Rezepte für diejenigen, die eine kranke Leber haben

Symptome

Hinterlasse einen Kommentar 16,264

Die Leber ist eines der lebenswichtigen Organe einer Person. Und leider werden immer mehr Krankheitsfälle erfasst. Einer der Hauptfaktoren bei der Behandlung ist die vollständige Einhaltung der vorgeschriebenen Diät. Viele Leute denken, dass dies alle Leckereien und die Vielfalt der verzehrten Lebensmittel ausschließt. Dies ist jedoch nicht der Fall. Es gibt Rezepte, die den Geschmack erfreuen und Menschen mit ungesunder Leber erlauben.

Eine Lebererkrankung erfordert eine Überprüfung der Ernährung, um eine schnelle Genesung und den Ausschluss von Verschlimmerungen zu erreichen.

Snacks und Salate

Eine Diät für Patienten mit erkrankter Leber erlaubt jegliche Salate, die auf Gemüse mit Pflanzenöl basieren. Gleichzeitig sollten fetthaltige, zu pfeffrige Gerichte von der Diät ausgeschlossen werden. Als nächstes werden einige nützliche und gleichzeitig ungewöhnliche Snacks betrachtet, bei denen es sich um Menschen mit Problemen des Magen-Darm-Trakts handeln kann. Sie werden nur gesunden Menschen zugute kommen.

Gurkenschaufeln

Zutaten: Gurken, Tomaten, Kohl, Ei, Sauerrahm. Schneiden Sie Gurken entlang, schneiden Sie den Kern und formen Sie das Boot. Tomaten und Gurkenfleisch fein hacken. Kohl fein hacken und Ei in Streifen schneiden. Für die Füllung müssen Sie Gemüse mit einem Ei kombinieren. Gurkenformen mit der Mischung füllen. Oben auf die resultierende Schüssel gießen Sie die Reste von Sauerrahm und garnieren Sie mit Gemüse. Für kranke Menschen, denen eine Diät vorgeschrieben ist, wird empfohlen, fettarme saure Sahne zu verwenden.

Tomaten-Snack

  • Tomaten - 10 Stück;
  • Weißkäse - 100 g;
  • Weinblätter - 10 Stück;
  • Pflanzenöl - 1 EL. l.
  • Salz
  1. Tomaten schneiden in kleine Scheiben, und die Blätter der Weinrebe zerbrechen. Traubenblätter sollten nicht mit einem Messer geschnitten werden, da dadurch nützliche Eigenschaften verloren gehen.
  2. Käse zerbröckeln und mit den restlichen Zutaten vermischen.
  3. Mit Öl und Salz abdecken. Ein Gericht für Menschen mit einer kranken Leber ist fertig.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Salat mit Käse und Obst

Salat mit frischem Obst und Käse ist gesund und leicht verdaulich, ohne den Magen-Darm-Trakt und die Leber zu belasten.

  • Schweizer Käse (Altai oder Moskau) - 250 g;
  • Orange oder Mandarine - 2 Stück;
  • Äpfel - 2 Stück;
  • Zucker;
  • fettarmer Joghurt - 150 ml;
  • Zitronensaft

Das Kochen eines Salats ist vor dem Servieren am besten, um die Ausscheidung großer Fruchtsaftmengen zu vermeiden. Salat ist fertig. Auf diese Weise können Sie ein Originalgericht zubereiten, das bei einer Leberfunktionsstörung und bei Verschreibung der Diät zulässig ist. Algorithmus:

  1. Die Früchte schälen und in Würfel schneiden.
  2. Käse hacken oder reiben.
  3. Zum Anrichten Zucker zum Joghurt und als sauren Zitronensaft hinzufügen.
  4. Mischen Sie die Hauptzutaten mit Dressing.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was kann aus den ersten Gängen gekocht werden?

Gerichte, die auf der Basis von Gemüsebouillon mit Nudeln, Müsli und Gemüse zubereitet werden, sind nicht nur erlaubt und werden bei Patienten mit Leberproblemen empfohlen. Nur die Verwendung von Fleisch-, Fisch- oder Pilzbrühe ist mit Folgen verbunden. Das Folgende sind Rezepte, die sehr leicht zuzubereiten sind, die aber ihren Geschmack nicht aufhalten, um ungewöhnlich, schmackhaft und raffiniert zu sein.

Ukrainischer Borschtsch

  • Rüben - 70 g;
  • Kohl - 100 g;
  • Kartoffeln - 60 g;
  • Möhren - 15 g;
  • Sellerie (optional);
  • Tomaten - 50 g;
  • fettarme saure Sahne - 30 ml;
  • Butter, flüssig - 350 ml;
  • Grüns
  1. Rüben in dünne Scheiben schneiden und salzen.
  2. Gießen Sie das Öl ein und fügen Sie der Mischung 100 Milliliter Wasser hinzu. 10 Minuten unter geschlossenem Deckel dünsten.
  3. Schneiden Sie zu diesem Zeitpunkt das restliche Gemüse ab. Nach dem Hinzufügen zu den Rüben und weitere 10 Minuten kochen lassen.
  4. Werfen Sie im Laufe der Zeit den Kohl und das restliche Wasser in den Topf und lassen Sie es kochen.
  5. Nach dem Kochen die gewürfelten Kartoffeln in einen Topf geben und weiter kochen. Fügen Sie beim Servieren saure Sahne und Gemüse hinzu.

Haferflocken Suppe

Die Gerichte benötigen: Haferflocken, junge Zucchini, Karotten, Wasser, Salz. Flocken einstreuen, gut mischen. Danach gehackte mittlere Zucchini und geriebene Karotten dazugeben. Kochen, gelegentlich umrühren. Salz Das Rezept besteht ausschließlich aus Diätprodukten und ist daher für Menschen mit kranker Leber sehr nützlich.

Vegetarische Suppe

  • Perlgerste;
  • Möhren - 35 g;
  • Kartoffeln - 65 g;
  • fettarme saure Sahne;
  • Gemüsebrühe - 350 ml.
  1. Die Kruppe waschen, Wasser hinzufügen und kochen.
  2. Karotten in dünne Scheiben schneiden oder raspeln und in 50 ml Flüssigkeit weich köcheln lassen. Nachdem Sie Scheiben von Kartoffeln geworfen haben, gießen Sie die restliche Gemüsebrühe hinein.
  3. Bleiben Sie in Brand, bis die Kartoffeln weich sind.
  4. Fügen Sie in der Suppe gekochten Brei und Salz hinzu. Heiß servieren.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Suppe auf Milchbasis

Zutaten: Mehl und Eier; Milch - 300 ml; Zucker abschmecken. Mach einen Teig. Mischen Sie dazu 40 g Mehl mit 4 Eiern und 10 ml Wasser. Rollen Sie sie 2-3 mm dick aus und lassen Sie sie auf der Platte trocknen. Anschließend in lange und dünne Streifen schneiden und in halbgesalzenem, kochendem Wasser halb kochen. Milch, Salz und Zucker kochen. Schicke Nudeln dazu. Wenn gewünscht, Butter in die Suppe geben. So ist ein schmackhaftes Gericht für eine kranke Leber, das mit einer Diät möglich ist, fertig.

Rezepte für Fleisch-, Fisch- und Geflügelgerichte

Bevorzugt werden Gerichte, deren Rezepte aus magerem Fleisch und Fisch bestehen. Dazu gehören Huhn, Rind, Truthahn, Kaninchen oder fettarmes Schweinefleisch. Eine Diät für die Leber macht den Einsatz von geräuchertem und gesalzenem Fisch sowie Wurst aus. Milchwürste sind in kleinen Mengen und unregelmäßig erlaubt. Diese Entscheidung ist jedoch mit dem Arzt einverstanden.

Gemüseauflauf

  • Hühnerfleisch - 100 g;
  • Mehl - 10 g;
  • Milch - 50 ml;
  • Blumenkohl, Karotten, Eiweiß.

Gegrilltes gekochtes Fleisch in einem Fleischwolf. Mischen Sie Protein und Butter hinein. Schicke die Masse in die Pfanne und brate sie bis zur Hälfte. Zu dieser Zeit lagen gehackte Karotten und Kraut leicht mit Butter in einem Topf. Schichten auf die Backform legen. Das erste ist Rinderhackfleisch, dann gedünstetes Gemüse. Das Öl leicht übergießen und in den Ofen geben. Wenn eine rötliche Kruste erscheint, können Sie den Teller bekommen.

Fleischbällchen mit Fleisch

Die Zusammensetzung des Gerichts: Rindfleisch - 100 g; leicht altes Brot; Flüssigkeit (Wasser oder Milch); Salz Brot gießen Sie gekühltes Wasser. Rindfleischzwiebel in einer Fleischmühle, vorzugsweise zweimal. Drücken Sie das Brot aus und mischen Sie es mit Fleisch. Mischen Sie die Mischung dann mit einem Fleischwolf. Salz hinzufügen und Hackbällchen formen. Dampf Mit Sauce serviert.

Rinderschnitzel

Es dauert: altes Brot - 20 g; Milch oder andere Flüssigkeit; Rindfleisch - 125 g; Pflanzenöl und Salz. Brot mit gekühlter Milch gießen. Rindfleisch schälen und in Scheiben schneiden. Drücken Sie die Flüssigkeit leicht aus dem Brot und drehen Sie sie zusammen mit dem Fleisch in einem Fleischwolf. Aus Hackfleisch Schnitzel machen und 20 Minuten kochen lassen. Heiß servieren und auf Wunsch mit einer leichten Sauce.

Fischfrikadellen

Es dauert: Fischfilet - 80 g; Flüssigkeit - 20 ml; Brot - 20 g; Butter und Salz. Fischfilets mit getränktem Brot mischen und anschließend in einem Fleischwolf mahlen. Es ist erwähnenswert, dass für Lebererkrankungen ein magerer Fisch besser ist. Die resultierende Füllung mischt sich mit Butter in einer Menge von 50 g pro 1 kg Fleisch. Schnitzel machen und 15-20 Minuten dünsten. Das Gericht wird am besten warm serviert.

Gekochter Barsch mit Sauce

Zutaten: Fischfilet - 100 g; fettarme saure Sahne - 15 ml; ein halbes Ei; Butter und Mehl. Fische kochen in Salzwasser. Inzwischen eine Sauce zubereiten: Sauerrahm mit Butter und Mehl mischen. Fügen Sie die Hälfte des Eies hinzu und schneiden Sie es in kleine Würfel. Den gekochten Fisch auf einen Teller geben, die Sauce einfüllen. Falls gewünscht, mit Grün bestreuen. Bei Lebererkrankungen können Sie diätetische Fische wie Hecht oder Seehecht verwenden.

Eine Diät mit Gemüsegerichten für die kranke Leber

Eine Diät für die Leber ermöglicht den Verzehr von Gemüse in den folgenden Formen: gekocht, gedämpft, gebacken oder gekocht. Gleichzeitig ist es unmöglich, eingelegtes Gemüse, Knoblauch und Pilze zu essen, und nun Gerichte, die sehr einfach zuzubereiten sind. Trotz der Leichtigkeit sind sie jedoch den komplexen Meisterwerken des Restaurants absolut nicht unterlegen, deren Vorbereitung viel Zeit und Mühe erfordert.

Auberginen-Kaviar

  • Aubergine - 4 Stück;
  • Möhren - 2 Stück;
  • Zwiebeln - 1 Stck.;
  • Pflanzenfett;
  • Tomatenpaste (oder frische Tomate);
  • Grüns
  1. Auberginen mit einer Gabel durchbohren und im Ofen backen, bis sie weich sind. Karotte und Zwiebel in große Würfel schneiden. Kochen Sie das Gemüse mit einem Teelöffel Öl in Wasser.
  2. Nach dem Zerkleinern. Fügen Sie hinzu: zwei Teelöffel Öl und Tomatenmark, Salz. Auberginen zerdrücken und auch zum Gemüse werfen.
  3. 5–10 Minuten köcheln lassen.

Gefüllter Pfeffer

Zutaten für das Gericht: bulgarischer Pfeffer - 150 g; Hüttenkäse (Fettgehalt bis zu 9%); Ei - 1 Stck.; Butter. Pfeffer schälen und in heißem Wasser einige Minuten blanchieren. In der Zwischenzeit Hackfleisch zubereiten: Hüttenkäse einreiben, mit dem Ei mischen, dann salzen. Fügen Sie Grüns wie gewünscht hinzu. Fülle die Mischung mit Pfeffer. Im Ofen backen. Für Patienten mit Leberproblemen und mit der vorgeschriebenen Diät ist dieses Gericht eine gute Auswahl für die täglichen Mahlzeiten.

Kohlkoteletts

Es dauert: Weißkohl - 200 g; Apfel - 50 g; Grieß - 15 g; Milch 30 ml; Sauerrahm - 15 ml; Butter; viertel ei; Paniermehl, Salz. Kohl hacken und Äpfel fein hacken. In die Pfanne geben, mit Milch verdünnen und bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis sie gar ist. Es ist wichtig, die Rötung des Kohls zu verhindern. Nach und nach den Grieß hinzufügen, gut mischen und weitere 10 Minuten ziehen lassen. Lassen Sie die resultierende Masse abkühlen und rühren Sie das Ei und das Salz ein. Aus Hackfleisch Koteletts machen, mit Brotkrumen bestreuen und im Ofen backen. Beim Servieren das Gericht mit saurer Sahne gießen.

Kohl-Omelett

Zutaten für das Gericht: Blumenkohl - 200 g; Eiweiß - 2 Stück; Milch - 60 ml; Sauerrahm - 30 ml; Butter, Salz. Schneiden Sie den Kohl in Blütenstände und kochen Sie ihn 5 Minuten in Salzwasser. In eine Auflaufform (geölt) legen und eine Mischung aus Milch und Eiweiß einfüllen. Mit Omelett gießen Sie saure Sahne. Im Ofen backen, bis sie gar sind. Bei einer Diät sollte das Gericht nicht zu einer hellen goldenen Kruste gebacken werden.

Grütze für Problemleber

Kürbisbrei

Zutaten: Kürbis - 100 g; Hirse - 60 g; Wasser - 60 ml; Milch - 100 ml; Zucker, Butter. Hirse gießen, streuen, gut mischen und zu einem Sieb falten. Nach dem Kochen bis zur Hälfte in Salzwasser gegart. Reiben Sie den Kürbis auf einer groben Reibe und fügen Sie ihn zusammen mit den restlichen Zutaten zur Hirse hinzu. Alles zusammen kochen, bis es gekocht ist. Das Gericht ist gut in heiß und kalt.

Weizen Müsli

Zutaten: Hirse - 25 g; Zucker; Milch - 40 ml; Wasser - 40 ml; Salz Die Hirse waschen und 10 Minuten in leicht gesalzenem Wasser kochen. Nach dem Garen das Wasser ablassen, stattdessen heiße Milch mit Zucker hinzufügen. Kochen Sie den Haferbrei für ein paar oder backen Sie im Ofen. Beim Servieren Butter hinzufügen. Dieses Gericht ist eine hervorragende Ergänzung zur Ernährung für Menschen, die eine kranke Leber haben.

Teig mit einer kranken Leber

Hüttenkäseknödel

Zutaten: Hüttenkäse - 100 g; Mehl - 20 g; Zucker, Butter; viertel ei; Vanillezucker. Quark in einem Mixer mahlen und mit Mehl, Ei und Zucker mischen. Gut mischen und eine Wurst formen. Bereiten Sie kleine Stücke Quarkmasse vor und kochen Sie in Salzwasser. Wenn die Knödel schwimmen, ist es an der Zeit, sie aus dem Wasser zu holen. Mit geschmolzener Butter servieren. Bei Problemen mit der Leber darf fettarme saure Sahne hinzugefügt werden.

Knödel in Poltava

Zutaten: Mehl - 2 Gläser; Wasser - 1 Tasse; Kirschen - 500 g; Zucker - 2/3 Tasse; Pflanzenöl - 3 EL. l., Salz. Aus warmem Wasser, Mehl, Butter und Salz den Teig herstellen. In Plastikfolie einwickeln und eine Stunde ruhen lassen. Am Ende der Zeit dünn ausrollen und in kleine Quadrate schneiden. Für die Füllung die Kirschen mit dem Zucker und Mehl mischen (2 EL). Die resultierende Masse wird in die Mitte der Quadrate gelegt und verbindet ihre gegenüberliegenden Ecken. 15 Minuten dämpfen.

Desserts für eine kranke Leber

Hüttenkäse-Auflauf

Zutaten: Hüttenkäse - 1 kg; Ei - 4 Stück; Grieß - 4 EL l. Obst - schmecken. Hüttenkäse, Eier und Grieß verbinden sich in einem Mixer. Fügen Sie geschnittene Früchte hinzu. Fetten Sie die Dessertform ein und geben Sie die Mischung hinein. Glatte und saure Sahne mit Eigelb gießen. Im Ofen bei 170 Grad 40-50 Minuten backen. Servieren Sie das Gericht mit Sauerrahm oder Honig.

Grießauflauf

  • Grieß - 220 g;
  • Ei - 1 groß oder 2 klein;
  • Zucker - 90 g;
  • Wasser - 400 ml;
  • Milch - 450 ml;
  • Sauerrahm - 15 ml;
  • Butter, Cracker, Salz.

Grießbrei kochen. Dazu Milch, Zucker, Salz und Wasser zum Kochen bringen. Anschließend Grieß hinzufügen und 10 Minuten kochen lassen. Brei auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Mischen Sie danach die Eier gründlich. Den Auflauf für den Auflauf einölen und mit Paniermehl bestreuen. Fügen Sie ihre Grießmischung hinzu und machen Sie glatt. Gießen Sie die saure Sahne mit dem Ei darauf. Bis zum Ende backen. Bei Leberproblemen mit frischem Obst oder Sauerrahm servieren.

Protein Biskuitkuchen

Zutaten: Eiweiß - 6 Stück; Zucker - 1/3 Tasse; Cracker - 1 Tasse; Mac - 2 EL l. Butter. Die Weißen mit Zucker gründlich schlagen, bis sich ein Schaum bildet. Mischen Sie die Cracker in ihnen. Backform mit Öl schmieren und die Hälfte der Eiweißmasse darauf geben. Die Oberfläche mit Mohn abseilen und mit Eiweißresten bedecken. Bei 180 Grad kochen, bis sie goldbraun sind. Servieren Sie entweder mit Lebercreme oder mit Marmelade.

Vorteile für die Leber

Cranberry-Getränk

Zutaten: Preiselbeeren - 1 Tasse; Zucker - 100 g; Wasser - 1 l. Cranberries gründlich abspülen und mit kochendem Wasser abspülen. Die Beeren pürieren und den entstehenden Saft abseihen. Fruchtfleisch gießen Sie 4 Gläser Wasser, kochen Sie die Masse und drücken Sie den Saft erneut aus. Zucker zum restlichen Trester hinzufügen, kochen und auspressen. Kühlen Sie den Morse ab und fügen Sie den zuvor zum Ausdruck gebrachten Saft hinzu. Gekühlt servieren und mit frischen Beeren dekorieren.

Preiselbeersaft

Es braucht: Preiselbeere, flüssig. Preiselbeerbeeren gut sortieren und waschen. Eine kleine Menge auf den Pfannenboden geben und kneten. Um den Prozess zu vereinfachen, können Sie etwas Flüssigkeit hinzufügen. Nach und nach die restlichen Beeren hinzugeben und auch kneten. Die resultierende Masse durch Gaze oder ein feines Sieb passieren und dadurch den Saft in die Diät geben.

Diät für die Leber: ein Menü für jeden Tag

Bei einer Lebererkrankung verschreiben Ärzte neben Medikamenten erhebliche Einschränkungen bei der Ernährung. Zur gleichen Zeit steigt die Menge an Protein, die in der Diät aufgenommen wird, aber die tägliche Rate an Fetten und Kohlenhydraten ist erheblich reduziert, die meisten Einschränkungen betreffen Fette. Sie unterliegen Veränderungen und Zubereitungsarten. Bei allen Lebererkrankungen ist es verboten, gebratene, geräucherte, scharfe Speisen zu sich zu nehmen. Unter dem Verbot werden viele Lebensmittel sein.

Für solche Fälle wurde eine spezielle Diät entwickelt - dies ist Tabelle 5. Eine Diät für die Leber erfordert die strikte Einhaltung der Vorschriften, auch wenn eine geringfügige Verletzung davon Schmerzen verursacht, sind die Ergebnisse einer Langzeitbehandlung oft ausgeglichen.

WICHTIG ZU WISSEN! Eine Veränderung der Farbe von Kot, Durchfall oder Durchfall weist auf die Präsenz im Körper hin. Lesen Sie mehr >>

Wenn der Arzt die Tischnummer 5 ernannt hat, müssen Sie zusätzlich zu den Einschränkungen in Bezug auf Speisen und Kochen die Einschränkungen im Tagesablauf einhalten sowie einige andere Verbote einhalten. Zu den wichtigsten gehören die folgenden:

  • Essen Sie keine Lebensmittel, die zur Säurebildung beitragen: Marinaden, saure, würzige Gerichte;
  • Es ist verboten, Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Frittierte Lebensmittel und Grillgerichte enthalten.
  • Alle Gerichte sollten zerdrückt werden, notwendigerweise warm zerdrückt werden;
  • es ist notwendig, 6-7 mal pro Tag in kleinen Portionen zu essen;
  • Die verbrauchte Wassermenge (ausgenommen diejenige in Lebensmitteln) muss mindestens 1,5 Liter pro Tag betragen.
  • du kannst niemals hungern;
  • Kalorienaufnahme - 3200–3500 kcal pro Tag;
  • Salz - nicht mehr als 8 g.

Die wichtigsten zulässigen und verbotenen Lebensmittel sind in der Tabelle aufgeführt:

Produktgruppe

Can

Es ist unmöglich

Brot und Mehlprodukte

Gestern Brot aus Weizenmehl der 1. und 2. Klasse, gebackene Kuchen (mit Apfel, Hüttenkäse, Fleisch, Fisch)

Frisch gebackenes Brot, Roggenmehlprodukte, gebratene Pasteten, Muffins, Blätterteig

Rindfleisch, Schweinefleisch, Lamm, Kaninchen (ohne Sehnen und Fett); Huhn, Truthahn (ohne Haut); gekochte Kohlrouladen und Würstchen

Fettfleisch, Innereien (Gehirn, Niere, Leber), Fleischkonserven, Wurstwaren, alle Arten von geräuchertem Fleisch, Ente, Gans

Fettarme Sorten, gekocht oder gebacken (nach dem Kochen)

Fettsorten, Fischkonserven, Pickles, gesalzener Fisch, geräucherter Fisch

Fadennudeln, Makkaroni, Buchweizen, Haferflocken, Reisgetreide

Hirse, Gerstenkorn

Milchprodukte mit Nudeln, Gemüse und Müsli auf Gemüsebouillon, Borschtsch, Krautsuppe, Rote-Bete-Suppe ohne Fleisch und ohne gebratenes Gemüse (sie müssen getrocknet oder gekocht werden)

Alle ersten Gänge in Fleisch- oder Fischbrühe, Okroschka und Grünkohlsuppe

Kefir, Milch, Hüttenkäse (fettarm oder halbfett) und daraus zubereitete Gerichte, Joghurt, fettarme saure Sahne, fettarmer und milder Käse

Fatazyazhenka und Sauerrahm, Milch, Hüttenkäse, würziger Käse

Eiweiß-Omelette, weichgekochte Eier bis 1 Eigelb pro Tag (in Schüsseln)

Hart gekochte und Spiegeleier

Rohe, gekochte und gekochte Salate und Beilagen, Zwiebeln (gekocht), grüne Erbsen (Kartoffelpüree), Sauerkraut (nicht sauer)

Marinaden, Gemüse: Zwiebeln, Spinat, Radieschen; Pilze und Knoblauch in jeder Form

Nicht saure Beeren und Früchte, Trockenfrüchte, Küsse und Kompotte, Mousses, Marmeladen, Marshmallow, Gelees, Marmeladen, Honig, Süßigkeiten (ohne Schokolade)

Produkte mit Sahne, Schokolade, Eis

Nur verfeinert: Olivenöl, Sonnenblume, Senf, Amaranth; Butter, nur natürlich, ungesalzen

Lammfett, Schmalz, Rindfleisch und Geflügelfette

Lose Tee, Milchkaffee, Säfte aus Beeren, Obst und Gemüse, Hagebuttenabkochung

Kohlensäurehaltige Getränke, Kakao, schwarzer Kaffee, alle kalten Getränke, Alkohol

Bei Verschlimmerung chronischer Lebererkrankungen, bei Fetthepatose, Zirrhose und bei Entzündungen in der akuten Phase müssen die Anweisungen der Diät genau befolgt werden.

Es ist notwendig, sowohl den Essensplan selbst als auch die Einschränkungen bei der Produktauswahl und den Zubereitungsmethoden einzuhalten. Während des Kochens für einen Patienten mit einer chronischen Lebererkrankung können Sie die in der Tabelle vorgeschlagene Liste mit Speisen verwenden. Dieses Menü für jeden Wochentag kann in der Remissionsphase bei Cholezystitis, Hepatitis und bei Fetthepatose verwendet werden.

Wochentage

Mahlzeit

Menü

Buchweizenmilchbrei mit Zwiebacken

Kühler Quark mit Trockenfrüchten

Borschtsch auf Gemüsebrühe mit Sauerrahm. Fleischbällchen aus Rindfleisch, Kürbispüree, Kompott. Weißes altes Brot

Gebackene Jelly Pie

Kartoffelpüree mit gekochtem Fleisch. Hagebuttenabkochung mit Süßigkeiten

Reismilchbrei, süße gebackene Torte

Äpfel oder süße Fruchtmousse

Rote-Bete-Suppe Gefüllte Kohlrouladen Brühe Hüften Brot, Pastetchen, Gelee

Pürierte Hühnersuppe mit Gemüse, Gelee

Milch mit Zwieback

Milchbrei "Haferflocken" mit Marmelade

Hüttenkäse-Auflauf mit Honig

Suppe mit altem Brot. Gekochter und gebackener Fisch mit Pastagarnitur und Gemüsesalat. Kissel, süße Kuchen

Kürbisauflauf mit Marmelade

Pürierte Sahnesuppe vom Lamm mit Gemüse. Zwiebacke Süßigkeiten

Sauermilch mit einer Torte

Buchweizenmilchbrei mit Zwiebacken

Süße Früchte, Saft, Eiweißdampfomelett

Borschtsch mit saurer Sahne. Pilaw mit gekochtem Fleisch. Gemüsesalat. Dogrose-Brühe

Steam Fruit Pudding

Milchsuppe mit Nudeln. Tee mit einer Scheibe Käse und Brot

Quark mit Früchten

Reismilchbrei mit Crackern

Süßer Eibisch, Tee, Kuchen

Shchi Dampf, Schweinefleisch und Rinderpasteten mit Gemüsesalat. Dogrose-Brühe

Milch und Kekse

Kürbispüree mit gekochtem Huhn

Milchsuppe mit Nudeln und süßem Kuchen

Dampfomelett aus zwei Eiern. Kissel Cookies von gestern

Gemüsesuppe. Hackbraten mit Gemüsesalat. Kompott

Frisches Obst (Bananen, getrocknete Aprikosen, Rosinen). Dogrose-Brühe

Pürierte Gemüsesuppe mit Crackern. Süßigkeiten

Süße Früchte- und Milchmousse

Grießmilchbrei mit Honig oder Marmelade und Crackern

Hüttenkäseauflauf, Kaffee mit Milch

Rote-Bete-Suppe mit Sauerrahm. Gekochter Fleischpilaw. Salat aus Gemüse. Dogrose-Brühe

Bratäpfel. Kissel

Gemüsesuppe mit Crackern. Tee mit Brot und einer Scheibe Käse

Für Kinder und während der Schwangerschaft muss die Ernährung korrigiert werden, was mit dem Arzt besprochen werden muss. In der Zeit der Verschlimmerung muss die Ernährung je nach Art der Erkrankung korrigiert werden.

Nahrung für jeden Tag während einer Krankheit muss nicht geschmacklos sein. Obwohl Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase während Exazerbationen erhebliche Einschränkungen in der Ernährung erfordern, gibt es viele einfache Rezepte, die das Geschirr nicht nur gesund, sondern auch lecker machen.

Sie sind eine hervorragende Ergänzung zu zweiten Gängen. Gemüse und Früchte mit Lebererkrankungen sind nicht nur nützlich, sondern auch eine Art Arzneimittel. Kochen Sie keine scharfen Früchte (sie verstärken die Bildung von Magensaft) sowie solche, die eine erhöhte Gasbildung im Darm verursachen. Zu den nützlichen und leckeren gehören die folgenden Rezepte:

  • Äpfel und Tomaten. 100 g Tomaten werden in Scheiben geschnitten, da viele Äpfel geschält und die Samen geschält und zerkleinert werden. Tomaten und Äpfel abwechselnd auf einem Teller verteilen, mit Sauerrahm bestreuen und mit Petersilie dekorieren.
  • Karotten und Sanddorn. 0,4 kg Karotte schälen und auf einer feinen Reibe reiben, 250 g Sanddornfrucht, 150 g Sauerrahm und Zucker dazugeben. Eine halbe Stunde stehen lassen und servieren.
  • Salat nicht fettig. 40 g gekochtes Hühnchen in Würfel schneiden, 25 g Schinken, 30 g gekochte und geschälte Kartoffeln, 30 g Äpfel, 40 g Orangen, 30 g frische Gurken. Alles mischen, mit Sauerrahm füllen. Legen Sie eine Rutsche und bestreuen Sie sie mit geriebenem Käse.
  • Obstsalat 100 g Äpfel, 80 g Birnen und 80 g Pflaumen in Würfel schneiden, 120 g Trauben halbieren, alles zusammenlegen, 20 g Zitronensaft und 10 g Marmelade einfüllen.

Bei Lebererkrankungen sowie bei Nieren und Magen ist es sinnvoll, Borschtsch mit Gemüsebrühe zu kochen.

70 g Rote Beete fein hacken, mit etwas Salz hacken, in einen Topf geben, 100 g Wasser und 10 g Butter hinzufügen und halb kochen lassen (ca. 30 Minuten). In dieser Zeit 15 g Karotten, 5 g Sellerie und 20 g Tomaten hacken und bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Wenn das Gemüse fertig ist, gib 100 g fein gehackten Kohl und 60 g gehackte Kartoffeln. Wasser (250 g) oder Gemüsebrühe hinzufügen.

In die fertige Suppe 40 g frische Tomatenscheiben und Petersilie geben. Mit saurer Sahne (30 g) servieren.

Bei Erkrankungen der Verdauungsorgane und der Leber ist Hühnerfleisch geeignet. Um das Essen lecker zu machen, können Sie dieses Rezept verwenden:

Sie müssen 0,5 kg Hühnerfilet nehmen, in kleine Stücke schneiden und mit 20 Olivenstücken mischen, 1 TL. getrockneter Oregano, 2 TL. Zitronenschale und 2 TL. Olivenöl. Die Mischung wird in einer Schüssel verteilt und eine halbe Stunde in den Kühlschrank gestellt.

Dann wird aus Pergamentpapier (50 cm) vier Brötchen hergestellt, die mit einer Mischung aus Kühlschrank, Kirschtomaten (16 Stück) und 100 g geriebenem Käse gefüllt sind. Taschen können gebunden werden, sie werden 20 Minuten lang in einem Doppelkessel verschickt. Das Gericht wird warm serviert.

Und ein bisschen über die Geheimnisse.

Wenn Sie jemals versucht haben, PANCREATITIS zu heilen, wenn ja, dann hatten Sie wahrscheinlich folgende Schwierigkeiten:

  • von Ärzten verordnete medikamentöse Behandlung funktioniert einfach nicht;
  • Ersatztherapeutika, die von außen in den Körper eindringen, helfen nur zum Zeitpunkt der Aufnahme;
  • NEBENWIRKUNGEN BEI DER EINNAHME VON TABLETTEN;

Beantworten Sie jetzt die Frage: Passt es zu Ihnen? Das ist richtig - es ist Zeit, damit aufzuhören! Stimmen Sie zu? Lassen Sie kein Geld für unnötige Behandlungen ab und verschwenden Sie keine Zeit? Deshalb haben wir uns entschlossen, DIESE LINK in einem Blog eines unserer Leser zu veröffentlichen, in dem sie ausführlich beschreibt, wie sie die Pankreatitis ohne Pillen geheilt hat, denn es ist wissenschaftlich bewiesen, dass die Pillen ihn nicht heilen können. Hier ist ein bewährter Weg.

Wir behandeln die Leber mit Diät

Bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase und der Leber besteht ein Bedarf an ihrer Behandlung und bei einem Komplex und ziemlich lang.

Natürlich hilft diese medikamentöse Behandlung Ihnen, mit der Krankheit fertig zu werden, aber die Ernährung einer kranken Leber ist nicht der letzte Platz im Kampf gegen Krankheiten. Lassen Sie uns diese Frage mit Ihnen vertiefen.

Lass uns über die Leber sprechen

Wie Sie wissen, ist die Leber der "Filter" unseres Körpers, durch den alle schädlichen Substanzen, Toxine und Gifte entfernt werden. Wenn Lebensmittel zusammen mit nützlichen Bestandteilen verwendet werden, gelangen schädliche Substanzen in großen Mengen in unseren Körper. Außerdem können Medikamente die normale Leberfunktion beeinträchtigen. Aber an erster Stelle steht natürlich Alkohol.

Warum brauchen wir eine Leber?

Daraus lässt sich ableiten, dass die Leber stark belastet wird. Alles hat sein eigenes Maß, und jetzt, wenn unser "Filter" alles zusammenfasst, kann dies zu Lebererkrankungen führen.

Aus medizinischer Sicht gibt es ziemlich viele verschiedene Lebererkrankungen. Einige sind in der Natur ansteckend, andere sind für den normalen Betrieb der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase sehr nachteilig.

Um die genaue Krankheit herauszufinden, müssen Sie bestimmte Studien durchlaufen und einige Tests bestehen. Und nur wenn Ihre Diagnose eine ärztliche Bestätigung hat, können Sie mit der Behandlung beginnen. Diät für Lebererkrankungen - genau das hilft Ihrem Körper, die Krankheit noch schneller zu bewältigen.

Was ist eine Diät bei Lebererkrankungen?

Dank eines speziellen Ernährungssystems können Sie die Wirksamkeit bei der Behandlung einer Krankheit erhöhen.

Basierend auf medizinischen Quellen hat die Tabelle 5a eine Diät für Leber-, Pankreas- und Gallenblasenkrankheiten.

Rezepte für Ihre Ernährung sollten reich an Eiweiß, Ballaststoffen und Mineralien sein.

Der Zweck dieser Diät ist die Normalisierung der Leberfunktion und die Stabilisierung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase.

Was kann man je nach Diät essen?

Richtig ausgewählte Lebensmittel sowie die Art ihrer Zubereitung machen 80% des Diäterfolgs aus. Natürlich gibt es eine Menge leckerer und gesunder Gerichte, deren Rezepte die Besonderheiten der Ernährung bei Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase berücksichtigen. Aber dazu später mehr. Schauen wir uns nun die Liste der Produkte an, die Sie ohne Bedenken in Ihre Ernährung aufnehmen können.

So kann eine Diät für Lebererkrankungen bestehen aus:

  • Fleisch - Kalbfleisch, Rindfleisch, Hähnchen und Kaninchen (jedoch nur fettarme Sorten).
  • Fischbarsch, Kabeljau, Navaga und Karpfen.
  • Fette - Gemüse und Butter.
  • Milch- und Getreidesuppe in Gemüsebrühe gekocht.
  • Eier - nur Eiweiße sind erlaubt.
  • Milchprodukte - alles ist möglich, aber nur fettarm.
  • Getreide - alles ist möglich, aber nur in flüssiger Form.
  • Gemüse - Tomaten, Karotten, Gurken, Kohl (gekocht und frisch); Erbsen, Kartoffeln, Rüben, Zucchini, Blumenkohl (nur gekocht).
  • Früchte sind reif und süß. Sie können und getrocknete Früchte: getrocknete Aprikosen, Pflaumen und Rosinen.
  • Süßigkeiten - Zucker (nicht mehr als 70 Gramm pro Tag), Honig, Konfitüren, Konserven und Kekse (magere Sorten).
  • Backwaren - langes Weizenbrot, mageres Gebäck.
  • Trinken - Wasser und Saft ohne Kohlensäure (mindestens 1,5 Liter pro Tag).

Während der Diät spielt das Kochen eine wichtige Rolle. Außerdem ist die Temperatur der Gerichte, die Sie essen, sehr wichtig. Speisen sollten ausschließlich durch Dampfbehandlung, Kochen und Dämpfen gekocht werden. Das Essen sollte warm sein, weil es zu heiß oder umgekehrt kalt ist und die Leber sehr nachteilig beeinflusst.

Was ist während einer Diät verboten?

Um den größtmöglichen Nutzen aus der Ernährung zu ziehen, sollten die Rezepte Ihrer Gerichte nicht die folgenden Produkte enthalten:

  • fetthaltiges Fleisch;
  • Linsen, Erbsen und Bohnen;
  • Rettich, Rübe, Lauch, Pilze, Rutabaga, Kohlrabi, Rettich, Sauerampfer und Knoblauch;
  • alle Arten von Marinaden und Konserven;
  • frisches Brot und Gebäck;
  • gekochte Eier;
  • fette Fischsorten - Wels, Lachs, Hering, Makrele, Aal usw.;
  • geräucherter Fisch und Fleisch;
  • saure und unreife Früchte;
  • Schmalz, Fett, Margarine;
  • erste Gänge, gekocht in Fleischbrühe, Krautsuppe, Sauerampfer und gewöhnlicher Borschtsch;
  • Schokolade, Kakao, Süßigkeiten, Kuchen, Cremes, Eiscreme;
  • fettreiche Milchprodukte;
  • schwarzer Pfeffer, Senf, roter Pfeffer;
  • starker schwarzer Tee, Kaffee;
  • alkoholische Getränke ohne Ausnahme.

Diätvariationen bei Lebererkrankungen

Es ist wichtig! Denken Sie daran, dass diese Informationen nur informativ sind. Daher sollten Sie auf keinen Fall eine Diät beginnen, ohne vorher mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben.

Um die Ernährung zu variieren, können Sie die Bestandteile täglich ändern. Wir bieten Ihnen verschiedene Diäten an, die sowohl für Leber- und Bauchspeicheldrüsen- als auch für Gallenblasenkrankheiten geeignet sind. Rezepte zum Kochen von Diätgerichten können Sie später lesen oder selbst im Internet finden.

Option eins

  1. Frühstück №1 - Hüttenkäse mit saurer Sahne und Zucker, Haferflocken mit Milch und eine Tasse schwachen Tees.
  2. Frühstück Nummer 2 - Apfel im Ofen gebacken.
  3. Mittagessen - Gemüsesuppe mit Fastensuppe, gekochtem Hühnerfilet in Milchsauce, gekochtem Reis und 1 Tasse Trockenfrüchtekompott.
  4. Teezeit - galete Kekse und eine Tasse Wildrose.
  5. Abendessen Nr. 1 - gekochter Fisch mit Gemüsesauce, Kartoffelpüree, Käsekuchen mit Hüttenkäse (der Teig sollte ungesäuert sein) und eine Tasse schwachen Tees.
  6. Abendessen Nr. 2 - 1 Tasse fettarmer Joghurt.

Option zwei

  1. Frühstück Nr. 1 - Milchwürstchen (nicht mehr als 2 Stück), Kartoffelpüree, eine Scheibe Brot mit Butter und eine Tasse schwachen Tees.
  2. Frühstück №2 - gedünstete Karottenpasteten, Kekse und 1 Tasse Magermilch.
  3. Mittagessen - Suppe mit Fleischbällchen auf magerer Brühe, Kohlrouladen (aus magerem Fleisch) und einem Glas frisch gepressten süßen Saft.
  4. Abendessen Nr. 1 - gedämpfter Käsekuchen und eine Tasse Trockenfrüchtekompott.
  5. Abendessen Nr. 2 - 1 Tasse Wildrosenaufguss.

Leckere und gesunde Gerichte zubereiten!

Die unten aufgeführten Rezepte ermöglichen es Ihnen, nicht nur gesundes, sondern auch sehr leckeres Essen zu essen.

Kabeljau mit Gemüse gebacken

Zur Vorbereitung benötigen wir:

  • frischer Kabeljau - 0,8 kg;
  • Zitrone - 1 Stück;
  • Zwiebel - 1 Stück;
  • Möhre - 2 Stück;
  • Öl (vorzugsweise Olivenöl) - 20 g;
  • Gemahlener weißer Pfeffer, Salz, Salbei, Frühlingszwiebeln, Dill und Estragon - nach Geschmack.

Wir gehen zur Vorbereitung: Wir geben den vorgereinigten Kabeljau genau 3 Minuten mit kochendem Wasser in die Pfanne, nehmen ihn heraus und kühlen ihn ab. Fisch mit Salz und Gewürzen einreiben, mit Zitronensaft bestreuen.

Füllung kochen. In eine heiße Pfanne ohne Öl geben wir in Scheiben geschnittenes Gemüse und Gemüse (Sie können etwas Wasser hinzufügen).

Kabeljau mit Gemüse füllen und auf den Fisch legen. In Folie einwickeln, mit Olivenöl vorgeschmiert.

Wir backen genau 25 Minuten lang bei 190 ° C im Ofen, entfalten die Folie und lassen den Fisch weitere 12 Minuten ruhen, nicht mehr. Kabeljau ist fertig, guten Appetit!

Vitamin-Kuchen

Zur Vorbereitung benötigen wir:

  • Möhren - 1 Stück;
  • Äpfel (nicht säurehaltig) - 2 Stück;
  • Zucker nach Geschmack;
  • Eiweiß - 1 Stck.;
  • Grieß - 3 EL Löffel;
  • Brotkrumen

Zubereitung: dünn geschnittene Karotten in kochendem Wasser gekocht. In einer Pfanne fein geschnittene Äpfel, Karotten und Kristallzucker auslegen und nicht länger als 5 Minuten köcheln lassen. Danach, langsam und ständiges Rühren, geben wir in diese Masse Grieß und vorgeschlagenes Protein ein.

Dann alles in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Wir formen Koteletts und verteilen sie auf ein Backblech, zerdrücken sie leicht mit Croutons und backen sie im Ofen, bis sie fertig sind.

Diese Koteletts mit Joghurt und Nüssen servieren. Guten Appetit!

Sie können Rezepte für gesunde Gerichte erfinden, aber verbotene Produkte nicht vergessen!

Diät für Lebererkrankungen

Beschreibung aktuell ab 18.06.2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung in zwei Wochen
  • Laufzeit: 6 Monate oder mehr
  • Kosten der Produkte: 1400-1450 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Lebererkrankungen sind derzeit aufgrund des Wachstums von medizinischen, viralen oder toxischen Wirkungen auf das Organ weit verbreitet. Chronische Hepatitis ist die häufigste Lebererkrankung. Bei 60-70% der Patienten mit Hepatitis gibt es möglicherweise keine Beschwerden, und die Pathologie wird zufällig erkannt, wenn eine Hepatomegalie (vergrößerte Leber) und Veränderungen der Leberproben festgestellt werden. In einigen Fällen ist das Debüt der Krankheit eine dekompensierte Leberzirrhose (manifestiertes Ascitesyndrom, Blutung aus den erweiterten Venen der Speiseröhre).

Die Leber ist an den Verdauungsprozessen beteiligt, produziert Galle und füllt die körpereigenen Energiereserven auf (lagert Glykogen) ab und ist daher an der Regulation des Kohlenhydratstoffwechsels beteiligt. Die Bedeutung des Problems liegt in der Tatsache, dass chronische und akute Leberschäden mit Symptomen von Leberversagen auftreten, bei denen alle Leberfunktionen gehemmt sind und der schwerwiegendste eine Verletzung der Entgiftungsfunktion ist. Die Leber neutralisiert Toxine und Gifte, entfernt überschüssige toxische Zwischenprodukte (Phenol, Ethanol, Aceton, Ammoniak, Ketonsäuren), überschüssige Hormone und Vitamine.

Akutes Leberversagen kann das Ergebnis einer schweren Virushepatitis, Vergiftung (Industriegifte, Arzneimittel) oder Bluttransfusionen einer anderen Gruppe sein. Es schreitet rasch voran (mehrere Stunden oder Tage) und ist bei rechtzeitiger Behandlung reversibel. Chronisches Leberversagen begleitet Zirrhose oder bösartige Tumore. Es entwickelt sich allmählich (Wochen oder Monate), aber Alkoholkonsum, Magenblutungen und körperliche Erschöpfung können den Prozess beschleunigen.

Da die Leber eine wichtige Rolle im Stoffwechsel von Ammoniak spielt, wird bei Patienten mit chronischen Erkrankungen (eine Erhöhung des Ammoniakspiegels im Blut) eine Hyperammonämie festgestellt. Die rasch zunehmende Zunahme toxischer Metaboliten führt zur Entwicklung einer hepatischen Enzephalopathie. Diese Störung der geistigen und nervösen Aktivität kann bei jeder Lebererkrankung auftreten, die mit der Insuffizienz ihrer Funktion fortschreitet und eine schreckliche Komplikation darstellt. Der Patient entwickelt eine Persönlichkeitsveränderung, Bewusstseinsstörungen und intellektuelle Beeinträchtigungen. Es gibt einen Anstieg des Appetits, verwaschener Sprache, Schlafstörungen, Verwirrung und Schläfrigkeit. Meistens ist dieser Zustand eine Manifestation des Endstadiums chronischer diffuser Erkrankungen (Zirrhose), die zur Entstehung von Koma führt und zur Todesursache wird.

Die Prognose hängt von der Schwere des Leberversagens ab und kann verbessert werden, wenn die Behandlung unverzüglich erfolgt. Sie verwenden intensive Infusionstherapie, erzwungene Diurese, Plasmapherese, Enterosorbentien, bindende und ausscheidende Toxine (Polyphepanum, Enterosgel, Lactofiltrum, Dufalac) und Probiotika.

Alle diese Krankheiten und Zustände sind sehr schwerwiegend. Daher ist es wichtig, bei Beschwerden oder Schmerzen in der Leber, Appetitlosigkeit, Übelkeit, bitterem Mund oder schwerer unmotivierter Schwäche rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, untersucht zu werden, die Behandlung zu beginnen und sich an die richtige Ernährung zu halten.

Welche Diät sollte bei diesen Krankheiten eingehalten werden? Die Haupttabelle für Erkrankungen der Leber und der Gallenblase (Cholezystitis) und der Gallenwege (Cholangitis) ist die Medizinische Tabelle Nr. 5, in der verschiedene Varianten für verschiedene Arten von Krankheiten empfohlen werden. Die Ernährung bei Lebererkrankungen sollte in der akuten Phase so sanft wie möglich sein - dies ist Tabelle Nr. 5A. Der Zweck dieser Diät ist die Schonung aller Verdauungsorgane - nicht nur der Leber, sondern auch des Magens und der Bauchspeicheldrüse. Dies wird erreicht, indem nur gekochte (Dampf), pürierte Gerichte verwendet werden: verdrehtes Fleisch, Huhn, Fisch, gekochtes Gemüse, gekochte halbflüssige Cerealien. Ausgenommen sind Braten, Braten und Braten von rohem Gemüse.

Lebensmittel in der Akutphase enthalten:

  • Reduzierte Menge an feuerfesten Fetten und Salz.
  • Erhöhte Menge lipotroper Produkte (Hüttenkäse, Buchweizen, Molke, Buttermilch).
  • Suppen gekocht in Gemüsebouillon mit Körnern und gemahlenem Gemüse. Gemüse kann nicht zum Anrichten von Suppen gebraten werden. Püreesuppen sind erlaubt. Suppe mit Butter, Sauerrahm, Milch oder Sahne füllen.
  • Altweizenbrot (Sorten I und II) und magere Kekse.
  • Fett- und fettarmes Fleisch und Fisch in gekochter Form und Dampf sowie nur gehackte Fleischprodukte, Fisch kann als Stück konsumiert werden.
  • Grieß, Buchweizen, Reis, Haferflocken und Haferflocken, aus denen Brei in Wasser gekocht wird (Sie können Milch hinzufügen). Kash bis halbflüssige Konsistenz ausgefranst. Feine gekochte Fadennudeln und kleine Nudeln sind erlaubt.
  • Fettarme Milchprodukte, kräftiger Hüttenkäse (natürlich und Gerichte davon). Milch und Butter - nur in Gerichten. Sauerrahm wird zum Würzen von Speisen verwendet.
  • Protein-Omeletts.
  • Pflanzenöl (in Fertiggerichten und nur bei guter Verträglichkeit).
  • Gemüse (Kartoffeln, Blumenkohl, Kürbis, Karotten und Rüben) werden gekocht und gemahlen.
  • Reife, süße Früchte in ihrer rohen Form werden nur püriert, gebacken und gekocht verzehrt.
  • Tee mit Zitrone, Tee mit Milch, Dosenaufguss, Wasser ohne Gas.
  • Brühen;
  • feuerfeste Fette, Gewürze, Gewürze, Pickles und Pickles, Konserven;
  • grobe Ballaststoffe (Hülsenfrüchte, Steckrüben, Nüsse, Samen, Pilze, Kohl), Gemüse mit ätherischen Ölen (Radieschen, Zwiebeln, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Radieschen);
  • Fettfleisch, Innereien und Fettfisch;
  • Gebäck mit Sahne, Schwarzbrot, Muffins, Hirse;
  • Kaffee, Eis, Schokolade, Kakao;
  • Eigelb;
  • saures Obst und Beeren, rohes Gemüse und Obst;
  • Alkohol und Getränke mit Gas.

Dieselbe Ernährung muss nach Entlastung eines Anfalls mit hepatischer Kolik erfolgen. Gallenkolik (hepatisch) ist eine Manifestation einer Gallensteinerkrankung, wenn aus irgendeinem Grund eine Bewegung von Steinen, eine Kontraktion der Gallenblase, begleitet von einem scharfen Schmerzanfall im rechten Hypochondrium auftritt. Fetthaltige, würzige oder würzige Speisen, Überessen, Stress, körperliche Anstrengung oder Ruckeln können Koliken auslösen.

In Zukunft mit hepatischen Koliken für ihre Prävention ist es notwendig:

  • Aus der Diät nehmen Lebensmittel, die die Galle erhöhen oder stark einschränken (rohes Eigelb, Pflanzenöle).
  • Essen Sie keine fettfrittierten Speisen und Alkohol.
  • Würzige Gewürze und Gerichte, Marinaden.
  • Fügen Sie mehr Ballaststoffe in die Ernährung ein (Gemüse, Kleie, Obst).
  • Essen Sie Milchprodukte, die wie pflanzliche Nahrungsmittel alkalische Gallenreaktionen fördern, und dies verhindert eine weitere Zunahme der Steine.
  • Trinken Sie 1,5-2 Liter Wasser, um die Galle zu verflüssigen und ihre Stagnation zu verhindern.

Nach einer Operation an der Leber (zur Verletzung, Entfernung eines Tumors usw.) werden am zweiten Tag alle drei Stunden fettarmer Kefir, Tee und Kissel in kleinen Portionen (bis zu 0,5 Tassen) in die Nahrung aufgenommen.

Am dritten Tag ist die Nahrungsaufnahme in Bruchteilen (100-150 g) bis zu achtmal am Tag erlaubt. Es können Kartoffelpüree, pürierte Suppen und pürierter gekochter Fisch, verdünnte Säfte (Apfel, Kürbis) und Tee sein. Eine Woche später gehören dazu gestampfter Haferbrei (Buchweizen, Haferflocken), gekochtes Fleisch (gerollt oder geschlagen in einem Mixer, Hüttenkäse, Kefir, Joghurt und Gemüsepüree). Dann wird dem Patienten die Diätnummer 5A für 2 Monate mit dem Übergang zur fünften Tabelle verordnet.

Um die Leber über einen längeren Zeitraum (bis zu sechs Monaten oder je nach Zustand konstant) wiederherzustellen, wird Tabelle 5 empfohlen. Sie wird nach Virushepatitis verschrieben. Sie ist die Hauptnahrung für chronische Hepatitis und Zirrhose ohne Verschlimmerung. Obwohl der Zustand des Patienten zufriedenstellend ist und häufig keine Beschwerden auftreten, sieht diese Behandlungstabelle auch eine Ersparnis der Leber vor, jedoch mäßig. Es dient zum Entladen des Fett- und Cholesterinstoffwechsels und zur Stimulierung der Darmtätigkeit.

Diät für die Leber, die nicht gegessen werden kann

In der Haupttabelle wird im Vergleich zu Nummer 5A die Liste der zugelassenen Produkte und Verfahren zu ihrer Herstellung erweitert (Backen ist erlaubt). Dennoch gibt es Produkte und Gerichte, die nicht gegessen werden können:

  • fetter Fisch und Fleisch;
  • Brühen;
  • Konserven, geräuchertes Fleisch, Wurstwaren;
  • würzige Gewürze, Gewürze und Saucen, eingelegter Essig;
  • Hülsenfrüchte und Gemüse mit hohem Gehalt an ätherischen Ölen (Radieschen, Radieschen aller Art, Knoblauch und Zwiebeln in unverarbeiteter Form);
  • Kuchen, Torten, Vollmilch und Sahne, gebratene Torten, Muffins;
  • Gerichte, die durch Braten zubereitet werden.

Zusätzlich zu den Hauptprodukten dieser Diät-Tabelle, auf die weiter unten noch eingegangen wird, müssen Sie tägliche Lebensmittelprodukte für die Leber angeben:

  • Gemüse und Obst, Blattgemüse. Unter dem Gemüse können Kürbis, Kürbissaft und Speisen davon unterschieden werden. Es ist ein leicht verdauliches Gemüse und entlastet die Leber aufgrund seines hohen Vitamin E-Gehalts, der die Aufnahme und Verdauung von Lebensmitteln fördert.
  • Blumenkohl, Rosenkohl und Broccoli enthalten Schwefel, wodurch die Entgiftungsfunktion der Leber verbessert wird. Sie sind auch reich an Vitamin K, das für den normalen Betrieb notwendig ist.
  • Rüben und Karotten sind reich an Beta-Carotin, aus dem Vitamin A im Körper synthetisiert wird, wodurch die Beseitigung freier Radikale verbessert wird. Andere Substanzen wie Rüben und Karotten verflüssigen die Galle und verbessern so die Ausscheidung von Giftstoffen.
  • Alle Früchte enthalten Antioxidantien, die Oxidations- und Zellschädigungsprozesse verhindern. Die maximale Menge an Antioxidantien enthält Schwarze Johannisbeere, Paprika, Wildrose und Zitrusfrüchte.
  • Meerkohl, der eine große Menge Jod- und Alginsäuresalze enthält. Alginate binden chemische Verbindungen und Salze von Schwermetallen.
  • Artischocke - normalisiert den Fluss der Galle und senkt den Cholesterinspiegel.
  • Fettarme Milchprodukte (Kefir, Ryazhenka, Acidophilus, Naturjoghurt). Sie heilen die Darmflora und entfernen zum Teil schädliche Substanzen aus dem Körper. Hüttenkäse enthält lipotrope Substanzen, daher ist er bei diesen Krankheiten sehr nützlich.
  • Getreide (Buchweizen und Haferflocken) zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an für die Leber notwendigen B- und PP-Vitaminen aus.
  • Kaltgepresste Öle (Oliven, Hanf, Leinsamen) - ihr Nutzen liegt im hohen Gehalt an antioxidativen Vitaminen E und Omega-3-Fettsäuren. Vitamin E trägt zum Erhalt der Zellmembranen bei und schützt die Zellen vor dem Tod. Neben pflanzlichen Ölen ist der Gehalt an Walnüssen, schwarzen Erdbeeren, Sanddorn und Brombeeren hoch.
  • Getrocknete Aprikosen, die Kalium und Magnesium enthalten, reduzieren das Risiko von Leberkrebs.
  • Honig - aktiviert die Produktion von Galle und hilft bei der Wiederherstellung von Leberzellen.
  • Walnüsse, die die Aminosäure Arginin enthalten, tragen zur Verringerung der Toxinmenge bei und sind außerdem reich an Omega-3-Fettsäuren, die zur Aufrechterhaltung der Funktion dieses Organs erforderlich sind.
  • Die Einhaltung des Trinkregimes ist ebenso wichtig für die Verbesserung der Leberfunktion - Giftstoffe werden mit Wasser ausgeschieden.

Die Zugabe von Zitronensaft und Grapefruit zu Wasser verbessert die Entgiftungsfähigkeiten des Organs und die Selbstreinigungsprozesse. Zitronensaft stimuliert die Produktion von Galle, mit der Giftstoffe an den Darm abgegeben werden.

Die Ernährung wird angepasst, wenn eine Gallenstagnation festgestellt wird: Sie schränken den Zucker ein und injizieren mehr Gemüse, Obst, Gemüse- und Fruchtsäfte sowie Pflanzenöle. Die Gesamtfettmenge nimmt in diesem Zustand leicht zu, jedoch auf Kosten von Gemüse.

Im Falle einer Zirrhose, die einen gutartigen Verlauf hat, wird empfohlen, eine dauerhafte Diät auf dieser Diättabelle zu haben. Bei dyspeptischen Symptomen wird der Patient in Diät Nr. 5A überführt, und bei Diarrhoe und Steatorrhoe (beeinträchtigter Fettaufnahme) wird die Fettmenge auf 50 g reduziert, ausschließlich Milch und alle abführenden Produkte (Rüben, Rhabarber, Rübensaft, getrocknete Aprikosen, Trockenpflaumen).

Bei einer Zirrhose mit Aszites wird eine energiearme Ernährung (bis 2000 kcal) empfohlen, die 70 g Eiweiß und nicht mehr als 0,5 g Salz enthält. Alle Gerichte werden ohne Salz zubereitet. Die Verwendung von salzfreiem Brot und Butter ist erlaubt. Reduzieren Sie auch die Menge an flüssigen und injizierten kaliumhaltigen Produkten (getrocknete Aprikosen, Trockenpflaumen). Die Mahlzeiten sollten überwiegend vegetarisch sein. Es wird empfohlen, den Patienten für einige Tage (bis zu 10) an die salzfreie Tabelle Nr. 7 zu verlegen.

Eine toxische Hepatitis verursacht die Einnahme von hepatotoxischen Medikamenten, Alkoholmissbrauch und deren Ersatz. Die Zerfallsprodukte von Ethanol (Acetat und Acetaldehyd) wirken hepatotoxisch und stören die Funktion der Zellmembranen. Einige industrielle Gifte haben eine Affinität zu Lebergewebe und wirken sich bereits in kleinen Dosen auf sie aus. Bei toxischen Schäden wird eine Entgiftungstherapie durchgeführt, Enterosorbentien, Hepatoprotektoren und choleretische Medikamente werden verschrieben. Empfehlungen für die klinische Ernährung unterscheiden sich nicht von den oben beschriebenen: Bei schweren Bedingungen Diät Nr. 5A, mit Verbesserung, die Haupttabelle.

Zulässige Produkte

Die Ernährung einer erkrankten Leber beinhaltet:

  • Suppen auf Gemüsebouillon (Getreide, Gemüse mit Nudeln, Borschtsch, Kohlsuppe, Milchprodukte). Gemüse für Suppen werden nicht passagiert, sondern in ihrer natürlichen Form gelegt.
  • Weizenbrot (alt) bis zu 500 g pro Tag. Roggenbrot ist erlaubt (wenn der Patient es gut verträgt), trockener Keks, magerer und fettarmer Keks.
  • Rindfleisch, Kaninchen, Huhn und Kalbfleisch. Sie werden zuerst gekocht und dann gebacken. Es muss beachtet werden, dass das Geschirr von verdrehtem Hackfleisch leichter zu verdauen ist und die Belastung des Magens verringert.
  • Fettarmer Fisch und Fisch mit Gemüse gebacken.
  • Verschiedene Müslis in Form von Haferbrei und Eintöpfen mit Hüttenkäse und Gemüse.
  • Fettarme Milchprodukte: Kefir, Acidophilus, Bifilife, Sauermilch, Bifidok, Bifidum-Kefir. Beim Auftreten eines Meteorismus kann ein flüssiger Stuhl die Nutzung einschränken.
  • Der tägliche Verzehr von nicht sehr fetthaltigem Hüttenkäse (vorzugsweise natürlich) und in Gerichten wird empfohlen.
  • Milch und Sauerrahm sollten als Zusatz in Gerichten verwendet werden.
  • Eier - bis zu 3 Stücke unter der Woche, Omelettes oder weich gekochte Eier. Die Anzahl der Eigelbe ist nur bei LCD begrenzt.
  • Gemüse gebacken und gedünstet und frisch. Tomaten werden aufgrund der Möglichkeit von Sodbrennen in begrenzten Mengen verwendet. Die Verwendung von Tomatenpaste ist nicht zulässig.
  • Salate aus frischem Gemüse, das der Patient gut verträgt, mit Zusatz von Pflanzenöl, hausgemachtem Zucchini-Kaviar, Erbsenpüree. Von Gewürzen - Kreuzkümmel, Lorbeer, Dill und Petersilie.
  • Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichte können mit Saucen (Sauerrahm, Gemüse und Milchprodukte) serviert werden, ausgenommen Pilze und in Brühe gekocht.
  • Früchte und Beeren dürfen nur nicht sauer sein, sie werden frisch konsumiert und verarbeitet (Kompotte, Mousses und Gelee).
  • Zucker, Marmelade, Karamell, Toffee, Marshmallow, Honig (1-2 Teelöffel), Marmeladen. Zucker wird teilweise durch Xylit ersetzt.
  • Eine kleine Menge Nüsse (ausgenommen Erdnüsse).
  • Butter und Pflanzenöl dürfen in Fertiggerichten verwendet werden, ihre Wärmebehandlung ist ausgeschlossen.
  • Tee (schwach), Gemüsesäfte, Kaffee mit Milch (schwach), Dogrose-Aufguss, Tafelwasser ohne Gas, Abkochung der Weizenkleie.
Vorherige Artikel

Hepatitis-Forum