Rezepte für diejenigen, die eine kranke Leber haben

Diäten

Hinterlasse einen Kommentar 16,264

Die Leber ist eines der lebenswichtigen Organe einer Person. Und leider werden immer mehr Krankheitsfälle erfasst. Einer der Hauptfaktoren bei der Behandlung ist die vollständige Einhaltung der vorgeschriebenen Diät. Viele Leute denken, dass dies alle Leckereien und die Vielfalt der verzehrten Lebensmittel ausschließt. Dies ist jedoch nicht der Fall. Es gibt Rezepte, die den Geschmack erfreuen und Menschen mit ungesunder Leber erlauben.

Eine Lebererkrankung erfordert eine Überprüfung der Ernährung, um eine schnelle Genesung und den Ausschluss von Verschlimmerungen zu erreichen.

Snacks und Salate

Eine Diät für Patienten mit erkrankter Leber erlaubt jegliche Salate, die auf Gemüse mit Pflanzenöl basieren. Gleichzeitig sollten fetthaltige, zu pfeffrige Gerichte von der Diät ausgeschlossen werden. Als nächstes werden einige nützliche und gleichzeitig ungewöhnliche Snacks betrachtet, bei denen es sich um Menschen mit Problemen des Magen-Darm-Trakts handeln kann. Sie werden nur gesunden Menschen zugute kommen.

Gurkenschaufeln

Zutaten: Gurken, Tomaten, Kohl, Ei, Sauerrahm. Schneiden Sie Gurken entlang, schneiden Sie den Kern und formen Sie das Boot. Tomaten und Gurkenfleisch fein hacken. Kohl fein hacken und Ei in Streifen schneiden. Für die Füllung müssen Sie Gemüse mit einem Ei kombinieren. Gurkenformen mit der Mischung füllen. Oben auf die resultierende Schüssel gießen Sie die Reste von Sauerrahm und garnieren Sie mit Gemüse. Für kranke Menschen, denen eine Diät vorgeschrieben ist, wird empfohlen, fettarme saure Sahne zu verwenden.

Tomaten-Snack

  • Tomaten - 10 Stück;
  • Weißkäse - 100 g;
  • Weinblätter - 10 Stück;
  • Pflanzenöl - 1 EL. l.
  • Salz
  1. Tomaten schneiden in kleine Scheiben, und die Blätter der Weinrebe zerbrechen. Traubenblätter sollten nicht mit einem Messer geschnitten werden, da dadurch nützliche Eigenschaften verloren gehen.
  2. Käse zerbröckeln und mit den restlichen Zutaten vermischen.
  3. Mit Öl und Salz abdecken. Ein Gericht für Menschen mit einer kranken Leber ist fertig.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Salat mit Käse und Obst

Salat mit frischem Obst und Käse ist gesund und leicht verdaulich, ohne den Magen-Darm-Trakt und die Leber zu belasten.

  • Schweizer Käse (Altai oder Moskau) - 250 g;
  • Orange oder Mandarine - 2 Stück;
  • Äpfel - 2 Stück;
  • Zucker;
  • fettarmer Joghurt - 150 ml;
  • Zitronensaft

Das Kochen eines Salats ist vor dem Servieren am besten, um die Ausscheidung großer Fruchtsaftmengen zu vermeiden. Salat ist fertig. Auf diese Weise können Sie ein Originalgericht zubereiten, das bei einer Leberfunktionsstörung und bei Verschreibung der Diät zulässig ist. Algorithmus:

  1. Die Früchte schälen und in Würfel schneiden.
  2. Käse hacken oder reiben.
  3. Zum Anrichten Zucker zum Joghurt und als sauren Zitronensaft hinzufügen.
  4. Mischen Sie die Hauptzutaten mit Dressing.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was kann aus den ersten Gängen gekocht werden?

Gerichte, die auf der Basis von Gemüsebouillon mit Nudeln, Müsli und Gemüse zubereitet werden, sind nicht nur erlaubt und werden bei Patienten mit Leberproblemen empfohlen. Nur die Verwendung von Fleisch-, Fisch- oder Pilzbrühe ist mit Folgen verbunden. Das Folgende sind Rezepte, die sehr leicht zuzubereiten sind, die aber ihren Geschmack nicht aufhalten, um ungewöhnlich, schmackhaft und raffiniert zu sein.

Ukrainischer Borschtsch

  • Rüben - 70 g;
  • Kohl - 100 g;
  • Kartoffeln - 60 g;
  • Möhren - 15 g;
  • Sellerie (optional);
  • Tomaten - 50 g;
  • fettarme saure Sahne - 30 ml;
  • Butter, flüssig - 350 ml;
  • Grüns
  1. Rüben in dünne Scheiben schneiden und salzen.
  2. Gießen Sie das Öl ein und fügen Sie der Mischung 100 Milliliter Wasser hinzu. 10 Minuten unter geschlossenem Deckel dünsten.
  3. Schneiden Sie zu diesem Zeitpunkt das restliche Gemüse ab. Nach dem Hinzufügen zu den Rüben und weitere 10 Minuten kochen lassen.
  4. Werfen Sie im Laufe der Zeit den Kohl und das restliche Wasser in den Topf und lassen Sie es kochen.
  5. Nach dem Kochen die gewürfelten Kartoffeln in einen Topf geben und weiter kochen. Fügen Sie beim Servieren saure Sahne und Gemüse hinzu.

Haferflocken Suppe

Die Gerichte benötigen: Haferflocken, junge Zucchini, Karotten, Wasser, Salz. Flocken einstreuen, gut mischen. Danach gehackte mittlere Zucchini und geriebene Karotten dazugeben. Kochen, gelegentlich umrühren. Salz Das Rezept besteht ausschließlich aus Diätprodukten und ist daher für Menschen mit kranker Leber sehr nützlich.

Vegetarische Suppe

  • Perlgerste;
  • Möhren - 35 g;
  • Kartoffeln - 65 g;
  • fettarme saure Sahne;
  • Gemüsebrühe - 350 ml.
  1. Die Kruppe waschen, Wasser hinzufügen und kochen.
  2. Karotten in dünne Scheiben schneiden oder raspeln und in 50 ml Flüssigkeit weich köcheln lassen. Nachdem Sie Scheiben von Kartoffeln geworfen haben, gießen Sie die restliche Gemüsebrühe hinein.
  3. Bleiben Sie in Brand, bis die Kartoffeln weich sind.
  4. Fügen Sie in der Suppe gekochten Brei und Salz hinzu. Heiß servieren.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Suppe auf Milchbasis

Zutaten: Mehl und Eier; Milch - 300 ml; Zucker abschmecken. Mach einen Teig. Mischen Sie dazu 40 g Mehl mit 4 Eiern und 10 ml Wasser. Rollen Sie sie 2-3 mm dick aus und lassen Sie sie auf der Platte trocknen. Anschließend in lange und dünne Streifen schneiden und in halbgesalzenem, kochendem Wasser halb kochen. Milch, Salz und Zucker kochen. Schicke Nudeln dazu. Wenn gewünscht, Butter in die Suppe geben. So ist ein schmackhaftes Gericht für eine kranke Leber, das mit einer Diät möglich ist, fertig.

Rezepte für Fleisch-, Fisch- und Geflügelgerichte

Bevorzugt werden Gerichte, deren Rezepte aus magerem Fleisch und Fisch bestehen. Dazu gehören Huhn, Rind, Truthahn, Kaninchen oder fettarmes Schweinefleisch. Eine Diät für die Leber macht den Einsatz von geräuchertem und gesalzenem Fisch sowie Wurst aus. Milchwürste sind in kleinen Mengen und unregelmäßig erlaubt. Diese Entscheidung ist jedoch mit dem Arzt einverstanden.

Gemüseauflauf

  • Hühnerfleisch - 100 g;
  • Mehl - 10 g;
  • Milch - 50 ml;
  • Blumenkohl, Karotten, Eiweiß.

Gegrilltes gekochtes Fleisch in einem Fleischwolf. Mischen Sie Protein und Butter hinein. Schicke die Masse in die Pfanne und brate sie bis zur Hälfte. Zu dieser Zeit lagen gehackte Karotten und Kraut leicht mit Butter in einem Topf. Schichten auf die Backform legen. Das erste ist Rinderhackfleisch, dann gedünstetes Gemüse. Das Öl leicht übergießen und in den Ofen geben. Wenn eine rötliche Kruste erscheint, können Sie den Teller bekommen.

Fleischbällchen mit Fleisch

Die Zusammensetzung des Gerichts: Rindfleisch - 100 g; leicht altes Brot; Flüssigkeit (Wasser oder Milch); Salz Brot gießen Sie gekühltes Wasser. Rindfleischzwiebel in einer Fleischmühle, vorzugsweise zweimal. Drücken Sie das Brot aus und mischen Sie es mit Fleisch. Mischen Sie die Mischung dann mit einem Fleischwolf. Salz hinzufügen und Hackbällchen formen. Dampf Mit Sauce serviert.

Rinderschnitzel

Es dauert: altes Brot - 20 g; Milch oder andere Flüssigkeit; Rindfleisch - 125 g; Pflanzenöl und Salz. Brot mit gekühlter Milch gießen. Rindfleisch schälen und in Scheiben schneiden. Drücken Sie die Flüssigkeit leicht aus dem Brot und drehen Sie sie zusammen mit dem Fleisch in einem Fleischwolf. Aus Hackfleisch Schnitzel machen und 20 Minuten kochen lassen. Heiß servieren und auf Wunsch mit einer leichten Sauce.

Fischfrikadellen

Es dauert: Fischfilet - 80 g; Flüssigkeit - 20 ml; Brot - 20 g; Butter und Salz. Fischfilets mit getränktem Brot mischen und anschließend in einem Fleischwolf mahlen. Es ist erwähnenswert, dass für Lebererkrankungen ein magerer Fisch besser ist. Die resultierende Füllung mischt sich mit Butter in einer Menge von 50 g pro 1 kg Fleisch. Schnitzel machen und 15-20 Minuten dünsten. Das Gericht wird am besten warm serviert.

Gekochter Barsch mit Sauce

Zutaten: Fischfilet - 100 g; fettarme saure Sahne - 15 ml; ein halbes Ei; Butter und Mehl. Fische kochen in Salzwasser. Inzwischen eine Sauce zubereiten: Sauerrahm mit Butter und Mehl mischen. Fügen Sie die Hälfte des Eies hinzu und schneiden Sie es in kleine Würfel. Den gekochten Fisch auf einen Teller geben, die Sauce einfüllen. Falls gewünscht, mit Grün bestreuen. Bei Lebererkrankungen können Sie diätetische Fische wie Hecht oder Seehecht verwenden.

Eine Diät mit Gemüsegerichten für die kranke Leber

Eine Diät für die Leber ermöglicht den Verzehr von Gemüse in den folgenden Formen: gekocht, gedämpft, gebacken oder gekocht. Gleichzeitig ist es unmöglich, eingelegtes Gemüse, Knoblauch und Pilze zu essen, und nun Gerichte, die sehr einfach zuzubereiten sind. Trotz der Leichtigkeit sind sie jedoch den komplexen Meisterwerken des Restaurants absolut nicht unterlegen, deren Vorbereitung viel Zeit und Mühe erfordert.

Auberginen-Kaviar

  • Aubergine - 4 Stück;
  • Möhren - 2 Stück;
  • Zwiebeln - 1 Stck.;
  • Pflanzenfett;
  • Tomatenpaste (oder frische Tomate);
  • Grüns
  1. Auberginen mit einer Gabel durchbohren und im Ofen backen, bis sie weich sind. Karotte und Zwiebel in große Würfel schneiden. Kochen Sie das Gemüse mit einem Teelöffel Öl in Wasser.
  2. Nach dem Zerkleinern. Fügen Sie hinzu: zwei Teelöffel Öl und Tomatenmark, Salz. Auberginen zerdrücken und auch zum Gemüse werfen.
  3. 5–10 Minuten köcheln lassen.

Gefüllter Pfeffer

Zutaten für das Gericht: bulgarischer Pfeffer - 150 g; Hüttenkäse (Fettgehalt bis zu 9%); Ei - 1 Stck.; Butter. Pfeffer schälen und in heißem Wasser einige Minuten blanchieren. In der Zwischenzeit Hackfleisch zubereiten: Hüttenkäse einreiben, mit dem Ei mischen, dann salzen. Fügen Sie Grüns wie gewünscht hinzu. Fülle die Mischung mit Pfeffer. Im Ofen backen. Für Patienten mit Leberproblemen und mit der vorgeschriebenen Diät ist dieses Gericht eine gute Auswahl für die täglichen Mahlzeiten.

Kohlkoteletts

Es dauert: Weißkohl - 200 g; Apfel - 50 g; Grieß - 15 g; Milch 30 ml; Sauerrahm - 15 ml; Butter; viertel ei; Paniermehl, Salz. Kohl hacken und Äpfel fein hacken. In die Pfanne geben, mit Milch verdünnen und bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis sie gar ist. Es ist wichtig, die Rötung des Kohls zu verhindern. Nach und nach den Grieß hinzufügen, gut mischen und weitere 10 Minuten ziehen lassen. Lassen Sie die resultierende Masse abkühlen und rühren Sie das Ei und das Salz ein. Aus Hackfleisch Koteletts machen, mit Brotkrumen bestreuen und im Ofen backen. Beim Servieren das Gericht mit saurer Sahne gießen.

Kohl-Omelett

Zutaten für das Gericht: Blumenkohl - 200 g; Eiweiß - 2 Stück; Milch - 60 ml; Sauerrahm - 30 ml; Butter, Salz. Schneiden Sie den Kohl in Blütenstände und kochen Sie ihn 5 Minuten in Salzwasser. In eine Auflaufform (geölt) legen und eine Mischung aus Milch und Eiweiß einfüllen. Mit Omelett gießen Sie saure Sahne. Im Ofen backen, bis sie gar sind. Bei einer Diät sollte das Gericht nicht zu einer hellen goldenen Kruste gebacken werden.

Grütze für Problemleber

Kürbisbrei

Zutaten: Kürbis - 100 g; Hirse - 60 g; Wasser - 60 ml; Milch - 100 ml; Zucker, Butter. Hirse gießen, streuen, gut mischen und zu einem Sieb falten. Nach dem Kochen bis zur Hälfte in Salzwasser gegart. Reiben Sie den Kürbis auf einer groben Reibe und fügen Sie ihn zusammen mit den restlichen Zutaten zur Hirse hinzu. Alles zusammen kochen, bis es gekocht ist. Das Gericht ist gut in heiß und kalt.

Weizen Müsli

Zutaten: Hirse - 25 g; Zucker; Milch - 40 ml; Wasser - 40 ml; Salz Die Hirse waschen und 10 Minuten in leicht gesalzenem Wasser kochen. Nach dem Garen das Wasser ablassen, stattdessen heiße Milch mit Zucker hinzufügen. Kochen Sie den Haferbrei für ein paar oder backen Sie im Ofen. Beim Servieren Butter hinzufügen. Dieses Gericht ist eine hervorragende Ergänzung zur Ernährung für Menschen, die eine kranke Leber haben.

Teig mit einer kranken Leber

Hüttenkäseknödel

Zutaten: Hüttenkäse - 100 g; Mehl - 20 g; Zucker, Butter; viertel ei; Vanillezucker. Quark in einem Mixer mahlen und mit Mehl, Ei und Zucker mischen. Gut mischen und eine Wurst formen. Bereiten Sie kleine Stücke Quarkmasse vor und kochen Sie in Salzwasser. Wenn die Knödel schwimmen, ist es an der Zeit, sie aus dem Wasser zu holen. Mit geschmolzener Butter servieren. Bei Problemen mit der Leber darf fettarme saure Sahne hinzugefügt werden.

Knödel in Poltava

Zutaten: Mehl - 2 Gläser; Wasser - 1 Tasse; Kirschen - 500 g; Zucker - 2/3 Tasse; Pflanzenöl - 3 EL. l., Salz. Aus warmem Wasser, Mehl, Butter und Salz den Teig herstellen. In Plastikfolie einwickeln und eine Stunde ruhen lassen. Am Ende der Zeit dünn ausrollen und in kleine Quadrate schneiden. Für die Füllung die Kirschen mit dem Zucker und Mehl mischen (2 EL). Die resultierende Masse wird in die Mitte der Quadrate gelegt und verbindet ihre gegenüberliegenden Ecken. 15 Minuten dämpfen.

Desserts für eine kranke Leber

Hüttenkäse-Auflauf

Zutaten: Hüttenkäse - 1 kg; Ei - 4 Stück; Grieß - 4 EL l. Obst - schmecken. Hüttenkäse, Eier und Grieß verbinden sich in einem Mixer. Fügen Sie geschnittene Früchte hinzu. Fetten Sie die Dessertform ein und geben Sie die Mischung hinein. Glatte und saure Sahne mit Eigelb gießen. Im Ofen bei 170 Grad 40-50 Minuten backen. Servieren Sie das Gericht mit Sauerrahm oder Honig.

Grießauflauf

  • Grieß - 220 g;
  • Ei - 1 groß oder 2 klein;
  • Zucker - 90 g;
  • Wasser - 400 ml;
  • Milch - 450 ml;
  • Sauerrahm - 15 ml;
  • Butter, Cracker, Salz.

Grießbrei kochen. Dazu Milch, Zucker, Salz und Wasser zum Kochen bringen. Anschließend Grieß hinzufügen und 10 Minuten kochen lassen. Brei auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Mischen Sie danach die Eier gründlich. Den Auflauf für den Auflauf einölen und mit Paniermehl bestreuen. Fügen Sie ihre Grießmischung hinzu und machen Sie glatt. Gießen Sie die saure Sahne mit dem Ei darauf. Bis zum Ende backen. Bei Leberproblemen mit frischem Obst oder Sauerrahm servieren.

Protein Biskuitkuchen

Zutaten: Eiweiß - 6 Stück; Zucker - 1/3 Tasse; Cracker - 1 Tasse; Mac - 2 EL l. Butter. Die Weißen mit Zucker gründlich schlagen, bis sich ein Schaum bildet. Mischen Sie die Cracker in ihnen. Backform mit Öl schmieren und die Hälfte der Eiweißmasse darauf geben. Die Oberfläche mit Mohn abseilen und mit Eiweißresten bedecken. Bei 180 Grad kochen, bis sie goldbraun sind. Servieren Sie entweder mit Lebercreme oder mit Marmelade.

Vorteile für die Leber

Cranberry-Getränk

Zutaten: Preiselbeeren - 1 Tasse; Zucker - 100 g; Wasser - 1 l. Cranberries gründlich abspülen und mit kochendem Wasser abspülen. Die Beeren pürieren und den entstehenden Saft abseihen. Fruchtfleisch gießen Sie 4 Gläser Wasser, kochen Sie die Masse und drücken Sie den Saft erneut aus. Zucker zum restlichen Trester hinzufügen, kochen und auspressen. Kühlen Sie den Morse ab und fügen Sie den zuvor zum Ausdruck gebrachten Saft hinzu. Gekühlt servieren und mit frischen Beeren dekorieren.

Preiselbeersaft

Es braucht: Preiselbeere, flüssig. Preiselbeerbeeren gut sortieren und waschen. Eine kleine Menge auf den Pfannenboden geben und kneten. Um den Prozess zu vereinfachen, können Sie etwas Flüssigkeit hinzufügen. Nach und nach die restlichen Beeren hinzugeben und auch kneten. Die resultierende Masse durch Gaze oder ein feines Sieb passieren und dadurch den Saft in die Diät geben.

Diät für Lebererkrankungen

Die Ernährung bei Lebererkrankungen basiert auf der 3-F-Regel, die fetthaltige, gebratene und gelbe Lebensmittel ausschließt.

Die Hauptfunktion der Leber besteht darin, den Körper von giftigen und toxischen Substanzen zu reinigen, die in die Nahrung eindringen. Langfristige Antibiotika-Behandlung, Alkoholmissbrauch, Völlerei, Vorherrschaft von fettigem und geräuchertem Geschirr - all dies schwächt die "Schutzbarriere".

Lebererkrankungen treten oft in latenter Form auf, sind viele Jahre lang maskiert und manifestieren sich nur als Pigmentierung auf der Haut des Gesichts oder als Schwere im rechten Hypochondrium. Hypothermie, Stress und das Eindringen von Infektionen sind Faktoren, die Leberversagen verursachen.

Die Therapie von Lebererkrankungen (Hepatitis, Zirrhose, Cholezystitis usw.) ist ein langwieriger Prozess unter Verwendung von Schmerzmitteln, entzündungshemmenden, choleretischen Medikamenten. Der Behandlungserfolg hängt maßgeblich von der Einhaltung einer Diät, der Wiederherstellung der Leberfunktion und der Normalisierung des Stoffwechsels ab. Bei Lebererkrankungen leidet häufig der Appetit, so dass das Essen gleichzeitig leicht verdaulich und lecker sein muss. Die tägliche Ernährung basiert auf den Prinzipien von:

  • der Hauptort ist mit leicht verdaulichem Protein besetzt - bis zu 150 g (Tier und Gemüse zu gleichen Teilen);
  • Kohlenhydratfutter - nicht mehr als 450 g, wenn der Patient an Übergewicht leidet, wird der Gehalt an Kohlenhydraten verringert;
  • Der Prozentsatz der fetthaltigen Nahrungsmittel wird individuell bestimmt, um den Fluss der Galle zu verbessern und die Aufnahme von Pflanzenfett zu erhöhen.
  • Um die Belastung der Leberprodukte zu reduzieren, sollte das Produkt gereinigt, gekocht und gut geschnitten werden.
  • zeigt eine ballaststoffreiche fraktionelle Ernährung;
  • maximal 7-10 g Salz sind erlaubt;
  • sollte 1,5-2 Liter Wasser pro Tag trinken;
  • Es wird empfohlen, gedämpft, gekocht oder gebacken zu kochen.

Was ist eine Diät bei Lebererkrankungen?

Die Ernährung wird abhängig von der Art der Leberpathologie und den individuellen Merkmalen des Organismus vorgenommen. Beispielsweise wird eine solche Diät vorgeschrieben: Morgens wird auf leeren Magen ein Esslöffel Wodka mit zwei Löffeln extra nativem Olivenöl und in einer halben Stunde Haferflocken mit Leinsamen (mit salzfreiem Wasser gegessen) gegessen. Vor dem Mittagessen (für 10 Minuten) ein Glas Wasser mit einer halben Zitrone trinken. Diese Art der Reinigung hilft, den Gallenfluss zu verbessern und die Leberfunktion zu verbessern. Diese Diät für Lebererkrankungen kann jedoch kontraindiziert sein, wenn der Magensaft einen erhöhten Säuregehalt aufweist. Aus diesem Grund können Sie sich nicht an einer Selbstbehandlung beteiligen, die auf den Empfehlungen der traditionellen Medizin basiert.

Die Diät wird für jede spezifische Pathologie zusammen mit dem Haupttherapieplan ausgewählt. Es gibt jedoch allgemeine Regeln für die Ernährung:

  • Fleisch / Fisch - kein Fett, am besten in einem Doppelkocher gegart;
  • Milch und Milchprodukte - Hüttenkäse mit einem geringen Fettanteil macht es uneingeschränkt möglich, Sahne und Sauerrahm werden aus der Ernährung genommen. Ryazhenka - unerwünschter sowie scharfer verarbeiteter Käse;
  • Backwaren - von groben Mehlsorten ist es besser, Cracker oder harte Kruste zu nagen. Pro-Gebäck, Muffins, Kuchen, Gebäck sollten für eine Weile vergessen werden;
  • erste Gänge - Gemüsesuppen mit Müsli. Sie können vegetarisch Borschtsch (ohne Fett, Zazharki usw.). Fleisch- und Pilzbrühen sollten nicht gekocht werden;
  • Gemüse / Gemüse - erlaubt, außer Tomaten, Rettich und Rettich. Sie können keine Zwiebeln, Sauerampfer, Spinat und Knoblauch;
  • Eier - nur gekochte Proteine ​​oder Rührei daraus. Das ganze Ei ist erlaubt, jedoch nicht mehr als zwei pro Woche.

Die Liste der Produkte muss von Ihrem Arzt korrigiert werden. Denken Sie daran, dass die Ernährung ein wesentlicher Bestandteil einer wirksamen Therapie ist.

Diät 5 für Lebererkrankungen

Eine Diät-Therapie wird empfohlen, um den Gallenfluss zu aktivieren, die Leber zu entlasten und die Funktion der Gallengänge zu verbessern, wenn keine gastrointestinalen Erkrankungen vorliegen.

Diät Nummer 5 wird zugewiesen:

  • bei der Erholung von den akuten Stadien der Cholezystitis und Hepatitis;
  • während der Rehabilitationsphase nach Leberzirrhose ohne Leberversagen;
  • zur Normalisierung der Leberfunktion, mit Ausnahme der akuten Form der Gallensteinerkrankung, der akuten Zustände infolge einer chronischen Hepatitis und der Cholezystitis.

Diät 5 bei Lebererkrankungen wird auch bei Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase empfohlen:

gekocht (kann gebacken werden) und mageres Fleisch Rind, Kalb, Kaninchen, Lamm, Huhn und Pute ohne Haut; Beim Kochen von Frikadellen verwenden Sie bis zu 2 Eiproteine

Fleisch mit Fett, einschließlich Gans, Ente; Halbfabrikate und Innereien ausschließen

bevorzugt wird fettarmes Meer, Fluss, gekocht / gedünstet, mit Zustimmung des behandelnden Arztes kann gekocht oder in Folie gebacken werden

geräuchertes Fleisch, gesalzener und fetter Fisch, Dosen, Kaviar

maximal ein Eigelb pro Tag; kochen Sie vorzugsweise ein Omelett auf Eiweißbasis oder ein weich gekochtes Ei

hart gekochte Eier

Gemüse- oder Getreidesuppe, die meisten Vegetarier, Cremesuppen und Milchprodukte sowie kalte Früchte

erste Gänge in Fleisch-, Fisch-, Pilzbrühen; Okroschka, grüne Suppe

aus frischem gekochtem Gemüse, gewürzt mit Pflanzenöl;
Meeresfrüchte, gekochter Fisch / Fleisch

würzig, würzig, fetthaltig

veraltete Backwaren, Cracker;
bevorzugt werden Produkte aus grobem Mehl

backen, puffs, frittierte kuchen

Haferflocken, Buchweizen, brauner Reis; Durum-Nudeln

kleiner Brei mit gebratenem

fettarme / fettarme Milch, Kefir, Joghurt, Sauerrahm, Hüttenkäse (Auflaufformen, Käsekuchen, Pudding usw.); fettarmer, milder Käse

fetthaltige Nahrungsmittel (mehr als 6%)

roh, gebacken, gekocht; Snacks mit Dill, Petersilie; Trockenfrüchte, ausgenommen sauer

Sie sollten es vermeiden, Sauerampfer, Rettich, Rettich, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Spinat, Hülsenfrüchte, Pilze, eingelegtes Gemüse / Obst zu essen

Beschränken Sie den Verbrauch von Honig, Zucker (es ist besser, Zuckerersatzstoffe zu verwenden), fettarmen Hüttenkäse- und Beerendesserts, Gelees, Mousse, Kompott

Schokoladenprodukte, fetthaltige Desserts, Eiscreme, Pfannkuchen, Kuchen, Kuchen, Kuchen

auf der Basis von fettarmer Sauerrahm, Milch, Gemüse;
Zimt, Vanille

Meerrettich, Senf, Pfeffer

Oliven, Leinsamen und andere pflanzliche Herkunft, Butter in begrenzten Mengen

Schmalz, Schmalz, geschmolzene Butter

grüner, weißer, kräuteriger, schwacher schwarzer Tee, Kaffee, Sie können Milch nach Geschmack hinzufügen; Obst- und Gemüsesaft, Dogrose-Brühe

Soda, Kakao, natürlicher Kaffee

Im Stadium der Verschlimmerung von Leber-, Gallen- und Leberproblemen, insbesondere vor dem Hintergrund einer Pankreatitis / Gastritis, sollten die Lebensmittel gereinigt, in einem Doppelkocher gekocht oder gekocht werden. Für den Zeitraum der Diät sind rohes Gemüse / Obst und Schwarzbrot verboten.

Bei Gallensteinproblemen vollständig auf Süßigkeiten verzichten, und das Essen wird in einem Wasserbad gekocht, gekocht oder Ofen und Folie verwendet (das Fleisch wird nach dem Kochen gebacken). Eine Diät zur Behandlung einer Lebererkrankung erfordert in diesem Fall die Überwachung der Temperatur der Nahrungsaufnahme, die 60 ° C nicht überschreiten und weniger als 15 ° C betragen sollte.

Diät für Lebererkrankungen: Rezepte für jeden Tag

Die diätetische Ernährung des Patienten mit verschiedenen Lebererkrankungen ist notwendig für:

  • die Belastung des erkrankten Organs verringern;
  • der Entzug von toxischen und schädlichen Elementen in der Leber;
  • Optimierung der Gallensekretion und Normalisierung der Funktionsweise der Gallengänge.

Abhängig von der Art der Pathologie wird eine Methode zur Verarbeitung von Lebensmitteln gewählt, manchmal ist die einzige Möglichkeit das Kochen mit einem Doppelkocher. Die Grundlage der Diät sind: frisches Obst und Gemüse, Müsli, vegetarische Suppen, Borschtsch sowie Suppen mit Milch.

Trotz strikter Verbote und Einschränkungen ist die Ernährung eines Patienten mit Leberpathologie ausgewogen und vollständig. Diät für Lebererkrankungen Rezepte:

  • Suppe mit Kürbis und Haferflocken - geschälter Kürbis (100 g), in kleine Würfel geschnitten und mit kaltem Wasser eingegossen, halb gekocht. Den Kürbis in eine tiefe Pfanne geben und mit Butter (1/2 Teelöffel) unter einem Deckel köcheln lassen, Haferflocken (2 EL) hinzugeben und etwas Kürbisbrühe einfüllen. Kochen unter ständigem Rühren, wonach die Mischung aus Haferflocken und Kürbis in einen Mixer gegeben und gemahlen wird. Kürbisbrühe hinzufügen, wenn erlaubt - Zucker abschmecken und einen halben Teelöffel Butter. Kürbis kann durch Zucchini ersetzt werden;
  • gedünstete Rindfleischburger - altes Weißbrot (25 g) mit Milch oder Wasser einweichen. Rindfleisch (125 gr.) Von Sehnen und Fett reinigen. Hackfleisch mit Brot wird mit einem Fleischwolf / Mixer hergestellt. Fügen Sie Salz und gegebenenfalls Wasser hinzu. Gebildete Pasteten werden ungefähr 20 Minuten lang gedämpft. Gießen Sie vor dem Essen das Gemüse oder die geschmolzene Butter;
  • Biskuitkuchen auf Basis von Eiweiß - sechs geschlagene Proteine ​​mit 1/3 Tasse Zucker (die Menge an Kristallzucker kann reduziert werden). Ein Glas gebrochene weiße Cracker wird vorsichtig in den Eischaum eingebracht. Die Hälfte der Mischung in eine mit Butter eingefettete Auflaufform geben. An der Spitze des Tests legen Sie 1-2 EL. Löffel Mohn und gießen Sie die restliche Eiweißmischung. Bei einer Temperatur von 180 ° C ca. eine halbe Stunde im Ofen backen. Der abgekühlte Keks wird aus der Form genommen;
  • Karotten-Rüben-Dampfsalat - Rüben und Möhren gedünstet, geschnitten oder gerieben. Mit Salz abschmecken und Pflanzenöl hinzufügen.

Die meisten der üblichen Gerichte können an die Ernährung angepasst werden, ärztlichen Rat einhalten und auf verbotene Lebensmittel verzichten.

Diät für Lebererkrankungen: ein Menü für alle

Die Dauer der Diät-Therapie wird individuell ausgehandelt. Einige Patienten halten an einer Diät von mehreren Jahren fest, und in manchen Fällen müssen fetthaltige und frittierte Lebensmittel immer vermieden werden.

Diät für Lebererkrankungen Menü:

  • empfohlenes Frühstück - fettarmer Hüttenkäse mit Sauerrahm, Hüttenkäsepudding, Haferflocken, Tee (mit Milch);
  • Die zweite Mahlzeit besteht aus in Wasser oder Dampf gekochtem Fleisch, Haferflocken, einer Scheibe Brot und Saft. Manchmal genügt ein einzelner Bratapfel;
  • Mittagessen - vegetarische Suppe in Pflanzenöl, Hühnerfleisch oder Rindfleisch mit Reis, gedünstete Zucchini, Trockenfrüchtekompott oder Apfelgelee;
  • zweites Mittagessen - Wildrose in Form einer Abkochung;
  • für den Abend - Kartoffelpüree mit gedünstetem / gekochtem Fisch, Quarkauflauf, Tee mit Zitrone / Milch;
  • vor dem Schlafengehen - 200 ml Kefir.

Die tägliche Brotmenge (vorzugsweise gestern aus Vollkornmehl, Cracker) beträgt nicht mehr als 200 g, Zucker - bis zu 70 g.

Therapeutische Diät bei Lebererkrankungen

Erkrankungen der Leber und der Gallenblase entwickeln sich durch übermäßigen Alkoholkonsum als Folge akuter Infektionskrankheiten mit unzureichender und Analphabeten-Diät, aufgrund genetischer Pathologien und Stoffwechselprobleme.

Die therapeutische Ernährung bei Leber- und Gallenwegserkrankungen hängt vom Stadium der Erkrankung und vom Zustand des Patienten ab. Diät-Therapie enthält allgemeine Empfehlungen:

  • Die Ernährung sollte mit der erforderlichen Anzahl an leicht verdaulichem Protein angereichert sein.
  • Die Kohlenhydratrate wird auf der Grundlage des Körpergewichts ausgewählt (Übergewicht ist ein Grund für die Verringerung der Kohlenhydratmenge).
  • Die Fettaufnahme wird individuell berechnet. Unter bestimmten Bedingungen wird eine choleretische Wirkung erzielt. Um Verstopfung zu vermeiden, wird empfohlen, den Verbrauch von Pflanzenölen zu erhöhen.
  • bevorzugt werden gestampfte und in Wasser gekochte oder gedämpfte Produkte;
  • Die Grundlage der Ernährung sind Ballaststoffe;
  • Es ist wichtig, die Multivitamin-Angemessenheit des Patienten zu überwachen.
  • Häufige Mahlzeiten in kleinen Portionen wirken sich günstig auf die Verdauung und Verdauung der Nahrung aus.

Eine Diät für Lebererkrankungen beinhaltet den Ausschluss übermäßig heißer oder kalter Speisen. Eiscreme, Eiswasser usw. können Krämpfe, Schmerzsyndrom und sogar Leberkoliken hervorrufen.

Medizinischer Sachverständiger

Portnov Alexey Alexandrovich

Ausbildung: Kiew National Medical University. A.A. Bogomolets, Spezialität - "Medizin"

Diät für die Leber: ein Menü für jeden Tag

Bei einer Lebererkrankung verschreiben Ärzte neben Medikamenten erhebliche Einschränkungen bei der Ernährung. Zur gleichen Zeit steigt die Menge an Protein, die in der Diät aufgenommen wird, aber die tägliche Rate an Fetten und Kohlenhydraten ist erheblich reduziert, die meisten Einschränkungen betreffen Fette. Sie unterliegen Veränderungen und Zubereitungsarten. Bei allen Lebererkrankungen ist es verboten, gebratene, geräucherte, scharfe Speisen zu sich zu nehmen. Unter dem Verbot werden viele Lebensmittel sein.

Für solche Fälle wurde eine spezielle Diät entwickelt - dies ist Tabelle 5. Eine Diät für die Leber erfordert die strikte Einhaltung der Vorschriften, auch wenn eine geringfügige Verletzung davon Schmerzen verursacht, sind die Ergebnisse einer Langzeitbehandlung oft ausgeglichen.

WICHTIG ZU WISSEN! Eine Veränderung der Farbe von Kot, Durchfall oder Durchfall weist auf die Präsenz im Körper hin. Lesen Sie mehr >>

Wenn der Arzt die Tischnummer 5 ernannt hat, müssen Sie zusätzlich zu den Einschränkungen in Bezug auf Speisen und Kochen die Einschränkungen im Tagesablauf einhalten sowie einige andere Verbote einhalten. Zu den wichtigsten gehören die folgenden:

  • Essen Sie keine Lebensmittel, die zur Säurebildung beitragen: Marinaden, saure, würzige Gerichte;
  • Es ist verboten, Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Frittierte Lebensmittel und Grillgerichte enthalten.
  • Alle Gerichte sollten zerdrückt werden, notwendigerweise warm zerdrückt werden;
  • es ist notwendig, 6-7 mal pro Tag in kleinen Portionen zu essen;
  • Die verbrauchte Wassermenge (ausgenommen diejenige in Lebensmitteln) muss mindestens 1,5 Liter pro Tag betragen.
  • du kannst niemals hungern;
  • Kalorienaufnahme - 3200–3500 kcal pro Tag;
  • Salz - nicht mehr als 8 g.

Die wichtigsten zulässigen und verbotenen Lebensmittel sind in der Tabelle aufgeführt:

Produktgruppe

Can

Es ist unmöglich

Brot und Mehlprodukte

Gestern Brot aus Weizenmehl der 1. und 2. Klasse, gebackene Kuchen (mit Apfel, Hüttenkäse, Fleisch, Fisch)

Frisch gebackenes Brot, Roggenmehlprodukte, gebratene Pasteten, Muffins, Blätterteig

Rindfleisch, Schweinefleisch, Lamm, Kaninchen (ohne Sehnen und Fett); Huhn, Truthahn (ohne Haut); gekochte Kohlrouladen und Würstchen

Fettfleisch, Innereien (Gehirn, Niere, Leber), Fleischkonserven, Wurstwaren, alle Arten von geräuchertem Fleisch, Ente, Gans

Fettarme Sorten, gekocht oder gebacken (nach dem Kochen)

Fettsorten, Fischkonserven, Pickles, gesalzener Fisch, geräucherter Fisch

Fadennudeln, Makkaroni, Buchweizen, Haferflocken, Reisgetreide

Hirse, Gerstenkorn

Milchprodukte mit Nudeln, Gemüse und Müsli auf Gemüsebouillon, Borschtsch, Krautsuppe, Rote-Bete-Suppe ohne Fleisch und ohne gebratenes Gemüse (sie müssen getrocknet oder gekocht werden)

Alle ersten Gänge in Fleisch- oder Fischbrühe, Okroschka und Grünkohlsuppe

Kefir, Milch, Hüttenkäse (fettarm oder halbfett) und daraus zubereitete Gerichte, Joghurt, fettarme saure Sahne, fettarmer und milder Käse

Fatazyazhenka und Sauerrahm, Milch, Hüttenkäse, würziger Käse

Eiweiß-Omelette, weichgekochte Eier bis 1 Eigelb pro Tag (in Schüsseln)

Hart gekochte und Spiegeleier

Rohe, gekochte und gekochte Salate und Beilagen, Zwiebeln (gekocht), grüne Erbsen (Kartoffelpüree), Sauerkraut (nicht sauer)

Marinaden, Gemüse: Zwiebeln, Spinat, Radieschen; Pilze und Knoblauch in jeder Form

Nicht saure Beeren und Früchte, Trockenfrüchte, Küsse und Kompotte, Mousses, Marmeladen, Marshmallow, Gelees, Marmeladen, Honig, Süßigkeiten (ohne Schokolade)

Produkte mit Sahne, Schokolade, Eis

Nur verfeinert: Olivenöl, Sonnenblume, Senf, Amaranth; Butter, nur natürlich, ungesalzen

Lammfett, Schmalz, Rindfleisch und Geflügelfette

Lose Tee, Milchkaffee, Säfte aus Beeren, Obst und Gemüse, Hagebuttenabkochung

Kohlensäurehaltige Getränke, Kakao, schwarzer Kaffee, alle kalten Getränke, Alkohol

Bei Verschlimmerung chronischer Lebererkrankungen, bei Fetthepatose, Zirrhose und bei Entzündungen in der akuten Phase müssen die Anweisungen der Diät genau befolgt werden.

Es ist notwendig, sowohl den Essensplan selbst als auch die Einschränkungen bei der Produktauswahl und den Zubereitungsmethoden einzuhalten. Während des Kochens für einen Patienten mit einer chronischen Lebererkrankung können Sie die in der Tabelle vorgeschlagene Liste mit Speisen verwenden. Dieses Menü für jeden Wochentag kann in der Remissionsphase bei Cholezystitis, Hepatitis und bei Fetthepatose verwendet werden.

Wochentage

Mahlzeit

Menü

Buchweizenmilchbrei mit Zwiebacken

Kühler Quark mit Trockenfrüchten

Borschtsch auf Gemüsebrühe mit Sauerrahm. Fleischbällchen aus Rindfleisch, Kürbispüree, Kompott. Weißes altes Brot

Gebackene Jelly Pie

Kartoffelpüree mit gekochtem Fleisch. Hagebuttenabkochung mit Süßigkeiten

Reismilchbrei, süße gebackene Torte

Äpfel oder süße Fruchtmousse

Rote-Bete-Suppe Gefüllte Kohlrouladen Brühe Hüften Brot, Pastetchen, Gelee

Pürierte Hühnersuppe mit Gemüse, Gelee

Milch mit Zwieback

Milchbrei "Haferflocken" mit Marmelade

Hüttenkäse-Auflauf mit Honig

Suppe mit altem Brot. Gekochter und gebackener Fisch mit Pastagarnitur und Gemüsesalat. Kissel, süße Kuchen

Kürbisauflauf mit Marmelade

Pürierte Sahnesuppe vom Lamm mit Gemüse. Zwiebacke Süßigkeiten

Sauermilch mit einer Torte

Buchweizenmilchbrei mit Zwiebacken

Süße Früchte, Saft, Eiweißdampfomelett

Borschtsch mit saurer Sahne. Pilaw mit gekochtem Fleisch. Gemüsesalat. Dogrose-Brühe

Steam Fruit Pudding

Milchsuppe mit Nudeln. Tee mit einer Scheibe Käse und Brot

Quark mit Früchten

Reismilchbrei mit Crackern

Süßer Eibisch, Tee, Kuchen

Shchi Dampf, Schweinefleisch und Rinderpasteten mit Gemüsesalat. Dogrose-Brühe

Milch und Kekse

Kürbispüree mit gekochtem Huhn

Milchsuppe mit Nudeln und süßem Kuchen

Dampfomelett aus zwei Eiern. Kissel Cookies von gestern

Gemüsesuppe. Hackbraten mit Gemüsesalat. Kompott

Frisches Obst (Bananen, getrocknete Aprikosen, Rosinen). Dogrose-Brühe

Pürierte Gemüsesuppe mit Crackern. Süßigkeiten

Süße Früchte- und Milchmousse

Grießmilchbrei mit Honig oder Marmelade und Crackern

Hüttenkäseauflauf, Kaffee mit Milch

Rote-Bete-Suppe mit Sauerrahm. Gekochter Fleischpilaw. Salat aus Gemüse. Dogrose-Brühe

Bratäpfel. Kissel

Gemüsesuppe mit Crackern. Tee mit Brot und einer Scheibe Käse

Für Kinder und während der Schwangerschaft muss die Ernährung korrigiert werden, was mit dem Arzt besprochen werden muss. In der Zeit der Verschlimmerung muss die Ernährung je nach Art der Erkrankung korrigiert werden.

Nahrung für jeden Tag während einer Krankheit muss nicht geschmacklos sein. Obwohl Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase während Exazerbationen erhebliche Einschränkungen in der Ernährung erfordern, gibt es viele einfache Rezepte, die das Geschirr nicht nur gesund, sondern auch lecker machen.

Sie sind eine hervorragende Ergänzung zu zweiten Gängen. Gemüse und Früchte mit Lebererkrankungen sind nicht nur nützlich, sondern auch eine Art Arzneimittel. Kochen Sie keine scharfen Früchte (sie verstärken die Bildung von Magensaft) sowie solche, die eine erhöhte Gasbildung im Darm verursachen. Zu den nützlichen und leckeren gehören die folgenden Rezepte:

  • Äpfel und Tomaten. 100 g Tomaten werden in Scheiben geschnitten, da viele Äpfel geschält und die Samen geschält und zerkleinert werden. Tomaten und Äpfel abwechselnd auf einem Teller verteilen, mit Sauerrahm bestreuen und mit Petersilie dekorieren.
  • Karotten und Sanddorn. 0,4 kg Karotte schälen und auf einer feinen Reibe reiben, 250 g Sanddornfrucht, 150 g Sauerrahm und Zucker dazugeben. Eine halbe Stunde stehen lassen und servieren.
  • Salat nicht fettig. 40 g gekochtes Hühnchen in Würfel schneiden, 25 g Schinken, 30 g gekochte und geschälte Kartoffeln, 30 g Äpfel, 40 g Orangen, 30 g frische Gurken. Alles mischen, mit Sauerrahm füllen. Legen Sie eine Rutsche und bestreuen Sie sie mit geriebenem Käse.
  • Obstsalat 100 g Äpfel, 80 g Birnen und 80 g Pflaumen in Würfel schneiden, 120 g Trauben halbieren, alles zusammenlegen, 20 g Zitronensaft und 10 g Marmelade einfüllen.

Bei Lebererkrankungen sowie bei Nieren und Magen ist es sinnvoll, Borschtsch mit Gemüsebrühe zu kochen.

70 g Rote Beete fein hacken, mit etwas Salz hacken, in einen Topf geben, 100 g Wasser und 10 g Butter hinzufügen und halb kochen lassen (ca. 30 Minuten). In dieser Zeit 15 g Karotten, 5 g Sellerie und 20 g Tomaten hacken und bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Wenn das Gemüse fertig ist, gib 100 g fein gehackten Kohl und 60 g gehackte Kartoffeln. Wasser (250 g) oder Gemüsebrühe hinzufügen.

In die fertige Suppe 40 g frische Tomatenscheiben und Petersilie geben. Mit saurer Sahne (30 g) servieren.

Bei Erkrankungen der Verdauungsorgane und der Leber ist Hühnerfleisch geeignet. Um das Essen lecker zu machen, können Sie dieses Rezept verwenden:

Sie müssen 0,5 kg Hühnerfilet nehmen, in kleine Stücke schneiden und mit 20 Olivenstücken mischen, 1 TL. getrockneter Oregano, 2 TL. Zitronenschale und 2 TL. Olivenöl. Die Mischung wird in einer Schüssel verteilt und eine halbe Stunde in den Kühlschrank gestellt.

Dann wird aus Pergamentpapier (50 cm) vier Brötchen hergestellt, die mit einer Mischung aus Kühlschrank, Kirschtomaten (16 Stück) und 100 g geriebenem Käse gefüllt sind. Taschen können gebunden werden, sie werden 20 Minuten lang in einem Doppelkessel verschickt. Das Gericht wird warm serviert.

Und ein bisschen über die Geheimnisse.

Wenn Sie jemals versucht haben, PANCREATITIS zu heilen, wenn ja, dann hatten Sie wahrscheinlich folgende Schwierigkeiten:

  • von Ärzten verordnete medikamentöse Behandlung funktioniert einfach nicht;
  • Ersatztherapeutika, die von außen in den Körper eindringen, helfen nur zum Zeitpunkt der Aufnahme;
  • NEBENWIRKUNGEN BEI DER EINNAHME VON TABLETTEN;

Beantworten Sie jetzt die Frage: Passt es zu Ihnen? Das ist richtig - es ist Zeit, damit aufzuhören! Stimmen Sie zu? Lassen Sie kein Geld für unnötige Behandlungen ab und verschwenden Sie keine Zeit? Deshalb haben wir uns entschlossen, DIESE LINK in einem Blog eines unserer Leser zu veröffentlichen, in dem sie ausführlich beschreibt, wie sie die Pankreatitis ohne Pillen geheilt hat, denn es ist wissenschaftlich bewiesen, dass die Pillen ihn nicht heilen können. Hier ist ein bewährter Weg.

Ernährung bei Lebererkrankungen - was kann man essen und was nicht?

Eine Diät bei Lebererkrankungen ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Behandlung und einer schnellen Genesung geschädigter Gewebe. Eine sparsame Diät ermöglicht es Ihnen, die Belastung des erkrankten Organs zu begrenzen und es mit allem zu versorgen, was Sie benötigen - Vitamine, nützliche Elemente und Nährstoffe.

Die Ernährung bei Lebererkrankungen sollte für den Körper so gut wie möglich und leicht sein

Merkmale der Ernährung bei Erkrankungen der Leber

Therapeutische Ernährung für die Leber ist Tabelle Nr. 5. Die Ernährung ist hart, aber ausgewogen - Lebensmittel mit hohen Konzentrationen an Cholesterin, Fetten, Oxalsäure und Purin, die verletztes Gewebe reizen und deren Belastung erhöhen können, sind in der Ernährung ausgeschlossen.

Die wichtigsten Ernährungsmerkmale der fünften Ausgabe der Diät, die beachtet werden müssen:

  • pflanzliche Produkte mahlen, die viele Ballaststoffe enthalten, das Fleisch in kleine Stücke schneiden, gut kochen;
  • essen Sie oft und in moderaten Dosen - mindestens 5 Mahlzeiten pro Tag;
  • Gerichte sind nur zur Verwendung in warmer Form geeignet;
  • Garen von Speisen - Dämpfen, Kochen oder Braten im Backofen - Braten ist ausgeschlossen, manchmal kann das Essen gekocht werden;
  • Die tägliche Salzaufnahme sollte 10 g nicht überschreiten.

Was kann man bei Leberproblemen essen?

Spezielle Ernährung akzeptiert keine schädlichen Lebensmittel und umfasst die Anreicherung der Ernährung mit gekochtem oder rohem (notwendigerweise gemahlenem) Gemüse, Obst, Säften und fettarmen Lebensmitteln.

Tabelle "Nützliche Produkte"

Was kann nicht bei Erkrankungen der Leber sein?

Während einer Diät sollte man keine Nahrung zu sich nehmen, die das Gewebe während einer Leberentzündung reizen kann, die Belastung der gesunden Hepatozyten erhöhen und Stauungsprozesse im verletzten Organ auslösen.

Beseitigen Sie Schokolade von Ihrer Ernährung

Tabelle "Schädliches Essen"

Beispielmenü für die Woche

Die Liste der zugelassenen Lebensmittel mit einer erkrankten Leber ermöglicht es Ihnen, abwechslungsreich und lecker zu essen und jeden Tag etwas Neues auszuprobieren.

Machen Sie aus der Liste der erlaubten Lebensmittel ein wöchentliches Menü, um lecker und abwechslungsreich zu essen

Tabelle "Wöchentliches Menü"

Nützliche Rezepte

Rezepte für diätetische Mahlzeiten implizieren eine gute Kombination von Produkten und Zubereitungsmethoden, die es Ihnen ermöglicht, sich gesund zu ernähren und die Funktionen des betroffenen Organs im akuten oder chronischen Stadium der Erkrankung wiederherzustellen.

Rübenpasteten

Rübenpasteten sind eine großartige Ergänzung zu jeder Beilage.

2 große Rüben kochen, schälen, mit einer feinen Reibe hacken, fein gehackte Zwiebeln (1 Stck.), Protein 1 Ei, Salz hinzufügen. Alles mischen, kleine Schnitzel formen und auf das Backblech legen. 20 Minuten bei 180 Grad backen.

Gemüsesuppe mit Knödel

Sie benötigen: Kartoffeln (2 Stück), 1 mittlere Zwiebel, 100 g Mehl, Salz, 1 Rübe, 1 Karotte, Kohlblütenstände aus einem halben Kopf, fettarme Milch (50 ml), Dill, Petersilie.

Kochen Sie 2 Liter Wasser und schneiden Sie das Gemüse in kleine Stücke. In der Brühe die Kartoffeln mit Zuckerrüben nach 12 Minuten absenken - die restlichen pflanzlichen Zutaten salzen. Knödel zubereiten - Milch in das Mehl geben, mischen, bis ein homogener Brei entsteht, der einige Minuten vor dem Zubereiten der Suppe mit einem Teelöffel in kochendes Wasser getaucht wird und kleine Bällchen bildet. Mit Kräutern (Petersilie, Dill) bestreuen, vom Herd nehmen.

Haferflocken Suppe

Sie können das Hauptmenü mit Haferflocken-Suppe erweitern.

3 Kartoffeln fein schneiden, in kochendes Wasser (500 ml) eintauchen und 15 Minuten kochen. Gießen Sie nach und nach 50 g große Flocken in die Brühe, mischen Sie und lassen Sie alles bei niedriger Hitze, bis alle Zutaten gekocht sind. Am Ende mit Kräutern bestreuen.

Gedünstetes Omelett mit Gemüse

  • Zucchini 1 Stück;
  • süßer Pfeffer -1 St.;
  • Blumenkohl - 100 g;
  • Magermilch - 50 ml;
  • Butter - 20 g;
  • Eiweiß aus 3 Eiern.

In Pflanzenöl 10 Minuten fein gehacktes Gemüse mit 30 ml Milch löschen. Das Weiß mit dem Rest der Milch schlagen, salzen und in das Gemüse gießen, mischen, mit Grün bestreuen und im Ofen bei 180 g backen, bis eine rosige Farbe erscheint.

Kohl- und Reisauflauf

Auflauf mit Reis und Kohl - ein leckeres und gesundes Gericht während einer Diät

0,5 Tassen Reis vorkochen. Mischen Sie 2 EL getrennt. l Grieß und 50 ml Milch 10 Minuten ziehen lassen. Reis hinzufügen, 300 g gehackten Kohl, mischen. Masse in Form legen und backen, bis sie weich ist.

Hüttenkäsepudding in einem Wasserbad

Durch ein Sieb 150 g Hüttenkäse einreiben, 70 ml Milch, 1 Ei, 2 EL. l Zucker und gut mischen. Den Behälter mit Pflanzenöl schmieren, die Bruchmasse einfüllen und in ein Wasserbad geben. Kochzeit - 25–35 Minuten.

Rote-Bete-Wurzeln Salat mit Brokkoli und grünen Bohnen

Verschiedene Rübensalat hilft grüne Bohnen und Brokkoli

1 Rote Beete kochen, 150 g Bohnenhülsen, 300 g Broccoli, in Würfel schneiden, Salz. Fügen Sie etwas Dill und Petersilie hinzu, würzen Sie mit Olivenöl.

Für Menschen, die an Lebererkrankungen leiden, ist die richtige Ernährung der beste Weg, um die Lebensqualität zu verbessern und die Pathologie während der Remission zu übersetzen. Tabelle 5 ist eine sparsame Diät, die die chemischen und mechanischen Auswirkungen auf das verletzte Organ beseitigt und dazu beiträgt, die Grundfunktionen des Hauptfilters des menschlichen Körpers wiederherzustellen.

Bewerten Sie diesen Artikel
(3 Bewertungen, Durchschnitt 5.00 von 5)

Diät für Lebererkrankungen, Speisekarten und Rezepte

Die Ernährung bei Lebererkrankungen sowie alle sparsamen Diäten basieren auf drei Postulaten: "leichter", "häufiger", "kleiner". Das erste bedeutet, dass Nahrungsmittel für Lebererkrankungen einfach fettfrei sein müssen. Die zweite ist, in kleinen Portionen und so oft wie möglich zu essen. Die dritte besteht darin, nur fein gehackt oder besser zu essen, geriebenes Essen und gründliches Kauen.

Therapeutische Diät bei Lebererkrankungen: Tabellennummer 5

Die therapeutische Diät bei Lebererkrankungen ist einer der wichtigsten Orte, die die verordnete Therapie ergänzen. Essensbeschränkungen und richtige Ernährung sind notwendig. Seine Compliance stimuliert den Gallenfluss und hilft, geschädigte Leberzellen wiederherzustellen, normalisiert die Darmfunktion und beugt Stoffwechselstörungen vor. Bei Lebererkrankungen sind nicht alle Produkte erlaubt, sondern nur solche, die leicht verdaulich sind.

Was ist aus Sicht von Ärzten und Ernährungswissenschaftlern eine Diät für Lebererkrankungen? Für Patienten mit Pathologien dieses Körpers wird Tabelle 5 empfohlen.

Diät Nummer 5 für Lebererkrankungen erfüllt die folgenden Anforderungen:

  • der Kaloriengehalt beträgt nicht mehr als 3 000 bis 3 500 kcal;
  • Proteine ​​müssen mindestens 100 g sein;
  • Kohlenhydrate - 400 bis 500 g;
  • Fett - nicht mehr als 100 g;
  • Der Patient sollte mindestens 5-6 mal am Tag essen, und die Hauptfuttermenge sollte auf die erste Hälfte des Tages fallen. Das Essen sollte in kleinen Portionen eingenommen werden und gut kauen.

Andere Merkmale der Diät "Tabelle Nummer 5" für Lebererkrankungen sind wie folgt: Alles, was eine Person isst, ist in das unterteilt, was möglich ist und was streng verboten ist.

Was können Sie für Menschen mit erkrankter Leber und Diät essen, um ihre Gesundheit nicht noch mehr zu schädigen? Die Nahrungsaufnahme sollte die Menge an lipotropem Fett erhöhen, wodurch der Stoffwechsel verbessert wird, der in Pflanzenölen und Gemüse, Vitaminen der Gruppe B und Ascorbinsäure vorkommt. und erhöhte die Anzahl der Gemüse- und Obstgerichte.

Welche Lebensmittel mit Lebererkrankungen sind verboten oder sollten streng begrenzt werden? Die sogenannten feuerfesten Fette (Hammelfleisch, Gans) und Kohlenhydrate mit einem hohen Gehalt an stickstoffhaltigen Substanzen (z. B. Leguminosen), cholesterinhaltigen Substanzen (Fette, Leber, Nieren, Gehirne), Produkte, die die fermentativen Prozesse im Darm (Frischmilch) fördern Butterteig, Konserven jeglicher Art). Alle kohlensäurehaltigen Getränke wie Coca-Cola, Limonade mit künstlichen Zusatzstoffen und Farbstoffen sind strengstens verboten.

Wenn Sie die Diät "Tabellennummer 5" für Lebererkrankungen beachten, müssen Sie lernen, wie man Speisen zubereitet: gedämpft, gekocht oder gebacken, ohne Fett hinzuzufügen und den Saft zu entfernen. Aber auf keinen Fall braten! Die fertige Schüssel sollte mit Butter (Butter oder Gemüse) versetzt werden.

Welche Lebensmittel können Sie mit Lebererkrankungen essen?

In diesem Abschnitt des Artikels erfahren Sie, welche Nahrungsmittel Sie bei Lebererkrankungen essen können, um den Körper nicht zu überlasten.

Liste der Produkte und Gerichte für Diät Nummer 5:

  • Brot und Backwaren - graues, grobes Roggenbrot von gestern, Weizenbrot der 2. Klasse, Kekse.
  • Suppen - auf Gemüsebouillon oder Obst.
  • Grütze, hauptsächlich Buchweizen und Hafer; Teigwaren aus Hartweizen.
  • Fleisch- und Fischgerichte - fettarmes Fleisch und Geflügel, fettarmer Fisch (Kabeljau, Zander, Barsch, Hecht) sind erlaubt.
  • Eier sind vorwiegend Eiweißomelett in gebackener Form, gelegentlich (höchstens zweimal pro Woche) ein Ei.
  • Milch und Molkereiprodukte - fermentierte Milchprodukte, saure Sahne in Schüsseln, Quark in natürlicher und gebackener Form. Zulässig für Lebererkrankungen sind auch fettarme Käsesorten.
  • Gemüse und Gemüse - Kohl, Kartoffeln, Karotten, rote Rüben, gekocht und gebacken, Zwiebeln.
  • Obst und Süßigkeiten - alles Früchte außer saure und trockene Sojaschokolade; Zucker ist erlaubt.
  • Fette - Butter, Olivenöl, Sojabohnen, Sonnenblumen - nur in Fertiggerichten.
  • Saucen und Soße - saure Sahne, Gemüse, Obst, Honigsaucen oder Soße.
  • Getränke und Säfte - Dogrosebrühe, Gemüse-, Beeren- und Fruchtsäfte (nicht säurehaltig), Tee, schwacher Kaffee, Trockenobstkompotte.

Welche Lebensmittel können nicht mit Lebererkrankungen essen

Und welche Lebensmittel können auf keinen Fall mit Lebererkrankungen essen?

Produkte strengstens verboten:

  • Weichweizenbrot, Brötchen, Butterkekse, Pilze;
  • Hülsenfrüchte - Erbsen, Bohnen, Linsen, Bohnen;
  • Gemüse - Tomaten (rot), Sauerampfer, Spinat, Radieschen, Radieschen;
  • Saucen und Gewürze - Pfeffer und andere Gewürze, Essig, Knoblauch;
  • Frittierte Lebensmittel;
  • Gemüsekonserven;
  • starke Brühen aus Fleisch, Fisch, Pilzen (außer Champignons);
  • Gehirn und andere innere Organe - Leber, Nieren, Lungen;
  • Dosenfleisch und Fisch;
  • kalte kohlensäurehaltige Getränke.

Ein streng verbotenes Produkt für Lebererkrankungen ist Alkohol in jeglicher Form - nicht nur Spirituosen, sondern auch Wein jeglicher Stärke und Bier. Denken Sie daran, Bier ist sehr schädlich für die Leber im Allgemeinen und für den Patienten - besonders!

Jede Lebererkrankung, die notwendigerweise mit einer gleichzeitigen Störung des Gastrointestinaltrakts einhergeht, verringert die Galleproduktion, und dies führt zu einer Abnahme der Aktivität von Verdauungsenzymen, die die Beweglichkeit des Darms beeinträchtigen. Daher neigt eine kranke Person zu Verstopfung oder Durchfall.

Gleichzeitig tragen pharmazeutische Präparate einerseits nicht immer dazu bei, dieses Problem wirksam zu lösen, andererseits ist ihre Wirkung auf die erkrankte Leber nicht immer positiv.

In diesem Zusammenhang ist es am besten, nach einer Diät für Lebererkrankungen Mahlzeiten in Ihre reguläre Diät aufzunehmen, die abführend oder fixierend wirken. Ihre Liste ist ziemlich umfangreich; Bei Lebererkrankungen sind sie am effektivsten und gleichzeitig nützlich.

Nützliche Produkte für Lebererkrankungen mit Verstopfung oder Durchfall

Welche Diät ist bei Lebererkrankungen mit Verstopfung zu beachten? In diesem Fall wird empfohlen:

  • Gemüse, Obst und Beeren gemäß Diät Nr. 5, insbesondere Pflaumen, Rüben, Karotten, Blumenkohl mit Pflanzenöl;
  • Gestampfte gekochte Trockenfrüchte, Bratäpfel und rohe, noch besser frische Säfte;
  • frisch zubereitetes Gemüse- oder Gemüsebrei in Salaten, gewürzt mit Pflanzenöl, mindestens 200 g pro Tag;
  • Pflaumen (ein paar Stücke in ein Glas kochendes Wasser einweichen, zusammen mit dem Aufguss für die Nacht essen, gründlich durchkauen). Getrocknete Aprikosen sind auch ein nützliches Produkt für Lebererkrankungen, begleitet von Verstopfung.
  • sowie nur Pflanzenöl (vorzugsweise Olivenöl oder Mais) - 1 EL. Löffel morgens auf nüchternen Magen, oder Sie können nachts ein Glas Joghurt hinzufügen;
  • Leinsamen (2 mal täglich, 1 Esslöffel);
  • Weizenkleie, verzehrfertig (in Apotheken verkauft) oder natürlich, zum ersten und zweiten Gericht hinzufügen;
  • Gerichte mit gekeimtem Getreide und Kleie;
  • Kornbrot oder Kleiebrot;
  • Getränke mit Xylit oder Sorbit (nicht mehr als 30 g pro Tag) anstelle von Zucker;
  • auf leerem Magen - Kefir, Sauermilch, Ryazhenka, kalte Süßgetränke, zum Beispiel Wasser mit Honig, Hagebuttenbrühe mit Zucker.

Im Diätmenü für Lebererkrankungen, die von Durchfall begleitet sind, sollte Folgendes enthalten sein:

  • Gerichte, die viel Schleim enthalten, Substanzen mit viskoser Konsistenz, die sich normalerweise sehr langsam durch den Darm bewegen, sind Schleimhautsuppen, verschiedene Küsschen, geriebene Brei;
  • Gerichte, die Adstringenzien und Tannine enthalten - Abkochungen und Küsse von Quitten, Birnen, Hartriegel, Heidelbeeren, Vogelkirschen;
  • starker Tee, besonders grün;
  • Kakao auf dem Wasser.

Menü für eine kranke Leber: Was kann man essen?

Hier ist ein Beispiel-Diätmenü für eine kranke Leber, berechnet für einen Tag.

1. Erstes Frühstück: Haferflocken mit Butter und Honig, Tee mit Magermilch.

2. Das zweite Frühstück: Bratäpfel, Tee oder frisch gepresster Saft.

3. Mittagessen: Nudelsuppe mit Gemüsebouillon, Dampfbällchen mit Kohlpüree, Apfelkompott.

4. Teezeit: Dogrose-Brühe (1 Tasse), Apfelkuchen.

5. Abendessen: verrückt nach Karotten und Hüttenkäse, Cracker mit Zucker, Kräutertee.

6. Vor dem Schlafengehen nachts: ein Glas Joghurt oder Kefir - kann mit einer Scheibe Roggenbrot belegt werden.

Die Gesamtmenge an Zucker beträgt nicht mehr als 80 g, Salz nicht mehr als 10 g.

Bei einer Diät mit kranker Leber sind frisch zubereitete Säfte aus Beeren, Obst und Gemüse wünschenswert und nützlich. Die besten Getränke für die Leber sind Säfte aus Eberesche, Hüften, schwarzen und roten Johannisbeeren, Äpfeln, Birnen, Pflaumen und anderen. Sie können für die zukünftige Verwendung unter Verwendung von Konservenverfahren ohne Konservierungsstoffe geerntet werden.

Wie man mit einer Lebererkrankung isst: eine Diät mit Alkoholschäden

Die Verwendung von Alkohol verursacht die schwersten Stoffwechselstörungen in der Leber. Menschen, die alkoholabhängig sind, haben außerdem meist eine schlechte Ernährung, die an sich als pathogener Faktor angesehen werden kann, der die Leber beeinflusst. Die kombinierte Wirkung des Alkohols selbst mit einer gestörten Ernährung führt zu einer schnelleren und genaueren Leberzirrhose.

Daher ist der funktionale Schutz bei der Behandlung alkoholischer Leberschäden ein grundlegender Faktor, einschließlich des Schutzes gegen übermäßigen Gebrauch von Medikamenten. Bei diesem Ansatz ist die medizinische Ernährung die Hauptsache. Es muss betont werden, dass die Ernährung für alkoholische Leberschäden in angemessenem Verhältnis zum Krankheitsstadium stehen sollte. Während der akuten alkoholischen Hepatitis ist es wichtig, die Leber so gut wie möglich zu behandeln und während der Remission langsam auf eine ausgewogene Ernährung umzustellen. Wir wiederholen es noch einmal, und dies sollte immer wieder wiederholt werden: Die vollständige Beseitigung der Einnahme von alkoholischen Getränken ist eine Voraussetzung für die Verbesserung des Zustands, ganz zu schweigen von einer erfolgreichen Behandlung mit längerer Remission.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die alkoholische Leberschädigung die Proteinsynthese beendet und ein Proteinmangel entsteht. Deshalb wird bei der Diät-Therapie der Proteinmenge in der Diät besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Der Patient sollte täglich mindestens 120 g Protein erhalten.

Ein weiteres ernstes Problem ist eine Verletzung des Fettstoffwechsels. Bei schwerem funktionellen Leberversagen ist das Fett in der Ernährung des Patienten streng begrenzt.

Die alkoholische Fettinfiltration der Leber ist durch den Verzicht auf Alkohol für sechs Monate vollständig reversibel, jedoch unter der Bedingung einer ausreichenden Ernährung mit ausreichendem Eiweißgehalt in der Nahrung, dem korrekten quantitativen und qualitativen Fettanteil sowie der zusätzlichen Vitaminzufuhr.

Bei Patienten mit Alkoholismus gibt es auch Störungen im Kohlenhydratstoffwechsel. Dies liegt daran, dass Alkohol die Aufnahme von Kohlenhydraten aus der Nahrung verhindert. Daher wird selbst bei einem zu hohen Glukosegehalt im Körper des Patienten immer noch ein Mangel an Kohlenhydraten vorhanden sein.

Die Situation mit Mikronährstoffen und Vitaminen ist in der Regel noch bedauerlicher. Mit Hilfe verschiedener Forschungsmethoden wurde wiederholt gezeigt, dass chronischer Alkoholismus auch ohne entwickelte alkoholbedingte Schädigungen der Leber durch einen Zinkmangel gekennzeichnet ist, der für das ordnungsgemäße Funktionieren von alkoholabbauenden Enzymen (hauptsächlich Alkoholdehydrogenase) erforderlich ist. Es ist möglich, den Zinkmangel zu beseitigen, indem eine normale Ernährung organisiert wird, in die Produkte mit natürlichem Zink eingeführt werden.

Außerdem wird Hypokaliämie häufig bei alkoholischen Leberläsionen beobachtet, d. Reduktion von Kalium im Blut. Die Kaliumreserven im Körper werden aufgrund einer unzureichenden Aufnahme aus der Nahrung oder erheblichen Verlusten bei Erbrechen und Durchfall reduziert. In solchen Fällen sollte Kalium zusätzlich hinzugefügt werden, entweder mit Nahrungsmitteln oder in Form bestimmter Arzneimittel oder um beide zu verwenden.

Der Hauptgrund für den Vitaminmangel bei Patienten mit alkoholischen Leberschäden ist die Kombination einer unzureichenden Vitamineinnahme aus der Nahrung mit gestörter Verdauung und Stoffwechsel.

Daher ist bei alkoholischen Leberschäden eine zusätzliche Verabreichung von Vitaminen erforderlich, und vor allem:

  • Thiamin;
  • Pyridoxin;
  • Nikotinsäure;
  • Cyanocobalamin;
  • Folsäure;
  • Ascorbinsäure;
  • und auch Vitaminkomplexe der Gruppen A und B.

Wie bei Lebererkrankungen durch Alkoholvergiftung essen? Patienten mit alkoholischen Leberschäden können die gleichen Diäten wie für andere Erkrankungen dieses Organs empfohlen werden, es ist jedoch erforderlich, die Diät für jeden spezifischen Fall individuell zu wählen, und zwar nicht nur nach der Schwere der Leberschäden, sondern auch nach dem allgemeinen körperlichen Zustand.

Diät für eine kranke Leber nach der Operation

Wie kann man nach einer Operation an einer Lebererkrankung leiden? Die erste Regel lautet, dass nach chirurgischen Eingriffen mindestens zwei Monate lang eine Diät eingehalten werden muss.

Sie können nicht würzig, sauer, würzig, Pfeffer, geräuchert, gebraten, Konserven, starke Fleisch- und Fischbrühe, cremiges Eis, Kaffee, Kakao, Schokolade, Bohnen, Erbsen, Sauerampfer, Spinat, Radieschen, Pilze, Kohl und Zwiebeln in jeglicher Form essen, saure Äpfel und saure Fruchtsäfte, Zitronen, Cranberries, Johannisbeeren, Wein, Schnaps, kohlensäurehaltige Getränke, Kwas, Butterprodukte.

Sie können krümeligen Haferbrei auf Wasser oder Milch essen, die Hälfte mit Wasser verdünnt, Teigwaren ohne Öl und Bratensoße, gekochtes oder craned Fleisch (Kalbfleisch, Rindfleisch, Hühnerfleisch ohne Haut), gekochten oder geschmorten Fisch von fettarmen Sorten, fettarme Milchprodukte. Einen Monat nach der Operation können Sie weiche, scharfe Käse und gekochtes Fleisch in einem Stück hinzufügen.

Nach der Operation sollte das Gemüse gekocht oder gedünstet (vorzugsweise gestampft) und nicht saure Früchte (Äpfel, Pfirsiche, Aprikosen) verwendet werden - gebacken oder gekocht. Nach einer Woche wird die Ration mit rohem Gemüse angereichert: Karotten, Tomaten, Rüben, Gurken und auch süße Früchte (Bananen, Pfirsiche, Birnen). Während des ersten Monats essen sie getrocknetes Weißbrot, Cracker oder herzhafte Kekse.

Über die Flüssigkeit. Das optimale Getränk sollte als Mineralwasser ohne Gas (vorzugsweise "Heiliger Frühling", "Novoterskaya"), Säfte (Pfirsich, Aprikose, Banane, Cranberry, Preiselbeere), verdünnt mit gekochtem oder Mineralwasser ohne Gas im Verhältnis 1: 2 sowie frisch gebrühten Tee, betrachtet werden mit Zitrone, Hagebutteninfusion, getrockneten Aprikosen.

Die richtige Ernährung nach einer chirurgischen Behandlung von Erkrankungen der Leber und der Gallenblase ist sehr wichtig, da sie nicht nur die allgemeine Genesung beschleunigen kann, sondern auch den Status einer langfristigen Remission in der Zukunft gewährleistet. Auf der anderen Seite erschweren Verstöße gegen das Regime sowie qualitative oder quantitative Abweichungen in der Ernährung die Genesung und können zu einer weiteren Verschlimmerung der Krankheit führen.

Rezepte für Lebererkrankungen für das Diätmenü

Nachfolgend finden Sie die Rezepte für Lebererkrankungen - einfach, aber sehr nützlich.

Haferflocken Kissel

Haferflocken wird mit kaltem Wasser im Verhältnis 1: 1 gegossen, eine Scheibe Roggenbrot hinzugefügt. Topf mit Gelee gut verpackt, 24 Stunden stehen lassen. Dann den flüssigen Teil vorsichtig einschenken, zum Kochen bringen, Obst und Beeren dazugeben. Heiß oder kalt servieren. Vorbereitung für dieses Rezept, empfohlen für Lebererkrankungen, Gelee, denken Sie daran, dass es sich in der Kälte in Gelee verwandelt, das mit einem Messer geschnitten werden kann. Es wird mit Milch, Marmelade und gebratenen Zwiebeln gegessen.

Weizenkeimpaste mit Nüssen und Honig

Um dieses von der Diät für Lebererkrankungen empfohlene Rezept zuzubereiten, wird 1 Tasse gekeimter Weizen in einem Mixer gemahlen, 2-3 Walnüsse hinzugefügt, Petersilie (Dill) nach Geschmack hinzugefügt und 2 EL. Löffel Honig. In eine abwechslungsreiche Pasta spritzen 100 g frischer Karottensaft für die gewünschte Konsistenz, alles wieder gut geschlagen. Essen Sie Nudeln und machen Sie Sandwiches aus leicht getrocknetem Brot. Es ist gut und in seiner reinen Form und als Beilage.

Eine Paste aus Nüssen, Obst und Honig

200 g getrocknete Aprikosen, 200 g geschälte Walnüsse, 200 g Rosinen, zwei kleine Zitronen mit Schale werden in einem Mixer gemahlen. Nachdem Sie 200 g Honig hinzugefügt haben, schlagen Sie die gesamte Mischung erneut gut auf. Serviert als separates Gericht oder als Gewürz für Fleischgerichte.

Zitronen-, Butter- und Honigtee-Paste

2 kleine Zitronen mit der Schale werden in einem Mixer gemahlen. Fügen Sie 2 EL hinzu. Löffel Butter, 2 EL. Löffel Honig und gut schlagen. Es ergibt sich eine tolle Pasta, die auf Brot, magere Kekse ausgebreitet wird. Ein nach diesem Diätrezept für Lebererkrankungen zubereitetes Gericht wird mit Tee serviert.

Dill-Nudeln

Für die Zubereitung dieses Diätrezeptes bei Lebererkrankungen werden 100 g Butter, 100 g fettarmer Käse und 2 EL. Löffel fein gehackten Dills werden gemischt und in einem Mixer zu einer homogenen Masse geschlagen. Mit Pasta Sandwiches machen.

Rübenpaste

Um ein Diätgericht nach diesem Rezept für Lebererkrankungen zuzubereiten, zerkleinert eine mittlere dunkle rohe Rübe eine sehr feine Reibe. Zuerst 1 Teelöffel Zitronensaft dazugeben, um die schöne Farbe zu erhalten, dann 150 g fester fettarmer Käse, 200 g Hüttenkäse, alles gut mischen und in einem Mixer rühren. Die fertige Masse wird auf die Sandwiches gelegt.

Diätrezepte: Die besten Getränke für Lebererkrankungen

Es ist wichtig, nicht nur die Rezepte für eine Diät bei Lebererkrankungen zu kennen, sondern auch gesunde Getränke.

Cranberry-Getränk

1 Glas frisch oder frisch gefrorene Preiselbeeren gesiebt, gewaschen, mit kaltem Wasser (1 l) gegossen, zum Kochen gebracht und 15 Minuten gekocht. Nach dem Abkühlen werden die Beeren geknetet, 45 Minuten ziehen gelassen und dann filtriert. Fügen Sie optional Zucker oder besseren Honig hinzu. Gekühlt servieren.

Preiselbeerensaft

Nehmen Sie 1 kg der Beeren der Preiselbeere, zuvor bewegt und gut gewaschen, gießen Sie 2 Liter abgekühltes gekochtes Wasser. 12 Tage kühl stellen und den Saft abtropfen lassen. Mit Beeren können Gelee und Kompotte hergestellt werden.

Brennersaft

Junge Triebe und Brennnesselblätter (1 kg) werden in einem Mixer zerkleinert, kaltes, gekochtes Wasser hinzugefügt, 2 Stunden ziehen gelassen und der Saft gepresst. Der resultierende Saft wird zur Herstellung von Getränken und Gewürzen verwendet.

Brennessel mit Milch trinken

Fertig Brennersaft wird in 1 Tasse Magermilch verdünnt, Honig wird nach Geschmack hinzugefügt und mit der erforderlichen Menge kaltem Wasser vorgemischt. Gekühlt servieren.

Wie Sie sehen, sind die Rezepte des für Lebererkrankungen empfohlenen Diätmenüs nicht schwer zuzubereiten.