Die normale Größe der Leber durch Ultraschall bei Kindern

Symptome

Moderne Diagnoseverfahren für verschiedene Lebererkrankungen bei Kindern umfassen auch einen Ultraschall. Diese Untersuchung ist zur Routine geworden und wird in verschiedenen klinischen Fällen angewendet. Die Bestimmung der Lebergröße ist in jedem klinischen Protokoll für Ultraschall enthalten.

Merkmale der Struktur und Funktion der Leber

Die Leber ist ein Organ, das im Körper für die Ausführung einer Vielzahl von Funktionen verantwortlich ist. Dazu gehören: die Synthese bestimmter Hormone, die Entgiftung von Zerfallsprodukten und chemischen Toxinen, die Teilnahme an der Blutbildung, die Gallebildung, die Aufrechterhaltung der Immunität und viele andere. Die Bestimmung der Lebergröße ist sehr wichtig. Viele pathologische Zustände, unter anderem sehr gefährlich für das Leben und die Gesundheit von Kindern, verursachen eine signifikante Zunahme der Leber - Hepatomegalie.

Lange Zeit wurde nur die Palpationsmethode verwendet, um die Grenzen dieses Organs zu bestimmen. Es wird von Ärzten durchgeführt und bis heute bei der klinischen Untersuchung des Kindes. Die Leberpalpation und die Definition von Grenzen durch diese Methode ist jedoch nur ein Hinweis. Die tatsächliche Größe eines Organs kann nur durch spezielle instrumentelle Untersuchungsarten bestimmt werden.

Gegenwärtig umfassen solche Instrumententests Ultraschall. Es ist sicher und verursacht dem Kind während des Eingriffs keine Schmerzen. In der Regel dauert eine Studie 20-25 Minuten. Der Zeitpunkt des Ultraschallverfahrens hängt in der Regel von der Qualifikation und Erfahrung des Arztes ab, der die Untersuchung durchführt, sowie vom emotionalen Zustand des Kindes. Wenn das Baby nervös ist oder anfängt zu schreien und zu weinen, kann dies die Durchführung der Studie erheblich erschweren.

Ultraschall wird normalerweise in einem speziellen abgedunkelten Raum durchgeführt. Das Baby liegt auf dem Rücken auf dem Windelbett. Der Arzt schmiert den Sensor mit einem speziellen Gel und beginnt mit der Forschung. Während der Untersuchung kann der Arzt alle pathologischen Veränderungen im Lebergewebe sehen und die Größe der Lebergrenzen bestimmen.

Die Ultraschalluntersuchung wird von Kindern ab 2 Jahren aktiv durchgeführt. In einem früheren Alter gibt es bestimmte klinische Indikationen für Ultraschall.

Es gibt spezielle Tabellen, die die normalen Werte der Größe einer gesunden Leber angeben. Sie werden von Ärzten der Ultraschalldiagnostik eingesetzt, die auf der ganzen Welt arbeiten. Tabellen werden unter Berücksichtigung des Alters des Kindes erstellt. Sie ermöglichen es Ärzten, das Ergebnis zu bewerten, und sie werden auch benötigt, um die klinischen Anzeichen einer Hepatomegalie festzustellen.

Die Struktur der Leber umfasst mehrere anatomische Strukturen - sie werden hepatische Läppchen genannt. Mit Ultraschall können Sie die Parameter für den rechten, Schwanz-, linken und quadratischen Leberlappen einstellen. Mit dieser Studie können Sie auch verschiedene pathologische Veränderungen in allen 8 Segmenten erkennen. Ultraschall ist auch sehr effektiv bei der Diagnose des Nachweises verschiedener hepatischer Pathologien bei Neugeborenen.

Neben der Struktur des Lebergewebes führt der Ultraschallarzt auch eine Sichtprüfung aller benachbarten anatomischen Organe mit der Leber durch. Erfahrene Ärzte können auch den Zustand des Bandsystems der Leber beurteilen. Normalerweise werden Bänder sichtbar, wenn freie Flüssigkeit in der Bauchhöhle auftritt.

Während der Studie führt der Arzt auch eine Untersuchung der die Leber versorgenden Blutgefäße durch. Hierzu wird ein zusätzlicher Doppler-Modus verwendet.

Derzeit gibt es eine Vielzahl von Tabellen, die die Altersparameter der normalen Lebergröße angeben. Unten ist einer von ihnen. Um den Zustand eines Organs zu beurteilen, werden hauptsächlich die Abmessungen des rechten und linken Leberlappens verwendet. Die Parameter hängen vom Alter des Babys ab. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Indikatoren einen ungefähren Wert haben und bei der Festlegung einer klinischen Diagnose umfassend bewertet werden sollten.

Die Größe der Leber (von oben nach unten) ist in den Daten in der folgenden Tabelle angegeben:

Alter des Kindes

Rechter Flügel, mm

Linker Anteil, mm

Vorbereitung

Die genauen Grenzen der Leber und die tatsächliche Größe dieses Körpers durch Ultraschall zu bestimmen, ist ziemlich einfach. Die hohe Auflösung der Instrumente ermöglicht eine möglichst genaue und zuverlässige Abbildung der inneren Organe. Weltweit werden täglich Hunderttausende Ultraschalluntersuchungen durchgeführt.

Um ein genaues Ergebnis bei der Überprüfung der inneren Organe zu erhalten, ist es sehr wichtig, eine Vorschulung durchzuführen. Viele Eltern vernachlässigen dies oft, was in der Folge dazu führt, dass die Ärzte der Ultraschalldiagnostik keine genaue Diagnose stellen können. Die Vorbereitung auf einen Ultraschall ist nicht schwierig und es ist leicht genug, sie unabhängig von zu Hause durchzuführen.

Die Hauptbedingung für die Durchführung einer qualitativen Studie ist die Freisetzung von Gas aus dem Darm. Dadurch werden zuverlässige Ergebnisse erheblich reduziert.

Die mit Gas geschwollenen Darmschleifen erlauben dem Arzt nicht die vollständige Untersuchung der Leber und ihrer gesamten anatomischen Komponenten. Um die Gasfüllung zu reduzieren, werden ein paar Tage vor der Umfrage alle Lebensmittel, die die Gasbildung erhöhen, aus der Ernährung des Babys entfernt. Dazu gehören: Obst und Gemüse, das reich an groben Fasern ist, Brot und Muffins, Limonaden und Kwas, Milch und eine Vielzahl von Gebäck.

Wenn Ihr Baby an chronischen Erkrankungen der Verdauungsorgane leidet, die eine starke Gasbildung verursachen, sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen, welche Medikamente vor dem Ultraschallverfahren zur Reduzierung von Gas im Darm verwendet werden sollten. In der Regel werden Enzymen und Enterosorbentien für Kinder verschrieben. Vor einer Ultraschalluntersuchung sollte das Baby keine Gastro- oder Fibrokolonoskopie erhalten.

Die psychologische Einstellung vor der Studie ist auch für die jüngsten Patienten sehr wichtig. Für jüngere Kinder ist es besser, die Umfrage in diesem aufregenden Spiel zu drehen. Ältere Kinder und vor allem Jugendliche sollten besprechen, wie das Verfahren durchgeführt wird. Während des Gesprächs ist zu beachten, dass diese Studie absolut sicher ist und dem Kind keinerlei Schmerzen zufügt.

Für was ist es

Die Ultraschalluntersuchung der Leber wird bei verschiedenen pathologischen Zuständen durchgeführt. Diese Methode ermöglicht es Ihnen, ziemlich genaue und zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, die Ärzten dabei helfen, die richtigen Diagnosen zu erstellen, und so die optimalen und wirksamen Behandlungspläne vorschreiben.

Das Fehlen einer Strahlenexposition erlaubt die Anwendung dieser Studie sowohl bei Neugeborenen als auch Kleinkindern im Alter.

Ein Ultraschall der Leber wird zur Diagnose verwendet:

  • Entzündungskrankheiten. Durch eine ausgeprägte Entzündung verändert sich die Dichte und Struktur des Lebergewebes. Dies führt dazu, dass die Leber an Größe zunimmt. Dieses Symptom kann hartnäckig sein oder nach der Behandlung verschwinden.
  • Neoplasmen und bösartige Tumoren. Heute wird der Ultraschall der Leber als Screening auf diese gefährlichen Krankheiten eingesetzt. Mit dieser Methode können Tumore in der Leber relativ früh erkannt werden. Ultraschall zeigt auch die Metastasen anderer Neoplasmen, die in anderen Organen wachsen.
  • Zystische Formationen. Das Vorhandensein von Bauchinhalt im Lebergewebe ist oft ein Zeichen einer Zyste. Ein solcher pathologischer Zustand wird häufig bei Kindern während des Ultraschalls aufgezeichnet. Der Nachweis einer Zyste sollte ein Grund für die Konsultation eines Arztes sein.
  • Leberzirrhose. Dieser pathologische Zustand ist in der Praxis von Kindern praktisch nicht zu finden. Die Pathologie äußert sich in einer deutlichen Zunahme der Leber. Die Prognose der Krankheit ist äußerst ungünstig.
  • Stehende Prozesse im Zusammenhang mit der Gallenausscheidung. Eine schwere Gallenstauung kann zur Entwicklung einer chronischen Cholezystitis oder Hepatitis beitragen. Das Strecken des Gallengangs zeigt Anzeichen einer Ansammlung von Galle an.
  • Gefäßpathologien. Hämangiome der Leber werden normalerweise während des Ultraschalls mit einer zusätzlichen Art der Doppler-Kartierung sehr gut erkannt. Die Studie erlaubt es, diese gefährlichen Pathologien im frühesten Stadium zu identifizieren.

Im folgenden Video erfahren Sie, wie Sie sich auf einen Leber-Ultraschall vorbereiten.

Was sind die Normen einer gesunden Leber: Gewicht, Größe und Struktur?

Die Leber ist ein äußerst vitales Organ auf der rechten Seite, im Hypochondrium. Die Leber besteht aus zwei Teilen: rechts und links, hat aber vier Lappen, dargestellt in der Form: rechter Lappen, Caudat, auch linker Lappen und Quadrat. Die Abteilungen sind untereinander vereint. Das innere Skelett eines Organs entsteht aus einer dünnen Bindegewebsschicht, die es in Segmente mit zahlreichen Gefäßen unterteilt. In einem gesunden Zustand steht die Leber niemals für die durch den Bogen abgegrenzten Kostengrenzen. Auf der Oberfläche der Leber liegt eine dünne Hülle, die Glisson-Kapsel genannt wird. Es ist mit Nervenenden ausgestattet, die nicht im Organ selbst liegen.

Die Leber ist der Filter des Körpers. Sein Gewebe umfasst zwei ankommende Blutpfade: die Lebervene mit arteriellem Blut und die Pfortader mit der Vene, aber nur einer kommt heraus - das Venennetz, das Blut in die untere Hohlvene wirft. Und durch die Kapillaren mit Sinusoiden fließt gemischtes Blut.

Absorbierte Substanzen aus dem Darm passieren nicht nur Blut, sondern auch ein Teil der Leber. Der Rest der gereinigten und verarbeiteten Substanzen verteilt sich mit dem Blutfluss im ganzen Körper. Die Leber ist eine Art einschränkende Linie zwischen dem Verdauungssystem und anderen Organen des menschlichen Körpers.

In Bezug auf den Verdauungszweck der Orgel ist das riesige Netzwerk dünnster Gallenkapillaren und -kanäle zu erwähnen, die mit der Struktur der Orgel versehen sind. Ihrer Meinung nach, die für die normale Verdauung erforderlich ist, fließt die Galle durch den gemeinsamen Gallengang in die Blase, wo sie sich in der erforderlichen Menge ansammelt und in begrenzter Menge in den Zwölffingerdarm gelangt, um Fett abzubauen und abzubauen.

Die Hauptuntersuchungsmethode für Leberprobleme ist Ultraschall, da für die visuelle Untersuchung das Extrahieren erforderlich ist. Im Leben ist dies natürlich nicht möglich.

Direkte Indikationen für dringenden Ultraschall sind:

  • Schmerz in der Leber;
  • Gelbfärbung der Haut;
  • trockene Haut und ein Ausschlag darauf;
  • unnatürliche Farbe von Kot und Urin;
  • sichtbare Gefäßstruktur, subkutane Hämatome;
  • reichlich Plaque auf der Zunge.

Vorbereitung auf Ultraschall

Um den Zustand der Leber und ihre Arbeit nicht zu verzerren, müssen Sie sich vor der Untersuchung etwas vorbereiten.

  1. Um fetthaltige und gebratene Lebensmittel 2 Tage vor der Untersuchung auszuschließen.
  2. Trinken Sie keinen Alkohol pro Tag.
  3. Essen Sie auch keinen Tag vor dem Ultraschall der Leber Lebensmittel, die während der Spaltung eine erhöhte Gasbildung haben.
  4. Machen Sie vor dem Eingriff einen reinigenden Einlauf und trinken Sie Aktivkohle in der tatsächlichen Körpergewichtsdosierung.
  5. Es wird empfohlen, 8 Stunden vor dem Ultraschall nichts zu essen.

Ist Ultraschall gefährlich?

Es gibt viele Legenden über Ultraschall, aber nicht alle haben eine logische Grundlage.

Es ist nicht möglich, die Vorteile des Ultraschalls zu überschätzen, da der Ultraschall der Leber Polypen, Steine, andere gutartige und bösartige Neubildungen rechtzeitig erkennen kann und dementsprechend die erforderliche medizinische Versorgung bietet.

Trotzdem behaupten Gegner der Methode, dass jedes Organ eine ernsthafte Bedrohung durch Ultraschall darstellt, und so überzeugend, dass selbst der leidenschaftlichste Bewunderer der traditionellen Medizin einmal in ihrem Leben über die Richtigkeit ihrer Handlungen nachgedacht hat.

Natürlich hat jede Wirkung auf den Körper Konsequenzen. Sogar der vom Ultraschallgerät empfangene Ultraschall kann Änderungen und unerwünschte Reaktionen hervorrufen. Hier stellt sich jedoch die Frage nach Intensität und Dauer der direkten Wirkung. Strahlung, die mehr als 10 Watt pro Quadratzentimeter erreicht, gilt als gefährlich. Die für die Umfrage verwendete Ausrüstung hat 0,05 bis 0,25 W pro cm² und die durchgeführten Studien dauern nicht länger als eine halbe Stunde. Daher liegt eine vernünftige Schlussfolgerung nahe: Die Ultraschalluntersuchung ist weder für die untersuchte Person als auch für jedes einzelne Organ oder für den behandelnden Arzt gefährlich, und dies ist sogar ein unverzichtbarer Bestandteil eines gesunden Lebens.

Normuntersuchung der Leber durch Ultraschall

Die Struktur der Leber weist eine mäßige Echogenität auf, die höher ist als die der Nieren, jedoch weniger als der gleiche Parameter im Pankreas. Bei der Untersuchung des Körpers gibt es keine Homogenität, weil es wird mit Blutgefäßen versorgt.

Bei der Untersuchung eines Organs bestimmt der Arzt-Visteur zunächst den "Schwanzlappen" der Leber, um ihn nicht fälschlicherweise für ein neues Wachstum zu geben. Dies liegt an der Tatsache, dass die dichte Struktur des Rundbands Ultraschall übermäßig reflektiert und der Schwanz dadurch weniger echogen wird. Im Allgemeinen überträgt das Parenchym Ultraschall jedoch normalerweise gut und ermöglicht es, auch das tiefste Gewebe, sowohl den rechten als auch den linken, zu inspizieren. Normale Venen werden auch über die gesamte Länge gut und glatt betrachtet. Nur kleine Gallengänge, deren Dicke weniger als 1 mm beträgt, sind nicht nur wegen ihrer geringen Größe, sondern auch aufgrund ihrer extrem hohen Echogenität nicht sichtbar.

Eine nicht-echoische Formation in Birnenform auf dem Bildschirm ist eine Gallenblase.

Was sind normale Lebergrößen?

Es gibt verschiedene Organklassifizierungen, auf deren Grundlage die Größe der Leber normal ist.

Lebergrößenrate für Erwachsene

Es ist allgemein anerkannt, dass die Leber (der rechte und der linke Lappen) eines Erwachsenen ohne Fehler auf dem Boden die folgenden Abmessungen haben sollten:

Normaler Leberultraschall bei Erwachsenen und Kindern

Hinterlasse einen Kommentar 9.162

Eine der häufigsten abdominalen (abdominalen) Studien ist Ultraschall. Er wird oft verschrieben, um die Leber zu untersuchen. Die Größe der Leber ist für den Ultraschall normal und hängt von Alter, Geschlecht und Körpergewicht ab. Die korrekte Entschlüsselung der Ergebnisse wird dazu beitragen, die Diagnose richtig zu stellen und rechtzeitig eine korrekte Behandlung vorzuschreiben.

Die Ergebnisse der Ultraschalluntersuchung helfen, die Gesundheit oder den Fortschritt einer Lebererkrankung festzustellen.

Eigenschaften durch Ultraschall bestimmt

Die Leber ist die größte Drüse im Körper. Ihr Gewicht bei einem Erwachsenen - 1,5 kg (für Frauen ist etwas geringer - 1,2 kg) und bei Kindern hängt es vom Alter ab. In einer gesunden Leber ist die Struktur dicht, die Farbe ist rotbraun. Der Körper besteht aus vier Lappen: rechts, links, caudate, quadratisch. Berücksichtigen Sie die Faktoren, auf die sich der Arzt und der Sonologe konzentrieren, wenn eine Beschreibung oder ein Testprotokoll erstellt wird.

Merkmale von Leberuntersuchungen bei Kindern

Die Leber ist eines der Hauptorgane, ohne die eine menschliche Existenz unmöglich ist. Es nimmt an allen Stoffwechselprozessen und an der Verdauung teil, neutralisiert Giftstoffe. Bei den Leberuntersuchungen handelt es sich um einen Komplex von Labortests, mit deren Hilfe der Arzt die Funktionsweise der Leber des Patienten und den Zustand seiner Gewebe verstehen kann. Leberuntersuchungen bei Kindern unterscheiden sich in einigen Merkmalen und eine vollständige Analogie zwischen Forschung bei Kindern und Erwachsenen kann nicht sein.

Leberuntersuchungen bei Kindern

Unterschiede Leberfunktionstests bei Kindern:

  1. Die Anzahl der Tests hängt nur von den Ergebnissen der Untersuchung des Kindes und den spezifischen Beschwerden ab.
  2. Im Gegensatz zu Erwachsenen gibt es keine feste Liste von Studien bei Kindern.
  3. Normale Proben bei Kindern werden durch Alter, Wachstum und hormonelle Faktoren bestimmt.
  4. Bei Kindern können angeborene Anomalien häufiger sein, und wenn sie größer werden, glätten sie sich und normalisieren sich.
  5. Die Entschlüsselung der Ergebnisse von Kinderproben ist der von Erwachsenen nicht ähnlich.

Das Blut für die Analyse wird normalerweise auf leeren Magen gegeben (das Essen sollte spätestens 12 Stunden vor dem Eingriff sein). Da Säuglinge oder Kleinkinder es jedoch nicht können, sollte der Arzt gewarnt werden, wann und was das Kind vor der Analyse gegessen hat.. Wenn das Baby gestillt wird, sollten Sie mitteilen, welche Art von Lebensmitteln Ihre Mutter konsumiert oder welche Arzneimittel Sie verwendet haben.

Welche Indikatoren bestimmen

Bei hepatischen Tests bei Kindern werden Alaninaminotransferase, Aspartataminotransferase, Gamma-Glutamyltransferase (GGT), alkalische Phosphatase (AL) und Gesamtbilirubin getestet.

Die Bestimmung des Gehalts an Alaninaminotransferase (ALT) und der Menge an Aspartataminotransferase (AST) wird parallel durchgeführt, da diese Enzyme die Differenzierung von Erkrankungen des Herzens und der Leber erlauben.

1. Alaninaminotransferase

Es ist ein Enzym, das in allen Körperzellen vorkommt, insbesondere in den Nieren und der Leber, etwas weniger im Muskelgewebe und im Herzen. Die Aktivität dieser Verbindung im Blutkreislauf ist sehr gering. Wenn es Probleme mit der Leber gibt, wird das Enzym in das Blut freigesetzt, und dies geschieht sogar, bevor andere Symptome auftreten. Daher wird ALT sehr oft als Marker für Leberschäden verwendet.

ALT-Sätze bei Kindern, je nach Alter:

  • Kinder der ersten 5 Lebenstage - bis zu 48 U / l;
  • Babys des ersten Halbjahres - 55 U / l;
  • von 6 bis 12 Monaten - 53 U / l;
  • 1-3 Jahre - 34 U / l;
  • 3 bis 6 Jahre - 28 U / l;
  • 12 Jahre - 38 U / l.

Erhöhte ALT-Konzentrationen in der Kindheit können folgende Ursachen haben:

  • Virushepatitis;
  • chronische Hepatitis;
  • Metastasierung maligner Tumoren in der Leber;
  • Leukämie;
  • Zirrhose;
  • infektiöse Mononukleose;
  • Lebernekrose;
  • Erkrankungen der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse;
  • Zöliakie
  • Muskeldystrophie;
  • Stoffwechselkrankheiten (Fruktoseintoleranz, Galaktosämie);
  • erhöhte oder erniedrigte Körpertemperatur;
  • Dermatomyositis;
  • Hypoxie der Leber mit dekompensierter Herzkrankheit.

2. Aspartataminotransferase

Es ist eine Verbindung aus einer Gruppe von Enzymen, die hauptsächlich in den Zellen der Leber und des Herzens und in kleineren Mengen im Muskelgewebe und in den Nieren lokalisiert sind. Es gibt praktisch keinen AST im Blut, aber seine Freisetzung in den Blutkreislauf tritt auf, wenn das Leber- oder Muskelgewebe gestört ist. Das heißt, dieses Enzym ist ein Indikator für Leberschäden.

AST-Normen bei Kindern nach Altersklassen:

  • Kinder unter sechs Wochen - von 22 bis 70 U / l;
  • von 6 Wochen bis 12 Monaten - von 14 bis 60 U / l;
  • Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre - von 5 bis 40 U / l.

Ursachen für erhöhte AST bei Kindern:

  • Herzkrankheiten - Myokarditis, Herzinfarkt, Herzfehler;
  • Erkrankungen der Skelettmuskulatur - Muskeldystrophie, Myoglobinurie, Dermatomyositis, verschiedene Muskelschäden;
  • Lebererkrankungen - Hepatitis (akut und chronisch), Tumore, Mononukleose, Cytomegalovirus, bestimmte Stoffwechselstörungen;
  • Blutkrankheiten - Thrombose, Embolie, Hämoblastose;
  • Niereninfarkt;
  • Hypothyreose;
  • Pankreatitis (akutes Stadium);

Darüber hinaus wird die AST-Rate bei Kindern mit einer niedrigen Kaliumkonzentration im Blut und einer Intoxikation mit Salicylaten überschätzt.

Für die korrekte Interpretation der Analyse und Diagnose wird das Verhältnis von ALT und AST berücksichtigt.

3. Gamma-Glutamyltransferase

Dies ist ein Enzym, das am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist. Die höchste Konzentration dieser Verbindung wird in Leber, Pankreas und Nieren festgestellt.

GGT-Normen bei Kindern nach Alter:

  • Neugeborene bis zu 6 Wochen - von 20 bis 200 U / l;
  • von 6 Wochen bis 12 Monaten - von 6 bis 60 U / l;
  • von 12 Monaten bis 15 Jahren - von 7 bis 24 U / l.

Der Anstieg der Glutamylaminotransferase bei Kindern wird erfasst, wenn:

  • Lebererkrankungen - Hepatitis verschiedener Genese, Zirrhose, Intoxikation, Galle-Stagnation außerhalb der Leber und innerhalb des Organs;
  • Pankreastumoren;
  • alkoholische Getränke trinken;
  • Lebermetastasen;
  • Diabetes;
  • Herzfehler mit rechtsseitigem Versagen;
  • Fettleibigkeit;
  • Erbkrankheiten mit erhöhter Fettmenge im Blut;
  • Hyperthyreose.
  • Ein Abfall der GGT-Konzentration im Blut von Kindern kann auf eine Hypothyreose hinweisen. Für ein Kind ist dieses Phänomen sehr gefährlich, da die verminderte Leistungsfähigkeit der Schilddrüse zu einer irreversiblen Verzögerung der geistigen Entwicklung und dem Auftreten von Kretinismus führen kann.

4. Alkalische Phosphatase

Unter diesem Namen wird ein Komplex von Enzymen kombiniert, die in einem beliebigen Gewebe enthalten sind, deren größte Menge jedoch in der Leber sowie in der Plazenta und im Knochengewebe vorhanden ist. In den Körperzellen sind Phosphatasen an der Umwandlung von Phosphorsäure beteiligt (sie tragen zur Abtrennung des Rückstands von organischen Substanzen bei).

Normen von SchF bei Kindern:

  • Neugeborene - von 70 bis 370 U / l;
  • bis zu 12 Monate - von 75 bis 470 U / l;
  • von 12 Monaten bis 10 Jahren - von 60 bis 360 U / l;
  • von 10 bis 15 Jahre - von 75 bis 440 U / l.

Erhöhte alkalische Phosphatase im Kindesalter kann folgende Ursachen haben:

  • Erkrankungen der Gallenwege oder der Leber - Virushepatitis, Tumormetastasen der Leber, Abszesse, Steine ​​in den Gängen, infektiöse Mononukleose, Zirrhose;
  • Knochenkrankheiten - Rachitis, Sarkom, Marmorerkrankung, Krebsmetastasen im Knochen, Paget-Krankheit, Knochenschwielen nach Frakturen;
  • Nierenkrankheiten - renale Rachitis, tubuläre Azidose;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • Mukoviszidose;
  • chronischer Durchfall;
  • Nephrotisches Syndrom;
  • Leukämie;
  • Hyperparathyreoidismus;
  • chronische Pankreatitis;
  • Mangel an Phosphor und Kalzium in Lebensmitteln.

Die Reduktion der alkalischen Phosphatase führt zu:

  • Hypoparathyreoidismus;
  • schwere Anämie;
  • Achondroplasie;
  • Mangel an Wachstumshormon vor der Pubertät des Kindes;
  • Hypophosphatasämie;
  • Hypothyreose.

Alkalische Phosphatase wird im Leber- und Knochengewebe synthetisiert. Die Verlängerung von Kindern (Wachstumsschub) ist mit einer erhöhten Produktion von alkalischer Phosphatase verbunden. Im Gegensatz zu Erwachsenen, bei denen die Cholestase (Gallenstauung in der Leber) die Grundlage für die Bestimmung der alkalischen Phosphatase ist, wird eine solche Studie daher im Kindesalter nicht aussagekräftig sein.

5. Bilirubin

Bilirubin ist ein Naturprodukt der Zerstörung roter Blutkörperchen. Es wird in der Milz synthetisiert, bewegt sich dann in die Leber und wird danach aus dem Körper ausgeschieden. Wenn jedoch die für die Leber geeigneten Gallengänge geschädigt werden oder zerstört werden, wird das gesamte Bilirubin in den Blutkreislauf aufgenommen, was auf eine Verletzung des Galleflusses hindeutet.

Gesamtbilirubin ist die Gesamtmenge an intermediären Elementen im Hämoglobinstoffwechsel, die im Serum gefunden werden (direktes und indirektes Bilirubin).

Normen für Gesamtbilirubin bei Kindern in verschiedenen Altersgruppen:

  • 1 Tag Leben - bis zu 38 HE;
  • 2 Tage - bis zu 85 U;
  • 4 Tage - bis zu 171 U;
  • 3 Wochen nach der Geburt - weniger als 29 U;
  • bis zu 12 Monate - bis zu 29 U;
  • bis zu 15 Jahre - bis zu 17 Ed.

Das Gesamtbilirubin steigt infolge solcher Pathologien an:

  • hämolytischer Gelbsucht - beobachtet bei Neugeborenen, bei Herzfehlern oder nach Bluttransfusion aufgrund einer verstärkten Zerstörung der roten Blutkörperchen;
  • hepatischer Gelbsucht - kann mit Abszess, viraler Hepatitis, Mukoviszidose, Leberversagen aufgrund der Verletzung der Transformationsprozesse von Bilirubin in den Leberzellen auftreten;
  • Verletzung der Abgabe von Galle in der Leber;
  • Verstopfung des Gallengangstumors, der Steine ​​oder infolge der Entwicklung einer Entzündung.

6. Weitere Analysen

Diese Leberuntersuchungen bei Kindern können um folgende Tests erweitert werden:

  1. Definition von Kreatinkinase.
  2. Analyse des Gesamtproteingehalts.
  3. Albuminforschung.
  4. Definition von 5-Nukleotidase.
  5. Koagulogramm - bestimmt die Blutgerinnung, da fast alle Gerinnungsfaktoren in der Leber produziert werden.
  6. Immunologische Tests - bestimmen meistens die Antigene oder Antikörper von Hepatitisviren sowie Autoantikörper, beispielsweise bei Autoimmunhepatitis.
  7. Ceruloplasmin, alpha1-Antitrypsin und Ferritin-Assay.

Beispielauswertung

Die Interpretation der im Verlauf der Forschung gewonnenen Daten sollte nur von einem Arzt vorgenommen werden, der kompetent erklären kann, was eine Verringerung oder Erhöhung eines Indikators bedeutet und worauf zu achten ist. Jeder dieser Tests sollte nur in Verbindung mit den anderen betrachtet werden, um ein genaues Bild des Zustands der Leber zu erhalten und Informationen über seine Leistung zu sammeln. Bei Bedarf können wiederholte oder zusätzliche Tests zur Klärung der Diagnose zugeordnet werden.

Normale Lebergröße

Die Leber ist eine Drüse von enormer Größe, ohne die kaum ein Prozess im Körper auskommen kann. Aus diesem Grund ist der Zustand des Körpers von entscheidender Bedeutung. Sobald sich darin ein pathologischer Prozess zu entwickeln beginnt, verändert sich die Größe der Leber. In der Anfangsphase können solche Änderungen nur mit Hilfe spezieller Diagnoseverfahren verfolgt werden. Wenn die Pathologie eine ernstere Phase erreicht, werden die Änderungen sichtbar gemacht.

Lebergröße: normal

Lassen Sie uns zunächst die normale Körpergröße betrachten. In ihrem natürlichen Zustand befindet sich der untere Rand des rechten Leberlappens auf Höhe des rechten Gewölbebogens und steht bis zu 6 cm entlang der Mittellinie und 1-2 cm entlang der Mittelklavikulars vor. Auch wenn die Orgel nicht vergrößert wird, ist eine Auslassung zulässig. Es wird bei Asthma bronchiale, massiver Pleuritis oder asthmatischer Bronchitis festgestellt.

Bei Lungenresektion oder Blähungen kann die Leber hoch sein. Normalerweise beträgt der Winkel der unteren Kante des linken Flügels etwa 30 Grad (maximal bis zu 45 Grad), und der rechte Flügel beträgt 75 Grad oder mehr. Bis heute sagen Experten, dass die senkrechte Schräggröße der rechten Seite der Leber 15 cm und die Größe (Kraniokaudalgröße) 8,5 bis 12,5 cm beträgt, der linke Leberlappen jedoch bis zu 10 cm hoch ist rechter Lappen ist etwa 11-12,5 cm, links - bis zu 8 cm.

Während des Echogramms können Sie mit der Größe der Leber rechnen:

  • Die Länge in der Querebene beträgt 14–19 cm (durchschnittlich 17 cm);
  • Die Länge des rechten Lappens beträgt 11-15 cm (im Durchschnitt - 13 cm).

Dieser Leistungsunterschied ist auf die unterschiedlichen Daten in der medizinischen Literatur selbst zurückzuführen. Die Indikatoren unterscheiden sich vor dem Hintergrund der Anwendung differenzieller Techniken. Die Größe der Leber hängt auch direkt von der Körpergröße, dem Alter, der Konstitution einer Person und der Inhalationstiefe ab, bei der das Echogramm erstellt wurde. Aus diesem Grund kann die Schlussfolgerung in Situationen, in denen die Studie die Grenzdimensionen festlegt, nicht kategorial sein. Es gibt den numerischen Wert an (normalerweise die vertikale Größe eines der Flügel der Orgel).

Die Struktur des Leberparenchyms ist normal, homogen, feinkörnig und von geringer Intensität. Es visualisiert das Gefäßnetz und die Gallenwege. Die Größe der Venen des Organs ist ebenfalls von großer Bedeutung. Normalerweise beträgt der Durchmesser der Pfortader nach verschiedenen Quellen 8 bis 14 mm und ihre Äste - bis zu 1 mm.

Lebervenengröße

Natürlich sind die korrekten Parameter des Organs selbst von enormer Bedeutung, aber auch der Zustand der Venen muss beachtet werden. Sehr oft müssen Spezialisten eine allgemeine Analyse des Zustands des Portalsystems durchführen. Dazu ist es notwendig, die Milzvene und die Mesenterica superior zu beurteilen. Der erste befindet sich hinter der Bauchspeicheldrüse, ventral von den großen Gefäßen. Die Milzvene hat einen inspiratorischen Abstand von ca. 8–10 mm und nimmt beim Ausatmen auf 4–6 mm ab. Der Durchmesser der V. mesenterica superior am Inhalat beträgt 8 bis 11 mm und beim Ausatmen 4 bis 6 mm.

Es ist besonders wichtig, den Durchmesser jedes Portalgefäßes mit einem tiefen und entspannten Atem richtig zu analysieren. Die Adern dieser Drüse bestehen aus Stammstämmen - links rechts und in der Mitte sowie kleinen Ästen. Sie haben alle eine glatte Innenkontur. In einem Abstand von 2 cm von den Mündungen beträgt der Durchmesser solcher Gefäße 6 bis 10 mm. Die Vena cava hat eine röhrenförmige Struktur, deren Durchmesser sich während des Atmens ändert und 2-2,5 cm beträgt.

Körpergröße bei Kindern unterschiedlichen Alters

Die Norm der Parameter dieser riesigen Drüse bei Kindern wird mit Hilfe zahlreicher Formeln bestimmt, unter denen volumetrisch ist. Sie sollten von Fachleuten in spezialisierten medizinischen Zentren verwendet werden. Die Tatsache, dass die Lebergröße bei Kindern in verschiedenen Altersstufen variiert, kann variieren. Der rechte Lappen kann sich am unteren Pol der Niere befinden. Er kann abgesenkt und abgesenkt werden, wenn sich der Lendenbein befindet. Bei einjährigen Babys erstreckt sich der linke Lappen beim Querscanning meistens über die Mittellinie und im Alter - bis zur Aorta.

Bei der Hepatomegalie erreicht der linke Lappen des Organs bei Kindern die Milz und verlagert diese leicht nach unten. Gleichzeitig ist die Orgel selbst in drei Lappen unterteilt: rechts, links und caudate. Jede Aktie hat eigene Segmente. Der rechte Leberlappen hat hintere und vordere Segmente. Die Grenze zwischen ihnen ist die rechte Lebervene. Der linke Lappen ist durch die linke Lebervene in die lateralen und medialen Segmente unterteilt. Jeder dieser Bereiche hat einen separaten Blutkreislauf.

Bei kleinen Kindern kann die Lebergröße unter dem Einfluss einer Vielzahl von Faktoren variieren. Die Tabelle hilft Ihnen, sich mit den Durchschnittsindikatoren vertraut zu machen.

Lebernorm bei Kindern

Die Leber ist eine Drüse von enormer Größe, ohne die kaum ein Prozess im Körper auskommen kann. Aus diesem Grund ist der Zustand des Körpers von entscheidender Bedeutung. Sobald sich darin ein pathologischer Prozess zu entwickeln beginnt, verändert sich die Größe der Leber. In der Anfangsphase können solche Änderungen nur mit Hilfe spezieller Diagnoseverfahren verfolgt werden. Wenn die Pathologie eine ernstere Phase erreicht, werden die Änderungen sichtbar gemacht.

Lebergröße: normal

Lassen Sie uns zunächst die normale Körpergröße betrachten. In ihrem natürlichen Zustand befindet sich der untere Rand des rechten Leberlappens auf Höhe des rechten Gewölbebogens und steht bis zu 6 cm entlang der Mittellinie und 1-2 cm entlang der Mittelklavikulars vor. Auch wenn die Orgel nicht vergrößert wird, ist eine Auslassung zulässig. Es wird bei Asthma bronchiale, massiver Pleuritis oder asthmatischer Bronchitis festgestellt.

Bei Lungenresektion oder Blähungen kann die Leber hoch sein. Normalerweise beträgt der Winkel der unteren Kante des linken Flügels etwa 30 Grad (maximal bis zu 45 Grad), und der rechte Flügel beträgt 75 Grad oder mehr. Bis heute sagen Experten, dass die senkrechte Schräggröße der rechten Seite der Leber 15 cm und die Größe (Kraniokaudalgröße) 8,5 bis 12,5 cm beträgt, der linke Leberlappen jedoch bis zu 10 cm hoch ist rechter Lappen ist etwa 11-12,5 cm, links - bis zu 8 cm.

Während des Echogramms können Sie mit der Größe der Leber rechnen:

Die Länge in der Querebene beträgt 14–19 cm (durchschnittlich 17 cm); Die Länge des rechten Lappens beträgt 11-15 cm (im Durchschnitt - 13 cm).

Dieser Leistungsunterschied ist auf die unterschiedlichen Daten in der medizinischen Literatur selbst zurückzuführen. Die Indikatoren unterscheiden sich vor dem Hintergrund der Anwendung differenzieller Techniken. Die Größe der Leber hängt auch direkt von der Körpergröße, dem Alter, der Konstitution einer Person und der Inhalationstiefe ab, bei der das Echogramm erstellt wurde. Aus diesem Grund kann die Schlussfolgerung in Situationen, in denen die Studie die Grenzdimensionen festlegt, nicht kategorial sein. Es gibt den numerischen Wert an (normalerweise die vertikale Größe eines der Flügel der Orgel).

Die Struktur des Leberparenchyms ist normal, homogen, feinkörnig und von geringer Intensität. Es visualisiert das Gefäßnetz und die Gallenwege. Die Größe der Venen des Organs ist ebenfalls von großer Bedeutung. Normalerweise beträgt der Durchmesser der Pfortader nach verschiedenen Quellen 8 bis 14 mm und ihre Äste - bis zu 1 mm.

Lebervenengröße

Natürlich sind die korrekten Parameter des Organs selbst von enormer Bedeutung, aber auch der Zustand der Venen muss beachtet werden. Sehr oft müssen Spezialisten eine allgemeine Analyse des Zustands des Portalsystems durchführen. Dazu ist es notwendig, die Milzvene und die Mesenterica superior zu beurteilen. Der erste befindet sich hinter der Bauchspeicheldrüse, ventral von den großen Gefäßen. Die Milzvene hat einen inspiratorischen Abstand von ca. 8–10 mm und nimmt beim Ausatmen auf 4–6 mm ab. Der Durchmesser der V. mesenterica superior am Inhalat beträgt 8 bis 11 mm und beim Ausatmen 4 bis 6 mm.

Es ist besonders wichtig, den Durchmesser jedes Portalgefäßes mit einem tiefen und entspannten Atem richtig zu analysieren. Die Adern dieser Drüse bestehen aus Stammstämmen - links rechts und in der Mitte sowie kleinen Ästen. Sie haben alle eine glatte Innenkontur. In einem Abstand von 2 cm von den Mündungen beträgt der Durchmesser solcher Gefäße 6 bis 10 mm. Die Vena cava hat eine röhrenförmige Struktur, deren Durchmesser sich während des Atmens ändert und 2-2,5 cm beträgt.

Körpergröße bei Kindern unterschiedlichen Alters

Die Norm der Parameter dieser riesigen Drüse bei Kindern wird mit Hilfe zahlreicher Formeln bestimmt, unter denen volumetrisch ist. Sie sollten von Fachleuten in spezialisierten medizinischen Zentren verwendet werden. Die Tatsache, dass die Lebergröße bei Kindern in verschiedenen Altersstufen variiert, kann variieren. Der rechte Lappen kann sich am unteren Pol der Niere befinden. Er kann abgesenkt und abgesenkt werden, wenn sich der Lendenbein befindet. Bei einjährigen Babys erstreckt sich der linke Lappen beim Querscanning meistens über die Mittellinie und im Alter - bis zur Aorta.

Bei der Hepatomegalie erreicht der linke Lappen des Organs bei Kindern die Milz und verlagert diese leicht nach unten. Gleichzeitig ist die Orgel selbst in drei Lappen unterteilt: rechts, links und caudate. Jede Aktie hat eigene Segmente. Der rechte Leberlappen hat hintere und vordere Segmente. Die Grenze zwischen ihnen ist die rechte Lebervene. Der linke Lappen ist durch die linke Lebervene in die lateralen und medialen Segmente unterteilt. Jeder dieser Bereiche hat einen separaten Blutkreislauf.

Bei kleinen Kindern kann die Lebergröße unter dem Einfluss einer Vielzahl von Faktoren variieren. Die Tabelle hilft Ihnen, sich mit den Durchschnittsindikatoren vertraut zu machen.

Achtung: Wenn Sie Rat benötigen, wenden Sie sich an unsere Spezialisten, indem Sie ihnen eine Frage stellen.

Parameter Drüse Kurlov

Die Kurlov-Methode wird häufig zur Bestimmung der Lebergröße bei Kindern und Erwachsenen verwendet. Die Norm kann durch den Abstand zwischen dem gefundenen oberen und dem palpatorno-Perkussionspunkt bestimmt werden, und die Perkussion findet die unteren Grenzen des Körpers. Dies kann durch die Höhe der Linien - die mittlere Klavikulars nach rechts und die mittlere vordere oder entlang des linken Rippenbogens - erfolgen. Letzteres ist der Abstand zwischen der oberen bedingten Grenze des Testorgans und einem bestimmten Punkt im oberen Bogen.

Dieser Indikator im Normalzustand ist:

Die Höhe der Mittelklavikularlinie beträgt etwa 9 cm; Die mittlere vordere Linie beträgt etwa 8 cm; Je nach Höhe des linken Rippenbogens - ca. 7 cm.

Die Kurlov-Methode sieht auch bestimmte Grenzen des Körpers vor:

Die sechste Kante ist die obere Grenze (entlang der rechten Mittellinie); Die untere Grenze ist 2 cm niedriger als die Ränder des Küstengewölbes (entlang derselben Linie). Die untere Grenze ist 1 1,5 cm nach links als die linke linke Linie in der Ebene des linken Küstenbogens.

Ultraschalldiagnostik der Leber: normal

Einer der zentralen Indikatoren während des Ultraschalls ist die Homogenität der Struktur des Organs, der Zustand der großen Gefäße (insbesondere der Pfortader und der Pfortader) und ihrer Zweige, sämtlicher Gallengänge.

Bei Erwachsenen sollte der Ultraschall der Leber im Normalzustand die folgenden Parameter aufweisen:

Abmessungen des rechten Lappens von vorne nach hinten - bis zu 12,5 cm; Front-Heck-Messungen des linken Lappens - bis zu 7 cm; Der Durchmesser der Pfortader - bis zu 13 mm; Großer Gallengang - innerhalb von 6-8 mm; Die Struktur ist homogen, ohne Dichtungen. Die Ränder des Körpers sind glatt.

Die Normalwerte für die Ultraschalldiagnostik bei Kindern unterscheiden sich je nach Alter signifikant.

Die Leber ist oft anfällig für verschiedene Arten von Schäden. Die Symptome einer Lebererkrankung im Frühstadium sind unsichtbar. Die Diagnose und Berechnung der tatsächlichen Drüsengröße bei Kindern und Erwachsenen ist für die rechtzeitige Diagnose von Lebererkrankungen von großer Bedeutung.

Die Leber ist ein riesiges biochemisches Labor im menschlichen Körper. Es neutralisiert Toxine (führt eine Entgiftungsfunktion durch), synthetisiert Proteine, Enzyme, Vitamine und produziert Kontrolle über den Energiehaushalt.

Zur objektiven Beurteilung der Entgiftungs- und Synthesefunktion der Leber wird die Ultraschalldiagnostik durchgeführt.

Diagnoseverfahren Ultraschall der Leber

ermöglicht es Ihnen, die Homogenität der Gewebestruktur, die Größe des Körpers und das Vorhandensein pathologischer Strukturen festzustellen.

Leberultraschall ist eine sichere und schmerzfreie Diagnose von Erkrankungen der inneren Organe. Indikationen für die Studie: Hepatitis, Hepatomegalie, Gelbfärbung der Haut und Sklera, Schmerzen beim Abtasten der Leber, Abszess, Bauchtrauma, Schmerzen und Schweregefühl im rechten Hypochondrium, Nachweis neoplastischer Prozesse und Metastasen, Erkennung von Parasiten.

Vorbereitung auf die Studie

Die Vorbereitung für die Studie beginnt im Voraus: normalerweise 4 Tage vor dem Eingriff. Der Hauptzweck der Vorbereitung ist es, Gase im Darm loszuwerden.

Ultraschall wird auf leeren Magen durchgeführt, wobei die Empfehlungen für die Vorbereitung des Verfahrens strikt eingehalten werden. Empfehlungen für die Einhaltung der Diät für 3-4 Tage vor dem Eingriff sind wie folgt:

verweigern Sie ballaststoffreiche Lebensmittel (Gemüse, Obst); verwenden Sie bei Verstopfung und Blähungen einen Einlauf als Darmzubereitung; Lebensmittel, die eine verstärkte Gasbildung fördern, beseitigen 2 Tage Kinderfutter (Kohl, Milch, Weißbrot, Reis, Hülsenfrüchte). Kalorienreiche Lebensmittel: Normalerweise sollten 7 Stunden vor dem Test keine Lebensmittel konsumiert werden. Das Haupthindernis für die normale Sichtbarmachung der Leber im Ultraschall ist die Darmschwellung. Daher zielt die Diät zur Vorbereitung der Studie darauf ab, die Gasmenge zu reduzieren

Ultraschallverfahren

Um das „Untersuchungsfeld“ vorzubereiten, bringt der Arzt ein Gel auf, um die Strukturen des Organs besser sichtbar zu machen. Als nächstes ist die Diagnose.

Varianten der Körperposition des Kindes:

auf der Rückseite, auf der rechten oder linken Seite, in sitzender Position.

Vor dem Scannen wird das Kind aufgefordert, tief Luft zu holen, der Arzt taucht den Sensor in das Hypochondrium ein. Auf diese Weise wird die beste Visualisierung des Organs erreicht, indem der Abstand zwischen Sensor und Leber verringert wird. Dann unterliegen die Ergebnisse der Studie der Dekodierung. Die Zuverlässigkeit der Ergebnisse ist direkt proportional zur Qualität der Vorbereitung des Verfahrens.

Normale Ultraschallmessungen

Das Parenchym hat eine einheitliche Struktur, unterbrochen von der Pfortader, die Venen und die Gallengänge sind klar sichtbar.

Bei Kindern hängen quantitative Indikatoren vom Alter ab. Normale Größen des rechten Leberlappens von oben nach unten:

1 Lebensjahr - 6 cm, für jedes weitere Jahr 6 mm, 15 Jahre - 10 cm, 18 Jahre - 12 cm.

Die Größe des linken Leberlappens von oben nach unten:

1 Lebensjahr - bis zu 4 cm, für jedes weitere Lebensjahr 2 mm, 15 Jahre - bis 5,5 cm, 18 Jahre - bis zu 5 cm Die Leber ist ein Organ, das mit einem Echogramm perfekt visualisiert wird. Diese Funktion ermöglicht es dem Arzt, die Merkmale des Organes des Kindes zu ermitteln und diese dann mit den normalen Werten zu vergleichen

Diagnoseergebnisse entschlüsseln

Hepatomegalie ist die häufigste Pathologie, die eine Zunahme der Leber des Kindes darstellt. Der Indikator ist umgekehrt proportional zur Altersabhängigkeit. Bei Kindern bis zu 7 Jahren kann es zu einer nicht exprimierten Organvergrößerung kommen, die als Variante der Norm erkannt wird. Normalerweise steigt die Leber unter dem Küstenrand um bis zu 2 cm. Wenn der Körper in Schule und Jugendalter um mehr als 2 cm zunimmt, weist dies auf pathologische Veränderungen hin. In diesem Fall besteht die Hauptaufgabe des Arztes darin, die Ursachen der Pathologie zu ermitteln.

Die Ursache für Hepatomegalie kann das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses sein:

Virushepatitis, angeborene Infektionen, die in der vorgeburtlichen Periode von der Mutter übertragen wurden, auch TORCH-Infektionen genannt (T-Toxoplasmose, O-sonstige Infektionen, R-Röteln, C-Cytomegalovirus-Infektion, H-Herpes); Organschäden durch Giftstoffe (hepatotoxische Arzneimittel, industrielle Verbindungen, natürliche Bakterien und Mykotoxine); Parasiten (Toxocara, Schistosom, Echinococcus); Vorhandensein einer eitrigen Höhle im Gewebe (Abszess); Schließung oder Blockierung der Gallenflüssigkeit Wege (in Form von Steinen, Parasiten, Tumoren).

Die Ursachen der Erkrankung können Stoffwechselstörungen sein:

Mucopolysaccharid-Metabolismus; Ablagerung eines abnormalen Amyloidproteins in Geweben (Amyloidose); Porphyrin-Metabolismus (eine Substanz, die rote Blutkörperchen bildet); Fettmetabolismus; Proteinmetabolismus (unzureichende Menge an Alpha-Antitrypsin). Hepatomegalie (vergrößerte Leber) ist eine der häufigsten Erkrankungen bei Kindern. Es kann mit toxischen Wirkungen auf die Leber, Virushepatitis, TORCH-Infektionen und Stoffwechselstörungen einhergehen

Die Behinderung des Flusses der Galle und des Blutes kann auch zu Hepatomegalie führen.

Wilson-Konovalov-Krankheit, Zirrhose (Ultraschall-Anzeichen einer Zirrhose sind während der Diagnose gut sichtbar), Lebervenenthrombose, angeborene Fehlbildung - Atresie (Abwesenheit) der Gallengänge.

Die Ursache der Erkrankung kann eine infiltrative Schädigung des Lebergewebes sein, die sich aus folgenden Pathologien ergibt:

Blutkrebs; hämolytische Erkrankung des Neugeborenen (mit Rh-Inkompatibilität von Fötus und Mutter); Metastasen von Tumoren anderer Organe; Lymphom (Tumor des Lymphsystems); Hepatom (neues Wachstum von Lebergewebe); Hämochromatose (abnormaler Eisenmetabolismus im Blut) die Entstehung des Zentrums der Blutbildung (Produktion von Blutzellen).

Die primäre Schädigung des Lebergewebes ist auch ein Faktor für die Entwicklung der Hepatomegalie:

Zirrhose (Ersatz des Leberparenchyms durch Bindegewebe); Polycystic ist eine kongenitale Erkrankung, die durch das Auftreten mehrerer Zysten im Organgewebe gekennzeichnet ist;

Darüber hinaus kann sich eine Hepatomegalie entwickeln, bedingt durch:

Hyperplasie (erhöhte Anzahl) von Kupffer-Zellen - Makrophagen, bei denen absterbende Hepatozyten und Fremdstoffe zum Einsatz kommen; Sepsis; große Mengen an Vitamin A im Körper des Kindes.

Es gibt auch das Konzept der "falschen Hepatomegalie". Ursache ist die Pathologie des Atmungssystems, nämlich der Lunge. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass das erhöhte Volumen der Lunge von oben auf die Leber „drückt“ und sie unter den Rippen „verdrängt“. Zum Beispiel mit Emphysem (erhöhte Luftigkeit) der Lunge.

Symptome einer Hepatomegalie

Anzeichen von Hepatomegalie bei Betrachtung:

Anzeichen für eine Zunahme des Körpers, wenn er seine Kante spürt und klopft (Austritt unter der Rippenkante mehr als 2 cm), vergrößerter Umfang des Unterleibs des Kindes; Schweregrad im rechten Hypochondrium, Vergiftungssymptome, erhöhte Pigmentierung der Haut, ikteröse Sklera und Haut (ikterische Farbe, bedingt durch einen Anstieg des Bilirubinspiegels im Blut).

Wenn das Organ mäßig vergrößert ist, sind die Symptome nicht ausgeprägt oder nicht vorhanden. Außerdem ist eine schlechte Vorbereitung auf ein Verfahren, das das Ergebnis verfälschen kann, nicht ausgeschlossen. Zuverlässige Anzeichen für den Beginn der Pathologie sind Veränderungen im Ultraschallbild.

Um die Ursachen der Hepatomegalie bei Kindern zu installieren, verwenden Sie Hilfsmethoden:

komplettes Blutbild, immunologische Methoden, Parasitenerkennung, Tumormarker für eine bestimmte Art von Krebs, Röntgenaufnahme der Brust (zur Erfassung eines Emphysems), Radiographie mit dem Gallengangskontrast. Benennen Sie zusätzliche diagnostische Verfahren, um die Ursache der Hepatomegalie festzustellen und schwere Erkrankungen auszuschließen. Unter ihnen wird notwendigerweise ein allgemeiner Bluttest vorhanden sein.

Ultraschallbild für andere Lebererkrankungen

Direkte Indikatoren für eine Zirrhose:

die Parameter übertreffen die Norm, die Unebenheit der Kanten und Konturen (im Ultraschallbild sieht Tuberositas aus), die erhöhte Echogenität der Gewebestruktur auf dem Ultraschall, was auf das Auftreten von Bindungs- und Narbengewebe in seinem Parenchym hinweist;

Indirekte Indikatoren der portalen Hypertonie:

Das Lumen der Pfortader ist vergrößert, die Parameter der Milz übertreffen die Norm, die Erweiterung der Venen der Speiseröhre mit Blutungsgefahr, Aszites (freie Flüssigkeit in der Bauchhöhle) und Leberversagen.

Herzinsuffizienz:

im Ultraschallbild ist eine Ausdehnung des Lumens der Lebervenen vorhanden, der Durchmesser des Lumens der unteren Hohlvene ändert sich während des Atems nicht, das Vorhandensein von freier Flüssigkeit in der Pleurahöhle.

Akute Hepatitis: Parameter über dem Normalwert. Ultraschallzeichen sind nicht spezifisch, Labormethoden werden zur genauen Diagnose verwendet.

Niederlage durch Parasiten (Schistosomen):

normale oder vergrößerte Größe, Verdickung der Pfortader, Erhöhung der Echogenität der umgebenden Gewebe, Vergrößerung des Durchmessers des Lumens der Milzvene, Erhöhung der Ultraschallparameter der Milz, verdrehte Blutgefäße im Tor der Milz. Neben der Leber untersucht der Arzt auch die Milz. Eine Zunahme seiner Parameter in Kombination mit Hepatomegalie kann auf eine parasitäre Pathologie - Schistosomiasis - hindeuten.

Niederlage durch Parasiten (Echinococcus):

Fehlen der Echogenität in Bereichen des Lebergewebes (Echinokokken-Zyste), die Konturen der Zyste haben klare Konturen, klare Ultraschallbildgebung der Zystenkapsel, man kann den Parasiten selbst in der Zystenhöhle als hyperechoische Ausbildung sehen.

Metastasen bösartiger Tumoren:

Hyperechogenität oder Hypoechogenität der Formationen; Konturen sind klar oder undeutlich. Reduzierte Echogenität der Lebergewebe, Konturen verschwimmen, Konturunschärfe; erhöhte Echogenität mit dem Auftreten von Blutgerinnseln. Leberkrebs diagnostiziert sehr gut. Sie unterscheiden sich normalerweise in der Hyper- oder Hypoechogenität.

Behandlung von Krankheiten

Es werden sowohl konservative als auch operative Methoden verwendet. Die Wahl der Methode hängt ab von:

nosologische Einheit, Schweregrad der Erkrankung, Beteiligung anderer innerer Organe am pathologischen Prozess, Aktualität der Diagnose.

Zum Beispiel werden Krankheiten wie ein Abszess oder eine Zyste ausschließlich operativ behandelt. Und Hepatitis oder Vergiftung mit Giftstoffen eignen sich hervorragend für die Behandlung mit Medikamenten.

Abschließend möchten wir Sie daran erinnern, dass Sie dem Kind besondere Aufmerksamkeit widmen sollten. Seien Sie an seinem Wohlbefinden interessiert, achten Sie auf Verhalten, Appetit und Aktivität. Bei dem geringsten Verdacht auf die Krankheit besteht die dringende Notwendigkeit, Kontakt mit den Experten aufzunehmen und nicht zur Selbstmedikation! Befolgen Sie bei der Vorbereitung der Studie die Empfehlungen des Arztes tadellos. Denken Sie daran, dass jede Krankheit in den frühen Entwicklungsstadien leichter zu behandeln ist.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Die Leber ist ein Drüsenorgan im rechten Hypochondrium. Er und die Milz - die Hauptfilter des Körpers. Die Größe der Leber wird normalerweise durch regelmäßigen Ultraschall bestimmt. Eine gesunde Leber hat unterschiedliche Parameter, je nachdem, wie alt eine Person ist. Abweichungen von der Norm werden als Zeichen einer Krankheit oder eines schlechten Zustands des Körpers angesehen.

Die Normen der Leberbildung werden untersucht und sind für ein bestimmtes Alter einer Person charakteristisch.

Die Größe der Orgel bei einem Erwachsenen

Bei der Untersuchung der Leber werden Dicke, Länge und andere Indikatoren berücksichtigt. Die Gesamtmasse eines gesunden Körpers beträgt 1,5 kg. Die größte Drüse des Körpers besteht aus den rechten und linken Teilen. Für jede der Aktien gibt es eine eigene Standardgröße. Die Größe einer gesunden Leber für erwachsene Männer und Frauen beim Dekodieren von Ultraschall:

Die Leber eines erwachsenen Mannes oder einer erwachsenen Frau hat die gleichen Parameter, und die Norm oder Abweichung wird durch Hardware-Untersuchung bestimmt: Die Dicke des rechten Lappens beträgt 110-130 mm, die Länge beträgt 110-150 mm, die maximale vertikale Schräggröße (CWR) beträgt bis zu 150 mm, die Dicke des linken Lappens 50–70 mm, Höhe des linken Lappens (craniocaudal size, CCR) etwa 10 cm, Dicke des gesamten Organs 200–230 mm, maximale Gesamtlänge - bis 180 mm.

Die Leber wird in den Parametern CWR und CCR als vergrößert betrachtet. Aber selbst wenn CWR normal ist, ist die Dekodierung anderer Ultraschallindikatoren erforderlich. Der Fachmann muss das Erscheinungsbild - Einheitlichkeit, Klarheit der Kontur, Gewicht, Zustand der Venen - Portal und unterer Hohlraum (IVC) sowie deren Parameter berücksichtigen. Berücksichtigt auch das Alter des Patienten und andere Indikatoren. Bei schwangeren Frauen und Kindern ist die Leber zum Beispiel normalerweise größer bzw. kleiner.

Lebervenengröße

Neben der Drüse selbst müssen die Hauptgefäße des Organs, die Entführungsstrukturen des Gefäßsystems, insbesondere deren Durchmesser, untersucht werden. Drei wichtige Gefäße durchlaufen die Leber - die Leberarterie, die Pfortader (Portal) und die untere Hohlvene (IVC). Die erste Methode ermöglicht die Durchblutung des Organs, das Portalblut und das IVC - entfernen mit Sauerstoff gesättigtes venöses Blut aus dem Organ. Die Pfortader befindet sich im Plexus des Duodenums und der Leber. In der Leber ist die Pfortader in 2 Äste unterteilt.

In einem gesunden Organ gibt es neben diesen Gefäßen drei Haupt- und viele kleine. Sie sorgen für einen Blutabfluss aus der größten Drüse. Die kleinen und Hauptvenen an der Spitze des Organs verlassen die Leber im Bereich der IVC-Furche und fließen in die IVC. Die Tabelle zeigt den normalen Durchmesser aller größeren Schiffe.

Nächster Artikel

Leberschmerzen