Lamivudin", "Saquinavir", "Zidovudin" usw.) ab. Die Einnahme von Tabletten aus dieser Gruppe beginnt in der Regel, wenn bei der nächsten Untersuchung einer HIV-infizierten Person festgestellt wird, dass der CD4-Lymphozytenspiegel auf 1 350 Zellen auf 350 Zellen gefallen ist. Es ist wichtig, dass die antiretrovirale Therapie kontinuierlich ist.
  • Arzneimittel zur Vorbeugung und Behandlung sekundärer opportunistischer Pathologien. Antimykotische Verbindungen (Fluconazol und Nystatin) werden für Kryptokokkose und Candidiasis verwendet, während Folinata Calcium + Pyrimethamin + Sulfadimin für Toxoplasmose verwendet wird. Wenn sich Herpes auf dem Hintergrund von AIDS entwickelt hat, werden antivirale Medikamente eingesetzt ("Valacyclovir", "Acyclovir"), falls eine Cytomegalovirus-Infektion "Ganciclovir" ist. Bei Pneumocystose werden Bactrim und Biseptol und bei Kaposi-Sarkom Vinblastin und Prospidin verschrieben.

Gefahr von Hilfsmitteln

AIDS ist eine tödliche Krankheit. Ein tödlicher Ausgang tritt auf, wenn die Schädigung lebenswichtiger innerer Organe bei Durchblutungsstörungen erheblich wird.

Wie viele leben mit AIDS?

Das letzte Stadium der HIV-Infektion dauert ein bis drei Jahre.

AIDS-Prävention

Menschen mit HIV, die nicht wollen, dass sich AIDS entwickelt, sollten:

  • regelmäßig einen Arzt im AIDS-Zentrum aufsuchen und seinen Empfehlungen folgen;
  • rechtzeitige Blutuntersuchungen zur Bestimmung der Viruslast und des Immunogramms;
  • Jährlich (oder häufiger) zur Untersuchung opportunistischer Erkrankungen.

Wenn der Gehalt an CD4-Lymphozyten bei einer HIV-infizierten Person auf 350 Zellen in 1 µl reduziert wird, sollte er sofort mit der Einnahme bestimmter Medikamente beginnen. Nur rechtzeitig eingeleitete hochaktive antiretrovirale Therapie hilft, den Übergang von HIV zu AIDS zu vermeiden.

MedCenters.Online

Service für Ärzte, Kliniken

Alle Krankheiten in C - Verzeichnis der Krankheiten

AIDS - Behandlung und Prävention von AIDS in Voronezh

Erworbenes Immunmangelsyndrom - was ist das?

Das erworbene Immunodeficiency-Syndrom (AIDS) ist eine Krankheit, die sich vor dem Hintergrund der HIV-Infektion entwickelt, das Immunsystem beeinträchtigt und die Abwehrkräfte des Körpers schwächt. Manifestiert durch eine kritische Abnahme der CD4-Lymphozyten, wodurch sekundäre onkologische und infektiöse Erkrankungen irreversibel werden (nicht behandelbar). AIDS führt immer zum Tod.

AIDS und HIV - was ist der Unterschied?

AIDS und HIV sind verschiedene Krankheiten. Das Human Immunodeficiency Virus unterdrückt das Immunsystem, und AIDS ist ein Komplex pathologischer Zustände, die bei HIV-Infizierten auftreten. AIDS ist das letzte (thermische) Stadium von HIV.

Durch HIV wird der menschliche Körper schwach und kann den opportunistischen Krankheiten, mit denen das Immunsystem gesunder Menschen problemlos zurechtkommt, nicht standhalten. Im Laufe der Zeit werden bei Patienten mit HIV zahlreiche CD4-T-Lymphozyten zerstört, um gefährliche Infektionen abzuwehren. Daher wird die Immunität anfällig für Krebs, Parasiten, Pilze und Viren. AIDS entwickelt sich allmählich.

Ursachen von AIDS

AIDS wird durch verschiedene Typen des humanen Immundefizienzvirus (RNA-haltige Viren) verursacht, die Immunzellen infizieren. Die Ursache der Krankheit ist eine infizierte Person. Es setzt das Virus sofort ab dem Zeitpunkt der Infektion und bis zu den ersten Symptomen der Krankheit frei.

Die Infektionsperiode umfasst folgende Phasen:

  • Fieber
  • latent;
  • sekundäre Krankheiten.

Das Virus wird größtenteils mit biologischen Flüssigkeiten im thermischen Stadium (AIDS) in die Umwelt freigesetzt.

Wie AIDS übertragen wird

Human Immunodeficiency Virus wird ausgeschieden mit:

  • Blut;
  • Speichel;
  • Zerebrospinalflüssigkeit;
  • Urin; Samenflüssigkeiten / zervikale Sekrete.

AIDS wird auf folgende Weise übertragen:

  • Sexuell (beim oralen, vaginalen, analen Sex).
  • Injektion (bei wiederholter Verwendung von Einmalspritzen, bei Nichtbeachtung der Regeln der Sterilisation von Instrumenten in medizinischen Einrichtungen).
  • Bluttransfusion (mit Bluttransfusion, ihren Bestandteilen).
  • Perinatal (von einer kranken Mutter zu einem Kind).
  • Transplantation (während der Transplantation innerer Organe).
  • Milch (während des Stillens).
  • Fachmann / Haushalt
  • Blut (Blutkontakt im Blut).

Die Anfälligkeit der Menschen gegenüber AIDS ist hoch.

Anzeichen von AIDS bei Männern und Frauen

Die ersten Anzeichen von AIDS manifestieren sich, wenn die Anzahl der CD4-Lymphozyten im Blut weniger als 200 Zellen pro µl beträgt. Liegt dieser Indikator unter 50 Zellen pro 1 μl, wird die Krankheit irreversibel. Dann gibt es schwerwiegende Verletzungen des Immunsystems, der Körper des Patienten wird unfähig, Sekundärkrankheiten zu widerstehen.

Die Symptome von AIDS sind sehr unterschiedlich:

  • Erschöpfung (starker Gewichtsverlust), Verletzung des Stuhls (mehr als dreimal täglich), Appetitlosigkeit
  • Schmerzen in den Beinen beim Gehen, erhöhte Müdigkeit,
  • Demenz (der Patient wird unaufmerksam, das Gedächtnis verschlechtert sich, es treten depressive Störungen auf),
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems (Schmerzen im Brustbein, Herzrhythmusstörungen, Atemnot beim Gehen, einfache Arbeit),
  • geschwollene Lymphknoten
  • Myelopathie (Paresen der Gliedmaßen, Störungen beim Wasserlassen, Gangwechsel).

AIDS kann auch bakterielle Infektionen, Pilz- und Virusinfektionen sowie Krebstumore sein. Gleichzeitig schreiten Krankheiten immer rasch voran und sind sehr schwer zu behandeln.

Opportunistische Krankheiten als Symptome von AIDS

AIDS-Patienten können verschiedene opportunistische Krankheiten entwickeln.

AIDS-Diagnose

Um zu verstehen, dass eine HIV-infizierte Person an AIDS erkrankt ist, können Ärzte mithilfe einer Reihe von Diagnoseverfahren:

  • ein Bluttest für AIDS (der Gehalt an CD4-Lymphozyten wird auf 50 Zellen in 1 µl reduziert, die Viruslast wird erhöht);
  • PCR-Diagnostik (neben Blut können auch andere biologische Flüssigkeiten untersucht werden);
  • biochemische Untersuchung von Blut und Urin.

Zur Beurteilung des Schweregrades der Erkrankung werden zusätzlich Instrumentalstudien durchgeführt - MRT, Ultraschall, Röntgen. Sie ermöglichen es Ihnen zu verstehen, wie stark die inneren Organe geschädigt sind.

Alle mit HIV diagnostizierten Patienten sollten im regionalen AIDS-Zentrum der Gemeinde registriert werden und regelmäßig untersucht werden.

AIDS-Behandlung

AIDS-Patienten werden in speziellen Krankenhäusern oder Infektionskrankenhäusern behandelt. Krankenhausaufenthalt für sie ist erforderlich. Sie müssen voll ernährt und im Bett sein.

Von den Medikamenten für Patienten mit AIDS verschreiben:

  • Antiretrovirale Medikamente zielen auf die Unterdrückung der Reproduktion des humanen Immundefizienzvirus ("Lamivudin", "Saquinavir", "Zidovudin" usw.) ab. Die Einnahme von Tabletten aus dieser Gruppe beginnt in der Regel, wenn bei der nächsten Untersuchung einer HIV-infizierten Person festgestellt wird, dass der CD4-Lymphozytenspiegel auf 1 350 Zellen auf 350 Zellen gefallen ist. Es ist wichtig, dass die antiretrovirale Therapie kontinuierlich ist.
  • Arzneimittel zur Vorbeugung und Behandlung sekundärer opportunistischer Pathologien. Antimykotische Verbindungen (Fluconazol und Nystatin) werden für Kryptokokkose und Candidiasis verwendet, während Folinata Calcium + Pyrimethamin + Sulfadimin für Toxoplasmose verwendet wird. Wenn sich Herpes auf dem Hintergrund von AIDS entwickelt hat, werden antivirale Medikamente eingesetzt ("Valacyclovir", "Acyclovir"), falls eine Cytomegalovirus-Infektion "Ganciclovir" ist. Bei Pneumocystose werden Bactrim und Biseptol und bei Kaposi-Sarkom Vinblastin und Prospidin verschrieben.

Gefahr von Hilfsmitteln

AIDS ist eine tödliche Krankheit. Ein tödlicher Ausgang tritt auf, wenn die Schädigung lebenswichtiger innerer Organe bei Durchblutungsstörungen erheblich wird.

Wie viele leben mit AIDS?

Das letzte Stadium der HIV-Infektion dauert ein bis drei Jahre.

AIDS-Prävention

Menschen mit HIV, die nicht wollen, dass sich AIDS entwickelt, sollten:

  • regelmäßig einen Arzt im AIDS-Zentrum aufsuchen und seinen Empfehlungen folgen;
  • rechtzeitige Blutuntersuchungen zur Bestimmung der Viruslast und des Immunogramms;
  • Jährlich (oder häufiger) zur Untersuchung opportunistischer Erkrankungen.

Wenn der Gehalt an CD4-Lymphozyten bei einer HIV-infizierten Person auf 350 Zellen in 1 µl reduziert wird, sollte er sofort mit der Einnahme bestimmter Medikamente beginnen. Nur rechtzeitig eingeleitete hochaktive antiretrovirale Therapie hilft, den Übergang von HIV zu AIDS zu vermeiden.

Kann AIDS heilen?

AIDS ist keine eigenständige Krankheit. Es ist ein erworbenes Immunodeficiency-Syndrom, das durch HIV verursacht wird. Es manifestiert sich durch verschiedene Krankheiten, die tödlich sein können. Der Erreger von AIDS wirkt sich auf Leukozyten aus, was zu einer Abnahme der Schutzkräfte der Immunität führt. Der Körper kann sich nicht mehr vollständig vor Infektionen und Bakterien schützen. Selbst das kleinste Virus, von dem sich die Immunität eines gesunden Menschen schnell und leicht befreien kann, können Menschen mit AIDS zum Tod führen. Jüngsten Studien zufolge hat die Zahl der mit dem Immunodeficiency-Virus infizierten Personen in Russland 1 Million 6 Tausend 388 Patienten erreicht.

Ursachen von Krankheiten

Einige Wissenschaftler behaupten, dass HIV in den 1930er Jahren von Affen auf den Menschen übertragen wurde. Die Ärzte sprachen jedoch erst in den achtziger Jahren von ihm. Seitdem haben Wissenschaftler mit der Suche nach einer wirksamen Behandlung von AIDS begonnen. Der Erreger kann, sobald er sich im Körper befindet, nicht sofort das Auftreten des Syndroms verursachen. Es kommt vor, dass Menschen zehn oder mehr Jahre nach der Infektion krank werden. Die Pathogenübertragungspfade sind wie folgt:

  • sexueller Kontakt mit einer infizierten Person;
  • mit Blut- und Plasmatransfusionen;
  • Instrumental und Injektion;
  • perinatal von Mutter zu Kind;
  • Transplantation für Knochenmarkorgan- und Organtransplantation.

Sie können das Virus auch im täglichen Kontakt übertragen, z. B. durch geschädigte Haut, Schleimhäute. Eine infizierte Mutter kann ein Baby während des Stillens infizieren. Es ist jedoch zu beachten, dass das Virus nicht durch Tränen, Speichel, Nahrung oder Wasser übertragen wird. Gefahren können nur von Flüssigkeit getragen werden, in der sich Blutverunreinigungen befinden.

Die Infektion erfolgt meistens durch sexuellen Kontakt mit einer kranken Person. Bei einem Mann findet sich das Immunodeficiency-Virus im Blut und im Samen. Bei Frauen ist der Erreger auch in Vaginalsekreten vorhanden. Sie können das Virus für alle Arten von sexuellem Kontakt übertragen.

Ein großer Prozentsatz der Infizierten ist Drogenabhängige. Sie infizieren sich auch mit schlecht sterilisierten Spritzen. Drogenabhängige verwenden oft eine Nadel, um mehreren Menschen Substanzen zu injizieren. Daher ist das Risiko einer Ansteckung mit AIDS besonders hoch.

Welcher Arzt wird helfen?

Die Krankheit ist tödlich, daher muss eine Person mit einer solchen Diagnose registriert und in einer geeigneten Einrichtung qualifiziert behandelt werden. Die folgenden Spezialisten können diesen Menschen helfen:

Diese Spezialisten wissen, wie sie AIDS behandeln und wie sie mit einer solchen Diagnose das Leben eines Patienten verlängern können. Beim ersten Empfang hört der Arzt sorgfältig auf alle Beschwerden des Patienten. Der Arzt wird auch darum bitten, über die Einzelheiten seines persönlichen Lebens und die Anzahl seiner Sexualpartner zu berichten. Nach der obligatorischen Prüfung wird der Facharzt einige einfache klärende Fragen stellen:

  1. Wie lange haben die Symptome der Krankheit?
  2. Hatte der Patient zufällig ungeschützten Sex?
  3. Hat er Drogen genommen?
  4. Hat er Blut bekommen?
  5. Hat er eine infizierte Person mit HIV kontaktiert?
  6. Wurden seine Organe transplantiert?

Die Umfrage hilft dem Arzt zu bestimmen, auf welche Weise ein Patient infiziert werden könnte. Die Diagnose kann durch Untersuchung bestätigt werden, die eine Blutuntersuchung, Urin und Kot umfasst. Manchmal verschreiben Ärzte auch instrumentelle Untersuchungsmethoden, wenn sie beispielsweise Komplikationen vermuten.

Behandlung von AIDS ist bereits Realität!

Heute erhalten Menschen mit Immunodeficiency-Syndrom qualifizierte Hilfe und Unterstützung. Alle machen sich jedoch Sorgen, ob AIDS vollständig geheilt ist. Bis heute wurde noch kein Impfstoff gefunden, der das Virus vollständig abtöten und das Syndrom besiegen würde. Moderne Medikamente erlauben jedoch:

  • die Lebensdauer des Patienten mit einer solchen enttäuschenden Diagnose deutlich verlängern;
  • das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen;
  • künstliche Immunität schaffen.

Daher ist es wichtig, umgehend qualifizierte Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wissenschaftler haben mehrere wirksame Behandlungspläne entwickelt, durch die Menschen mit HIV und AIDS ein volles und aktives Leben führen können. Zur Behandlung verwendete antiretrovirale Medikamente werden ständig verbessert und ergänzt. Daher wird heute davon ausgegangen, dass eine Person, die sich regelmäßig behandeln lässt, mehrere Jahrzehnte oder mehr leben kann.

Die Behandlung von AIDS zielt auf die Bekämpfung von Infektionen und Krebserkrankungen ab, die aufgrund der unterdrückten Immunität des Patienten entstehen. Es kann jedoch nicht das Virus aus dem Körper entfernen. Der Erreger baut seine Gene in das Immunsystem ein und zwingt die Zellen, Kopien von sich selbst zu machen.

Wie werden im Hospiz behandelt?

Heute wurden spezielle medizinische Einrichtungen eingerichtet, in denen Menschen mit einem erworbenen Immunmangelsyndrom behandelt werden. Hierbei handelt es sich um Hospize, in denen qualifizierte Spezialisten die Kranken in jedem Stadium der Krankheit unterstützen. Solche Einrichtungen sind speziell für Menschen geschaffen, die einen Krankenhausaufenthalt und besondere Pflege benötigen.

Einige interessieren sich dafür, wie Hospizhilfen behandelt werden. In solchen Einrichtungen wird eine umfassende Pflege angeboten. Im Hospiz erhalten Patienten kostenlos:

  • Konsultationen hochqualifizierter Immunologen;
  • psychologische Betreuung;
  • Chemoprophylaxe;
  • antiretrovirale Therapie;
  • chirurgische Hilfe.

In solchen Einrichtungen kümmert sich eine Krankenschwester um fünf Patienten, im Gegensatz zu anderen Krankenhäusern, in denen sie etwa 25 Patienten betreuen muss. Hospize werden mit allen notwendigen Medikamenten versorgt, die dazu beitragen, das Leben von Menschen mit Aids zu verlängern. Die Einrichtungen behandeln sowohl Personen, die nur HIV entdeckt haben, als auch hoffnungslose Patienten in sehr ernster Verfassung. Die neueste sorgt rund um die Uhr für Pflege.

Prävention - die beste Behandlung

Obwohl AIDS heute behandelt wird, ist es immer noch unmöglich, es vollständig zu beseitigen. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie eine Infektion mit dem Immunodeficiency-Virus verhindert werden kann. Prävention umfasst:

  • Ausschluss von gelegentlichem Sex;
  • Kondomgebrauch;
  • die Ablehnung der Verwendung von Fremdzahnbürsten, Rasierern, Werkzeugmaschinen;
  • Verwendung von Einweginstrumenten für medizinische Manipulationen.

Außerdem wird im Krankenhaus- und Hospizpersonal für AIDS-Patienten eine obligatorische Prophylaxe durchgeführt. Dazu gehört das regelmäßige gründliche Händewaschen mit einer Desinfektionslösung. Bei kontaminierten Bett- oder Haushaltssekretionen des Patienten führen die Spezialisten eine vollständige Desinfektion durch. Einweginstrumente werden immer verwendet, um Patienten mit dieser Diagnose zu behandeln.

Präventive Maßnahmen werden auch vom Gesundheitssektor durchgeführt. Dazu gehören das obligatorische Screening aller schwangeren Frauen auf HIV-Antikörper sowie ein Verbot der natürlichen Ernährung von Kindern durch infizierte Frauen. Außerdem werden regelmäßig gefährdete Personen, z. B. medizinische und Sozialarbeiter, sowie Personen, bei denen ein oder mehrere Verwandte infiziert sind, infiziert.

Behandlung der HIV-Infektion: Standards, Methoden, Methoden.

Heutzutage hat sich AIDS in der gesamten Bevölkerung verbreitet und infiziert weiterhin menschliche Organismen, da es leicht durch ungeschützten Sex sowie durch Blut oder von einer kranken Mutter während der Geburt auf ein Kind übertragen werden kann. Letzteres ist nur möglich, wenn eine Frau den Empfehlungen von Ärzten nicht entspricht. Es ist wichtig zu wissen, dass sogar eine infizierte Mutter ein gesundes Baby zur Welt bringen kann.

Durch die rechtzeitige Behandlung von HIV können Sie das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamen und gleichzeitig vor dem Hintergrund der Immunschwäche auftretende Krankheiten vorbeugen oder damit umgehen.

Üblicherweise kann die Behandlung einer HIV-Infektion in folgende Arten unterteilt werden:

  • Etiotrop. Es wirkt direkt auf den Erreger und hilft, seine pathogene Wirkung auf den Körper zu reduzieren.
  • Pathogenetisch. Ziel ist es, Veränderungen des Körpers infolge des Einflusses des Immunodeficiency-Virus zu verhindern oder zu verlangsamen.
  • Symptomatisch. Eine solche Behandlung von AIDS zielt darauf ab, die Anzeichen von Sekundärkrankheiten zu beseitigen, die vor dem Hintergrund der Immunschwäche auftreten.

In den meisten Fällen werden alle oben genannten HIV-Behandlungsmethoden gleichzeitig angewendet, da es nicht nur wichtig ist, das Fortschreiten von AIDS zu verlangsamen, sondern auch die Symptome von Erkrankungen der inneren Organe zu beseitigen, die unter dem Einfluss des Virus entstanden sind, da die infizierte Person unter ihnen am häufigsten leidet.

Die Prinzipien der Behandlung von HIV-Infektionen sind auf der Grundlage der obigen Ausführungen leicht zu bestimmen. Sie sind wie folgt:

  • Verringerung der Ansteckung des Immunodeficiency-Virus.
  • Verbesserung des allgemeinen Zustands des Patienten.
  • Kampf gegen sekundäre Pathologien der inneren Organe, die durch AIDS hervorgerufen werden.

HIV-Behandlungsstandards

Es gibt ein entwickeltes Protokoll, das eindeutig festlegt, wie und wie viel HIV behandelt werden kann. Alle bei Patienten verwendeten antiretroviralen Medikamente sowie detaillierte Behandlungsschemata für HIV 1 und HIV 2 sind hier ebenfalls registriert.

Vor der Behandlung von HIV wird den Patienten eine vollständige ärztliche Untersuchung zugewiesen, die die angebliche Diagnose bestätigt oder widerlegt. Dies geschieht, um Krankheiten auszuschließen, die den Symptomen einer Immunschwäche ähneln.

Wie und wo HIV-infizierte Menschen behandelt werden, hängt von dem Stadium ab, in dem sich die Pathologie befindet, dem Zustand des Patienten und dem Auftreten von Begleiterkrankungen. Der Krankenhausaufenthalt ist in fortgeschrittenen Stadien oder bei schweren sekundären Erkrankungen, die eine Notfallversorgung erfordern, angezeigt.

Die Behandlung von HIV-infizierten Patienten wird mit Hilfe solcher Gruppen antiretroviraler Medikamente durchgeführt:

  • NRTIs oder Nukleotid-Reverse Transkriptase-Inhibitoren. Diese Gruppe umfasst Zinovudin, Efavirenz, Abakavir, Phosphazid, Didanosin, Lamivudin.
  • NNRTIs oder Nicht-Nukleosid-Reverse Transkriptase-Inhibitoren. Dazu gehören folgende Medikamente: Etravirin, Nevirapin, Efavirenz, Delavirdin.
  • Medikamente, die die Zellproliferation hemmen: Oxycarbamin.
  • Virusproteaseinhibitoren: Indinavir, Amprenavir, Ritonavir, Nelfinavir, Saquinavir.

Wenn eine HIV-Erkrankung diagnostiziert wird, sollte die Behandlung ausschließlich von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden, da nur ein Arzt die geeignete Dosierung der Medikamente in Abhängigkeit von der Vernachlässigung der Krankheit bestimmen kann. Die oben aufgeführten Chemotherapeutika sind auch von schwerwiegenden Nebenwirkungen begleitet. Daher sollte die Behandlung von HIV und AIDS immer unter der Kontrolle eines Spezialisten stehen.

Nebenwirkungen der HIV-Behandlung: Fotos

Große Dosierungen antiretroviraler Medikamente werden häufig von Nebenwirkungen begleitet, die die Funktionen lebenswichtiger menschlicher Organe beeinträchtigen. Was genau entsteht, hängt davon ab, welche Behandlungsmethoden bei HIV (AIDS) angewendet werden.

Bei der Verschreibung von NRTIs werden bei Patienten folgende Störungen beobachtet:

  • Kopfschmerzen.
  • Schwindel
  • Abdominales Syndrom, manifestiert als Diarrhoe, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen.
  • Hautausschlag an verschiedenen Körperteilen.
  • Allergische Reaktionen

Bei dem humanen Immundefizienzvirus (HIV) umfasst die Behandlung die Verwendung viraler Proteaseinhibitoren. Diese Medikamente haben die schwerwiegendsten negativen Auswirkungen auf den Körper des Patienten, darunter:

  • Fettleibigkeit (Bauchform).
  • Diabetes mellitus.
  • Lipodystrophie, die von Cholesterinämie begleitet wird - ein hoher Cholesteringehalt im Blut.

Bei der Behandlung der HIV-Infektion ist es unmöglich, nicht-Nukleotid-Reverse-Transkriptase-Inhibitoren nicht zu erwähnen, da diese Mittel auch den Patienten aktiv verschrieben werden. Sie bringen jedoch nicht nur Vorteile, sondern auch einige unangenehme Konsequenzen. In der Regel gelten die gleichen Bedingungen wie bei der Verwendung von NRTIs. Daneben werden bei der Behandlung der HIV-Erkrankung mit Hilfe der NNIOT-Gruppe folgende Störungen beobachtet:

  • Arzneimittelinduzierte Hepatitis infolge hoher Hepatotoxizität von Arzneimitteln.
  • Störungen des Gehirns.
  • Schwindel, Kopfschmerzen.
  • Mania
  • Schlaflosigkeit oder umgekehrt erhöhte Schläfrigkeit.
  • Depression
  • Hypnotische Trance.
  • Bei manchen Patienten gibt es einen Zustand wie Schlafstörungen.
  • Halluzinationen
  • Euphorie

Angesichts all dieser Nebenwirkungen denken viele Patienten darüber nach, ob sie HIV behandeln sollen und wann sie beginnen sollten. Hier können Sie unmissverständlich antworten, dass eine antiretrovirale Therapie bei Immunschwäche unbedingt vorhanden sein muss, da selbst schwerwiegende Nebenwirkungen nicht so verheerend auf den Körper wirken wie das Virus selbst, das keinen therapeutischen Methoden ausgesetzt ist.

Methoden und Methoden zur Behandlung einer HIV-Infektion werden im Einzelfall unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Pathologie festgelegt. Oft Monotherapie oder kombiniert. Letzteres gibt eine günstigere Prognose. Bei der Monotherapie wird auch eine solche Behandlung von Patienten mit HIV angewendet. Es ist jedoch nur im Zeitraum von sechs Monaten bis 18 Monaten wirksam.

Je früher mit der HIV-Behandlung begonnen wird, desto größer ist die Chance, das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen, und folglich ist das Risiko einer Umwandlung in AIDS geringer. Es ist erwähnenswert, dass es keine universelle Behandlung für eine HIV-Infektion gibt, wonach es möglich wäre, die Entwicklung einer Immunschwäche sofort zu stoppen. Wenn diese Krankheit diagnostiziert wird, passt der Arzt sie regelmäßig an, da im Laufe der Zeit eine Abhängigkeit von den verwendeten Medikamenten besteht. Infolgedessen ist die Wirksamkeit der HIV-Behandlung signifikant verringert und es beginnt wieder fortzuschreiten.

Arten und Methoden der Behandlung einer HIV-Infektion: Immuntherapie

Es wurde gezeigt, dass die Verwendung von immunmodulatorischen Medikamenten die Aktivität von Lymphozyten stimuliert, die hauptsächlich an Immunschwäche leiden. Die Behandlung von HIV in Russland impliziert nicht die Verwendung dieser Medikamente. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass eine signifikante Überstimulation im Gegenteil einen noch stärkeren Einfluss auf die Schädigung des Immunsystems hat. Darüber hinaus tragen einige ihrer Faktoren zur Beschleunigung der Virusreplikation bei.

Ausnahmen bilden Fälle, in denen die antiretrovirale Therapie die Virusmenge im Körper so weit reduzieren konnte, dass sie nicht durch klinische Tests bestimmt wird. Bei Erwachsenen ist eine solche wirksame Behandlung von HIV jedoch recht begrenzt.

Welche Faktoren werden bei der Verschreibung von Patienten mit HIV-Infektion (AIDS) berücksichtigt?

Vor der Behandlung von AIDS mit antiretroviralen Medikamenten muss der Arzt eine Reihe signifikanter Faktoren analysieren. Dazu gehören:

  • Die Fortschrittsrate der Pathologie.
  • Bewusstsein des Patienten hinsichtlich der Gefahr der Erkrankung und seiner Bereitschaft zu therapeutischen Maßnahmen, da die obligatorische Behandlung von HIV nicht durchgeführt wird. Jegliche medizinische Hilfe wird Patienten nur mit ihrer Zustimmung gewährt.
  • Der Grad der Immunschwäche. Sie wird durch den Pegel von CD4 bestimmt.
  • Die Wahrscheinlichkeit des Fortschreitens der Immunschwäche.
  • Auswahl von Medikamenten, die das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen können.

Darüber hinaus wird den Patienten eine präventive Behandlung der HIV-Infektion (AIDS) gezeigt. Es beinhaltet den Einsatz von Medikamenten, um die Entwicklung opportunistischer Pathologien zu verhindern. Solche Medikamente wirken sich nicht auf das Virus selbst aus. In solchen Fällen werden in der Regel antibakterielle Mittel eingesetzt.

Welche Behandlung ist bei AIDS (HIV) im Blut und bei Folgeerkrankungen möglich?

Die wirksamste Behandlung einer HIV-Infektion kann nicht nur mit Hilfe von antiretroviralen Medikamenten erfolgen, sondern auch mit Medikamenten, die dazu beitragen, die vor dem Hintergrund der Immunschwäche aufgetretenen Krankheiten zu beseitigen.

Am häufigsten sind die Patienten über die folgenden pathologischen Zustände betroffen:

  • Pneumocystis-Pneumonie Oft stört Patienten, begleitet von trockenem Husten, Atemnot. In solchen Fällen verschrieben Clindamycin, Biseptol.
  • Toxoplasmose Oft in zerebraler Form diagnostiziert. Nur ein Arzt kann bestimmen, wie eine HIV-Infektion und Toxoplasmose behandelt werden soll. Die Krankheit ist ziemlich gefährlich, in etwa 15% der Fälle endet sie mit dem Tod, da die therapeutischen Maßnahmen erst dann beginnen, wenn ein klares Krankheitsbild vorliegt und keine Ergebnisse erwartet werden. Medikamente wie 5-Fluoruracil, Fansidar, Doxycycline, Biseptol werden verschrieben. Eine genaue Bestätigung der Diagnose ist nur nach dem Tod des Patienten möglich, wenn diese auftritt. Eine Hirngewebsbiopsie für diagnostische Zwecke ist äußerst selten.
  • Herpes Eine solche Viruserkrankung betrifft häufig Patienten mit Immundefekt, in den meisten Fällen treten Manifestationen im Bereich des Mundes und der Genitalien auf. Die HIV-Behandlung (Video kann im Internet eingesehen werden) wird von antiviralen Mitteln durchgeführt: Acyclovir, Famciclovir, Valacyclovir.
  • Cytomegalovirus-Infektion. Es ist auch eine ziemlich häufige pathologische Erkrankung bei Patienten mit AIDS. Zur Vorbeugung und Beseitigung von Symptomen verwenden Sie Tsimeven (Ganciclovir). Die Dosierung wird vom Arzt unter Berücksichtigung der Schwere des pathologischen Prozesses festgelegt.
  • Kryptokokkose Eine solche bakterielle Infektion wirkt sich meistens auf die Hirnhäute aus und führt zu Entzündungsprozessen. Amphotericin B, Fluconazol, wird zur Beseitigung der Krankheit verwendet.
  • Kaposi-Sarkom. In den meisten Fällen tritt es in den späten Stadien von AIDS auf, es äußert sich in Form von Hautläsionen, begleitet von schmerzhaften roten oder bräunlichen Elementen an den betroffenen Stellen. Strahlentherapie und Chemotherapie mit Bleomycin, Doxorubicin, Vinblastin werden zur Bekämpfung der Krankheit eingesetzt.
  • Tuberkulose Mykobakterien bei Immundefekt betreffen nicht nur das Lungengewebe und andere innere Organe. Um die Infektion zu bekämpfen, werden dieselben Drogen verwendet wie bei Menschen, die nicht mit AIDS infiziert sind.

Einige Patienten fragen: Kann AIDS behandelt werden? Es ist wichtig zu wissen, dass diese Pathologie nicht vollständig geheilt ist. Mit einer sorgfältig ausgewählten retroviralen Therapie ist es jedoch möglich, die Virusmenge im Körper zu minimieren und seine aggressive Wirkung zu unterdrücken. Infolgedessen kann der Patient ein langes Leben führen, das sich vom Leben gesunder Menschen nicht wesentlich unterscheidet.