Leberpercussion nach Kurlov

Behandlung

Diagnose von Lebererkrankungen ist ein Komplex von Methoden, die Perkussion umfassen. Dieser Begriff bezieht sich auf das Klopfen mit der Definition der Grenzen und der Lokalisierung des Organs. Das Verfahren wird bei der ersten Untersuchung vor Ultraschall- und Blutuntersuchungen durchgeführt, um die offensichtlichen Pathologien zu ermitteln. Obwohl die Leberpercussionformel vor der Erfindung der informativeren Forschung vom Wissenschaftler Kurlov abgeleitet wurde, wird sie immer noch in der Praxis verwendet.

Was ist Schlagzeug und zu welchem ​​Zweck wird es aufgeführt?

Kurlovs Leberpercussion ist eine Methode, um ein Organ anzugreifen, um seine Grenzen zu bestimmen. Tatsache ist, dass die parenchymalen Organe während der Perkussion einen dumpfen und hohlen Klang erzeugen - mehr Resonanz. Die Grenzen der Leber sind Bereiche, in denen die Zone der Geräuschabschwächung beginnt, wenn sie mit einem Finger oder einem speziellen Hammer angeklopft werden.

Es gibt zwei Hauptwege für die Perkussion innerer Organe:

  • direkt - mit Hilfe der Finger direkt entlang der Bauchdecke durchgeführt;
  • vermittelt - Auf der Testfläche wird ein Schichtsieb platziert, in dessen Rolle eine Metallplatte wirkt. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie die Finger Ihrer linken Hand legen.

Vermittelte Perkussion ist informativer. Mit seiner Hilfe ist es möglich, die Grenzen der Leber zu bestimmen und den Zustand der inneren Organe in einer Tiefe von bis zu 7 cm zu untersuchen.Die Größe der Leber wird laut Kurlov für Erwachsene und Kinder getrennt bestimmt. Tatsache ist, dass bei einem Erwachsenen das Gewicht der Leber nicht mehr als 3% des Körpergewichts beträgt. Bei einem Kind kann dieser Indikator normalerweise 7% erreichen, in Verbindung damit verschiebt sich die Leber leicht nach unten.

Leberpercussionstechnik

Die Leber ist ein Parenchymorgan, das sich im rechten Hypochondrium befindet. Die erste Technik basiert auf der Bestimmung ihrer Größe. Um dies zu tun, wird das Antippen entlang bestimmter Linien ausgeführt, und die Bereiche, in denen die Zone der Mattierung beginnt, werden als die Grenzen der Leber betrachtet. Insgesamt gibt es 3 solche Zeilen:

  • Mittelklavikular - verläuft senkrecht durch die Mitte des Schlüsselbeins;
  • okolovrudnaya - in der Mitte zwischen dem Schlüsselbein und dem Brustbein, das sich vertikal entlang der Ränder des Brustbeins befindet;
  • vordere Achselhöhle - vertikal am vorderen Rand der Fossa axillaris.

Diese Linien werden verwendet, um die Ober- und Untergrenze der Leber zu definieren. Zwischen den Extrempunkten ist es notwendig, Messungen durchzuführen und das Ergebnis mit den Normwerten zu vergleichen. Darüber hinaus wird auch die Lebertopographie in Bezug auf andere innere Organe berücksichtigt, aber für diese Studien reicht eine einfache Perkussion möglicherweise nicht aus.

Bestimmung der Größe der Leber Kurlov

Die Größe der Leber wird nach Kurlov durch Messung der Entfernung zwischen ihren Extrempunkten bestimmt. Kurlov identifiziert 5 solcher Punkte, die sich an den extremen Bereichen der Leber befinden. In diesen Zonen sollte beim Antippen der Übergang zu einem dumpfen Ton zu hören sein.

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, ob Sie Leberprobleme haben.

Die wichtigsten Punkte, mit denen die Größe der Leber (Grenzstumpfheit) und ihre normale Lage geändert werden:

  • die erste (obere Grenze) befindet sich in der Nähe der Unterkante der 5. Rippe entlang der mittleren Klavikularinie, bestimmt durch Klopfen von oben nach unten;
  • der zweite (der untere Rand der stumpfen Kante) befindet sich am unteren Rand des Rutenbogens oder 1 cm darüber, ebenfalls entlang der Mittellinie, und kann per Perkussion von unten nach oben erkannt werden;
  • der dritte befindet sich in derselben Horizontalen wie der erste Punkt in der vorderen Mittellinie (die Definition dieses Punktes ist wegen der Anwesenheit des Brustbeins in diesem Bereich schwierig und wird daher als konstant betrachtet);
  • Die vierte - die untere Grenze - liegt normalerweise 8 cm unter dem Xiphoid-Prozess des Brustbeins.
  • Die fünfte ist die Grenze einer scharfen Kante, die durch Perkussion entlang des linken Küstengewölbes bestimmt wird.

Diese Punkte repräsentieren die Ränder der Leber. Wenn Sie sie verbinden, können Sie eine Vorstellung von der Größe des Körpers und seiner Lokalisation in der Bauchhöhle bekommen. Die Methode zur Bestimmung der Körpergröße nach Kurlov basiert auf der Messung der Entfernung zwischen Kontrollpunkten. Die Preise werden für Erwachsene und für Kinder separat berechnet.

Norm bei Erwachsenen

Nach der Bestimmung der Basis-Perkussionspunkte müssen mehrere Messungen durchgeführt werden. Sie werden als Größe der Leber bezeichnet und repräsentieren den Abstand zwischen ihren Rändern. Es gibt 3 Hauptkörpergrößen:

  • der erste ist der Abstand zwischen 1 und 2 Punkten;
  • der zweite liegt zwischen 2 und 3 Punkten;
  • der dritte liegt zwischen 3 und 4 Punkten.

Erwachsene Lebergröße Tabelle ist normal:

Studenten - Kopie / Hepatitis-Viren / Leber auf Kurlov

Nach der Kurlov-Perkussionsmethode beginnt die Leber mit der Definition

obere Grenze entlang der rechten Mittellinie.

Dazu wird das Finger-Plysimeter parallel zum erwarteten oberen Leberrand platziert und eine ruhige Perkussion von oben nach unten durchgeführt, bis ein stumpfes Evuk erscheint. Die Obergrenze der Leber liegt bei gesunden Kindern bei etwa 6 Rippen. Es ist an der oberen Fingerkante markiert - der Schichtmesser. Dann entlang derselben Linie, aber von unten nach oben wird die Definition vorgenommen

untere Grenze der Leber. Fingerpleesimeter am Nabel und leise Perkussion nach oben, um einen dumpfen Ton zu erzeugen. Der Rand der Lebermarkierung am unteren Rand des Fingers. Normalerweise verläuft die Untergrenze der Leber bei Kindern im Alter von 6–7 Jahren entlang der mittleren Klavikularlinie entlang der Ränder des Küstengewölbes. Es ist nicht möglich, den oberen Leberrand entlang der vorderen Medianlinie zu bestimmen, da An dieser Stelle grenzt die Leber an das Herz, was auch einen Perkussionsklang ergibt. Daher wird diese Grenze bestimmt, indem eine Linie aus dem Punkt gezogen wird, der durch Perkussion der oberen Grenze entlang der mittleren Klavikularlinie erhalten wird, bevor sie mit der Mittellinie gekreuzt wird.

Danach fahren sie mit der Bestimmung der Untergrenze der Leber in der Mittellinie fort. Das Finger-Plesimeter ist ebenfalls parallel zur erwarteten Mattheit auf Höhe des Nabels angeordnet und verursacht einen lauten Perkussionsschlag und wird nach oben gerichtet, bis ein dumpfer Perkussionsklang auftritt. Markieren Sie den unteren Rand des Fingers. Die Unterkante der Leber entlang dieser Linie befindet sich normalerweise an der Grenze zwischen dem oberen und mittleren Drittel des Abstands zwischen dem Xiphoidfortsatz und dem Nabel.

Erstellen Sie außerdem die Definition der Lebergrenze auf dem linken Rippenbogen. Dazu wird das Finger-Messgerät etwa auf der Höhe der Anbringung von 8 Rippen an den Rippenbogen senkrecht zum linken Rippenbogen platziert und verursacht einen ruhigen Schlag auf den Rutenbogen, der zum Brustbein führt. Wenn Sie eine Änderung im Percussion-Sound erhalten haben, markieren Sie die äußere Fingerkante.

Daher wird die Messung der Lebergröße gemäß MG Kurlov in drei Linien erzeugt:

entlang der mittleren Klavikularlinie, wo sie normalerweise etwa 9 cm (± 1-2 cm) beträgt,

Wie kann man die Größe der Leber mit der Methode der Perkussion Kurlov bestimmen?

Die Leber ist die größte Drüse im menschlichen Körper, deren Funktionen nicht ersetzt werden können. Es nimmt an Stoffwechsel-, Verdauungs-, Hormon- und Blutbildungsprozessen des Körpers teil, neutralisiert und entfernt Fremdstoffe. Die Größe der Leber hängt von der Konstitution einer Person, ihrem Alter und ihrem Gewicht ab. Eine der Methoden der Orgelforschung ist die Kurlov-Perkussion.

Leber und ihre Größe

Die Drüse befindet sich auf der rechten Seite der Bauchhöhle unter dem Zwerchfell. Ein kleiner Teil davon kommt bei einem Erwachsenen auf die linke Seite der Mittellinie. Die Leber besteht aus zwei Lappen: rechts und links, die durch das Halbmondband voneinander getrennt sind. Normalerweise beträgt die Länge eines gesunden Organs 30 cm, die Höhe des rechten Lappens 20–22 cm, der linke 15–16 cm.

Bei Neugeborenen hat die Leber keine Lappen und wiegt etwa 150 Gramm, während sie bei einem Erwachsenen fast 1,5 kg wiegt. Eisen wird 15 Jahre alt und ab diesem Alter gewinnt es an Größe und Gewicht.

Eine Abnahme oder Vergrößerung der Größe des Organs weist auf das Vorliegen einer Krankheit hin. Das häufigste Symptom einer Lebererkrankung ist Hepatohemyalgie (abnormale Zunahme).

Die Hauptgründe für das Wachstum der Drüse:

  • Virusinfektionen;
  • Herzkrankheit;
  • Pneumonie;
  • Parasiten;
  • Leukämie und andere Blutkrankheiten;
  • Neoplasmen oder Lebermetastasen;
  • Diabetes mellitus;
  • Verletzung der Gallensekretion;
  • Entzündung der Gallenwege;
  • Stoffwechselstörungen.

Die Verringerung der Größe wird im letzten (terminalen) Stadium der Zirrhose diagnostiziert, das auf Alkoholabhängigkeit, Störungen der Gallensekretion und Blutversorgung, Leberversagen zurückzuführen ist.

Die Technik der Bestimmung der Grenzen der Leber nach der Methode von Kurlov

Für die Diagnose von Lebererkrankungen mit der Methode der Perkussion Kurlov.

Die Ränder der Leber sind in drei Linien relativ zu den Küstenbögen gesetzt:

  • Mittelklavikular;
  • nahe Eierstock;
  • vordere Achselhöhle.

Durch Antippen wird die höchste Lebergrenze durch die rechte Mittellinie bestimmt. Sie wird einmal festgelegt, da die Kante horizontal verläuft. Der Finger befindet sich parallel zur vorgesehenen oberen Linie der Drüse und gibt ein leises Klopfen (Perkussion) aus, bis ein leises Geräusch entsteht.

Die Unterkante der Leber ist schräg geschnitten und fällt von links nach rechts ab. Mehrmals gemessen. Die Grenze ist von unten nach oben markiert. Zu diesem Zweck wird der Finger in der Nähe des Nabels angelegt und die Perkussion wird ausgeführt, bis ein dumpfer Ton erscheint.

Um die Kante entlang der Biegung der linken Rippe zu identifizieren, wird der Finger senkrecht an der Befestigungsstelle von 8 Rippen angebracht und erzeugt ein sanftes Klopfen, wobei er sich zum Brustbein bewegt.

Es gibt zusätzliche Methoden zur Untersuchung der Leber: Palpation, Ultraschall, Magnetresonanztomographie, Computertomographie.

Video: Kurlov-Percussion

Die Größe der Drüse

Bei einer Person mit durchschnittlicher Konstitution, die keine Anomalien der inneren Organe aufweist, verläuft die mittlere Klavikularlinie von der Unterseite des rechten Küstengewölbes. Die rechte Okolovrudnaya-Linie fällt 2 cm tiefer. An der linken Körperseite entlang des Leberrandes befindet sich der Leberrand auf Höhe des linken Rippenbogens, in der vorderen horizontalen Mittellinie erreicht er nicht 3–4 cm bis zum Rand des Harnzweigs des Brustbeins.

Beim asthenischen Körperbau ist die Körpergröße möglicherweise etwas geringer als normal. Bei der Verarbeitung der Perkussionsergebnisse wird zwangsläufig das Alter des Patienten berücksichtigt. Bei einem Erwachsenen beträgt die Drüsenmasse 2-3% der gesamten Körpermasse, bei Säuglingen bis zu 6%.

Bei Erwachsenen

Die Perkussionstechnik bestimmt drei Lebergrößen:

  • Ich - horizontal von der Mitte des Schlüsselbeins. Identifizieren Sie zwei Grenzen - obere und untere, deren Abstand bis zu 10 cm beträgt.
  • II - in der Mitte. Durch den Unterschied Perkussionsklang diagnostiziert. Norm von 7 bis 8 cm;
  • III - schräge Linie von oben nach unten. Der Abstand wird von der Mittellinie bis zur Biegung der linken Rippe geprüft. Normal sollte etwa 7 cm sein.

Bei Kindern

Bei Kindern ist der Umriss der Leber nach unten verschoben. Je kleiner das Kind ist, desto mehr Raum wird für die Drüsenlappen in der Bauchhöhle benötigt.

Kurlovs Lebergrenzen Rate - Percussion und Palpation, Tabelle

Die Leber ist die größte Verdauungsdrüse. Es befindet sich in der Bauchhöhle, im Bereich des rechten Hypochondriums. Seine Abmessungen werden durch Abtasten bestimmt. Dank dieser Methode ist es möglich, die Diagnose genauer zu bestimmen und eine geeignete Therapie vorzuschreiben. Die Methode, mit der die Größe der Leber nach Kurlov ermittelt werden kann, gilt als die effektivste und informativste.

Allgemeine Beschreibung

Die Leber hat zwei Oberflächen - viszeral und Zwerchfell, die den unteren Rand des Organs bilden. Und die obere Grenze wird durch drei vertikale Linien definiert, die unter den okolovrudnoy-, anterioren axillären und mittleren Klavikularbogen der Rippen verlaufen. Die Hauptänderungen in der Struktur des Körpers werden jedoch immer noch durch Änderungen der unteren Grenze bestimmt.

Die Leber erfüllt viele Vitalfunktionen:

  • Stoffwechsel;
  • Neutralisierung von Toxinen;
  • Produktion von Galle;
  • Dekontaminierung von Tumoren.

Im Anfangsstadium einer Lebererkrankung können keine sichtbaren Symptome oder Veränderungen in der Struktur der Hepatozyten auftreten. Mit der Zunahme der Körpergröße treten jedoch Schmerzen auf, wenn die Hülle gedehnt wird.

Bei einer Infektion mit Virushepatitis kann die Inkubationsphase beispielsweise bis zu 6 Monate dauern. Es gibt keine unangenehmen Anzeichen der Krankheit, aber die Struktur des Gewebes verändert sich bereits.

Durch Palpation und Percussion ist es möglich, das Auftreten einer Lebererkrankung frühzeitig zu erkennen. Diese Methoden sind für jeden zugänglich und benötigen nicht viel Zeit.

Mit diesen beiden Diagnosemethoden können Sie die Grenzen des Körpers, Änderungen in seiner Struktur und Funktionsweise identifizieren. Mit der Ausdehnung der Leber oder ihrer Verdrängung können wir über die Entwicklung des pathologischen Prozesses sprechen. Russische Wissenschaftler haben mehrere Palpations-Percussion-Methoden zur Diagnose von Lebererkrankungen entwickelt. Unter ihnen ist die Methode von MG. Kurlov.

Kurlov-Methode

M. Kurlov schlug eine Technik zur Berechnung der Größe eines Organs vor, bei der fünf Punkte per Perkussion ermittelt wurden. Ihre Parameter werden auch von den individuellen Eigenschaften des Menschen beeinflusst. Diese Methode ist relevant, da sie es ermöglicht, die Krankheit in nur wenigen Minuten zu unterscheiden, und eine richtig festgelegte Diagnose ist der erste Schritt auf dem Weg zur Genesung.

Mit dieser Technik können die Kurlov-Ordinaten identifiziert werden, die dann die Größe der Leber bestimmen:

  • 1 Punkt - der obere Rand der stumpfen Kante der Leber, der sich in der Nähe der Unterkante der 5. Rippe befinden sollte.
  • 2 Punkt - die untere Grenze der stumpfen Kante des Körpers. Normalerweise sollte es sich mindestens 1 cm über der unteren Kante des Gewölbes befinden.
  • 3 Punkt - auf der Ebene von 1 Punkt, aber auf der Ebene der vorderen Mittellinie.
  • 4 Punkt - die untere Körpergrenze, die sich an der Verbindung des mittleren und oberen Drittels des Abschnitts vom Xiphoid-Segment zum Nabel befinden sollte.
  • 5 Punkt - die untere scharfe Kante der Leber, die sich auf Höhe von 7-8 Rippen befinden sollte.

Leberpercussion nach Kurlov

Die Leber ist eines der größten und wichtigsten Organe im menschlichen Körper. Es erfordert eine große Anzahl verschiedener biochemischer Reaktionen, wie zum Beispiel die Neutralisierung toxischer Substanzen; Synthese von Substanzen, die in anderen Organen verwendet werden - Glukose- und Ketonkörper; Die Leber ist an der Verdauung, der Synthese und Sekretion der Galle beteiligt. Als Teil der Galle gelangen Stoffwechselprodukte in den Darm - Bilirubin, Gallensäuren.

Leber und ihre Größe

Da zwei identische Personen nicht vorkommen, ist es nicht möglich, zwei identische Lebern zu finden. Die Größe der Leber hängt von Größe, Gewicht, Körperbau, Alter einer Person und ihrem Lebensstil ab. Normalerweise nimmt diese Drüse die folgenden Grenzen ein, die am leichtesten mit der Kurlov-Perkussionsmethode bestimmt werden.

Anatomischer Ort der Leber

Normalerweise befindet sich das Leberorgan im Leberbeutel im oberen Peritoneum rechts unterhalb des Zwerchfells. Anatomisch ist die Leber in zwei Lappen unterteilt, die durch das Halbmondband in der Körpermitte verlaufen. Die Anteile laut Standort werden als Rechts und Links bezeichnet, aber die Aufteilung in Anteile erfolgt bis zur Adoleszenz.

Mit zunehmendem Alter steigt das Gewicht der Leber von 150 Gramm auf 1,5 Kilogramm. Im Alter von 15 Jahren ist die Leber vollständig gebildet.

Bei der anschließenden Analyse der in der Studie erhobenen Daten wird jedoch das Alter des Patienten berücksichtigt - bei einem erwachsenen gesunden Probanden beträgt das Lebergewicht etwa 2,5% des Körpergewichts, bei Neugeborenen bis zu 5-6%.

Die durchschnittliche Größe der Leber eines gesunden Menschen beträgt vom rechten Rand bis zur linken Ecke bis zu 30 cm, die Höhe des rechten Lappens beträgt 21 cm von oben nach unten und die linke von 15.

Wenn sich einer dieser Parameter ändert, weist dies auf Abweichungen in der Arbeit und im Zustand der Orgel hin. Die Leber kann bei entzündlichen, viralen, zoonotischen Erkrankungen, Abnormalitäten bei der Synthese von Galle und Insulin und deren Entfernung aus der Leber sowie bei vielen anderen Krankheiten wachsen. Die Leber nimmt ab, wenn sich im Organ eine Ansammlung von Galle (Verstopfung der Gallengänge mechanischer oder entzündlicher Natur) mit Leberzirrhose und Leberversagen befindet.

Grenzerfassungstechnik

Um die Grenzen der Leber zu bestimmen, ist es notwendig, den Bereich des Organs anhand von vier Punkten zu bestimmen, die sich auf der rechten und linken Okolovrudnymi, der rechten mittleren Clavikularlinie und der rechten vorderen Axillarlinie befinden. Die Perkussion wird ausgeführt, indem Sie mit einem gebogenen Finger auf die mittlere Phalanx des Finger-Ceilimeters klopfen.

Während des Studiums liegt der Patient auf einer Couch mit angewinkelten Beinen, der Körper ist so entspannt wie möglich, die Atmung ist ruhig.

Die Technik zur Bestimmung der Lebergrenzen

Die Percussion-Technik zur Bestimmung der Lebergrenzen nach der Kurlov-Methode besteht darin, das Finger-Ceilimeter sanft zu dem Punkt zu bewegen, an dem sich der Klang ändert.

Das Fingerplesemeter wird auf dem Körper des Patienten parallel zum vermutlichen oberen Rand der Leber an der Mittellinie angelegt und schrittweise um einen Zentimeter abgesenkt, wobei es so lange angetippt wird, bis das Geräusch zu einem dumpfen (leisen) Ton wird. Die Höhe der oberen Grenze wird nur einmal bestimmt, da die Oberkante der Leber gerade ist, während die Unterkante schräg ist, ihre Höhe von links nach rechts abfällt und dementsprechend ihre Höhe an mehreren Punkten gemessen wird.

Die Bestimmung der Leberunterkante beginnt in der Mittellinie vom Nabel. Percute in Schritten von 1 cm mit leisen Hüben, bis sich der Klang taub anpasst. Ähnliche Aktionen werden an der vorderen Axillarlinie und der Mittelklavikularlinie durchgeführt. Sie können auch auf der linken okolovrudnoy Linie perkutiruyut, um die linke Ecke der Leber zu bestimmen.

Um die Position der rechten Kante des Brustbeins herauszufinden, können Sie einen Fingersensor senkrecht auf den Winkel des Rippenbogens auf den achten Interkostalraum setzen und in 1-cm-Schritten in Richtung des Brustbeins tippen, bis sich der Klang ändert.

Größenstandards

Die Person hat einen normalen Körperbau, in dessen Geschichte es keine chronischen und entzündlichen Erkrankungen der inneren Organe gibt, aufgrund dessen sich die Lage der Leber ändern kann. Sie befindet sich in den folgenden Bildern: Der obere Rand befindet sich einmal auf der rechten Seite des Körpers - auf der mittleren Clavicularlinie auf der Ebene der unteren Rippen, am linken Rand der Linie okrugrudinnoy fällt 2 cm darunter.

Bei einer Person mit einem anderen Körpertyp kann sich die Größe der Leber geringfügig unterscheiden. Bei Hypersthenikern ist sie etwas mehr als normal und bei Asthenikern weniger. Auch für verschiedene Altersgruppen gelten eigene Regeln.

Bei Erwachsenen

Bei einem Erwachsenen kann man mit der Kurlov-Percussion-Methode den Ort des Testorgans in drei Hauptlinien bestimmen:

Lebermessung bei einem Erwachsenen

  • Auf dem rechten Mittelklavikular - von der Mitte des rechten Schlüsselbeins senkrecht nach unten - die oberen und unteren Ränder der Leber, deren Abstand normalerweise nicht mehr als 10 cm beträgt.
  • In der Mittellinie des Brustbeins senkrecht nach unten. Die oberen und unteren Grenzen werden ebenfalls bestimmt, der Abstand zwischen ihnen beträgt 7 bis 8 Zentimeter.
  • Von der oberen Lebergrenze in der Mittellinie des Brustbeins in einem Winkel von 45 * auf der linken Seite zur Klangveränderung. Normalerweise beträgt dieser Abstand etwa 7 cm.

Bei Kindern

Bei Kindern sind alle Grenzen der Leber nach unten verschoben, und auch bei Kindern hat die Leber im Verhältnis zum Körpergewicht eine größere Masse als bei einem Erwachsenen.

Palpation und Perkussion der Leber: Ausführungstechnik, Transkription

Die Leber, die im menschlichen Körper eine Reihe wichtiger Funktionen ausübt, ist die größte (ihre Masse reicht von anderthalb bis zwei Kilogramm) bis zur Drüse des Verdauungssystems.

Leberfunktion

Die Strukturen dieses Körpers führen aus:

  • Die Produktion von Galle.
  • Neutralisierung giftiger und fremder Substanzen im Körper.
  • Der Austausch von Nährstoffen (dargestellt durch Vitamine, Fette, Proteine ​​und Kohlenhydrate).
  • Die Ansammlung von Glykogen, der Hauptform der Speicherung von Glukose im menschlichen Körper. Glykogen ist im Zellplasma der Leberzellen gespeichert und stellt eine Energiereserve dar, die bei akutem Glukosemangel bei Bedarf rasch wieder hergestellt werden kann.

Der Schmerz tritt in der Regel zusammen mit einer Zunahme des Organs und der dadurch ausgelösten Dehnung der Kapsel auf. Insbesondere kann die Dauer der Inkubationszeit der Hepatitis-Virus-Ätiologie mindestens sechs Monate betragen.

Klinische Symptome sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorhanden, jedoch treten bereits pathologische Veränderungen der Leberstrukturen auf.

Die erste Aufgabe des Arztes ist das gründliche Sammeln von Informationen, einschließlich der Analyse von Beschwerden und einer Beurteilung des Allgemeinzustands des Patienten. Die nächste Diagnosestufe ist die körperliche Untersuchung des Patienten, die die obligatorische Durchführung der Perkussion und der Palpation der Leber vorsieht.

Diese Diagnosemethoden, die nicht zeitaufwändig sind und keine vorherige Vorbereitung des Patienten erfordern, helfen bei der Ermittlung der tatsächlichen Größe des betroffenen Organs, was für die rechtzeitige Diagnose und die Bestimmung der richtigen Behandlungstaktik äußerst wichtig ist.

Angesichts der hohen Prävalenz von Erkrankungen, die zu Leberschäden führen können, ist das Problem ihrer rechtzeitigen Diagnose in unseren Tagen nach wie vor relevant. Der bedeutendste Beitrag zur Entwicklung von Methoden der Palpations- und Perkussionsstudie der Leber wurde von den Therapeuten Samples, Kurlov und Strazhesko geleistet.

Percussion

Die Perkussionsmethode, die es ermöglicht, den Ort, den Zustand und verschiedene Arten von Funktionsstörungen der inneren Organe festzustellen, besteht darin, auf die Bauchhöhle oder den Brustbereich zu klopfen. Die vielfältige Natur der daraus entstehenden Geräusche beruht auf der unterschiedlichen Dichte der inneren Organe.

Von der Fähigkeit des Arztes, die während der Perkussion erhaltenen Informationen richtig zu analysieren, hängt von der Formulierung der vorläufigen Diagnose ab.

Es gibt zwei Arten von Percussion:

  • Direkt, bestehend aus der Durchführung des Klopfens auf der Brustoberfläche oder der Wand der Bauchhöhle.
  • Mittelmäßig, durchgeführt mit einem Plesemeter, dessen Rolle von einer speziellen Platte (Metall oder Knochen) oder den Fingern des Arztes selbst übernommen werden kann. Ein erfahrener Spezialist kann die Amplitude der Perkussionsmanipulationen ändern und so die Funktionsfähigkeit der inneren Organe bestimmen, die in einer Tiefe von bis zu sieben Zentimetern liegen. Die Ergebnisse der Perkussionsuntersuchung können durch folgende Faktoren beeinflusst werden: Dicke der vorderen Bauchwand, Ansammlung von Gasen oder freie Flüssigkeit in der Bauchhöhle.

Bei der Leberpercussion ist es klinisch wichtig, die absolute Mattigkeit derjenigen Teile zu bestimmen, die nicht von Lungengewebe bedeckt sind. Der Arzt definiert die Grenzen des untersuchten Organs und orientiert sich an einer Veränderung der Natur der Perkussionsgeräusche, deren Reichweite von klar (pulmonal) bis dumpf variieren kann.

Um die Ober- und Untergrenze der Leber zu bestimmen, verwendet der Spezialist drei vertikale Linien als visuelle Orientierungshilfe:

  • vordere Achselhöhle;
  • in der Nähe der Eizelle;
  • Medianklavikular.

Bei einer Person, die einen normostenischen Körper hat und keine äußeren Anzeichen einer Schädigung der inneren Organe aufweist, kann ein Teil der absoluten Mattheit mit der vorderen Axillarlinie erkannt werden: Sie wird auf der rechten Seite ungefähr auf Höhe der zehnten Rippe lokalisiert.

Die nächste Landmarke, die mittlere Klavikularlinie, zeigt an, dass die Grenze der Leber am unteren Rand des rechten Küstenbogens verläuft. In der nächsten Zeile (rechts okologrudinnoy) wird sie einige Zentimeter unterhalb der eben genannten Marke liegen.

Am Schnittpunkt mit der vorderen Mittellinie erreicht die Organgrenze einige Zentimeter nicht das Ende des Xiphoidprozesses. Am Schnittpunkt mit der okolovrudnoy-Linie erreicht die Grenze der Leber, die sich zur linken Körperhälfte bewegt hat, das Niveau des linken Gewölbebogens.

Bei der Analyse der Ergebnisse der Perkussion ist das Alter des Patienten zu berücksichtigen, da sich bei jungen Patienten alle Grenzen nach unten verschieben.

So beträgt bei einem erwachsenen Patienten der Anteil der Leber nicht mehr als 3% des gesamten Körpergewichts, während diese Zahl bei einem Neugeborenen mindestens 6% beträgt. Je jünger das Kind ist, desto größer ist das Organ, das für uns in der Bauchhöhle von Interesse ist.

Das Video zeigt die Methode der Perkussion der Leber Kurlov:

Größen nach Kurlov

Das Wesen der Kurlovschen Methode zur Bestimmung der Lebergröße ist wie folgt: Die Grenzen und Dimensionen dieses Organs werden mit Hilfe der percussiondiagnostischen Manipulation identifiziert, die darauf abzielt, dieses Organ anzuschließen und die daraus resultierenden Klangphänomene zu analysieren.

Aufgrund der hohen Dichte der Leber und des Luftmangels in den Geweben während der Durchführung der Perkussion treten dumpfe Töne auf; Wenn der mit Lungengewebe bedeckte Teil des Organs abgegriffen wird, wird das Perkussionsgeräusch deutlich verkürzt.

Die Kurlov-Methode, die informativste Methode zur Bestimmung der Lebergrenzen, basiert auf der Identifizierung mehrerer Punkte, die es ermöglichen, ihre wahren Dimensionen zu bestimmen:

  • Der erste Punkt, der die obere Grenze der Lebermüdigkeit angibt, sollte an der Unterkante der fünften Rippe liegen.
  • Der zweite Punkt, der der unteren Grenze der Leberdummheit entspricht, befindet sich entweder auf der Höhe oder einen Zentimeter oberhalb des Rippenbogens (relativ zur mittleren Klavikularlinie).
  • Der dritte Punkt sollte dem Pegel des ersten Punkts (relativ zur vorderen Mittellinie) entsprechen.
  • Der vierte Punkt, der den unteren Rand der Leber markiert, befindet sich normalerweise an der Kurve des oberen und mittleren Drittel des Segments zwischen dem Nabel und dem Xiphoid-Segment.
  • Der fünfte Punkt, der die Unterkante eines sich verjüngenden, sich verjüngenden Organs bezeichnet, sollte sich in Höhe der siebten und achten Rippe befinden.

Umreißen Sie die Grenzen der Positionen der oben genannten Punkte und fahren Sie mit der Bestimmung der drei Dimensionen des Testorgans fort (diese Technik wird normalerweise bei erwachsenen Patienten und Kindern über sieben Jahre angewendet):

  • Der Abstand zwischen dem ersten und dem zweiten Punkt ist die erste Größe. Der Normalwert bei Erwachsenen liegt zwischen neun und elf Jahren, bei Kindern im Vorschulalter zwischen sechs und sieben Zentimetern.
  • Die zweite Größe, die durch den Unterschied im Charakter der Perkussionslaute bestimmt wird, gibt den Abstand zwischen dem dritten und dem vierten Punkt an. Bei Erwachsenen sind es acht bis neun, bei Vorschulkindern fünf bis sechs Zentimeter.
  • Der dritte - schräg - die Größe wird diagonal gemessen und verbindet den vierten und den fünften Punkt. Bei erwachsenen Patienten sind es normalerweise sieben bis acht, bei Kindern nicht mehr als fünf Zentimeter.

Normen bei Kindern und Erwachsenen

Unter den Bedingungen moderner Kliniken können die Ergebnisse der Palpation und Perkussion der Leber mit Hilfe von High-Tech-Geräten für Ultraschall, Magnetresonanz und Computertomographie geklärt werden.

Alle diese Verfahren bieten umfassende Informationen über die Grenzen, die Größe, das Volumen des untersuchten Körpers und über mögliche Verletzungen seiner Arbeit.

Die Messung des rechten und linken Leberlappens wird getrennt durchgeführt, wobei drei Hauptindikatoren im Vordergrund stehen: schräge vertikale Größe, Höhe und Dicke.

  • Die anteroposteriore Größe (Dicke) des linken Organlappens sollte bei einem gesunden Erwachsenen acht Zentimeter, der rechte zwölf Zentimeter nicht überschreiten.
  • Die kraniokaudale Größe (Höhe) des rechten Lappens kann zwischen 8,5 und 12,5 cm variieren, der linke um 10 cm.
  • Der Wert der schrägen vertikalen Größe für den rechten Körperlappen beträgt normalerweise fünfzehn Zentimeter, für den linken - nicht mehr als dreizehn.

Die Leberparameter eines Kindes unterscheiden sich signifikant von denen eines Erwachsenen. Die Größe beider Anteile (zusammen mit dem Durchmesser der Pfortader) ändert sich ständig, wenn der Körper wächst.

Zum Beispiel ist die Länge des rechten Leberlappens bei einem einjährigen Kind sechs, der linke ist dreieinhalb Zentimeter, die Pfortader kann drei bis fünf Zentimeter Durchmesser haben. Nach fünfzehn Jahren (in diesem Alter ist das Wachstum der Drüse abgeschlossen), sind diese Parameter zwölf, fünf bzw. sieben bis zwölf Zentimeter.

Vorbereitung zum Sondieren

In medizinischen Einrichtungen in Russland wird die Untersuchung der Leberstrukturen bei erwachsenen Patienten und Kindern am häufigsten nach der klassischen Obraztsov-Strazhesko-Methode durchgeführt. Diese Technik, die als bimanuale Palpation bezeichnet wird, basiert darauf, den unteren Rand der Leber zum Zeitpunkt eines tiefen Atems zu fühlen.

Vor der Durchführung dieser Studie muss der Arzt den Patienten (insbesondere ein kleines Kind) richtig vorbereiten und ihn davon überzeugen, sich vollständig zu entspannen, indem er die Anspannung der Bauchmuskeln löst. Angesichts der hohen Schmerzen des betroffenen Organs ist dies gar nicht so einfach.

Das Gefühl der Leber kann mit aufrecht stehendem Patienten und in horizontaler Position ausgeführt werden. Wenn Sie sich jedoch in eine liegende Position begeben, fühlt er sich wohler. Diese Aussage trifft insbesondere auf kleine Kinder zu.

  • Vor der Palpation sollte sich der Leberfacharzt auf der rechten Seite des Patienten befinden.
  • Der Patient wird gebeten, sich auf den Rücken zu legen (auf einer Couch mit leicht angehobenem Kopfteil). Seine Unterarme und Hände sollten auf seiner Brust liegen; Beine können gestreckt oder halb gebogen sein.
  • Die linke Hand des Spezialisten, der die Palpation durchführt, sollte den unteren Teil der rechten Brusthälfte des Patienten fixieren. Der Arzt hält den Rippenbogen und begrenzt dadurch seine Auslenkung zum Zeitpunkt der Inhalation. Er provoziert eine stärkere Verlagerung des untersuchten Organs. Der palpierende (rechte) Arm ist flach auf Höhe des Nabels an der rechten Hälfte der vorderen Bauchwand, etwas oberhalb der äußeren Kante des Rectusmuskels angeordnet. Der Mittelfinger der rechten Hand sollte leicht gebeugt sein.

Technik der Palpation der Leber

Der Arzt untersucht die Leber des Patienten und verwendet tiefe Palpationstechniken, die auf die Bauchorgane angewendet werden.

Bei der Palpation nimmt der Patient meistens eine liegende Position ein, viel seltener wird er in aufrechter Körperposition ausgeführt.

Einige Spezialisten schrumpfen ihre Patienten vor der Palpation oder legen sie auf die linke Seite. Betrachten Sie mehrere Palpationsmethoden genauer.

  • Eine Palpation der Leber, die in der Position des liegenden Patienten ausgeführt wird, wird synchron mit der Atmung des Patienten durchgeführt (eine detaillierte Beschreibung der Haltung des Patienten und der Position der Hände des Arztes finden Sie im vorherigen Abschnitt dieses Artikels). Während der Ausatmungsphase taucht der Arzt den palpierenden Arm in die Bauchhöhle des Patienten ein und hält ihn senkrecht zur Vorderwand des Bauchraums und parallel zur Leberkante.

Dank der richtigen Vorbereitung des Patienten gelingt es dem Arzt, die untersuchte Drüse während eines tiefen Atemzugs maximal zu verlagern und aus dem Hypochondrium auszutreten, wodurch das Organ für die Studie zugänglicher wird.

In der Inhalationsphase bewegt sich der tastende Arm nach vorne und oben und bildet eine Hautfalte, die als "künstliche Tasche" bezeichnet wird. Im Moment des sehr vorsichtigen und allmählichen Eintauchens der Finger tief in die Bauchhöhle bittet der Arzt den Patienten, langsame Atemzüge und Ausatmen mittlerer Tiefe zu machen.

Bei jeder Ausatmung bewegen sich die Finger des Forschers stetig nach unten und leicht nach vorne - unter der untersuchten Drüse. Zum Zeitpunkt der Inhalation bleiben die Finger des Arztes, die der aufsteigenden Bauchwand widerstehen, im rechten Hypochondriumbereich eingetaucht.

Nach zwei oder drei Atemzyklen wird ein Kontakt mit dem Rand des Testorgans erreicht, wodurch der Fachmann Informationen über die Umrisse, Grenzen, Abmessungen und die Qualität seiner Oberfläche erhalten kann.

  • Der Rand einer gesunden, schmerzlosen Drüse mit einer flachen Oberfläche und einer weichen elastischen Konsistenz sollte sich auf Höhe des Rippenbogens befinden.
  • Der Vorfall der Leber beinhaltet eine Verschiebung und ihre obere Grenze, die während der Perkussion bestimmt wird. Dieses Phänomen wird normalerweise von einer Zunahme der Drüse begleitet, die bei Patienten auftritt, die an akuter und chronischer Hepatitis, Verstopfung der Gallenwege, Zirrhose, Zysten und Tumorläsionen der Leber leiden.
  • Die stehende Leber hat eine weiche Konsistenz und eine scharfe oder abgerundete Kante.
  • Patienten mit Leberzirrhose oder chronischer Hepatitis besitzen eine Drüse mit einem dichteren, spitzen, schmerzhaften und unebenen Rand.
  • Das Vorhandensein eines Tumors provoziert die Bildung einer Wellenkante.
  • Bei Patienten mit sich schnell entwickelnden Hepatomen (primärer bösartiger Tumor des untersuchten Organs) oder bei Vorhandensein von Metastasen zeigt die Palpation das Vorhandensein einer vergrößerten dichten Leber mit großen Knoten auf der Oberfläche.
  • Das Vorhandensein einer dekompensierten Zirrhose wird durch die geringe Größe eines signifikant verdichteten Organs mit einer klumpigen Oberfläche angezeigt. Palpation ist extrem schmerzhaft.
  • Die granulare Oberfläche des betroffenen Organs wird während der Entwicklung eines Abszesses und bei Patienten beobachtet, die an Syphilis oder atrophischer Zirrhose leiden.
  • Wenn der rasche Rückgang der Leber einige Zeit später anhält, kann der Arzt eine Vermutung hinsichtlich der Entwicklung einer schweren Hepatitis oder massiven Nekrose annehmen.

Die oben genannte Palpationstechnik wird mehrmals angewendet, wobei die Tiefe der Finger im Hypochondrium allmählich erhöht wird. Wenn es eine Möglichkeit gibt, ist es ratsam, den Rand des interessierenden Organs während seiner gesamten Länge zu erkunden.

Wenn es trotz aller Bemühungen nicht möglich ist, den Rand der Drüse zu berühren, ist es notwendig, die Position der Finger der tastenden Hand zu ändern und sie ein wenig nach oben oder unten zu bewegen. Auf diese Weise können Sie die Leber bei fast 90% der vollkommen gesunden Menschen palpieren.

Nach Abschluss des Palpationsvorgangs sollte der Patient ein wenig in Rückenlage gehalten werden und dann vorsichtig und langsam aufstehen. Bei älteren Patienten, die sich dieser Prozedur unterzogen haben, wird empfohlen, eine sitzende Position einzunehmen: Dies verhindert Schwindel und andere negative Folgen.

  • Eine Palpation der Leber ist bei einem sitzenden Patienten möglich. Um die Bauchmuskulatur maximal zu entspannen, sollte er sich leicht nach vorne lehnen und seine Hände auf die Kante eines harten Stuhls oder einer Couch legen.

An der Rückwand angekommen, fordert der Spezialist den Patienten auf, langsam und tief einzuatmen. In diesem Moment fällt die untere Oberfläche des Testorgans auf die Handfläche des Arztes und gibt ihm die Möglichkeit, seine Oberfläche sorgfältig zu spüren. Durch leichtes Bücken der Finger und gleitende Bewegungen kann der Spezialist den Elastizitätsgrad des Organs, die Empfindlichkeit und die Beschaffenheit seines Randes und seiner Unterseite beurteilen.

Durch die sitzende Palpation (im Gegensatz zu der oben beschriebenen klassischen Methode, bei der die Leber nur mit den Fingerspitzen berührt werden kann), kann der Arzt die für uns interessierende Drüse mit der gesamten Oberfläche der mit einer maximalen Sensibilität ausgestatteten End-Phalanges fühlen.

  • Bei Patienten mit ausgeprägter Maskitis (einem pathologischen Zustand, begleitet von der Ansammlung von freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle) ist eine Palpation der Leber durch die oben beschriebenen Methoden nicht immer möglich. In solchen Fällen wenden Spezialisten die Technik der ruckartigen (oder „laufenden“) Palpation an.

Der Arzt drückt die drei Finger der rechten Hand (zweite, dritte und vierte) zusammen, legt sie an der Bauchwand - oberhalb der Lokalisation der Leber - an und macht eine Reihe kurzer, ruckartiger Bewegungen in die Bauchhöhle. Die Tiefe der Finger sollte zwischen drei und fünf Zentimeter liegen.

Beginnend mit einer Studie mit dem unteren Drittel des Bauchraums bewegt sich der Arzt schrittweise an speziellen topographischen Linien und bewegt sich in die Leber.

Zum Zeitpunkt des Treffens spüren die Finger der Forscher das Vorhandensein eines dichten Körpers, der leicht in aszitesische Flüssigkeit eingetaucht wird und bald zu seiner früheren Position zurückkehrt (dieses Phänomen erhielt den Namen "Symptom" schwebendes Eis ").

Push-Palpation kann auch bei Patienten angewendet werden, die keinen Aszites haben, jedoch eine vergrößerte Leber und eine sehr schwache Bauchwand haben, um den Rand des betroffenen Organs zu erkennen.

Der Arzt drückt zwei oder drei Finger fest auf die rechte Hand und beginnt, leichte Ruck- oder Schiebebewegungen vom Ende des Xiphoidprozesses und vom Rand des Rippenbogens aus durchzuführen. Wenn sie mit der Leber kollidieren, werden die Finger Widerstand spüren, und an der Stelle ihres Endes fallen die Finger, ohne auf Widerstand zu stoßen, einfach in die Bauchhöhle.

Das Video zeigt die Methode der Leberpalpation nach Obraztsov-Strazhesko:

Welche Krankheiten deuten auf eine Veränderung der Grenzen hin?

Die Verschiebung des oberen Leberrandes kann ausgelöst werden durch:

  • Schwellung;
  • hohes Ansehen der Membran;
  • Hydatidzyste;
  • subphrenischer Abszess.

Das Verschieben der Obergrenze des Körpers kann folgende Ursachen haben:

  • Pneumothorax - Ansammlung von Gasen oder Luft in der Pleurahöhle;
  • Lungenemphysem - eine chronische Erkrankung, die zur pathologischen Ausdehnung der distalen Bronchialäste führt;
  • Viszeroptose (Synonym: Splanchnoptose) - Unterlassung der Bauchhöhle.

Das Verschieben des unteren Leberrandes kann folgende Folgen haben:

  • akute Dystrophie;
  • Gewebsatrophie;
  • Leberzirrhose, die das Endstadium erreicht hat;
  • Aszites (Bauchwassersucht);
  • erhöhte Blähungen.

Die Untergrenze der Leber kann sich bei Patienten, die an folgenden Krankheiten leiden, nach unten verschieben.

  • Herzversagen;
  • Hepatitis;
  • Leberkrebs;
  • Leberschäden durch Blutstauung infolge eines erhöhten Drucks im rechten Vorhof (diese Pathologie wird als "stagnierende" Leber bezeichnet).

Die Schuldigen eines signifikanten Anstiegs der Leber können sein:

  • chronische Infektionskrankheiten;
  • rechtsventrikuläre Herzinsuffizienz;
  • verschiedene Arten von Anämie;
  • ihre chronische Krankheit;
  • Zirrhose;
  • Lymphogranulomatose;
  • maligne Tumoren;
  • Leukämie;
  • Verletzungen des Abflusses von Galle;
  • Hepatitis

Die Größe der Leber Kurlov

Die Leber ist eines der größten und wichtigsten Organe im menschlichen Körper. Es erfordert eine große Anzahl verschiedener biochemischer Reaktionen, wie zum Beispiel die Neutralisierung toxischer Substanzen; Synthese von Substanzen, die in anderen Organen verwendet werden - Glukose- und Ketonkörper; Die Leber ist an der Verdauung, der Synthese und Sekretion der Galle beteiligt. Als Teil der Galle gelangen Stoffwechselprodukte in den Darm - Bilirubin, Gallensäuren.

Leber und ihre Größe

Da zwei identische Personen nicht vorkommen, ist es nicht möglich, zwei identische Lebern zu finden. Die Größe der Leber hängt von Größe, Gewicht, Körperbau, Alter einer Person und ihrem Lebensstil ab. Normalerweise nimmt diese Drüse die folgenden Grenzen ein, die am leichtesten mit der Kurlov-Perkussionsmethode bestimmt werden.

Anatomischer Ort der Leber

Normalerweise befindet sich das Leberorgan im Leberbeutel im oberen Peritoneum rechts unterhalb des Zwerchfells. Anatomisch ist die Leber in zwei Lappen unterteilt, die durch das Halbmondband in der Körpermitte verlaufen. Die Anteile laut Standort werden als Rechts und Links bezeichnet, aber die Aufteilung in Anteile erfolgt bis zur Adoleszenz.

Mit zunehmendem Alter steigt das Gewicht der Leber von 150 Gramm auf 1,5 Kilogramm. Im Alter von 15 Jahren ist die Leber vollständig gebildet.

Bei der anschließenden Analyse der in der Studie erhobenen Daten wird jedoch das Alter des Patienten berücksichtigt - bei einem erwachsenen gesunden Probanden beträgt das Lebergewicht etwa 2,5% des Körpergewichts, bei Neugeborenen bis zu 5-6%.

Die durchschnittliche Größe der Leber eines gesunden Menschen beträgt vom rechten Rand bis zur linken Ecke bis zu 30 cm, die Höhe des rechten Lappens beträgt 21 cm von oben nach unten und die linke von 15.

Wenn sich einer dieser Parameter ändert, weist dies auf Abweichungen in der Arbeit und im Zustand der Orgel hin. Die Leber kann bei entzündlichen, viralen, zoonotischen Erkrankungen, Abnormalitäten bei der Synthese von Galle und Insulin und deren Entfernung aus der Leber sowie bei vielen anderen Krankheiten wachsen. Die Leber nimmt ab, wenn sich im Organ eine Ansammlung von Galle (Verstopfung der Gallengänge mechanischer oder entzündlicher Natur) mit Leberzirrhose und Leberversagen befindet.

Die Technik zur Bestimmung der Lebergrenzen

Um die Grenzen der Leber zu bestimmen, ist es notwendig, den Bereich des Organs anhand von vier Punkten zu bestimmen, die sich auf der rechten und linken Okolovrudnymi, der rechten mittleren Clavikularlinie und der rechten vorderen Axillarlinie befinden. Die Perkussion wird ausgeführt, indem Sie mit einem gebogenen Finger auf die mittlere Phalanx des Finger-Ceilimeters klopfen.

Während des Studiums liegt der Patient auf einer Couch mit angewinkelten Beinen, der Körper ist so entspannt wie möglich, die Atmung ist ruhig.

Die Technik zur Bestimmung der Lebergrenzen

Die Percussion-Technik zur Bestimmung der Lebergrenzen nach der Kurlov-Methode besteht darin, das Finger-Ceilimeter sanft zu dem Punkt zu bewegen, an dem sich der Klang ändert.

Das Fingerplesemeter wird auf dem Körper des Patienten parallel zum vermutlichen oberen Rand der Leber an der Mittellinie angelegt und schrittweise um einen Zentimeter abgesenkt, wobei es so lange angetippt wird, bis das Geräusch zu einem dumpfen (leisen) Ton wird. Die Höhe der oberen Grenze wird nur einmal bestimmt, da die Oberkante der Leber gerade ist, während die Unterkante schräg ist, ihre Höhe von links nach rechts abfällt und dementsprechend ihre Höhe an mehreren Punkten gemessen wird.

Die Bestimmung der Leberunterkante beginnt in der Mittellinie vom Nabel. Percute in Schritten von 1 cm mit leisen Hüben, bis sich der Klang taub anpasst. Ähnliche Aktionen werden an der vorderen Axillarlinie und der Mittelklavikularlinie durchgeführt. Sie können auch auf der linken okolovrudnoy Linie perkutiruyut, um die linke Ecke der Leber zu bestimmen.

Um die Position der rechten Kante des Brustbeins herauszufinden, können Sie einen Fingersensor senkrecht auf den Winkel des Rippenbogens auf den achten Interkostalraum setzen und in 1-cm-Schritten in Richtung des Brustbeins tippen, bis sich der Klang ändert.

Die Größe der Drüse

Die Person hat einen normalen Körperbau, in dessen Geschichte es keine chronischen und entzündlichen Erkrankungen der inneren Organe gibt, aufgrund dessen sich die Lage der Leber ändern kann. Sie befindet sich in den folgenden Bildern: Der obere Rand befindet sich einmal auf der rechten Seite des Körpers - auf der mittleren Clavicularlinie auf der Ebene der unteren Rippen, am linken Rand der Linie okrugrudinnoy fällt 2 cm darunter.

Bei einer Person mit einem anderen Körpertyp kann sich die Größe der Leber geringfügig unterscheiden. Bei Hypersthenikern ist sie etwas mehr als normal und bei Asthenikern weniger. Auch für verschiedene Altersgruppen gelten eigene Regeln.

Bei Erwachsenen

Bei einem Erwachsenen kann man mit der Kurlov-Percussion-Methode den Ort des Testorgans in drei Hauptlinien bestimmen:

Lebermessung bei einem Erwachsenen

  • Auf dem rechten Mittelklavikular - von der Mitte des rechten Schlüsselbeins senkrecht nach unten - die oberen und unteren Ränder der Leber, deren Abstand normalerweise nicht mehr als 10 cm beträgt.
  • In der Mittellinie des Brustbeins senkrecht nach unten. Die oberen und unteren Grenzen werden ebenfalls bestimmt, der Abstand zwischen ihnen beträgt 7 bis 8 Zentimeter.
  • Von der oberen Lebergrenze in der Mittellinie des Brustbeins in einem Winkel von 45 * auf der linken Seite zur Klangveränderung. Normalerweise beträgt dieser Abstand etwa 7 cm.

Bei Kindern

Bei Kindern sind alle Grenzen der Leber nach unten verschoben, und auch bei Kindern hat die Leber im Verhältnis zum Körpergewicht eine größere Masse als bei einem Erwachsenen.

Diese Methode der Perkussionsmethode ist jedoch für Kinder ab 7 Jahren geeignet. Die Untersuchung von kleinen Kindern erfolgt erst nach der Entscheidung des behandelnden Arztes über seine Notwendigkeit. In anderen Fällen werden Studien mit anderen Methoden durchgeführt - Sondierungsuntersuchungen (Palpation), Ultraschall und MRT.

Die Bestimmung der Lebergröße durch die Schlagmethode Kurlov ist eine der diagnostischen Methoden, mit denen die Abweichungen in der Größe des Organs beurteilt werden können.

Die Größe der Leber kann nach dem Vorliegen einer Krankheit beurteilt werden. Diese Methode kann auch das Auftreten der Krankheit in den frühen Stadien ihrer Entwicklung aufdecken.

Messtechnik

Die Größe der Leber wird nach Kurlov in drei Linien gemessen: Mittlerer Knickpunkt rechts, mittlerer und 10 Interkostalraum links, beginnend von der linken vorderen Axillarlinie. Das Klopfen beginnt von der rechten Seite aus dem zweiten Interkostalraum, bis das Geräusch stumpf ist, der obere Rand der Leber an dieser Stelle markiert ist. Dann wird entlang des Bauchnabels eine gerade horizontale Linie gezeichnet, die entlang der mittleren Clavicularlinie nach oben zu perkussieren beginnt. Die nächste Zeile ist die Mittellinie, die Percussion wird vom Nabel aufwärts ausgeführt, bis eine Mattheit auftritt. Die letzte ist die Linie, die entlang des Interkostalraums 10 zur oberen Grenze gezogen wird. So bestimmen Sie die Größe der Leber, die Norm ist 9, 8 und 7 cm (Linien).

Die Größe der Leber bei Pathologien ändern

Mit einer Abweichung von der normalen Körpergröße beginnen Sie mit der weiteren Diagnose. Die Größe der Leber (nach Kurlov lässt sich leicht bestimmen) kann sowohl nach oben als auch umgekehrt variieren. Eine Zunahme - Hepatomegalie - wird bei vielen Krankheiten beobachtet, unter denen Leukämien, chronische Hepatitis und Tumorprozesse innerer Organe am gefährlichsten sind. Eine Abnahme der Größe zeigt sich im extremen Stadium der Leberzirrhose, was ein ungünstiges prognostisches Zeichen ist.

Altersmerkmale

Bei kleinen Kindern nimmt die Leber im Bauchraum viel mehr Platz ein als bei Erwachsenen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass es in der pränatalen Entwicklung eine hämatopoetische Funktion im Fötus ausübt. Sie erreicht besonders große Größen bei Neugeborenen und Kindern bis zu einem Jahr, und dann nimmt die Größe der Leber im Verhältnis zur Bauchhöhle allmählich ab. Bei normalen Erwachsenen ist dies einige Jahre später der Fall.

Wenn Sie eine Krankheit vermuten, sollten Sie sofort einen Arzt zur Diagnose aufsuchen. Der Spezialist ist verpflichtet, eine vollständige Untersuchung des Patienten einschließlich Perkussion durchzuführen. Die Größe der Leber kann laut Kurlov bereits im Frühstadium der Erkrankung bestimmt werden, manchmal ist es jedoch notwendig, die Studie mit Labor- und Instrumentenmethoden zu ergänzen.

Leber und ihre Größe

Die Drüse befindet sich auf der rechten Seite der Bauchhöhle unter dem Zwerchfell. Ein kleiner Teil davon kommt bei einem Erwachsenen auf die linke Seite der Mittellinie. Die Leber besteht aus zwei Lappen: rechts und links, die durch das Halbmondband voneinander getrennt sind. Normalerweise beträgt die Länge eines gesunden Organs 30 cm, die Höhe des rechten Lappens 20–22 cm, der linke 15–16 cm.

Bei Neugeborenen hat die Leber keine Lappen und wiegt etwa 150 Gramm, während sie bei einem Erwachsenen fast 1,5 kg wiegt. Eisen wird 15 Jahre alt und ab diesem Alter gewinnt es an Größe und Gewicht.

Eine Abnahme oder Vergrößerung der Größe des Organs weist auf das Vorliegen einer Krankheit hin. Das häufigste Symptom einer Lebererkrankung ist Hepatohemyalgie (abnormale Zunahme).

Die Hauptgründe für das Wachstum der Drüse:

  • Virusinfektionen;
  • Herzkrankheit;
  • Pneumonie;
  • Parasiten;
  • Leukämie und andere Blutkrankheiten;
  • Neoplasmen oder Lebermetastasen;
  • Diabetes mellitus;
  • Verletzung der Gallensekretion;
  • Entzündung der Gallenwege;
  • Stoffwechselstörungen.

Die Verringerung der Größe wird im letzten (terminalen) Stadium der Zirrhose diagnostiziert, das auf Alkoholabhängigkeit, Störungen der Gallensekretion und Blutversorgung, Leberversagen zurückzuführen ist.

Die Technik der Bestimmung der Grenzen der Leber nach der Methode von Kurlov

Für die Diagnose von Lebererkrankungen mit der Methode der Perkussion Kurlov.

Die Ränder der Leber sind in drei Linien relativ zu den Küstenbögen gesetzt:

  • Mittelklavikular;
  • nahe Eierstock;
  • vordere Achselhöhle.

Durch Antippen wird die höchste Lebergrenze durch die rechte Mittellinie bestimmt. Sie wird einmal festgelegt, da die Kante horizontal verläuft. Der Finger befindet sich parallel zur vorgesehenen oberen Linie der Drüse und gibt ein leises Klopfen (Perkussion) aus, bis ein leises Geräusch entsteht.

Die Unterkante der Leber ist schräg geschnitten und fällt von links nach rechts ab. Mehrmals gemessen. Die Grenze ist von unten nach oben markiert. Zu diesem Zweck wird der Finger in der Nähe des Nabels angelegt und die Perkussion wird ausgeführt, bis ein dumpfer Ton erscheint.

Um die Kante entlang der Biegung der linken Rippe zu identifizieren, wird der Finger senkrecht an der Befestigungsstelle von 8 Rippen angebracht und erzeugt ein sanftes Klopfen, wobei er sich zum Brustbein bewegt.

Es gibt zusätzliche Methoden zur Untersuchung der Leber: Palpation, Ultraschall, Magnetresonanztomographie, Computertomographie.

Video: Kurlov-Percussion

Die Größe der Drüse

Bei einer Person mit durchschnittlicher Konstitution, die keine Anomalien der inneren Organe aufweist, verläuft die mittlere Klavikularlinie von der Unterseite des rechten Küstengewölbes. Die rechte Okolovrudnaya-Linie fällt 2 cm tiefer. An der linken Körperseite entlang des Leberrandes befindet sich der Leberrand auf Höhe des linken Rippenbogens, in der vorderen horizontalen Mittellinie erreicht er nicht 3–4 cm bis zum Rand des Harnzweigs des Brustbeins.

Beim asthenischen Körperbau ist die Körpergröße möglicherweise etwas geringer als normal. Bei der Verarbeitung der Perkussionsergebnisse wird zwangsläufig das Alter des Patienten berücksichtigt. Bei einem Erwachsenen beträgt die Drüsenmasse 2-3% der gesamten Körpermasse, bei Säuglingen bis zu 6%.

Bei Erwachsenen

Die Perkussionstechnik bestimmt drei Lebergrößen:

  • Ich - horizontal von der Mitte des Schlüsselbeins. Identifizieren Sie zwei Grenzen - obere und untere, deren Abstand bis zu 10 cm beträgt.
  • II - in der Mitte. Durch den Unterschied Perkussionsklang diagnostiziert. Norm von 7 bis 8 cm;
  • III - schräge Linie von oben nach unten. Der Abstand wird von der Mittellinie bis zur Biegung der linken Rippe geprüft. Normal sollte etwa 7 cm sein.

BESTIMMUNG DER LEBER-PERCUTOR-ABMESSUNGEN DURCH DAS CURLOV-VERFAHREN (Fig. 104)

Die Grenzen und die Größe einer Leber können durch eine von M. G. Kurlov angebotene Methode bestimmt werden.

Abb. 104. Bestimmung der Lebergröße Kurlov:

a, b - auf der Mittelklavikularlinie (1. Größe); c, d - by

vordere Mittellinie (2. Größe); d - auf der linken Seite

Die Percussion-Definition der Ober- und Untergrenze der Leber erfolgt in drei topographischen Linien: rechter Mittelklavikular, vorderer mittlerer und linker Rippenbogen. Drei Lebergrößen werden durch fünf Punkte bestimmt.

1. Größe - die Obergrenze (1. Punkt) und die Untergrenze der absoluten Leberdummheit (2. Punkt) werden durch die rechte Mittellinie bestimmt, der Abstand zwischen ihnen wird gemessen.

2. Größe - die Untergrenze (3. Punkt) der absoluten Lebermüdigkeit wird durch die vordere Mittellinie bestimmt, die Obergrenze wird bedingt festgelegt: Vom 1. Punkt wird eine horizontale Linie bis zum Schnittpunkt mit der vorderen Mittellinie gezogen, der Schnittpunkt ist die Obergrenze der Lebermatte (4. Punkt) entlang dieser topographischen Linie.

3. Größe - entlang des linken Küstengewölbes: Ein Finger-Pleesimeter wird senkrecht zur unteren Kante des Küstengewölbes von der vorderen Axillarlinie nach innen gesetzt, und die Perkussion wird entlang des Küstengewölbes durchgeführt, bis ein dumpfer Ton erscheint (5. Punkt). Messen Sie den Abstand zwischen 4. und 5. Achse th Punkte.

NB! Die Größe der Leber ist nach Kurlov normal (Abb. 105):

Abb. 105.Normale Lebergröße nach Kurlov

Die Grenzen der Leber während der Perkussion sind normal:

Das Ändern der Lebergrenzen (ohne Vergrößerung der Leber) kann aus verschiedenen Gründen auftreten, die häufig nicht mit einer Lebererkrankung zusammenhängen. Zum Beispiel:

Eine Auslassung der Lebergrenzen kann beobachtet werden:

♦ bei niedrigem Stehen des Zwerchfells aufgrund von Lungenschäden (Emphysem, Pleuritis des Ergusses, rechtsseitiger Pneumo- oder Hydrothorax);

♦ bei Leberprolaps aufgrund einer häufigen Enteroptose;

♦ wenn sich unter der Membran Gas ansammelt;

Eine Verschiebung der Lebergrenzen nach oben tritt auf, wenn das Zwerchfell hoch ist, und zwar wegen:

♦ Meteorismus, Aszites, Schwangerschaft;

♦ Faltenbildung der rechten Lunge.

Die Veränderung der Größe der Leber kann allgemein (ihre gesamte Masse) und ungleichmäßig sein - in Form einer Vergrößerung eines der Lappen.

V Ein allgemeiner Anstieg der Leber (Hepatomegalie) kann bei vielen pathologischen Zuständen auftreten:

♦ Hepatitis, Leberzirrhose, Leberkrebs;

♦ Stauung aufgrund eines rechtsventrikulären Herzversagens;

♦ einige Infektionskrankheiten (Ruhr, Malaria, Cholera, Typhus);

♦ toxischer Leberschaden;

♦ Behinderung des Gallenflusses (Stein-, Tumor-, Wurmbefall).

V Ungleichmäßige Lebervergrößerung kann verursacht werden durch:

♦ lokale Tumoren in der Leber oder Metastasen von Tumoren aus anderen Organen;

Die Reduzierung der Lebergröße ist meist mit atrophischer Leberzirrhose und Leberdystrophie verbunden.

LIVER PALPATION (Abb. 106) (bimanual, gespielt nach Perkussion)

Abb. 106. Palpation der Leber

1. Legen Sie Ihre rechte Hand in den rechten Bereich des Hypochondriums. Setzen Sie die II-IV-Finger auf einer Linie entlang der rechten Mittellinie 2-3 cm unterhalb der Lebergrenze, gefunden als Perkussion. Linke Hand bedeckt den unteren Teil der rechten Brusthälfte fest: Daumen vorn, I-GU-Finger hinten (eingeschränkte Bewegungsfreiheit der Brust während der Inhalation und Abwärtsbewegung des Zwerchfells und der Leber in Richtung der tastenden Hand).

2. Die Fingerspitzen der rechten Hand, um die Haut zu sammeln, klappen nach unten.

3. Tauchen Sie während der Ausatmung die Finger der rechten Hand in die Tiefe der Bauchhöhle in Richtung des rechten Hypochondriums und führen Sie sie unter den unteren Rand der Leber (eine künstliche Tasche wird erstellt).

4. Fühlen Sie während eines langsamen, tiefen Atems die Unterkante der Leber (als Ergebnis der Bewegung der Leber in die geformte Tasche). Die tastenden Finger bleiben bis zum Ende der Inhalation in der Bauchhöhle eingetaucht.

METHODE DER PILOTLEBER-PALPTION

Bei Aszites, bei dem die Palpation der Leber schwierig ist, ist dies durch ruckartiges Laufen zu spüren: Mit geschlossenen II - IV - Fingern der rechten Hand werden an der vorderen Bauchwand Jogging - Schüsse von unten bis zum Gewölbebogen durchgeführt, bis ein dichter Körper gefunden wird - die Leber. Beim Schieben bewegt es sich in die Tiefe der Bauchhöhle, kommt dann zurück und wird durch das Schlagen der Finger (ein Symptom eines "schwebenden Eises") spürbar.

Normalerweise wird die Leber normalerweise nicht palpiert. Manchmal ist seine Unterkante am Rand des Rippenbogens festgelegt, sie ist eben, leicht abgerundet, mit glatter Oberfläche, schmerzlos und elastisch.

Leberpercussion nach Kurlov

1. Größe - mittlere Klavikulinie, normalerweise 10 cm;

2. Größe, die durchschnittliche Linie beträgt normalerweise 9 cm;

3. Dimension (schräg), entlang der linken Riffkante, normalerweise 8 cm

Mit der Percussion-Methode können Sie die Grenzen, Größe und Konfiguration des Körpers bestimmen.

Um die Grenzen der Leber zu bestimmen, wird leise Perkussion verwendet. Die Leber besteht aus 2 Lappen: rechts und links. Bestimmen Sie zuerst die Lokalisation des rechten Lappens, dann - den linken.

Die Grenzen der Leber werden durch 3 Linien bestimmt:

- Mittelklavikular;

- vorderer Median;

- linker Ritterbogen.

Bestimmung der oberen Grenze der Lebermüdigkeit

Percussion von oben nach unten vertikal entlang der rechten Mittelklavikularlinie, um den klaren Lungenklang in stumpfe Leber zu verwandeln. Die gefundene Grenze wird am oberen Rand des Finger-Pleesimeters markiert. Die Grenze entspricht der Unterkante der rechten Lunge (normalerweise der sechste Interkostalraum).

Der obere Leberrand in der vorderen Mittellinie ist schwer zu bestimmen, da er sich hinter dem Brustbein befindet. Der Bedingungspunkt, der auf derselben Ebene mit der oberen Grenze entlang der Mittelklavikularlinie liegt, wird auf dieser Ebene über die Grenze genommen.

Die Untergrenze der Leber wird durch 3 benannte Linien bestimmt. Die Percussion wird von unten nach oben ausgeführt, bis ein dumpfer Ton erscheint. Die Untergrenze der Leber ist normal:

- entlang der Mittelklavikularlinie - auf der Ebene des Küstengewölbes;

- entlang der vorderen Mittellinie - am Rand des oberen und mittleren Drittels des Abstands vom Nabel zum Xiphoid-Prozess;

- entlang des linken Küstengewölbes - auf der Ebene der linken parasternalen Linie.

Nach dem Auffinden der Grenzen der Leber ist es notwendig, ihre Abmessungen entlang dieser Linien zu bestimmen. Wenn die Leber vergrößert wird, wird die Größe der rechten Mittelfußlinie durch einen Bruch angezeigt: im Zähler - volle Größe, im Nenner - die Größe der Leber, die unter dem Rand der Ränder hervorgeht.

Das Verschwinden der hepatischen Dummheit, an deren Stelle der Trommelfellgeräusch bestimmt wird, ist ein wichtiges Zeichen für das Vorhandensein von Gas in der Bauchhöhle (beispielsweise während der Perforation eines Magengeschwürs).

Methoden der Laborforschung

Allgemeine Blutuntersuchung

2. Biochemische Analyse von Blut, Koagulogramm (Bilirubin, AsAT, AlAT, γ-GTP, ALP, CE, Prothrombinindex, Studie des Metabolismus von Cu, Fe.

3. Immunologische Tests (Bestimmung von Immunglobulinen verschiedener Klassen, Komplement, Immunkomplexe, Antikörper).