Die Übertragung der wichtigsten Sache über Hepatitis C

Power

Dr. Myasnikov beschloss heute, über Hepatitis C zu sprechen. Diese Krankheit wird nun erfolgreich behandelt. Und es wird häufiger durch das Blut übertragen. Wenn Menschen von dieser Krankheit hören, stellen sie sich eine kranke Leber vor. Diese Hepatitis trifft aber auch andere Organe.

Hepatitis C ist nicht akut und wird daher als stummer Killer bezeichnet. Es kann Unwohlsein, leichtes Fieber und Körperschmerzen sein. Aber die Leute beschuldigen das ORZ. Normalerweise fühlen sich die Menschen großartig und Tests können einen Virus im Blut zeigen. Noch "

Viele Menschen sind mit Virushepatitis infiziert. Aus diesem Grund haben sie ein hohes Risiko für eine Zirrhose. Viele Menschen sterben an den Folgen der Hepatitis. Hepatitis kann im Nagelstudio angesteckt werden. beim zahnarzt und zu hause.

Heute lernen Sie mehr über Hepatitis. Die Leute ahnen nicht, dass sie leicht infiziert werden können. Frauen wählen oft eine Maniküre, alle Menschen behandeln ihre Zähne. Sie denken, dass die Salons ernst sind, ebenso wie Mehr »

Bei dem jungen Mädchen Yana wurde Hepatitis C diagnostiziert. Zunächst war es ein Schock. Sie wusste nicht, was die Krankheit war, es gab Aufregung um das Mädchen. Das Hepatitis-C-Virus wird durch die Blutbahn übertragen, es verursacht eine Leberzirrhose, da es die Leber betrifft.

Das Mädchen konnte nicht verstehen, wie es mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert wurde. Die Heldin konsumierte keine Drogen. Sie führt einen gesunden Lebensstil. Die Finger des Mädchens sind verletzt. wenn sie eine maniküre bekommt. Noch "

Für Diabetes der ersten Art erfanden sie ein Smartphone, um die Insulinpumpe zu steuern und den Zuckerspiegel zu überwachen. Es funktioniert alles wie ein künstliches Pankreas.

Bei der Tochter des Zuschauers wurde ein diffuser Kropf der Schilddrüse diagnostiziert. Nun hat meine Tochter einen Rückfall. Sie haben gelernt, dass Strahlung mit radioaktivem Jod vorhanden ist. Das Mädchen will mehr

Wir werden heute über den chronischen stillen Mörder sprechen. Das Unangenehmste an dieser Krankheit ist, dass eine Person sich nicht krank fühlt. Heute werden wir darüber sprechen, wer ständig getestet werden muss. wie diese Krankheit übertragen wird und wie sie behandelt wird.

Patienten mit Hepatitis ahnen oft nicht, auf welche Weise er zu ihnen kam. Die Leute denken, wenn sie geschützt sind, wenn sie nicht geblutet wurden, haben sie das Piercing nicht gemacht, dann sind sie völlig sicher. Noch "

Werbung:

Über die Site:

Dies ist eine Fanseite des Programms. Auf der Hauptsache des Russland-Kanals hier haben wir alle Veröffentlichungen des Programms gesammelt und Sie haben die Möglichkeit, sie absolut kostenlos online zu sehen. Dies ist NICHT die offizielle Seite des Programms Wir mögen es wirklich, deshalb haben wir uns entschlossen, eine Website für die Übertragung des gesamten Video-Archivs zu erstellen. Wir haben versucht, das Video so zu strukturieren, dass es so bequem wie möglich ist Rui wurde im Fernsehen übertragen (Kanal RTR).Pod Inschrift Archiv Zahnrad auf der wichtigsten Sie Links zu den einzelnen Monat sehen. Wenn Sie auf das entsprechende Symbol klicken, wird die gesamte Liste der Probleme für einen bestimmten Zeitraum geöffnet. Sehen, kommentieren, teilen Sie Ihre Eindrücke mit Freunden, erzählen Sie von der Site andere Ressourcen! Gesundheit für Sie!

Werbung:

Tags

Archivtransfer # 171; Über die wichtigsten # 187;

Freunde der Site

  • Gesundheit mit Baby - Gesundheitsprogramm mit Elena Malysheva Alle Ausgaben sehen online und Programmzusammenfassungen.
  • Kategorien:

    Über das Wichtigste - Zusammenfassungen der Zuschauer, Archiv von Programmen (c) 2010 - Das Kopieren von Materialien wird unter der Bedingung eines aktiven, indizierten Links zu der Website angeregt. Das vollständige Kopieren von Materialien ist verboten.
    warf dem Mädchen, wie es zurückkehren sollte
    wie man ein Mädchen zurückbringt

    Video / insgesamt 62285

    Bis heute verfügt die eigentliche klinische Arbeit und diagnostische Praxis über alle notwendigen Methoden, um bei der Entwicklung des akuten Hepatitis-Syndroms die Ursache für ihre Entwicklung hinreichend klar zu bestimmen.

    Über das Wichtigste alles Wichtige über Ihre Gesundheit.

    Besucher der Website Russia.tv haben jetzt die Möglichkeit, die Ausgaben des Programms zu sehen. Das Wichtigste für die aktuelle Woche. Wenn Sie Ihre Lieblingssendung aus irgendeinem Grund verpasst haben, können Sie sie zu jeder Tages- und Nachtzeit auf unserer Website ansehen. Gesundheit!

    Wissenschaftler sagen, dass eine Stunde pro Tag, die für die Gesundheitsfürsorge aufgewendet wird, 15 bis 20 Jahre Leben hinzufügen kann. TV-Klinik Das Wichtigste lädt Sie ein, diese Stunde zusammen zu verbringen und sich ernsthaft um Ihre Gesundheit zu kümmern.

    An jedem Wochentag sind die besten Praktizierenden unseres Landes im Fernsehen

    • klare Richtlinien für die Prävention von Krankheiten geben,
    • die Nuancen der neuesten Behandlungen offenbaren,
    • entlarven Mythen über Ernährung,
    • Testen der topischen Schlankheitsmethoden
    • alt studieren und neue Kosmetologie-Rezepte erstellen,
    • Beantworten Sie die dringendsten Fragen zur Gesundheit.

    Wenn uns die Krankheit einholt, gehen wir zum Arzt, damit er die Behandlung diagnostizieren und vorschreiben kann. Aber was ist, wenn die Ärzte mit den Schultern zucken? Wenn Sie alle möglichen Spezialisten bestanden haben und keine Diagnose vorliegt? Und niemand weiß, was Sie krank sind: In diesen Fällen wird unser Programm zur Rettung kommen.

    Jeden Montag ist auf dem Fernsehsender Russia 1 eine Fernsehklinik geöffnet. Die besten diagnostischen Ärzte des Landes versammeln sich zu einer Konsultation und erhalten echte Patienten in Echtzeit. Schwierige Fälle, medizinische Rätsel, modernste Diagnose! Stellen Sie sicher, dass Alexander Myasnikov, Natalya Kolesnikova, Michail Glotov und Alexander Alekseev die richtige Diagnose stellen.

    Von Dienstag bis Donnerstag wird der Empfang von Rehabilitationsarzt Sergei Agapkin geleitet. TV-Schwester Svetlana Permyakova und ein Expertenteam aus dem Gesundheitsministerium.

    Freitags werden die Patienten auch vom Chefarzt des Moskauer Stadtkrankenhauses Nr. 71, Kandidat der medizinischen Wissenschaften, Alexander Myasnikov, erwartet. Er löst verwirrende medizinische Puzzles, diagnostiziert und weist ihn zur Behandlung an.

    Spezielle Freitag-Überschrift ist ein Kinesitherapist, Doktor der medizinischen Wissenschaften, Professor Sergey Bubnovsky. Es bietet ein grundlegend neues System der Rehabilitation und Schmerzlinderung ohne Medikamente und Operationen.

    Mikhail Policemaiko leitete den Transfer von 2010 auf das Jahr.

    Olga Budina hat von Jahr zu Jahr gesendet.

    Andrej Leonow leitete den Jahreswechsel.

    Hallo, lieber Alexander Leonidovich! Zunächst möchte ich sagen, dass ich Sie mit großem Respekt behandle! Vielen Dank für Ihre Programme, für die Tatsache, dass es eine Person wie Sie gibt!

    Alexander Leonidovich! Mein Sohn hat Hepatitis C, Fibrose F3, Genotyp 3 ist 37 Jahre alt. Alle haben auf uns gewartet, als die Behandlung dieser Hepatitis in Russland erscheinen wird, und jetzt verstehen Sie die Fibrosewitze nicht. Wir haben Geld für diese Behandlung gesammelt und sind eine gewöhnliche russische Familie. Aber das ist nicht der Punkt. Sie haben versucht zu heilen, dass alles im Krankenhaus auf einen Tropfenzähler fiel und dann auf eigene Kosten, aber wir haben uns auf uns selbst verlassen. Es gab ein Medikament (Daclatasvir und Sofosbuvir), das Analoga der Amerikaner ist, natürlich wissen Sie davon. Es ist möglich, bei uns zu kaufen, aber die kosmischen Preise sind, wie viele andere Menschen, mit einer solchen Diagnose (auf eigenes Risiko) nach Indien gegangen und haben Geld geschickt. Jetzt warten wir und hoffen, dass es gute Menschen gibt und die Medizin uns erreichen wird. Das Wichtigste ist, wieder ohne Arzt behandelt zu werden, niemand wird sich verpflichten, uns mit in Russland nicht registrierten Medikamenten zu behandeln. Sehr geehrter und angesehener Arzt. Alexander Leonidovich Was würden Sie uns raten, wie wir sein sollen? Wir werden sowieso behandelt. Ein 37-jähriger Sohn, er ist ein sehr guter Mann, seine Krankheit quält ihn sehr. Helfen Sie uns mit Ihrem wertvollen Rat.

    Gott segne dich mit Respekt Larisa Petrovna Danke!

    Larisa Petrowna! Wenn Sie das Medikament erhalten - kontaktieren Sie mich erneut, ich werde versuchen, einen Arzt für Sie zu arrangieren.

    Hallo, lieber Alexander Leonidovich!
    Danke. Vielen Dank, vielen Dank immens, dass Sie es sind. Ich las mehrmals, dass SIE geantwortet haben und meinen Augen nicht trauen. Gott segne dich.
    Die Medizin wurde uns geschickt. Ich bin froh, dass dies unendlich ist, es gibt gute Menschen auf der Welt. Es ist immer noch in Moskau, wir warten von Tag zu Tag, wenn wir empfangen werden, ich werde Sie umgehend informieren. Wir werden vor der Behandlung spezielle Tests bestehen. Gott segne dich, lieber Alexander Leonidovich.
    Mit großem Respekt Larisa Petrovna

    Hallo Alexander Leonidovich! Heute (22. Dezember) bekamen Medikamente aus Indien. Du hast dir gesagt, es zu melden.
    Mit freundlichen Grüßen Larisa Petrovna.

    Redaktion drmyasnikov.ru sagt:

    Liebe Larisa Petrowna!
    Ihre Frage wurde von A.L. Myasnikov Die Antwort wird in Kürze veröffentlicht.

    Alexander Leonidovich, hallo Liebes! Die Behandlung ist hart, wir ertragen # 8230; was sollte toleriert werden? Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Aber es gibt auch positive Ergebnisse nach zweiwöchiger Behandlung, Schmerzen sind weniger besorgniserregend und das richtige Hypochondrium # 8230; Das ist unser Geschäft! Am Montag werden wir Tests bestehen. Gott schenke nur ein bisschen besser sein. Vielen Dank, Sie sind der einzige, der uns aufmerksam gemacht hat. Ein Brief kam vom Gesundheitsministerium, wo wir um Hilfe gebeten wurden. Die Antwort war offensichtlich, aber ich möchte es trotzdem persönlich bestätigen. Arzneimittel sind nicht registriert, wir können nicht helfen. So leben wir, wir behandeln uns, wir kämpfen, wie wir können. Aber wir sind keine Ärzte. Hier sind unsere Sachen! Ich möchte noch einmal sagen und Ihnen tiefen Respekt aussprechen, nicht nur als Arzt, sondern vor einem großen Mann mit einem Großbuchstaben. Ich studiere weiter Ihre Empfehlungen und folge Ihrer Literatur. Der Herr hat dich zu uns gesandt, möge er dich Amen beschützen. mit uv. Larisa Petrowna, Uljanowsk

    Larissa, kann ich mir sagen, wo das Medikament bestellt wurde und welchem ​​Arzt dann Alexander Leonidovich empfohlen hat, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.
    Wir wohnen in 300 km Entfernung von Moskau. Wir können keinen Arzt finden, der uns beim Dirigieren helfen würde.
    Wir behandeln Dr. Alexander Leonidovich, seine Erfahrung und sein Wissen mit großem Respekt. Wir möchten die Chance nutzen und einen sachkundigen Arzt kontaktieren.

    Hallo! Mein Mann hat die gleichen Probleme wie Galinas Sohn und vielleicht noch schlimmer. Er hat Hepatitis (C # 187) und Leberzirrhose, er ist eine behinderte Person in der 1. Gruppe und lebt seit langem von Pillen. Aber sie unterstützen einfach das Leben darin, ohne heilende Wirkung zu haben. Wer weiß, dass er mich verstehen wird. Ärzte sagen im Allgemeinen, dass sie eine Transplantation brauchen, und ich bin bereit, meinem Mann jedes Geld zu geben, solange er lebt. Ich habe eine Frage # 8212; an alle # 8212; sagen Sie: # 8212; wo ist der beste Ort, um eine Operation im Ausland durchzuführen?

    Hallo! Seit drei Jahren hat sich die Trauer in unserer Familie angesiedelt: Mein Sohn hat nach seinem Universitätsabschluss nicht auf die Aufforderung des Militärregisters und des Meldebüros gewartet, um in das Mutterland zurückzukehren. Ein gesunder, athletischer Mann ohne schlechte Angewohnheiten und ein Patient mit chronischer Hepatitis B kehrten zurück. Nach meiner Rückkehr aus der Armee bekam ich eine Anstellung und ging durch eine Kommission für den weiteren Dienst. Während des Gottesdienstes behandelte er den Zahn, woraufhin er mehrmals mit Fieber und Unwohlsein zur medizinischen Abteilung ging, aber er wurde darüber informiert, dass es eine Erkältung war. Und ein paar Tage vor der Demobilisierung kam er ins Krankenhaus, und dort sagten sie auch, dass es eine Erkältung sei, sie setzten Tropfenzähler ein, sie senkten die Temperatur. Sie versteckten alles. Sie schickten mich nach Hause. Und dann begann die Hölle für uns. In unserer Bezirksklinik gab es keinen Arzt für Infektionskrankheiten. Die Therapeuten zuckten die Achseln. # 171; nichts kann helfen # 187; Im Krankenhaus des Infektionskrankenhauses appelliert, lehnten sie jedoch ab, unter Berufung auf die Tatsache, dass sie es mit akuten Schmerzen und hohem Fieber einnahmen. Er hielt zu dieser Zeit ständig die Temperatur zwischen 37 und 37,2 g. Der Chef der Poliklinik riet, die Krankheit zu vergessen und ein normales Leben zu führen, indem er sagte, dass viele Menschen krank sind und nichts über die Krankheit wissen, bis sie spezifisch auf Hepatitis getestet werden. Die Staatsanwaltschaft weigerte sich zu helfen und wies darauf hin, dass es notwendig sei zu wissen, wer spezifisch infiziert war. Dann gingen wir zum Beratungszentrum des regionalen Infektionskrankheitspitals. Sie empfahlen eine unterstützende Therapie, hauptsächlich mit Kräutern (Mariendistel, Immortelle, Heckenrose usw.), und einen Arzt zu suchen, der die Überwachung durchführte. Da wir in unserer Gegend keine Unterstützung fanden, schickten wir unseren Sohn in eine andere, wohlhabendere Region, wie es uns schien. Aber dort haben sie Tests gemacht und gesagt, dass sie am Ort der Registrierung überwacht und behandelt werden sollten. Die ganze Zeit waren wir in solch einer unglaublichen nervösen Spannung. Es gab keinen einzigen Tag, an dem wir keine Tränen vergossen haben. Der Sohn fragte mich: # 187; Warum ist ihm das passiert, und wie sollte er weiterleben? # 187: Ich weiß nicht, was ich zu ihm sagen soll. Er war enttäuscht von unserer Medizin und sagte, dass ihm nichts und nichts helfen würde und dass die Krankheit nicht heilbar sei ist nirgends registriert und wird nicht beachtet. Und ich bete jeden Tag um Gottes Hilfe und warte auf ein Wunder in der Hoffnung, dass sich in nächster Zukunft alles in unserer Medizin ändern wird und mein Sohn in der Lage sein wird, zu helfen.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Mitdiskutieren?
    Chatten Sie frei!

    Hepatitis B: Symptome, Diagnose, Behandlung, Übertragungsweg, Prävention

    Das Hepatitis-B-Virus kann nur durch Wechselwirkung mit biologischem Material eines Kranken infiziert werden. Häufig tritt die Infektion für den Patienten völlig unbemerkt auf. Häufig wird die Krankheit während einer Laboruntersuchung oder bei Auftreten von charakteristischen Symptomen entdeckt.

    Menschen, die eine rechtzeitige Therapie durchlaufen haben, können sich auf eine absolute Genesung und darüber hinaus auf die Bildung einer stabilen Immunität gegen dieses Virus verlassen. Überlegen Sie sich anschließend, welche Symptome die Menschen bei Hepatitis B haben, und erfahren Sie, wie sie behandeln und welche Prävention möglich ist.

    Übertragungswege

    Hepatitis B kann auf verschiedene Arten übertragen werden, nämlich:

    • Die Infektion kann durch Blut erfolgen. In diesem Fall erfolgt die Übertragung häufig aufgrund der Verwendung einer einzelnen Spritze bei der Einführung von Arzneimitteln und darüber hinaus aufgrund der Vernachlässigung der Normen der sterilen Verarbeitung von Werkzeugen während des Tätowierens.
    • Sexueller Kontakt In diesem Fall wird das Hepatitis-B-Virus durch sexuellen Kontakt mit einer infizierten Person übertragen.
    • Transfer von Mutter zu Kind. In diesem Fall tritt die Infektion häufig während der Geburt auf.
    • Übertragungsweg des Haushalts. Dieses Virus ist in Speichel, Schweiß, Tränen und so weiter vorhanden. Verwenden Sie daher nicht die persönlichen Gegenstände einer infizierten Person.

    Wie Hepatitis B übertragen wird, weiß nicht jeder. Infektionsobjekte - gefährdete Personen. Zum Beispiel:

    • Das Hepatitis-Virus wird von einer Person übertragen, die homosexuellen und promiskuitiven Sex praktiziert.
    • Gesundheitspersonal.
    • Süchtige
    • Personen, die in Strafvollzugsanstalten eine Haftstrafe verbüßen müssen.
    • Hämodialyse-Patienten.
    • Empfänger von Blut.
    • Säuglinge, die von einer mit einem Virus infizierten Mutter geboren wurden.
    • Familienmitglieder sind infiziert.
    • Touristen, die endemische Gebiete zur Erholung ausgewählt haben.

    Finden Sie als Nächstes heraus, welche Symptome diese Krankheit begleiten.

    Symptome

    Bei vielen Patienten mit Hepatitis B werden in der Regel lange Zeit keine Manifestationen beobachtet. Dieses Virus kann nur bei Blutuntersuchungen identifiziert werden, die zum Zeitpunkt der medizinischen Untersuchung oder während der Registrierung einer Frau im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft eingereicht werden. In solchen Fällen wird eine spezielle Analyse durchgeführt, bei der ein Bluttest zum Nachweis des "australischen Antigens" durchgeführt wird. Wenn eine Krankheit, die sich im menschlichen Körper entwickelt, äußerliche Anzeichen auslöst, kann der Patient bald folgende Symptome erfahren:

    • Das Auftreten von Übelkeit.
    • Das Auftreten von Schwindel.
    • Das Auftreten von Müdigkeit.
    • Die Entwicklung von Rhinitis beim Menschen zusammen mit einer Temperaturerhöhung. In diesem Fall steigt sie oft auf neununddreißig oder vierzig Grad.
    • Husten und allgemeine Schwäche.
    • Das Auftreten von Schmerzen im Nasopharynx.
    • Das Auftreten von starken Kopfschmerzen.
    • Die Hautfarbe wird gelb.
    • Gelbfärbung der Augensklera, der Schleimhäute und der Handflächen kann ebenfalls auftreten.
    • Die Farbe des Urins ändert sich auch und es beginnt zu schäumen. Zur gleichen Zeit ähnelt der farbige Urin oft dem dunklen Bier.
    • Das Auftreten von Schmerzen in den Gelenken.
    • Appetitlosigkeit
    • Ändern Sie die Farbe der Fäkalien. Vor dem Hintergrund dieser Krankheit steht ihre vollständige Verfärbung.
    • Das Vorhandensein von Schwere im rechten Hypochondrium.
    • Das Auftreten von Schüttelfrost

    Bei einem Übergang der Erkrankung in das chronische Stadium erfahren die Patienten zusätzlich zu den Hauptsymptomen der Hepatitis B Anzeichen von Leberversagen, die eine Vergiftung des Körpers verursachen. Falls der Patient in diesem Stadium der Erkrankung nicht behandelt wird, erleidet er höchstwahrscheinlich eine Läsion des Nervensystems.

    Wie wird eine Virushepatitis B diagnostiziert?

    Diagnose der Krankheit

    Für den Fall, dass eine Person Symptome gezeigt hat, die auf die Entwicklung einer Hepatitis dieser Form hindeuten, oder er Grund zu der Annahme hat, dass er mit dieser Krankheit infiziert sein könnte, sollte er dringend einen Arzt aufsuchen. Während des Empfangs führt der Spezialist eine Untersuchung durch, tastet den Bereich der Leber ab und sammelt dann eine Pathologiegeschichte.

    Was ist die Analyse für Hepatitis B? Zur Bestätigung oder im Gegenteil: Laboruntersuchungen von Urin und auch Blut können die Primärdiagnose widerlegen. In solchen Fällen wird die Person zu folgenden Forschungsarten geleitet:

    • Durchführung einer klinischen oder biochemischen Analyse von Blut. In diesem Fall werden bei erhöhtem Bilirubin Leberprobleme gemeldet.
    • Vollständige Urinanalyse
    • Durchführung einer Blutuntersuchung auf Hepatitis B zur Identifizierung des Antigens.
    • Lieferung des Tests für IgG- und IgM-Antikörper.

    Immunogramm

    Patienten mit Verdacht auf Hepatitis B wird häufig eine spezielle klinische und Laborstudie verschrieben, nämlich das Immunogramm. Dank dieser Forschung ist es nicht nur möglich, genau zu bestimmen, wie der Körper auf diese Krankheit reagiert, sondern auch eine Prognose für die Zukunft zu erstellen.

    Um das genetische Material der Virushepatitis B zu bestimmen und die Replikationsrate festzulegen, kann der Arzt zusätzlich eine Polymerase-Kettenreaktion anordnen. Vor dem Hintergrund eines schweren Krankheitsverlaufs wird einem Patienten eine Leberbiopsie verschrieben, wenn der Verdacht auf eine oder andere Komplikationen besteht, die sich vor dem Hintergrund der Hepatitis B entwickeln. Durch diese Analyse werden Veränderungen in der Leberstruktur festgestellt und zusätzlich festgestellt, ob die maligne Entartung der Zellen dieses Organs vorliegt.

    Behandlung

    Wenn die akute Hepatitis B mild ist, kann der Patient zu Hause behandelt werden. Zunächst sollten Sie eine Entgiftung des Körpers durchführen. Verwenden Sie dazu sauberes Wasser in großen Mengen. Der Arzt sollte die Medikamente des Patienten ernennen, die dazu beitragen, die Infektion zu zerstören und die Leberfunktion wiederherzustellen.

    Während des Therapiezeitraums sollte der Patient strikte Bettruhe einhalten, wobei jegliche körperliche Aktivität ausgeschlossen ist. Achten Sie darauf, eine spezielle Diät einzuhalten. Vor diesem Hintergrund werden die Erholungsprozesse im Körper viel schneller verlaufen.

    Akute unterstützende Behandlung

    Die akute Hepatitis kann bei den meisten Patienten selbstständig sein, weshalb ihnen keine speziellen Medikamenten verschrieben werden. Spezialisten können diesen Patienten eine unterstützende Behandlung empfehlen, dank derer der Körper leichter mit einer Virusinfektion fertig wird. Für den Fall, dass der Körper des Patienten im Verlauf der Krankheit eine schwere Vergiftung erfahren hat, werden vom behandelnden Arzt spezielle Lösungen verordnet, die intravenös in Form einer Tropfinfusion verabreicht werden. Durch Tropfenzähler werden Giftstoffe schnell aus dem Blut entfernt und das allgemeine Wohlbefinden des Patienten verbessert. Vor dem Hintergrund des Übergangs der akuten Form zur chronischen Hepatitis B wird den Patienten eine komplexe Behandlung verschrieben:

    • Therapie mit antiviralen Medikamenten wie "Adefovir" oder "Lamivudin".
    • Medikamente, die die Leber Sklerose verlangsamen können. In diesem Fall werden Interferone verwendet.
    • Die Verwendung von Immunmodulatoren, dank denen die notwendigen Immunreaktionen im Körper normalisiert werden.
    • Verwendung von Hepatoprotektoren, deren Funktionen darauf abzielen, die Leberresistenz gegen das Hepatitis-B-Virus zu erhöhen
    • Diesen Patienten wird empfohlen, so viel wie möglich täglich von der Flüssigkeit zu trinken, durch die der Körper entgiftet wird.
    • Behandlung der chronischen Hepatitis B mit speziellen Vitamin-Mineral-Komplexen.

    Die chronische Form dieser Krankheit hat mehrere Stadien, die zyklisch auftreten:

    • Replikationsphase, in der das Virus im Körper des Patienten eine aktive Reproduktion beginnt.
    • Stadium der Remission Als Teil des Übergangs zu dieser Phase beginnt das Virus seine DNA zu bilden.

    Um ein positives Ergebnis der medikamentösen Behandlung zu erzielen, ist es für einen Arzt sehr wichtig, einen Komplex von therapeutischen Maßnahmen im Stadium der Replikation durchzuführen. Dazu ist es notwendig, die Phase der Pathologie richtig zu bestimmen, indem dem Patienten eine Laboruntersuchung zugewiesen wird. Dank der serologischen Blutanalyse kann der Spezialist das Stadium des Verlaufs der chronischen Form der Erkrankung bestimmen.

    Die Wahl der Behandlungsmethoden für Hepatitis B hängt direkt von der individuellen Leistung des Patienten ab. Viele inländische Experten nutzen die Praxis weltbekannter Ärzte, die im Kampf gegen dieses Virus große Erfolge erzielen konnten. Um den Zustand des Patienten vollständig überwachen zu können, muss das Krankenhaus bestimmt werden.

    In einigen Fällen bleibt das Virusantigen bei Patienten, die die Behandlung der Hepatitis B erfolgreich abgeschlossen haben, viele Jahre im Blut. Solche Personen sind Träger dieser Infektion, sie sollten regelmäßig untersucht werden, was die obligatorische Abgabe verschiedener Tests beinhaltet.

    Folgen der Krankheit

    Für Patienten, bei denen diese Krankheit diagnostiziert wurde, gibt es mehrere Möglichkeiten, um weitere Ereignisse zu entwickeln:

    • Eine Person kann sich einer umfassenden Behandlung unterziehen und eine Virusinfektion vollständig beseitigen, indem sie eine starke Immunität gegen die Krankheit erlangt.
    • Die akute Form der Pathologie kann chronisch werden, was mit schwerwiegenden Komplikationen für den Körper einhergeht.
    • Nach der Behandlung kann der Patient Träger des Antigens dieser Krankheit werden, was ihm im Laufe seines Lebens keine Sorgen bereiten wird. Seit ungefähr zwanzig Jahren kann dieses Virus im Blut vorhanden sein, ohne sichtbare klinische Manifestationen zu verursachen.
    • Eine Person, die sich nicht bei einer medizinischen Einrichtung bewirbt, kann Leberzirrhose oder Krebs dieses Organs entwickeln, was einen chirurgischen Notfall erfordert. Bei dieser Kategorie von Patienten steigt das Todesrisiko erheblich.

    Nach einer medizinischen Behandlung wird jeder Patient, der an Hepatitis B gelitten hat, bei der medizinischen Einrichtung registriert, in der er viele Jahre behandelt wurde. Um Komplikationen zu vermeiden, müssen die Patienten in regelmäßigen Abständen vorbeugende Maßnahmen ergreifen und außerdem die Ernährung und den Lebensstil im Allgemeinen eng überwachen.

    Abnehmen

    Hepatitis B ist eine Erkrankung, die sich negativ auf die Leber auswirkt. Im Verlauf der Entwicklung des Infektions- und Entzündungsprozesses wird dieses lebenswichtige Organ für eine Person auf zellulärer Ebene betroffen. Um seine Arbeit während der Therapie zu erleichtern, sollte der Patient versuchen, die Diät einzuhalten. Ärzte empfehlen diesen Patienten ein spezielles Ernährungsprogramm.

    Erstens muss eine Person ihre Ernährung in fünf bis sechs Aufnahmen aufteilen, was hinsichtlich Volumen und Menge der Nahrungsbestandteile gleichwertig sein sollte. Während der Behandlung ist es strengstens verboten, an einem Volksfest teilzunehmen, was mit der Verwendung einer erheblichen Menge schädlicher Produkte und alkoholischer Getränke einhergehen kann. Am Abend sollte der Patient leichte Mahlzeiten zu sich nehmen, die das Verdauungssystem nicht stark belasten. Daher möchten Sie von der täglichen Ernährung folgende Produkte ausschließen:

    • Würzige Gerichte mit verschiedenen Gewürzen.
    • Verschiedene geräucherte Fleischsorten mit Gurken.
    • Gemüse, dessen Zusammensetzung in großen Mengen ätherische Öle enthält.
    • Alkoholische und zusätzlich kohlensäurehaltige Getränke.
    • Gekühlte Getränke zusammen mit Eis.
    • Verboten die Verwendung von fettem Fleisch und Fisch.
    • Fleisch Wasservögel Solches Fleisch belastet die Bauchspeicheldrüse stark.
    • Fett mit anderen Lebensmitteln, die reich an Cholesterin sind.

    Es wird empfohlen, dass diese Patienten die folgenden Nahrungsmittel zu sich nehmen:

    • Getreide, vor allem Haferflocken.
    • Empfang von fermentierten Milchprodukten.
    • Hinzufügen von Soja-, Oliven- und Pflanzenöl zu Lebensmitteln.
    • Sehr nützliche Proteineier.
    • Die Verwendung von fettarmen Fleisch- und Fischsorten.

    Alle Gerichte müssen gedämpft werden, da bei einer solchen Verarbeitung in Lebensmitteln die maximale Nährstoffmenge erhalten bleibt. Die Tagesration sollte nicht mehr als 3.500 Kalorien enthalten, nämlich 100 g Eiweiß, die gleiche Menge Fett und 450 g Kohlenhydrate.

    Prävention von Hepatitis B

    Um die Möglichkeit einer Infektion mit dieser Krankheit auszuschließen, müssen Sie die folgenden einfachen Regeln einhalten:

    • Befolgen Sie jeden Tag die Grundregeln der Hygiene. Es ist sehr wichtig, sich nach dem Besuch öffentlicher Orte sowie nach Kontakt mit öffentlichen Gütern die Hände zu waschen.
    • Gleichgültige sexuelle Beziehungen sollten ausgeschlossen werden und sollten bei Eintritt in ein solches Kondom verwendet werden, wodurch das Risiko einer Infektion mit dieser Krankheit erheblich verringert wird.
    • Der Hepatitis-B-Impfstoff sollte rechtzeitig geimpft werden. Die Impfung sollte in zuverlässigen medizinischen Einrichtungen erfolgen, die die notwendigen Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Lagerung des Arzneimittels schaffen.
    • Im Rahmen des Besuchs von Nagelstudios und Tätowierstudios sowie zusätzlich von Schönheitssalons ist es erforderlich, die Einhaltung der Regeln des Sanitätswerkzeugs durch den Meister zu überwachen.
    • Es ist erforderlich, regelmäßig einen Bluttest für dieses Virus durchzuführen, um im Infektionsfall in einem frühen Stadium der Entwicklung entdeckt zu werden.
    • Es ist wichtig, den Kontakt mit dem Blut anderer Personen oder anderen biologischen Materialien auszuschließen.
    • Behalte einen gesunden Lebensstil bei.
    • Verzicht auf Alkohol und Rauchen.
    • Immunität stärken.
    • Aufnahme von Vitamin- und Mineralkomplexen.
    • Sport und Wandern
    • Tägliche Belüftung der Räumlichkeiten.

    Für den Fall, dass eine Person einen engen Kontakt mit einem Patienten mit Hepatitis B hatte, muss sie sich an eine Gesundheitseinrichtung wenden, in der die Notfallprophylaxe von Spezialisten durchgeführt wird:

    • Die Einführung eines speziellen Medikaments, dessen Eigenschaften in der Blockierung des Virus eingeschlossen sind.
    • Verabreichung des Hepatitis-B-Impfstoffs
    • Wiederholungsimpfung nach einem bestimmten Schema nach einer bestimmten Zeit.

    Komplikationen der Krankheit

    Bei einer schweren Form dieser Erkrankung können bei den Patienten folgende Komplikationen auftreten:

    • Das Auftreten von Schwellungen des Gehirns.
    • Bei vielen Patienten wird eine hepatische Enzephalopathie beobachtet. In diesem Fall wird der Patient unruhig, er hat Halluzinationen vor Angst. Im Laufe der Zeit kommt es zu einer Störung des Nervensystems, was zu einem depressiven Zustand mit Schlafstörungen und dergleichen führt. In der letzten Phase der Enzephalopathie fallen Patienten oft in ein Koma.
    • Das Auftreten von Leber- oder Atemstillstand.
    • Die Entwicklung von Leberzirrhose oder hepatozellulärem Leberkrebs.

    Im Falle einer Hepatitis-B-Infektion müssen sich die Patienten einer Behandlung unterziehen, um den möglichen Übergang der Krankheit in eine akute oder chronische Form zu verhindern. Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Patienten hängt direkt von der Pathologie ab.

    Lebe großartig!

    Wir behandeln Hepatitis C. Um gesund zu leben! Fragment der Veröffentlichung vom 29.10.2015

    Videocode einbetten

    Einstellungen

    Der Player startet automatisch (sofern technisch möglich), wenn er auf der Seite angezeigt wird

    Die Größe des Players wird automatisch an die Größe des Blocks auf der Seite angepasst. Seitenverhältnis - 16 × 9

    Der Player spielt das Video in der Wiedergabeliste ab, nachdem das ausgewählte Video abgespielt wurde.

    Hepatitis C ist eine schwere Lebererkrankung, die zum Tod führen kann. Das Risiko einer Hepatitis C besteht beispielsweise für diejenigen, die Bluttransfusionen erhalten haben. Früher war Hepatitis C schwer zu behandeln, jetzt gibt es neue wirksame Medikamente.

    Zusehen mit

    Herman Gandelman und Dmitry Shubin über das Projekt „Lebe gesund!“ Auf Sendung der Sendung „Good Morning“ vom 13. Oktober 2017

    Elena Malysheva und Dmitry Shubin über das Projekt „Lebe gesund!“ Auf Sendung der Sendung „Guten Morgen“ vom 02.10.2017

    Anmerkungen des Kardiologen Herman Gandelman. Lebe großartig! Release-Fragment vom 13.03.2014

    Elena Malysheva über das Projekt „Lebe gesund!“ Auf dem Programm „Guten Morgen“ vom 22.09.2017

    Genetischer Test Herman Gandelman Gesundheit Fragment der Veröffentlichung am 20.11.2016

    Genetischer Test Wir lernen die Vergangenheit von Dmitry Shubin. Gesundheit Fragment der Veröffentlichung am 13.11.2016

    Persönliche Liste von Elena Malysheva. Alexander Rumyantsev. Gesundheit Veröffentlichungsfragment vom 17.07.2016

    Persönliche Liste von Elena Malysheva. Igor Branovan Gesundheit Fragment der Ausgabe vom 17.09.2017

    Persönliche Liste von Elena Malysheva. Leyla Adamyan Gesundheit Veröffentlichungsfragment vom 03.04.2016

    Persönliche Liste von Elena Malysheva. Michail Konovalov Gesundheit Fragment der Ausgabe vom 11.02.2014

    Persönliche Liste von Elena Malysheva. Leyla Adamyan Gesundheit Fragment der Ausgabe vom 24.07.2016

    Elena Malyshevas Zwillingsbruder - Alexey Shabunin. Gesundheit Fragment der Veröffentlichung vom 13.03.2016

    Hepatitis-Pille übertragen

    Veröffentlicht am 13. Juni 2018

    Hepatitis-Forum

    Wir freuen uns, Sie in unserem Forum begrüßen zu dürfen. Wir helfen allen Patienten, die an Hepatitis, Krebs oder HIV leiden!

    Möglichkeiten zur Übertragung von HIV, HEPATITIS - wo ist die Gefahr?

    Hepatitis - eine Gruppe von Infektionskrankheiten, die im Körper unter dem Einfluss des Virus auftreten. Verschiedene Arten von Hepatitis sind auf ihre Art gefährlich, aber fast alle können, wenn sie nicht richtig behandelt werden, zur Entwicklung gefährlicherer Krankheiten wie Leberzirrhose und Krebs führen. Natürlich gibt es heute Medikamente zur Behandlung von Hepatitis, es ist jedoch nicht immer möglich, die Krankheit zu heilen, insbesondere wenn sich der Patient erst sehr spät an die Spezialisten wendet.

    Möglichkeiten zur Übertragung von HIV, HEPATITIS

    Es sei darauf hingewiesen, dass die Übertragungsmodi der Hepatitis heute die gleichen sind wie die Übertragungswege bei HIV. Damit sich eine gesunde Person mit einer Hepatitis einer Gruppe infizierter Personen infizieren kann, muss das Blut des Patienten in das Blut einer gesunden Person eingesogen werden. Deshalb ist die üblichste Methode zur Übertragung von Hepatitis die Injektion mit einer einzelnen Nadel und Spritze. Menschen, die Drogen injizieren, gehören zu einer besonderen Risikogruppe. Bei der Verwendung kontaminierter medizinischer Instrumente besteht auch ein Infektionsrisiko. Heute ist diese Methode praktisch veraltet und äußerst selten. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass das Virus eindringt, wenn nicht sterile Instrumente in Tätowierstudios und Piercing-Verfahren verwendet werden.

    Die sexuelle Übertragung des Hepatitis-Virus ist auch heute relevant. Es ist erwähnenswert, dass das Risiko einer Infektion mit Hepatitis in monogamen Beziehungen auf null reduziert wird. Menschen mit einer großen Anzahl von Sexualpartnern sind jedoch einem Risiko ausgesetzt, insbesondere wenn sie die Verhütung nicht beachten.

    Hepatitis kann auch von der Mutter auf das Kind übertragen werden. Dies geschieht während der Geburt, ist aber eher selten. In der Regel werden Kinder gesund geboren, nur 5% der Kinder, die von infizierten Müttern geboren wurden, infizieren sich.

    Im Alltag ist die Übertragung des Hepatitis-Virus praktisch unmöglich. Sie können keine Angst vor einer Infektion des Virus durch Lufttröpfchen, durch Küsse, Umarmungen oder Händedruck haben. Infektiöse Haushaltsmethode kann sein, wenn Rasierer und andere Hygieneartikel geteilt werden. Es genügt, dafür eine kleine Wunde am Körper zu haben, damit das Virus ins Blut gelangt.

    Hepatitis C - wie übertragen wird, Symptome, erste Anzeichen, Komplikationen, Behandlung und Vorbeugung von Hepatitis C

    Hepatitis C (C) ist eine Entzündung der Leber, die durch eine Infektion des menschlichen Körpers durch ein Virus (Hepatitis-C-Virus) verursacht wird. Bei der Fortpflanzung kommt es zu einer Schädigung der Lebergewebe, zu Zirrhose und onkologischen Erkrankungen.

    Als nächstes betrachten wir die Krankheit, die Ursachen und ersten Anzeichen bei Männern und Frauen und welche Behandlung von Hepatitis C bei Erwachsenen verordnet wird.

    Was ist Hepatitis C?

    Hepatitis C ist eine virale Lebererkrankung. Er wird auch als "sanfter Killer" bezeichnet. Diese Krankheit kriecht heimlich, verläuft ohne helle Anzeichen und führt zu den schwersten Folgen: Krebs oder Leberzirrhose.

    Manchmal kann eine Infektion mit diesem Virus mehrere Jahre lang ohne Symptome auftreten. Nach 15 bis 20 Jahren entzündlicher Schädigung der Leber kann Hepatitis C eine zerstörerische Veränderung der Leber mit Krebs oder Leberzirrhose auslösen.

    Der Virus hat eine interessante Funktion. Er verändert sich ständig. Bis heute gibt es 11 Varianten - Genotypen. Aber nach einer Infektion mit einem von ihnen mutiert das Virus weiter. Dadurch können bei einem Patienten bis zu 40 Varietäten eines Genotyps identifiziert werden.

    Virusresistenz

    Das Hepatitis-C-Virus vermehrt sich in Zellkulturen nicht, was es unmöglich macht, seine Resistenz in der äußeren Umgebung im Detail zu untersuchen. Es ist jedoch bekannt, dass es etwas resistenter ist als HIV, stirbt, wenn es ultravioletten Strahlen ausgesetzt wird, und widersteht einer Erwärmung auf 50 ° C. Das Reservoir und die Infektionsquelle sind kranke Menschen. Das Virus wird im Blutplasma von Patienten gefunden.

    Ansteckend als Betroffene einer akuten oder chronischen Hepatitis C und Personen mit asymptomatischer Infektion.

    Die Inaktivierung einer Infektion (HCV) kann

    • Desinfektionslösung (chlorhaltiges Reinigungsmittel, Bleichmittel im Verhältnis 1: 100);
    • 30-40 Minuten langes Waschen bei 60 ° C;
    • Kochen Sie das Motiv 2-3 Minuten lang.

    Formulare

    Hepatitis C kann in Form einer akuten oder chronischen Infektionskrankheit auftreten. Die akute Form kann chronisch werden (häufiger passiert sie), und die chronische Form kann wiederum akute Episoden haben.

    Akute Virushepatitis C

    Bei der akuten Hepatitis C handelt es sich um eine Viruserkrankung, die durch eine HCV-Infektion verursacht wird, die in den Blutkreislauf gelangt und die Leber schädigt und anschließend zerstört. Die Infektion mit diesem Virus erfolgt nicht nur auf parenteralem Wege, da der Erreger dieser Krankheit nicht nur im Blut eines Kranken, sondern auch in anderen Körperflüssigkeiten (Samen, Urin usw.) zu finden ist.

    Chronische Form

    Chronische Hepatitis C ist eine virale entzündliche Erkrankung der Leber, die durch ein im Blut übertragenes Virus verursacht wird. Laut Statistik wird die erste Hepatitis C in 75-85% der Fälle chronisch, und es ist die Infektion mit dem C-Virus, die die führende Position bei der Anzahl schwerwiegender Komplikationen einnimmt.

    Diese Krankheit ist besonders gefährlich, da sie sechs Monate oder mehrere Jahre lang völlig asymptomatisch sein kann und nur durch komplexe klinische Blutuntersuchungen nachgewiesen werden kann.

    Wie wird Hepatitis C von Person zu Person übertragen?

    Der Hauptweg der Infektion mit Hepatitis C führt über das Blut. Daher werden Spender immer auf das Vorhandensein eines Virus untersucht. Seine geringe Menge kann in der Lymphe, im Speichel, im Menstruationsblut bei Frauen und in der Samenflüssigkeit bei Männern enthalten sein. Das Virus kann zwischen 12 und 96 Stunden leben. Die Infektionswahrscheinlichkeit hängt von der Intensität der Läsion und dem Zustand der körpereigenen Immunität ab.

    Aufgrund der Schwierigkeiten bei der Ansammlung einer ausreichenden Menge des untersuchten Materials und der Abwesenheit von überlebenden Patienten wird der Erreger nicht vollständig bestimmt.

    Nachdem das Virus in den Blutkreislauf gelangt ist, dringt es mit dem Blutstrom in die Leber ein und infiziert so seine Zellen. Dann erfolgt der Fortpflanzungsprozess infizierter Zellen. Dieses Virus mutiert leicht und verändert seine genetische Struktur.

    Diese Fähigkeit führt dazu, dass es in der Anfangsphase schwer zu erkennen ist.

    Es gibt drei Hauptwege für die Übertragung des Virus:

    1. Blutkontakt (durch Blut),
    2. sexuell
    3. vertikal (von Mutter zu Kind)

    Das Virus ist in der äußeren Umgebung instabil und wird daher von Haushalten nicht übertragen, wenn übliche Haushaltsgegenstände, Kleidungsstücke und Utensilien verwendet werden. Der Erreger ist im Blut, im Samen, im Vaginalsekret und in der Muttermilch enthalten, vermehrt sich jedoch nicht auf der Haut und im Speichel, wird nicht in die äußere Umgebung ausgeschieden. Daher ist es nicht möglich, Hepatitis C durch Tröpfchen in der Luft oder durch Berührung zu bekommen.

    Übertragung von Hepatitis C durch Blut

    Hepatitis C wird hauptsächlich durch den Blutkreislauf übertragen. Serum und Blutplasma von Infektionsträgern ist bereits eine Woche vor dem Einsetzen der Krankheitssymptome gefährlich und behält die Fähigkeit, sich für eine lange Zeit anzustecken.

    Damit eine Übertragung stattfinden kann, muss eine ausreichende Menge an kontaminiertem Blut in den Blutstrom gelangen, sodass der Erreger am häufigsten durch die Injektion während einer Injektion durch eine Nadel injiziert wird.

    Die erste Risikogruppe sind Drogenabhängige. Die Übertragung auf diese Weise kann auch sein mit:

    • tätowierung
    • Piercing
    • im Prozess der Akupunktur,
    • in Krankenhäusern mit Bluttransfusionen oder anderen Manipulationen,
    • bei der Maniküre und Pediküre
    • die Verwendung üblicher Maniküregeräte,
    • Besuch der Zahnarztpraxis bei falscher Einhaltung der Desinfektionsmittel.

    Sexuelle Übertragung

    Faktoren, die zu einer Hepatitis-C-Infektion während des Geschlechtsverkehrs beitragen:

    • Verletzung der inneren Oberfläche des Genitaltrakts und der Mundhöhle sowie deren Blutung;
    • entzündliche Erkrankungen der Genitalorgane;
    • Geschlechtsverkehr während der Menstruation;
    • assoziierte Harn- und Genitalkrankheiten, HIV-Infektion;
    • Promiskuität;
    • die Praxis des Analsex;
    • traumatischer Sex auf aggressive Weise.

    Risikofaktoren

    Bei der Durchführung verschiedener medizinischer Verfahren besteht ein Infektionsrisiko, wenn die Sterilitätsanforderungen nicht erfüllt werden. In folgenden Situationen können Sie sich infizieren:

    • verschiedene chirurgische Eingriffe;
    • Injektionsverfahren;
    • gynäkologische Manipulationen einschließlich Abtreibungen;
    • Transfusion von Blut und seinen Bestandteilen;
    • diagnostische Manipulationen mit Blutentnahme;
    • zahnärztliche Verfahren;
    • Maniküre, Pediküre durchführen;
    • Tattoo-Füllung;
    • ungeschützter Sex mit einer Person mit Hepatitis;
    • während der Geburt und Stillzeit (vertikaler Infektionsweg von der Mutter zum Kind).

    Sie können auch einzelne Personengruppen auswählen, für die die Übertragung dieser Krankheit schwieriger ist:

    • Alkoholabhängige;
    • Personen mit HIV-Infektion;
    • bei chronischen Lebererkrankungen sowie bei anderen Virushepatitis;
    • Ältere Menschen ebenso wie Kinder - in diesen Fällen können sie unter Umständen häufig in umfassenden Maßnahmen zur antiviralen Behandlung kontraindiziert werden.

    Hepatitis C kann nicht übertragen werden:

    1. In der Luft Niesen, Sprechen;
    2. mit Umarmungen, Berührungen und Händeschütteln;
    3. mit der Muttermilch;
    4. durch Speisen und Getränke;
    5. bei der Verwendung von Haushaltsgegenständen, üblichen Utensilien, Handtüchern.

    In extrem seltenen Fällen ist der Übertragungsweg für den Haushalt festgelegt, die Voraussetzung für die Entwicklung der Krankheit ist jedoch das Eindringen von Blut des Patienten in Wunden, Abschürfungen oder Schnitte eines gesunden Menschen.

    Die ersten Anzeichen bei Männern und Frauen

    Nach der Infektion verhält sich die Hepatitis sehr heimlich. Viren vermehren sich in der Leber und zerstören allmählich ihre Zellen. Gleichzeitig spürt die Person in den meisten Fällen keine Anzeichen der Krankheit. Und da es keine Beschwerden und Beschwerden beim Arzt gibt, gibt es auch keine Behandlung.

    Infolgedessen wird die Krankheit in 75% der Fälle chronisch und es können schwerwiegende Folgen auftreten. Oft fühlt ein Mensch die ersten Anzeichen der Krankheit erst, wenn sich eine Leberzirrhose entwickelt hat, die nicht geheilt werden kann.

    Es gibt eine kleine Liste von Symptomen, die auf das Vorhandensein des Hepatitis-Virus hindeuten können:

    • wachsende Schwäche;
    • Müdigkeit;
    • Asthenie (allgemeine Schwäche aller Organe und Körpersysteme).

    Solche Manifestationen sind für jede Erkältung, chronische Krankheit oder Vergiftung (Vergiftung) charakteristisch. Später können auftreten:

    • Gelbsucht;
    • Magen kann an Volumen zunehmen (Aszites);
    • Besenreiser können erscheinen;
    • Appetitlosigkeit;
    • Übelkeit;
    • Gelenkschmerzen (selten auftretendes Symptom);
    • kann die Milz und Leber erhöhen.

    Im Allgemeinen kann gesagt werden, dass die ersten Anzeichen Symptome einer Vergiftung und einer anomalen Leberfunktion sind.

    Symptome einer Hepatitis C

    Die Inkubationszeit der Virushepatitis C variiert zwischen 2 und 23 Wochen, manchmal bis zu 26 Wochen (was auf den einen oder anderen Übertragungsweg zurückzuführen ist). In der überwiegenden Mehrheit der Fälle (95%) manifestiert sich die akute Phase der Infektion nicht durch schwere Symptome, die in einer anicterischen subklinischen Version fortschreiten.

    Später kann die serologische Diagnose einer Hepatitis C mit der Wahrscheinlichkeit eines „immunologischen Fensters“ einhergehen - in einem Zeitraum, in dem trotz Infektion keine Antikörper gegen den Erreger vorhanden sind oder deren Titer unermesslich klein ist.

    In 61% der Fälle wird die Virushepatitis mindestens 6 Monate nach den ersten klinischen Symptomen im Labor diagnostiziert.

    Anzeichen einer akuten Hepatitis C

    Die meisten Infizierten bemerken überhaupt keine Symptome der Krankheit, daher wird die Akutphase oft nicht diagnostiziert. Der Patient kann Folgendes feststellen:

    • Exanthem - Hautausschlag (als Urtikaria);
    • grippeähnliches Syndrom (Fieber, Kurzzeitfieber, Schmerzen in Muskeln, Gelenken);
    • allgemeines Unwohlsein (Müdigkeit, Appetitlosigkeit);
    • Dyspeptisches Syndrom (Übelkeit, Erbrechen, Schwere im Magen, Schmerzen im rechten Hypochondrium);
    • Gelbsucht-Syndrom (gelbe Haut oder Sklera der Augen, aufhellender Kot, dunkler Urin);
    • Bei Palpation kommt es zu einer mäßigen Zunahme der Lebergröße, manchmal der Milz.

    Symptome einer chronischen Hepatitis C

    Leider hat Hepatitis C in 80% der Fälle einen primären chronischen Verlauf. Seit vielen Jahren fließt die Krankheit versteckt und zeigt sich fast nicht. Eine Person ist sich ihrer Krankheit nicht bewusst, führt ein normales Leben, verwendet Alkohol, verschlimmert ihren Zustand, hat ungeschützten Sex und infiziert andere. Die Funktion der Leber bei Hepatitis C bleibt lange Zeit kompensiert, aber ein solches imaginäres Wohlbefinden endet oft mit einem akuten Leberversagen.

    Folgende Symptome sind charakteristisch für das chronische Stadium der Erkrankung (klinische Manifestationen):

    • allgemeines Unwohlsein, bei dem das Schlafmuster gestört ist;
    • Kot wird hell;
    • Sie können den Schmerz und den leichten Schmerz im rechten Hypochondrium spüren.
    • Es gibt einen Hautausschlag, der den Allergien ähnelt.
    • Erhöhung der Körpertemperatur, die im Laufe des Tages regelmäßig auftritt;
    • Der Appetit ist gestört, es gibt Abscheu vor Nahrung;
    • Trockene und blasse Haut, Haarausfall, Sprödigkeit und Laminierung der Nägel sind die Folge eines Mangels an Vitaminen und des Eisenstoffwechsels, für den die Leber verantwortlich ist. Patienten mit Hepatitis haben oft einen ausgeprägten Mangel an Vitaminen der Gruppe B und Eisen, was zu Anämie (Anämie) führt.

    Das Hepatitis-C-Virus betrifft nicht nur die Leber, sondern auch andere Organe. Wenn eine Person über einen längeren Zeitraum (10 Jahre oder länger) krank war, können sich sogenannte extrahepatische Symptome der Hepatitis C manifestieren. Mehr als die Hälfte dieser Symptome sind mit der Kryoglobulinämie assoziiert, einer Krankheit, die manchmal durch das Hepatitis-C-Virus verursacht wird, bei der sich im Blut des Patienten spezielle Proteine ​​befinden. - Kryoglobuline.

    Komplikationen

    Komplikationen bei Hepatitis C:

    • Leberfibrose;
    • Steatohepatitis - Fettleber;
    • Leberzirrhose;
    • Leberkrebs (hepatozelluläres Karzinom);
    • portale Hypertonie;
    • Aszites (erhöhtes Bauchvolumen);
    • Krampfadern (hauptsächlich in den inneren Organen);
    • latente Blutung;
    • hepatische Enzephalopathie;
    • der Beitritt einer sekundären Infektion - Hepatitis-B-Virus (HBV).

    Wenn Alkohol getrunken wird, nehmen die Symptome zu und der pathologische Leberschaden wird bis zu 100 Mal beschleunigt.

    Erkennen Sie die Komplikationen anhand der folgenden Funktionen:

    • es beginnt eine schwere Exazerbation, die durch Bauchdecken mit allgemeinem Gewichtsverlust gekennzeichnet ist, da sich Wasser in der Bauchhöhle ansammelt;
    • die Leber ist mit Narben (Bindegewebe) bedeckt;
    • sogenannte Sterne, venöse Streifen erscheinen auf dem Körper.

    Das Auftreten der oben genannten Anzeichen und Veränderungen im Körper ist ein Signal an die Person, dass sie sich selbst überprüfen und rechtzeitig mit der Behandlung beginnen muss.

    Diagnose

    Die Diagnose wird anhand folgender Kriterien gestellt:

    • Verfügbarkeit von Daten zu einer möglichen Infektionsmethode - dem sogenannten Bezugspunkt (charakteristisch ist, dass etwa die Hälfte der Infizierten die Ursache der Erkrankung nicht ermitteln kann);
    • das Vorhandensein bestimmter klinischer Manifestationen (in der ikterischen Form);
    • Definitionen von IgM und IgG für HCV;
    • Nachweis von HCV-RNA (HCV-RNA) durch das Verfahren der Polymerasekettenreaktion;
    • Veränderungen in der biochemischen Analyse von Blut [erhöhte Leberenzyme (ALT, AST), Hyperbilirubinämie];
    • positiver Thymol-Test.

    Behandlung von Hepatitis C (C) bei Erwachsenen

    Zu einer erfolgreichen Therapie gehört ein integrierter Ansatz: Arzneimittel werden mit traditionellen Methoden kombiniert, eine Diät durchgeführt, regelmäßige Untersuchungen durchgeführt, die Patienten werden auf körperliche Anstrengung überwacht und ein Ruheplan wird durchgeführt.

    Die Behandlung zielt auf solche Aktionen ab:

    • Beseitigen Sie das Virus aus dem Blut.
    • reduzieren, entfernen Sie den entzündlichen Prozess in der Leber;
    • verhindern die Bildung von Tumoren, Umwandlung in Zirrhose.

    Wie Hepatitis C behandelt werden sollte, sollte ein Spezialist sein. Er verschreibt Medikamente unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Organismus, des Genotyps des Virus und der Schwere der Erkrankung.

    Warum Hepatitis C unter ärztlicher Aufsicht behandeln?

    1. Die Beobachtung durch einen Spezialisten ist notwendig, da die Gefahr besteht, dass die Erkrankung mit einer aktiven Läsion des Lebergewebes und extrahepatischen Läsionen aktiviert wird - die gesamte Bedrohungsperiode des Virusträgers hat anhalten können.
    2. Die Beobachtung eines Spezialisten umfasst die Bestimmung von Leberproben und die Blutserologie (PCR-Studie der Aktivität des Infektionsprozesses).
    3. Wenn ein ungünstiges Bild von Leberproben festgestellt wird oder eine hohe Viruslast (hoher Anteil an genetischem Virusmaterial im Blut nachgewiesen wird), ist eine antivirale und hepatoprotektive Therapie erforderlich, da das Risiko einer Zirrhose hoch ist.

    Medikamente zur Behandlung

    Die Spezifität der HCV-Therapie hängt von einer Reihe von Faktoren ab, die ein positives oder negatives Ergebnis beeinflussen können:

    • Geschlecht des Patienten;
    • Alter;
    • Krankheitsdauer;
    • Virus-Genotyp;
    • Der Grad der Fibrose.

    Der Zweck der antiviralen Therapie ist die vollständige Genesung des Patienten und die Vorbeugung von entzündlichen und degenerativen Läsionen: Fibrose, Zirrhose und Krebs. Die meisten Spezialisten für die Behandlung von Hepatitis C verwenden eine duale Therapie mit Interferon zur Bekämpfung von HWS und Ribavirin, was die Arbeit der ersten Gruppe beschleunigt.

    Der Patient sollte täglich Interferon erhalten. Ein anderes Behandlungsschema umfasst die Einführung eines kurzwirksamen Interferons alle drei Tage und eines pegellierten Interferons einmal wöchentlich.

    Spezifische Medikamente, die den Erreger der Krankheit bekämpfen, sind Ribavirin, Remantadin, Zeffix. Die erste ist eine antivirale Therapie, die dazu beiträgt, die Konzentration des Erregers im Körper zu reduzieren, indem er auf seine Fortpflanzung wirkt.

    • Der Vorteil ist erwähnenswert die hohe Effizienz in Kombination mit Interferonzubereitungen;
    • Nachteil ist eine dosisabhängige hämolytische Anämie.

    Die Wahl des Schemas und der Dauer der Behandlung richtet sich nach der Art des Virus, dem Stadium der Erkrankung und dem Verlauf des Infektionsprozesses. Die kombinierte Behandlung von Interferon + Ribavirin dauert durchschnittlich 12 Monate.

    Keine Notwendigkeit, sich selbst zu behandeln und verdächtige Drogen und Drogen zu verwenden. Vor der Verwendung eines Arzneimittels sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, da Selbstmedikation kann Ihren Körper schädigen. Bitte nehmen Sie diese Krankheit mit ernsthafter Verantwortung.

    Diät

    Die allgemeinen Prinzipien der Ernährung von Patienten sind:

    • Bereitstellung von hochwertigem Protein (1,0–1,2 g pro kg Gewicht).
    • Erhöhen Sie den Gehalt an Fetthepatose. Es wird darauf hingewiesen, dass es bei der viralen Hepatitis C zu einer ausgeprägten Fettdegeneration der Hepatozyten kommt.
    • Beschränkung des Proteins bei Leberversagen im Stadium der Dekompensation und drohende Koma.
    • Ausreichender Fettgehalt bis zu 80 g / Tag.
    • Bereitstellung komplexer Kohlenhydrate (sie sollten 50% des Energiewerts betragen) aufgrund der Verwendung von Getreide, Getreide, Gemüse und Früchten.
    • Bereicherung der Ernährung mit Vitaminen (Gruppe B, C, Folsäure).
    • Kontrollsalzgehalt (Begrenzung auf 8 g und für Ödem und Aszites - bis zu 2 g).
    • Die Aufnahme von Spezialprodukten in die Nahrung (Proteinkompositmischungen zur Proteinkorrektur der Diät).

    Um die Leber einem Patienten mit Hepatitis C zu entladen, ist es erforderlich, ein eigenes Menü zu erstellen, das keine zum Verzehr verbotenen Produkte enthält. Menschen mit Hepatitis ist die Verwendung von alkoholischen Getränken und würzigen Gerichten völlig verboten. Sie müssen auch auf den Verzehr von Fetten nicht natürlichen Ursprungs (Mixer, Margarine) und schlecht verdauten Fetten (Fett, Palmöl, Schmalz) verzichten.

    • Fleisch, Fischdiätvariationen, hochwertige Brühwurst;
    • Getreide, Teigwaren;
    • Gemüse, Obst, Beeren;
    • Butter, Pflanzenöl;
    • fettarme Milchprodukte;
    • Eier - nicht mehr als 1 pro Tag (hart gekocht kochen, Sie können nicht braten);
    • Sauerkraut (nicht sauer);
    • Suppen auf Gemüse- und Getreidebasis;
    • natürliche Säfte (nicht sauer);
    • Roggen, Weizenbrot (gestern);
    • grüner oder schwacher schwarzer Tee;
    • Kompotte, Gelees;
    • Maische, Gelee, Marmelade, Honig, Marshmallows.
    • Muffins, frisch gebackenes Brot;
    • Fleischbrühen, Suppen auf Basis dieser;
    • Konserven
    • geräuchertes Fleisch, Salzgehalt;
    • gesalzener Fisch, Kaviar;
    • gebratene, hart gekochte Eier;
    • Pilze;
    • Erhaltung;
    • saure Beeren, Früchte;
    • Eiscreme;
    • schokolade;
    • Alkohol;
    • scharfe Gewürze, Salz in großen Mengen;
    • fetthaltige Milchprodukte;
    • Hülsenfrüchte;
    • kohlensäurehaltiges Wasser;
    • Margarine, Speiseöl, Schmalz;
    • Zwiebel, Sauerampfer, Knoblauch, Rettich, Spinat, Rettich.

    Die Patienten sollten Diät Nr. 5 während der Remissionsperiode und während der Verschlimmerung - Nr. 5А einhalten. Die Produktpalette dieser Option entspricht der Diät-Nummer 5, enthält jedoch eine gründlichere kulinarische Verarbeitung - Kochen und obligatorisches Abwischen oder Maischen. Die Diät wird für 2-4 Wochen angewendet und dann wird der Patient an den Haupttisch gebracht.

    Prognose für den Menschen

    Hepatitis C kann jedoch ernsthafte Komplikationen bedrohen, und eine günstige Prognose für diese Diagnose wird nicht ausgeschlossen, und darüber hinaus kann sich die Krankheit über viele Jahre nicht manifestieren. In dieser Zeit ist keine besondere Behandlung erforderlich - es ist in erster Linie eine angemessene medizinische Überwachung erforderlich. Dies impliziert eine regelmäßige Überwachung der Leberfunktionen, so dass im Falle einer Hepatitis-Aktivierung eine geeignete antivirale Therapie bereitgestellt wird.

    Wie viel leben mit Hepatitis C?

    Für den allgemeinen Verlauf der Hepatitis C haben die Statistiken die folgenden möglichen Ergebnisse pro 100 behandelte Patienten:

    1. 55 bis 85 Patienten erleben den Übergang der Hepatitis zur chronischen Form;
    2. bei 70 Patienten kann eine chronische Lebererkrankung aktuell sein;
    3. 5 bis 20 Patienten in den nächsten 20 bis 30 Jahren werden sich vor dem Hintergrund der Hepatitis-Leberzirrhose entwickeln.
    4. 1 bis 5 Patienten sterben an den Folgen einer chronischen Hepatitis C (wiederum Zirrhose oder Leberkrebs).

    Prävention

    Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen:

    • persönliche Hygiene;
    • Umgang mit den Händen und Verwendung von Handschuhen bei der Arbeit mit Blut;
    • Ablehnung von gelegentlichem ungeschütztem Sex;
    • Weigerung, Betäubungsmittel zu nehmen;
    • Inanspruchnahme medizinischer und kosmetologischer Dienstleistungen in offiziellen lizenzierten Institutionen;
    • regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen auf möglichen professionellen Blutkontakt.

    Wenn die Familie mit HCV-Infizierten infiziert ist:

    1. Um den Kontakt von offenen Schnitten, Abschürfungen einer infizierten Person mit Haushaltsgegenständen im Haus zu verhindern, damit sein Blut nicht auf den Dingen verbleiben kann, die von anderen Familienmitgliedern verwendet werden;
    2. Verwenden Sie keine üblichen Hygieneartikel.
    3. Verwenden Sie diese Person nicht als Spender.

    Hepatitis C ist eine sehr gefährliche Krankheit, weil für eine lange Zeit kann sich nicht manifestieren. Es ist wichtig, rechtzeitig eine Diagnostik durchführen zu lassen. Wenn ein Virus im Blut nachgewiesen wird, ist es unbedingt erforderlich, die Behandlung unter Aufsicht eines Spezialisten zu beginnen. Passen Sie auf sich und Ihre Gesundheit auf!

  • Vorherige Artikel

    Katalog / Coglavax

    Nächster Artikel

    Leberschmerzen