Nr. 15 Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT, Glutamyltranspeptidase)

Diäten

Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT oder Gamma-Glutamattransferase ggt) ist ein mikrosomales Enzym, das am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist und in der Leber, den Gallengängen und den Nieren reichlich vorhanden ist.

Es gilt als normal, wenn der Gamma-Glutamyl-Transpeptidase-Spiegel im Blut von Frauen 5-36 IE / l beträgt, für Männer 8-61 IE / l.

Bei Neugeborenen und Kindern bis zu 6 Monaten ist die Durchblutungsrate 2–4 mal höher als bei Erwachsenen, was normal ist.

Ein Bluttest wird empfohlen für:

  • Diagnose und Differentialdiagnose von Leberschäden;
  • Überwachung des Verlaufs von Prostata, Pankreas, Hepatomen;
  • Überwachung der Behandlung von chronischem Alkoholismus, Screening-Alkoholismus;
  • Bewertung der Drogehepatotoxizität.

Die Erkennung beim Entschlüsseln der Ergebnisse mit niedrigem GGT-Gehalt weist nicht auf Probleme oder pathologische Prozesse hin.

Die Definition einer erhöhten Menge des Enzyms kann auf folgende Krankheiten hinweisen:

  • chronische und akute Virushepatitis;
  • Gallensteine;
  • toxischer Leberschaden;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
  • chronische und akute Pankreatitis;
  • Alkoholismus;
  • Hyperthyreose;
  • Prostatakrebs;
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs;
  • Leberkrebs;
  • Exazerbation von chronischer Pyelonephritis und Glomerulonephritis.

Nach einer ärztlichen Untersuchung und einer Überweisung zur Blutuntersuchung auf HCT, deren Entschlüsselung für die endgültige Diagnose wichtig ist, laden wir Sie ins INVITRO-Labor ein, wo die notwendige Forschung an modernen Geräten und erstklassigen Spezialisten zu erschwinglichen Preisen durchgeführt wird.

Bevor Sie Einschränkungen im Energiemodus untersuchen, ist dies nicht erforderlich. Die Labortechniker nehmen das Blut sauber und schmerzlos aus der Vene.

Nr. 15, Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT, Glutamyltranspeptidase, GGT, Gamma-Glutamyltransferase)

Die Interpretation von Forschungsergebnissen enthält Informationen für den behandelnden Arzt und ist keine Diagnose. Die Informationen in diesem Abschnitt können nicht zur Selbstdiagnose und Selbstbehandlung verwendet werden. Eine genaue Diagnose wird vom Arzt gestellt, wobei sowohl die Ergebnisse dieser Untersuchung als auch die erforderlichen Informationen aus anderen Quellen verwendet werden: Anamnese, Ergebnisse anderer Untersuchungen usw.

Maßeinheiten im Unabhängigen Labor INVITRO: U / l.

Bluttest auf GGTP-Enzyme

Mit dieser Analyse ist es möglich, nicht nur eine Krankheit, sondern mehrere Krankheiten gleichzeitig zu manifestieren. Fast der bedeutendste unter den modernen Blutuntersuchungen, wird als Blutuntersuchung für GGTP betrachtet. Wenn der Arzt Schwierigkeiten hat, eine genaue Diagnose zu stellen, hilft ihm oft eine Blutuntersuchung auf GGT.

Um die Entschlüsselung des Bluttests in einem speziellen Formular zu verstehen, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden, der über die erforderlichen Qualifikationen verfügt.

Beschreibung

Jeder Patient hat einen anderen Gehalt an Gamma-Glutamyltranspeptidase. Der Umfang einer bestimmten Substanz wird oft vergrößert und manchmal wird sie umgekehrt reduziert, alles hängt von verschiedenen Gründen und Besonderheiten des Körpers des Patienten ab, aber die Werte liegen immer auf einer Skala von Befehlen.

GGTP - der genaue Marker zur Bestimmung des Leberzustands

Wenn der Gehalt dieses Enzyms in der Leber nicht den medizinischen Standards entspricht, zeigt dies dem Arzt das Vorhandensein von Pathologie beim Patienten.

Viele interessieren sich für die Frage, Bluttest für gtr Leber, was ist das? Galle kommt in der Leber vor und wird vom Körper benötigt, um Spuren der Vitalaktivität zu verarbeiten und Fett wieder aufzufüllen. Die Galle wird ständig produziert und ihre Reserven reichern sich in der Gallenblase an. Es trägt zur Wahrnehmung von Lebensmitteln bei. Wenn es zu viel ist, dann ist dies die erste Glocke über das Vorhandensein der Krankheit.

Gamma-Glutamyl-Transpeptidase, dieser Beschleuniger erscheint nach der Zerstörung von Leberzellen und erweist sich als Assistent für verschiedene biochemische Wirkungen. Nach der Zerstörung gelangen die Zellen in den Blutkreislauf. Deshalb können bei der Blutuntersuchung zerstörte Zellen gefunden werden.

Bestimmung des Gehalts an Enzymen

Ein Indikator für die GGTP-Norm für Männer ist, wenn das Enzym den Grenzwert von 33,8 IE / l nicht überschreitet, und bei Frauen variiert dieser Grenzwert von 8 IE / l bis 22 IE / l. Wenn der Wert sogar geringfügig überschritten wird, bedeutet dies das Vorhandensein des pathologischen Prozesses im Körper.

Welche Krankheiten erhöhen oft den Wert von GGTP im Blut:

  • Verletzungen
  • Cholestase
  • Zirrhose
  • Hepatitis C und seine anderen Arten.
  • Gelbsucht
  • Neoplasma
  • Rausch
GGTP-Verbesserungsfaktoren

Wie bereiten Sie sich vor?

Es ist notwendig, die Entschlüsselung des Bluttests des GTPP sehr ernst zu nehmen, so dass es nur mit Vorbereitung durchgeführt wird. Fast immer machen Blutproben aus einer Vene, obwohl es Ausnahmen gibt.

Das Blut wird auf leeren Magen gegeben, und es wird empfohlen, vor dem Eingriff kein Wasser zu trinken. Etwa 1 Tag vor der Analyse muss der Konsum von Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln eingestellt werden. Alle Arzneimittel, die der Patient einnimmt, sollten dem Arzt im Voraus gemeldet werden, um nicht zu schweren körperlichen Anstrengungen zu greifen.

Eine Blutuntersuchung auf GGTP kann zu falschen Ergebnissen führen, wenn eine Ultraschalluntersuchung davor durchgeführt wurde. Wenn Sie sich strikt an die oben genannten Empfehlungen halten, ist das Ergebnis einer Blutuntersuchung für ein Gtr so genau wie möglich.

Durchschnittskosten

Viele sind an der Blutuntersuchung zum gtrp-Preis interessiert? Dieses Verfahren ist in seinem Wert unbedeutend, und Sie können sogar symbolisch sagen. Für die Forschung in Moskau müssen Sie beispielsweise etwa 500 Rubel zahlen, und dieser Preis für die Analyse des GGTP wird sich nicht stark von der Stadt unterscheiden.

Bei der Blutuntersuchung wird die GGTP-Behandlung vom Arzt verordnet und es wird individuell festgelegt, was mit den Besonderheiten des Körpers jeder Person in Verbindung steht.

Ggtp invitro

Alle Informationen zum GGT-Bluttest

GGT - Gamma-Glutamyltransferase (Synonym: Gamma-Glutamyltranspeptidase, GGTP) ist ein Enzym (Protein), das am Austausch von Aminosäuren in den Körperzellen beteiligt ist. Es ist hauptsächlich in den Zellen der Nieren, der Leber und der Bauchspeicheldrüse enthalten.

Inhaltsverzeichnis:

Eine kleine Menge kann aber auch in der Milz, im Gehirn, im Herzen und im Darm gefunden werden.

Es befindet sich in der Zelle selbst (in der Membran, im Zytoplasma und im Lysosom), aber wenn es zerstört wird, gelangt es in den Blutstrom. Eine geringe Aktivität dieses Enzyms im Blut wird als normal angesehen, da die Zellen erneuert werden. Wenn jedoch ein erheblicher Teil der Zellen absterbt, steigt die Aktivität des Serums im Blut dramatisch an. Der höchste Gehalt des Enzyms befindet sich in den Nieren, die Quelle der Serumaktivität von GGT ist jedoch vor allem das hepatobiliäre System. Der Test auf Blutserum-GGTP ist der empfindlichste Laborindikator für fast alle Läsionen und Lebererkrankungen:

  • Cholestase
  • Obstruktive Läsionen der Leber (intra- oder posthepatische Blockade) - um das 5- bis 30-fache der Norm erhöht
  • Cholezystitis, Cholangitis, Gelbsucht. Bei diesen Erkrankungen ist die Analyse der GGT genauer, da sie vor anderen Leberenzymen (z. B. AST und ALT) auftritt und länger andauert.
  • Infektiöse Hepatitis - das Überschreiten der Norm um das 3-5-fache. In diesem Fall ist es besser, sich auf die Indikatoren AST und ALT zu konzentrieren.
  • Fettleber - um das 3-5-fache erhöht
  • Drogenvergiftung
  • Pankreatitis (akut und chronisch)
  • alkoholische Zirrhose
  • primäre und sekundäre neoplastische Lebererkrankungen. Erhöhte Serumenzyme im Blut sind stärker ausgeprägt als die Indikatoren für ALT und AST

Viele nützliche Informationen zu GGT, GGTP, Dekodierung usw. finden Sie im folgenden Video.

Der GGTP-Index kann auch vor dem Hintergrund von Veränderungen, die nicht mit Lebererkrankungen zusammenhängen, erhöht werden:

  • bösartige Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Prostata
  • Einnahme bestimmter Medikamente (z. B. Paracetamol und Phenobarbital)
  • Alkoholmissbrauch

Wenn die Analyse zugewiesen ist

Die Analyse des Serumspiegels im Blut wird normalerweise von einem Arzt verordnet. Aufgrund der Leberenzyme ist GGT am empfindlichsten gegenüber Alkohol, meistens als Narkologe, in folgenden Fällen:

  • bei Routineuntersuchungen (selten)
  • in Vorbereitung auf die Operation
  • bei der Diagnose von Leberschäden
  • bei Verdacht auf Bauchspeicheldrüsenkrebs und Prostatakrebs
  • Überwachung bereits identifizierter maligner Erkrankungen
  • zur Beurteilung der Toxizität der eingenommenen Medikamente
  • Verdacht auf alkoholische Zirrhose, Hepatitis.
  • Überwachung der Behandlung von Patienten mit chronischem Alkoholismus
  • bei Beschwerden von Gelbsucht, Müdigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen im rechten Bauch

Wie ist der Bluttest?

Die Gamma-Glutamyltransferase-Analyse bezieht sich auf die biochemische Analyse von Blut und ist zusammen mit solchen Indikatoren in die Gruppe der sogenannten Leberuntersuchungen eingeschlossen: ALT, AST, Bilirubin, alkalische Phosphatase, Cholesterin, Albumin und andere.

In der Regel wird für diese Analyse venöses Blut entnommen. Standardvorbereitung:

  • Analyse wird mit leerem Magen durchgeführt. Die letzte Mahlzeit sollte nicht später als 8 Stunden sein. Vor der Analyse können Sie eine kleine Menge Wasser trinken.
  • für ein paar Tage, um fetthaltige Lebensmittel und Alkohol auszuschließen
  • Wenn Sie Medikamente einnehmen, informieren Sie bitte Ihren Arzt darüber und wenn Sie Ihren Aufenthalt vorübergehend aussetzen können, tun Sie dies
  • schwere körperliche Anstrengung beseitigen
  • Ultraschall- und Durchleuchtungsstudien können das Ergebnis beeinflussen, denken Sie daran
  • Einige physiotherapeutische Verfahren sind verboten

Nr. 15 Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT, Glutamyltranspeptidase)

Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT oder Gamma-Glutamattransferase ggt) ist ein mikrosomales Enzym, das am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist und in der Leber, den Gallengängen und den Nieren reichlich vorhanden ist.

Es gilt als normal, wenn der Gamma-Glutamyl-Transpeptidase-Spiegel im Blut von Frauen 5-36 IE / l beträgt, für Männer 8-61 IE / l.

Bei Neugeborenen und Kindern bis zu 6 Monaten ist die Durchblutungsrate 2–4 mal höher als bei Erwachsenen, was normal ist.

Ein Bluttest wird empfohlen für:

  • Diagnose und Differentialdiagnose von Leberschäden;
  • Überwachung des Verlaufs von Prostata, Pankreas, Hepatomen;
  • Überwachung der Behandlung von chronischem Alkoholismus, Screening-Alkoholismus;
  • Bewertung der Drogehepatotoxizität.

Die Erkennung beim Entschlüsseln der Ergebnisse mit niedrigem GGT-Gehalt weist nicht auf Probleme oder pathologische Prozesse hin.

Die Definition einer erhöhten Menge des Enzyms kann auf folgende Krankheiten hinweisen:

  • chronische und akute Virushepatitis;
  • Gallensteine;
  • toxischer Leberschaden;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
  • chronische und akute Pankreatitis;
  • Alkoholismus;
  • Hyperthyreose;
  • Prostatakrebs;
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs;
  • Leberkrebs;
  • Exazerbation von chronischer Pyelonephritis und Glomerulonephritis.

Nach einer ärztlichen Untersuchung und einer Überweisung zur Blutuntersuchung auf HCT, deren Entschlüsselung für die endgültige Diagnose wichtig ist, laden wir Sie ins INVITRO-Labor ein, wo die notwendige Forschung an modernen Geräten und erstklassigen Spezialisten zu erschwinglichen Preisen durchgeführt wird.

Bevor Sie Einschränkungen im Energiemodus untersuchen, ist dies nicht erforderlich. Die Labortechniker nehmen das Blut sauber und schmerzlos aus der Vene.

№15 Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT, Glutamyltranspeptidase, GGT, Gamma-Glutamyltransferase)

Biomaterial für die Forschung muss auf leeren Magen gelangen. Zwischen der letzten Mahlzeit und der Blutabnahme sollten mindestens 8 Stunden (vorzugsweise mindestens 12 Stunden) liegen. Saft, Tee, Kaffee (besonders mit Zucker) - sind nicht erlaubt. Sie können Wasser trinken.

Die Interpretation der Ergebnisse der Studie enthält Informationen für den behandelnden Arzt und ist keine Diagnose. Die Informationen in diesem Abschnitt können nicht zur Selbstdiagnose und Selbstbehandlung verwendet werden. Eine genaue Diagnose wird vom Arzt gestellt, wobei sowohl die Ergebnisse dieser Untersuchung als auch die erforderlichen Informationen aus anderen Quellen verwendet werden: Anamnese, Ergebnisse anderer Untersuchungen usw.

Maßeinheiten im unabhängigen Labor INVITRO: U / ml.

Nr. 15, Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT, Glutamyltranspeptidase, GGT, Gamma-Glutamyltransferase)

Die Interpretation von Forschungsergebnissen enthält Informationen für den behandelnden Arzt und ist keine Diagnose. Die Informationen in diesem Abschnitt können nicht zur Selbstdiagnose und Selbstbehandlung verwendet werden. Eine genaue Diagnose wird vom Arzt gestellt, wobei sowohl die Ergebnisse dieser Untersuchung als auch die erforderlichen Informationen aus anderen Quellen verwendet werden: Anamnese, Ergebnisse anderer Untersuchungen usw.

Maßeinheiten im Unabhängigen Labor INVITRO: U / l.

Bluttest auf GGTP-Enzyme

Verwandte Beiträge:

Noch Fragen? Fragen Sie sie Vkontakte

Teilen Sie Ihre Erfahrungen zu diesem Thema. Antwort abbrechen

Achtung Unsere Website dient nur zu Informationszwecken. Um genauere Informationen zu erhalten, bestimmen Sie Ihre Diagnose und Behandlungsmethode - wenden Sie sich an die Klinik, um einen Termin mit einem Arzt zu vereinbaren. Das Kopieren von Materialien auf der Website ist nur mit Platzierung eines aktiven Links zur Quelle zulässig. Bitte lesen Sie zuerst die Nutzungsbedingungen.

Wenn Sie einen Fehler im Text finden, wählen Sie ihn aus und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste oder klicken Sie hier, um den Fehler schnell zu beheben.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. In naher Zukunft werden wir den Fehler korrigieren.

GGTP erhöht - verursacht die Behandlung

GGTP-Bezeichnung in den Analysen:

Inhalt:

GGTP - was ist das in einfacher Sprache

GGTP (oder GGT) ist ein Proteinenzym, ein spezifischer Katalysator für intrazelluläre biochemische Reaktionen, ein Teilnehmer am Austausch von Aminosäuren.

GGTP ist in den Zellen parenchymaler Organe enthalten: in Leber, Nieren, Milz, Pankreas, Prostatadrüsen usw.

GGTP gelangt hauptsächlich in den Blutkreislauf, wenn das Gewebe der Gallenwege (Gallenblase und Gallengangssystem), Leber und Pankreas beschädigt wird.

Im Gegensatz zu „Leber“ -Transaminasen (ALT) „wirkt“ GGTP auf der Oberfläche von Zellmembranen. Daher führen entzündliche oder mechanische Schäden an den Epithelzellen der intrahepatischen und äußeren Gallengänge zu einem massiven Auswaschen von GGTP aus den Geweben ins Blut und folglich zu einem erheblichen Anstieg des Spiegels. Daher ist eine hohe Konzentration von GGTP im Blut hauptsächlich mit einem gestörten Gallenfluss und einer pathologischen Erkrankung des Gallensystems sowie mit einer Zunahme der ALT - mit der Zerstörung der Zellen der Weichteile der Leber - Hepatozyten verbunden.

GGTP und Alkohol

Alkohol regt die Synthese dieses Enzyms an. Daher übersteigt GGTP selbst in Abwesenheit von Erkrankungen der Leber und der Gallenwege nach dem Alkoholkonsum die Norm deutlich. Wenn Sie Alkohol aufgeben, ist sein Niveau normalisiert.

Diese Eigenschaft ermöglicht die Verwendung der GGTP-Analyse für das Management von Patienten mit Alkoholismus. Bleibt während des Behandlungszeitraums die Konzentration des Enzyms im Blut des Patienten hoch, konsumiert er entweder weiterhin Alkohol oder seine Leber ist bereits irreversibel geschädigt (alkoholische Hepatitis, Zirrhose).

GGTP - hochsensibler diagnostischer Test für toxische und alkoholische Leberschäden

Was ist GGTP-Analyse - wenn es vorgeschrieben ist

Der Bluttest für GGTP ist einer von fünf biochemischen Leberfunktionstests - ein Indikator für das Gallensystem.

GGTP - Cholestasemarker

  • Cholestase (einfacher: Stillstand der Galle) ist eine Verletzung der Bildung, der Ausscheidung und des Abflusses der Galle.

Die Cholestase ist keine eigenständige Erkrankung, sondern eine Erkrankung, die bei vielen Erkrankungen der Leber und der Gallenwege inhärent ist. Daher deutet ein Anstieg des GGTP-Spiegels nur auf die Möglichkeit einer Erkrankung hin, bestimmt jedoch nicht die Diagnose oder die wahre Ursache der Pathologie.

Wenn ein Bluttest für GGTP vorgeschrieben ist:

  • Unwohlsein, Schwäche, juckende Haut.
  • Gelbsucht
  • Übelkeit, Erbrechen, Verdauungsstörungen.
  • Screening auf die Pathologie des Gastrointestinaltrakts.
  • Diagnose anicterischer Hepatitisformen.
  • Differentialdiagnose von Erkrankungen der Leber und der Gallenwege.
  • Beurteilung des Patienten mit chronischer Hepatitis.
  • Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung von Alkoholismus.
  • Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung eines Myokardinfarkts.
  • Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung von Lebertumoren, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Prostata.
  • Bewertung der hepatotoxischen Wirkung von Medikamenten.

GGT (Gamma-Glutamyltransferase) im Blut: normal, verursacht erhöhte Analyse

Wenn die „Geduld“ eines langlebigen Organs (Leber) endet, treten Symptome pathologischer Zustände auf, deren Zugehörigkeit zu einer bestimmten Pathologie dazu beiträgt, Labortests wie „Lebertests“ oder Enzyme aufzudecken. Unter diesen Enzymen gehört der letzte Platz zu dem Enzym mit einem langen Namen: Gamma-Glutamyltranspeptidase oder kurz als GGT oder GGTP bezeichnet.

Bedeutung von GGTP

Der schwierige Name dieses Enzyms ist nicht der einzige für ihn. Daher kann man in Gesprächen meistens in Form eines biochemischen Bluttests auf GGT (γ-Glutamyltransferase) oder GGTP (Gamma (Glu) Glutamyltranspeptidase) stoßen.

GGT ist ein membranbindendes Enzym, das am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist und sich auf den Zellen verschiedener Organe (hauptsächlich Leber, Nieren, Pankreas, Gallenwege, Milz usw.) befindet, wo sich seine Außenmembran befindet.

GGTP ist ein aktiver Teilnehmer an der Konstruktion neuer Proteinmoleküle, ein Katalysator für wichtige biochemische Reaktionen und ein signifikanter diagnostischer Test, der auf Cholestase hinweist, und ist daher zusammen mit anderen Enzymen (AlT, AST, ALP) und Bilirubin Teil eines so genannten biochemischen Bluttests "Leberuntersuchungen".

Besonders wichtig ist die Rolle der γ-Glutamyltransferase bei der Suche nach Pathologie, die anscheinend auf entzündliche Prozesse des hepatischen Parenchyms zurückzuführen ist, und scheint nicht der Fall zu sein (es gibt immer noch nicht genügend Symptome, die auf Hepatitis hindeuten, aber einige klinische Manifestationen treten bereits auf). Dieser diagnostische Test eignet sich auch zur Überwachung des Verlaufs eines im Leberparenchym lokalisierten chronischen Prozesses.

Analyse und Tabelle der Normalwerte von GGTP

Um einen solchen Indikator wie GGTP zu ermitteln, wird das Testmaterial morgens auf nüchternen Magen strikt abgenommen (Enzyme, die an Verdauungsvorgängen beteiligt sind, erhöhen ihre Aktivität, daher ist es besser, nicht nur nicht zu essen, sondern nicht zu trinken).

Die Aktivität der Gamma-Glutamyl-Transpeptidase wird auf verschiedene Arten und bei verschiedenen Inkubationstemperaturen der Probe bestimmt, jedoch wie auch die Aktivität anderer Enzyme. Daher können Sie in der Form vor dem Ergebnis die angegebene Temperatur (z. B. 37 ° C oder 30 ° C) sehen. Dies geschieht, um die Norm für die Pathologie nicht zu akzeptieren, da die Ergebnisse bei unterschiedlichen Temperaturen merklich unterschiedlich sind. Es gibt jedoch einen speziellen Koeffizienten für die Neuberechnung, sodass Ärzte normalerweise keine Probleme haben. Die Ergebnisse können einen Patienten verwirren, der nicht über das erforderliche Wissen verfügt, aber den Bluttest unabhängig zu verstehen versucht.

Die GGT-Raten variieren je nach Geschlecht und Alter. Um dies zu bestätigen, halten wir es für angemessen, die Daten der Normalwerte in die Tabelle aufzunehmen:

Jungen, Männer - über 17 Jahre alt

Mädchen, Frauen - über 17 Jahre

von 6 bis 12 monaten

Der Leser sollte daran erinnert werden, dass die in einem Labor verwendeten Referenzwerte von denen anderer Laboratorien abweichen können. Daher sollten die Ergebnisse immer in der medizinischen Einrichtung geklärt werden, in der die Blutuntersuchung durchgeführt wurde. Am wahrscheinlichsten wird jedoch das Ergebnis, das nicht in die Norm passt, rot markiert (wie im Labordienst üblich), um sich vor dem Hintergrund anderer, normaler Indikatoren abzuheben.

GGTP reagiert durch Erhöhung der Aktivität

Eine niedrige γ-Glutamyltransferase kann nur im Zusammenhang mit einer dekompensierten Zirrhose diskutiert werden, jedoch werden häufig erhöhte Testergebnisse erwähnt, da Lebererkrankungen, Gallenwege und Myokardinfarkt bei anderen Erkrankungen die Hauptrolle spielen.

Die Gründe für die Erhöhung der Aktivität der γ-Glutamiotransferase verbergen sich hinter einer recht eindrucksvollen Liste pathologischer Zustände, auf die sicherlich eine Enzymreaktion folgen wird:

  1. Mechanischer kongestiver Gelbsucht (Cholestase, gebildet durch die Blockade intra- und extrahepatischer Gallengänge, außer GGT, 5-Nukleotidase und alkalische Phosphatase reagieren auf diese Pathologie);
  2. Gallensteinkrankheit;
  3. Cholezystitis;
  4. Akute Virushepatitis (eine Zunahme der GGT-Aktivität fällt mit dem Beginn einer Abnahme der Aktivität von "alat" und "asat" zusammen;
  5. Chronische Hepatitis;
  6. Posthepatitis (kompensiert) Leberzirrhose;
  7. Leber- oder Strahlenschädigung des Leberparenchyms;
  8. Alkoholische Leberzirrhose;
  9. Fetthepatose;
  10. Primärer Leberkrebs;
  11. Metastasierung maligner Tumoren in der Leber;
  12. Nierenerkrankung (chronische Glomerulonephritis, Amyloidose);
  13. Myokardinfarkt (Anstieg beginnt nach 4 Tagen Krankheit, die Maximalwerte der Enzymaktivität werden nach 2 - 3 Wochen festgestellt) - die Ursache für den Anstieg der GGT nach MI ist die Aktivierung regenerativer Prozesse im Myokard und im Leberparenchym;
  14. Alkoholismus (Ethanol induziert die Produktion von zellulären Enzymen, und GGT reagiert unter den ersten) - Enzyme kehren 2 bis 3 Wochen nach dem vollständigen Ende des Alkoholkonsums zur Normalität zurück;
  15. Behandlung von Epilepsie (Phenobarbital, Phenytoin) und Tuberkulose (Rafampicin);
  16. Verwendung hormoneller Kontrazeptiva;
  17. Die Verwendung verschiedener Gruppen von Medikamenten, die das empfindliche Leberparenchym beeinträchtigen (krampflösende, thyreostatische, anabole Steroide, Thiaziddiuretika, einige Antidepressiva, Zytostatika, Antirheumatika, Anti-Tuberkulose-Medikamente).

Die Ursache für die erhöhte Aktivität von Gamma-Glutamyltranspeptidasen ist also in erster Linie eine Schädigung der Leber und der Gallengänge. Entstehen durch den Einfluss verschiedener Faktoren (Viren, toxische Substanzen, Bestrahlung, Behandlung mit Medikamenten verschiedener pharmakologischer Gruppen und viele andere Effekte, die die Leber nicht mag). Sehr oft hilft die Aktivität des Enzyms, den Grad der Alkoholvergiftung zu bestimmen und festzustellen, wie weit der chronische Zerstörungsprozess fortgeschritten ist.

Anstelle des Schlusses

Die Rolle des Metabolismus eines solchen Organs wie der Leber wird durch seine anatomische Position bestimmt. Die Leber ist ein Vermittler zwischen dem Gastrointestinaltrakt, wo verschiedene Substanzen (sowohl nützlich als auch schädlich) von außen kommen, und dem gesamten Körper, das heißt anderen Organen, Geweben, Zellen, zu denen auf die eine oder andere Weise die vom Menschen konsumierten Produkte gelangen.

Aufgrund ihrer Enzyme (ALT, AST, GGT) und ihrer Fähigkeiten neutralisiert die Leber oft Substanzen, die in bestimmten Dosen Giftstoffe darstellen können. Immerhin bemerken die Menschen sie nicht und schützen nicht, solange die Leber gesund ist. Einige, die versuchen, eine unheilbare chronische Pathologie zu besiegen oder zumindest ihre Manifestationen zu reduzieren, vergiften ihre Organe jahrelang mit Drogen, andere, ohne sich über die Leiden der Leber Gedanken zu machen, schauen regelmäßig in die Trinkanstalt und töten systematisch das empfindliche Lebergewebe des Schädlichen Essen

Vielleicht ist es eine Überlegung wert, wenn Sie erhöhte Werte für Gamma-Glutamyltranspellsidase und andere Leberenzyme im Bluttest finden? Die Zunahme von GGT, ALT, AST und anderen Indikatoren, die die Arbeit der Leber, der Nieren und des Herzens widerspiegeln, weist bereits auf eine Person hin, dass etwas schief läuft.

GGT-Index im biochemischen Bluttest: erhöht, gesunken, normal

Biochemische Analyse von Blut - der wichtigste Meilenstein der menschlichen Gesundheit. Jede Änderung der normalen Leistungsfähigkeit wird für den Arzt und den Patienten zu einem alarmierenden Signal. Es kommt natürlich vor, dass Abweichungen mit den physiologischen Eigenschaften des Organismus zusammenhängen und kein indirektes Symptom der Erkrankung sind. Meist werden jedoch schwere Erkrankungen hinter den Abweichungen in der Biochemie verborgen. Der Schlüssel ist das Niveau der GGT in der biochemischen Analyse von Blut. Dieses Enzym ist sehr wichtig bei der Untersuchung von Leberproben.

Was ist GGT?

GGT oder Gamma-Glutamyltransferase ist ein Protein, das sich in den Zellen der Ausscheidungsorgane, der Leber und der Nieren befindet und aktiv am Aminosäuremetabolismus beteiligt ist. Diese Komponente befindet sich direkt in den Zellen der Organe. Seine größte Konzentration findet man in der Leber, in den Nieren und im Pankreas. Viel weniger GGT in Milz, Herz, Gehirnzellen und Darm.

Wenn eine Zelle aufgrund von Umständen zerstört wird, gelangt das Enzym in das Blut. Studien haben gezeigt, dass ein leichter Anstieg der GGT im Blut als normal angesehen wird. Dies ist auf den physiologischen Prozess der Zellerneuerung zurückzuführen. Wenn der Tod von Körperzellen eine kritische Wendung nimmt, wird die Leistung stark ansteigen. Dies ist ein ernsthafter Grund für eine gründliche Prüfung. Gleichzeitig sollte besonderes Augenmerk auf die Leber gelegt werden, da die GGT Pathologien dieses Organs direkt aufdeckt.

In einem biochemischen Bluttest ist ein Anstieg oder ein Rückgang des GGT-Spiegels manchmal kein Anzeichen einer Erkrankung. Oft provozieren wir selbst Sprünge in Bezug auf unseren falschen Lebensstil, ungesunde fetthaltige Lebensmittel, Rauchen und übermäßigen Alkoholkonsum. Die Enzymmenge steigt an.

Mangelhafte Ernährung, Mangel an Vitaminen und Mineralien führen zu einer Abnahme der Molkebestandteile. Dies ist keine Pathologie und bedarf keiner Behandlung. Es besteht jedoch die Notwendigkeit, den Lebensstil anzupassen.

Keine Panik, auch bei einer leichten Abweichung von der Norm. Um von schwerwiegenden Leberfunktionsstörungen zu sprechen, muss die GGT im Blut mindestens zehnmal erhöht werden.

Indikationen zur Analyse

In der Regel wird eine biochemische Blutuntersuchung absolut jedem zugeordnet, wenn sich die Symptome einer Krankheit entwickeln. In diesem Fall gibt es spezielle Fälle, in denen die Durchführung der Studie erforderlich ist. Nicht nur ein Therapeut und ein Narkologe können eine Blutuntersuchung durchführen. Im letzteren Fall gibt es nichts Überraschendes. Das GGT-Enzym ist sehr anfällig für Alkohol, so dass es schnell und deutlich ein Bild der Erkrankung vermittelt. So ist die Biochemie zugeordnet:

  • bei Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit, Schmerzen auf der rechten Seite, Gelbfärbung der Haut;
  • als präoperative Studie;
  • als Methode zur Verfolgung des Leberzustands bei chronischem Alkoholismus;
  • Verdacht auf Zirrhose oder Hepatitis;
  • als allgemeine Diagnose einer Lebererkrankung;
  • zur Bestimmung der Toxizität der eingenommenen Medikamente
  • die Qualität des Abflusses der Galle aus der Gallenblase zu kontrollieren;
  • Früherkennung von Problemen des Verdauungstraktes

Wie bereite ich mich auf die Blutspende vor?

Die Vorbereitung für die Lieferung von Biomaterial sind einige einfache Manipulationen;

  1. Gib Alkohol auf
  2. Wir haben eine hungrige Pause von 8 bis 12 Stunden, nur reines Trinkwasser ist erlaubt.
  3. Wir geben die Analyse frühmorgens streng auf leeren Magen ab.
  4. Blutspenden nach Ultraschall, Röntgen und Physiotherapie sind nicht möglich, da das Ergebnis verzerrt wird.

Norm GGT im Bluttest für die Biochemie

Dekodierungsanalyse - der Weg zur rechtzeitigen Behandlung. Jeder Patient, der weit von der Medizin entfernt ist, sollte eine Vorstellung davon haben, was normale Indikatoren sind.

Beim Lesen der Analyse werden zwei wichtige Faktoren berücksichtigt:

  • Alter des Patienten
  • Geschlecht
  • das Vorhandensein chronischer Krankheiten oder im akuten Stadium
  • die Unähnlichkeit der Reagenzien in verschiedenen Laboratorien
  • Rennen

Sie sind wichtig, weil die Norm bei Erwachsenen und die Norm bei Kindern zwei verschiedene Werte sind.

Die Norm der GGT unter Berücksichtigung aller Faktoren ist in der Tabelle angegeben.

Was ist das - GGT: ein Termin für eine Blutuntersuchung, die Rate des Enzyms und mögliche Krankheiten

Zur Diagnose verschiedener Arten von Pathologien und des Gesundheitszustands des menschlichen Körpers werden verschiedene Blutuntersuchungen eingesetzt. Eine solche effektive Analyse ist der Test auf Gamma-Glutamyltranspeptidase oder GGT.

Meist wird eine solche Studie in Verbindung mit anderen Tests und Proben durchgeführt, wodurch die Krankheit identifiziert werden kann. In einigen Fällen weist eine Änderung der GGT-Norm eindeutig auf die Entwicklung einer bestimmten Pathologie im menschlichen Körper hin. Viele Patienten, denen eine solche Studie verschrieben wird, sind besorgt über die Frage, ob es sich um einen GGT-Bluttest handelt, um welche Indikationen es sich handelt und welche Gründe für die Abweichung der Indikatoren von der Norm vorliegen.

GGT: Enzymbeschreibung

Gamma GT - ein Enzym der Leber und der Bauchspeicheldrüse

Der Hauptort der Galleproduktion ist ein Körper wie die Leber. Die Gamma-Glutamyl-Transpeptidase ist ein Enzym, das in den Zellen der Leber und der Gallenwege nachgewiesen wird. Sein Hauptzweck ist es, verschiedene Arten von biochemischen Prozessen zu stimulieren, aber seine direkte Präsenz im Blut wird nicht beobachtet.

Die Hauptmethode für das Eindringen eines solchen Enzyms in das Blut ist der Prozess der Zellzerstörung, daher tritt eine konstante Schwankung der GGT auf, jedoch innerhalb des normalen Bereichs. Für den Fall, dass die Entwicklung einer Krankheit im Körper des Patienten auftritt, wird eine Zunahme des Zellzerstörungsprozesses beobachtet und das Ergebnis ist eine starke Zunahme des Bluts.

Der hohe Anstieg der GGT ist ein Beweis dafür, dass ernsthafte Pathologien im menschlichen Körper voranschreiten.

Eine große Anzahl von GGT ist in Organen vorhanden, wie zum Beispiel:

Darüber hinaus kann die Anwesenheit eines solchen Enzyms in den folgenden Organen beobachtet werden:

Falls ein Anstieg des GGT-Spiegels im Blut diagnostiziert wird, kann dies ein Signal für die Entwicklung von Pathologien der Leber und der Gallenwege sein, die sich als Folge einer Verletzung des Gallenflusses entwickeln. Darüber hinaus ist die hohe Aktivität von GGT für folgende Pathologien charakteristisch:

  • Entzündungsprozess in der Gallenblase
  • Pathologen der obstruktiven Leber
  • Entzündung der Gallenwege

Falls eine signifikante Erhöhung der GGT im menschlichen Körper diagnostiziert wird, kann dies auf die Entwicklung von Krebs im menschlichen Körper hindeuten.

Indikationen für die Studie

Bei Lebererkrankungen wird ein Bluttest auf GGT verordnet.

In den folgenden Fällen wird ein Bluttest auf GGT durchgeführt:

  • Das Auftreten eines Fachverdachts der Progression in den menschlichen Körper Pathologien der Leber und der Gallenwege. Darüber hinaus wird diese Analyse bei Anzeichen folgender pathologischer Zustände durchgeführt: Verstopfung der Gallenwege, Bildung von Steinen in den Gallengängen, Entwicklung eines malignen Tumors im Pankreas.
  • Die Notwendigkeit, die Wirksamkeit der Behandlung zu überwachen, zielte auf die Behandlung von Alkoholismus und Hepatitis ab.
  • Diagnose von Pathologien, die mit einer Läsion der Gallenwege einhergehen: Primäre biliäre Zirrhose, primäre sklerosierende Cholangitis.
  • Die Notwendigkeit, den Faktor zu bestimmen, der die Erhöhung der Aktivität der alkalischen Phosphatase verursacht hat. Dies kann durch das Fortschreiten verschiedener Lebererkrankungen im menschlichen Körper sowie durch den pathologischen Zustand der Knochen geschehen.
  • Überwachung des Zustands von Patienten, bei denen Erkrankungen festgestellt wurden, die mit einer Erhöhung der GGT verbunden sind. Darüber hinaus ermöglicht diese Studie die Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung.

Eine Blutuntersuchung auf GGT wird in folgenden Fällen vorgeschrieben:

  • Diagnose des Patienten und der Höhe des Leberschadens.
  • Kontrolle der Entwicklung onkologischer Erkrankungen von Organen wie Leber, Prostata, Pankreas.
  • Diagnose der Alkoholabhängigkeit und Kontrolle der Behandlung von chronischen Alkoholikern.
  • Bewertung der gefährlichen Auswirkungen von Medikamenten auf den Zustand der Leber.

Weitere Informationen und Anzeichen einer Lebererkrankung finden Sie im Video.

Für den Fall, dass die Analyse einen Anstieg der GGT zeigt, deutet dies darauf hin, dass im menschlichen Körper verschiedene Störungen in der Arbeit der inneren Organe auftreten.

Normalerweise schreibt der Spezialist eine solche Analyse vor, wenn der Patient folgende Symptome hat:

  • Schmerzen auf der rechten Seite, die periodisch auftreten
  • allgemeine Schwäche des menschlichen Körpers und verminderter Appetit
  • Übelkeit
  • Verfärbung des Urins in dunkler Farbe und hellen Kot

Die Bestimmung eines erhöhten Serumenzymspiegels kann auf eine Entwicklung einer solchen Pathologie wie Diabetes mellitus im Körper hinweisen. Bei einer Änderung des GGT-Gehalts ist es zwar nicht immer möglich, eine genaue Diagnose zu stellen, aber mit größter Wahrscheinlichkeit kann argumentiert werden, dass der Grund in den Pathologien der Leber liegt.

Vorbereitung für die Analyse

Ein Bluttest auf GGT wird an einer Vene und auf leeren Magen durchgeführt.

Ein Bluttest auf GGT wird in der Regel morgens und auf nüchternen Magen durchgeführt. Ein Spezialist entnimmt Blut aus einer Vene und untersucht das Serum. Um genaue Analyseergebnisse zu erhalten, müssen einige Regeln beachtet werden:

  • Es ist notwendig, 8-12 Stunden vor der geplanten Studienzeit den Verzehr zu verweigern
  • Es wird empfohlen, mindestens eine Stunde vor dem Eingriff nicht zu rauchen
  • 24 Stunden vor der Blutuntersuchung ist es wichtig, keine alkoholhaltigen Getränke zu trinken, da Alkohol die Ergebnisse beeinflussen kann

Es wird empfohlen, die emotionale und körperliche Ruhe vor dem Studium eine Stunde lang aufrechtzuerhalten. Es ist notwendig, die Blutentnahme zur Analyse am selben Tag abzulehnen, an dem folgende Arten von Untersuchungen an dem Patienten durchgeführt wurden:

Der behandelnde Arzt weist den Patienten in der Regel ausführlich über die Regeln für die Vorbereitung einer Blutuntersuchung auf. Es ist wichtig zu wissen, dass die Ergebnisse unzuverlässig sein werden, wenn Sie sich weigern, sie einzuhalten.

Interpretation der Ergebnisse: die Norm

Die GGT-Norm im Blut hängt von Alter und Geschlecht ab

Durch die Durchführung eines biochemischen Bluttests können Sie den Zustand des Patienten beurteilen und verschiedene Krankheiten identifizieren. Der GGT-Spiegel ist ein quantitativer Indikator, anhand dessen der Krankheitsverlauf beurteilt werden kann.

Die Dekodierung der erhaltenen Ergebnisse wird in Kombination mit den Daten durchgeführt, die mit anderen Proben und Analysen erhalten wurden.

Die Entschlüsselung der Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf GGT hängt vom Alter des Patienten ab:

  • Bei Kindern unter einem Jahr sinkt der Indikator allmählich von 151 auf 34 IE / l
  • Bei Vorschulkindern reicht der GGT-Gehalt von 10 IE / l bei Kindern bis zu drei Jahren und bis zu 23 IE / l bei 6 Jahren.
  • Bei Kindern im Schulalter muss der Enzymwert mehr als 17 IE / l betragen
  • In der Adoleszenz kann der GGT-Gehalt bei Frauen 33 IE / l und bei Jungen 45 IE / l erreichen
  • Bei erwachsenen Frauen liegt die Enzymkonzentration bei 6-32 IE / l, bei Männern zwischen 10 und 49 IE / l.

Bei Männern ist ein derart erhöhter Gehalt des Enzyms durch die Tatsache zu erklären, dass ihr Gehalt an einem solchen Enzym in einem solchen Organ wie der Prostatadrüse beobachtet wird.

Abweichungen des Indikators von der Norm

Falls das Ergebnis der Studie einen signifikanten Anstieg der GGT zeigt, kann dies auf eine schwerwiegende Beeinträchtigung der Funktion der inneren Organe hinweisen.

Es ist wichtig zu wissen, dass Alkoholkonsum die Ergebnisse der Analyse beeinflussen kann. Aufgrund dieser Eigenschaft von GGT ist eine solche Studie ein Indikator für die Diagnose chronischen Alkoholismus.

Darüber hinaus kann ein hoher Anteil eines solchen Enzyms im menschlichen Körper das Fortschreiten der folgenden Pathologien anzeigen:

  • Mechanische Gelbsucht, die mit einer Verstopfung der Gallenwege einhergeht: Bildung von Steinen und Vernarbung des Gewebes in den Gallengängen, bösartige Neubildungen, Onkologie des Pankreas und des Magens
  • Die Entwicklung von Leberkrebs und die Bildung von Metastasen in diesem Organ.
  • Das Fortschreiten der Zirrhose.
  • Hepatitis ist eine akute und chronische Natur.
  • Die Entwicklung der infektiösen Mononukleose.
  • Progression im menschlichen Körper von solchen Pathologien wie der primären biliären Zirrhose und der sklerosierenden Cholangitis.

Darüber hinaus kann eine Erhöhung der GGT-Spiegel aus folgenden Gründen auftreten:

  • Diagnose Pankreatitis
  • Prostatakrebs
  • bösartige Neubildungen in Brust und Lunge
  • Entwicklung des systemischen Lupus erythematodes
  • Fehlfunktion des Herz-Kreislaufsystems
  • Herzinfarkt

Falls bei einem Patienten ein niedriger GGT-Gehalt im Blut diagnostiziert wird, deutet dies auf die Entwicklung einer solchen Pathologie als Hypothyreose hin.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Erhöhung des Enzymspiegels eine Vielzahl von Medikamenten verursachen kann:

  • Aspirin
  • antibakterielle Mittel
  • Antidepressiva
  • Hormonpräparate

Ein Bluttest auf GGT ist nicht immer informativ, um die Pathologie mit nur einer Probe genau diagnostizieren zu können. Aus diesem Grund ist diese Art der Forschung Teil einer umfassenden Diagnose verschiedener Arten von Krankheiten.

Interpretation der Indikatoren GGTP-Bluttest

Einer der wichtigsten Labortests im Zusammenhang mit der menschlichen Gesundheit ist der biochemische Bluttest. Dank nur einer solchen Analyse können mehrere Krankheiten gleichzeitig identifiziert werden. Wenn Zweifel an der Diagnose bestehen, kann eine biochemische Blutuntersuchung dazu beitragen, die Zweifel des Arztes zu bestätigen oder abzulehnen. Die Ergebnisse von Labortests werden in einer speziellen Form aufgezeichnet und dem Patienten zur Verfügung gestellt. Nur ein qualifizierter Fachmann sollte sich mit der Interpretation der GGTP-Daten befassen.

GGTP oder Gamma-Glutamyltranspeptidase ist ein Enzym, das am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist. Für jeden Menschen ist der Inhalt dieses Enzyms im Körper unterschiedlich. Es kann erhöht oder unterbewertet sein und hängt von vielen Faktoren ab, muss jedoch innerhalb der Grenzen medizinischer Standards liegen. Abweichungen vom Standard weisen auf das Vorhandensein einer bestimmten Krankheit im Körper hin.

Beschreibung der Essenz der GGTP-Analyse

Damit der menschliche Körper alle notwendigen Fette aufnehmen und die verarbeiteten Rückstände verschiedener Substanzen entfernen kann, braucht er Galle, die in den Leberzellen gebildet wird. Es wird ständig produziert, indem es sich in der Gallenblase ansammelt. Die Galle nimmt aktiv an der Lebensmittelverarbeitung teil. Sobald Nahrung in den Körper gelangt, dringt die Galle aus dem Gallenblasenreflex in den Darm ein. Ein übermäßiger Gallegehalt zeigt das Vorhandensein der Krankheit an, um festzustellen, welche GGTP-Tests möglich sind.

Das Enzym der Gamma-Glutamyltranspeptidase wird durch den Abbau von Leberzellen gebildet und ist ein Katalysator für einige biochemische Reaktionen. Nach dem Zusammenbruch der Zellen gelangen sie in den Blutkreislauf, wodurch eine aus einer Vene entnommene Blutprobe sie identifizieren kann. Da die Leberzellen ständig durch neue ersetzt werden (natürlicher Prozess der Regeneration des Körpers), wird das Vorhandensein einer geringen Menge an GGT im Blutplasma als normal angesehen. Wenn jedoch nach den Ergebnissen der Analyse der Indikator gamma-GT erhöht ist, deutet dies auf eine signifikante Anzahl zerstörter Zellen hin, die infolge einer Erkrankung der Leber oder der Gallenwege in Massen sterben.

Bluttest zur Bestimmung des Enzymspiegels

Nach etablierten Standards gilt dieser biochemische Bluttest für Männer als normal, wenn der Enzymgehalt zwischen 10,4 IE / l und 33,8 IE / l liegt. Beim weiblichen Körper liegt dieser Wert etwas niedriger, von 8 IE / L bis 22 IE / L. Selbst wenn das Ergebnis der Analyse darauf hindeutet, dass der Enzymspiegel gegenüber der etablierten Norm leicht erhöht ist, bestätigt dies die Entwicklung eines pathologischen Prozesses, der durch eine bestimmte Krankheit verursacht wird.

Krankheiten, die die GGTP-Rate im Blutplasma erhöhen:

  1. Die Folgen der Verletzung.
  2. Stagnation der Galle (Cholestase).
  3. Leberzirrhose.
  4. Akute Hepatitis
  5. Hämolytischer Ikterus
  6. Maligne und gutartige Läsionen.
  7. Vergiftung mit Drogen oder Alkohol.

Die Entschlüsselung der Daten ergab biochemische Blutuntersuchungen

Aufgrund der Tatsache, dass die biochemische Analyse unter verschiedenen (geplanten und erzwungenen) Umständen durchgeführt wird, ist ihre korrekte Interpretation sehr wichtig. Tatsache ist, dass es eine Reihe von Prozessen im Körper gibt, die den GGT-Spiegel ohne Beteiligung pathologischer Erkrankungen der Leber und der Gallenblase erhöhen können. In diesem Fall sprechen wir über Vergiftungen (Vergiftungen) des Körpers mit Drogen oder Alkohol. Aus diesem Grund ist Gamma-GT oft einer der Tests, die während der Behandlung der Alkoholabhängigkeit durchgeführt werden. Es muss betont werden, dass der Gamma-GT-Spiegel auch bei Störungen der Bauchspeicheldrüse, infektiöser Mononukleose und Diabetes mellitus erhöht werden kann.

Wenn die Entschlüsselung der biochemischen Analyse ergab, dass der Enzymspiegel signifikant erhöht ist, wird empfohlen, den Test zu wiederholen. In dem Fall, in dem die anfänglichen Ergebnisse der Studie nicht durch wiederholte Analyse widerlegt wurden, beginnt der Arzt, nach der Ursache für den Anstieg der GGT zu suchen.

Indikationen für die biochemische Analyse

Zusätzlich zu den oben genannten möglichen pathologischen Prozessen, die im menschlichen Körper ablaufen, kann eine biochemische Analyse durchgeführt werden, um den allgemeinen Gesundheitszustand routinemäßig zu überprüfen oder die folgenden Krankheiten zu bestimmen (zu bestätigen):

  1. Blockaden der Gallenwege. Diese Analyse ist relevant, wenn die Haupterkrankung des Patienten ein Pankreastumor oder das Vorhandensein von Steinen in den Gallengängen ist.
  2. Gallezirrhose und sklerosierende Cholangitis.
  3. Pathologie der Knochen, wenn die alkalische Phosphatase erhöht ist.
  4. Alkoholische Hepatitis

Eine Analyse kann auch zugewiesen werden, wenn:

  1. Der Patient klagt über Schwäche, Übelkeit, Erbrechen, Juckreiz, Bauchschmerzen, dunklen Urin und Aufhellung der Stuhlmassen.
  2. Vorbereitung für die geplante Operation ist erforderlich.
  3. Bewertete Leberfunktion.

Wenn sich ein Patient wegen einer der möglichen Erkrankungen der Leber oder der Gallenblase in Behandlung befindet, zeigt der biochemische Test das Ergebnis des Erfolgs der ergriffenen Abhilfemaßnahmen.

Vorbereitung auf eine Blutuntersuchung

Ein Bluttest von GGT, dessen Dekodierung von großer Bedeutung ist, sollte vorher durchgeführt werden.

Sie sollten wissen, dass am häufigsten für den Test venöses Blut (in seltenen Fällen Kapillarblut) genommen wird. Die Analyse wird mit leerem Magen durchgeführt, es darf eine kleine Menge Wasser verwendet werden. Die letzte Mahlzeit sollte nicht früher als vor 8-12 Stunden sein. Am Tag vor dem Test sollten fetthaltige Lebensmittel und Alkohol von der Ernährung des Patienten ausgeschlossen werden. Wenn der Patient irgendwelche Medikamente einnimmt, muss der Arzt informiert werden. Nicht als schwere Übung empfohlen.

Die GGTP-Analyse führt zu einem falschen Ergebnis, wenn vor der Blutspende eine Ultraschall- oder Durchleuchtungsuntersuchung durchgeführt wurde. Physiotherapieverfahren und Untersuchungen rektaler Art sind verboten.

Wenn diese Empfehlungen befolgt werden, können Sie den Enzymgehalt genau bestimmen.

Gvtp-Analyse in vitro

Interpretation der Indikatoren GGTP-Bluttest

Einer der wichtigsten Labortests im Zusammenhang mit der menschlichen Gesundheit ist der biochemische Bluttest. Dank nur einer solchen Analyse können mehrere Krankheiten gleichzeitig identifiziert werden.

Inhaltsverzeichnis:

Wenn Zweifel an der Diagnose bestehen, kann eine biochemische Blutuntersuchung dazu beitragen, die Zweifel des Arztes zu bestätigen oder abzulehnen. Die Ergebnisse von Labortests werden in einer speziellen Form aufgezeichnet und dem Patienten zur Verfügung gestellt. Nur ein qualifizierter Fachmann sollte sich mit der Interpretation der GGTP-Daten befassen.

GGTP oder Gamma-Glutamyltranspeptidase ist ein Enzym, das am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist. Für jeden Menschen ist der Inhalt dieses Enzyms im Körper unterschiedlich. Es kann erhöht oder unterbewertet sein und hängt von vielen Faktoren ab, muss jedoch innerhalb der Grenzen medizinischer Standards liegen. Abweichungen vom Standard weisen auf das Vorhandensein einer bestimmten Krankheit im Körper hin.

Beschreibung der Essenz der GGTP-Analyse

Damit der menschliche Körper alle notwendigen Fette aufnehmen und die verarbeiteten Rückstände verschiedener Substanzen entfernen kann, braucht er Galle, die in den Leberzellen gebildet wird. Es wird ständig produziert, indem es sich in der Gallenblase ansammelt. Die Galle nimmt aktiv an der Lebensmittelverarbeitung teil. Sobald Nahrung in den Körper gelangt, dringt die Galle aus dem Gallenblasenreflex in den Darm ein. Ein übermäßiger Gallegehalt zeigt das Vorhandensein der Krankheit an, um festzustellen, welche GGTP-Tests möglich sind.

Das Enzym der Gamma-Glutamyltranspeptidase wird durch den Abbau von Leberzellen gebildet und ist ein Katalysator für einige biochemische Reaktionen. Nach dem Zusammenbruch der Zellen gelangen sie in den Blutkreislauf, wodurch eine aus einer Vene entnommene Blutprobe sie identifizieren kann. Da die Leberzellen ständig durch neue ersetzt werden (natürlicher Prozess der Regeneration des Körpers), wird das Vorhandensein einer geringen Menge an GGT im Blutplasma als normal angesehen. Wenn jedoch nach den Ergebnissen der Analyse der Indikator gamma-GT erhöht ist, deutet dies auf eine signifikante Anzahl zerstörter Zellen hin, die infolge einer Erkrankung der Leber oder der Gallenwege in Massen sterben.

Bluttest zur Bestimmung des Enzymspiegels

Nach etablierten Standards gilt dieser biochemische Bluttest für Männer als normal, wenn der Enzymgehalt zwischen 10,4 IE / l und 33,8 IE / l liegt. Beim weiblichen Körper liegt dieser Wert etwas niedriger, von 8 IE / L bis 22 IE / L. Selbst wenn das Ergebnis der Analyse darauf hindeutet, dass der Enzymspiegel gegenüber der etablierten Norm leicht erhöht ist, bestätigt dies die Entwicklung eines pathologischen Prozesses, der durch eine bestimmte Krankheit verursacht wird.

Krankheiten, die die GGTP-Rate im Blutplasma erhöhen:

  1. Die Folgen der Verletzung.
  2. Stagnation der Galle (Cholestase).
  3. Leberzirrhose.
  4. Akute Hepatitis
  5. Hämolytischer Ikterus
  6. Maligne und gutartige Läsionen.
  7. Vergiftung mit Drogen oder Alkohol.

Die Entschlüsselung der Daten ergab biochemische Blutuntersuchungen

Aufgrund der Tatsache, dass die biochemische Analyse unter verschiedenen (geplanten und erzwungenen) Umständen durchgeführt wird, ist ihre korrekte Interpretation sehr wichtig. Tatsache ist, dass es eine Reihe von Prozessen im Körper gibt, die den GGT-Spiegel ohne Beteiligung pathologischer Erkrankungen der Leber und der Gallenblase erhöhen können. In diesem Fall sprechen wir über Vergiftungen (Vergiftungen) des Körpers mit Drogen oder Alkohol. Aus diesem Grund ist Gamma-GT oft einer der Tests, die während der Behandlung der Alkoholabhängigkeit durchgeführt werden. Es muss betont werden, dass der Gamma-GT-Spiegel auch bei Störungen der Bauchspeicheldrüse, infektiöser Mononukleose und Diabetes mellitus erhöht werden kann.

Wenn die Entschlüsselung der biochemischen Analyse ergab, dass der Enzymspiegel signifikant erhöht ist, wird empfohlen, den Test zu wiederholen. In dem Fall, in dem die anfänglichen Ergebnisse der Studie nicht durch wiederholte Analyse widerlegt wurden, beginnt der Arzt, nach der Ursache für den Anstieg der GGT zu suchen.

Indikationen für die biochemische Analyse

Zusätzlich zu den oben genannten möglichen pathologischen Prozessen, die im menschlichen Körper ablaufen, kann eine biochemische Analyse durchgeführt werden, um den allgemeinen Gesundheitszustand routinemäßig zu überprüfen oder die folgenden Krankheiten zu bestimmen (zu bestätigen):

  1. Blockaden der Gallenwege. Diese Analyse ist relevant, wenn die Haupterkrankung des Patienten ein Pankreastumor oder das Vorhandensein von Steinen in den Gallengängen ist.
  2. Gallezirrhose und sklerosierende Cholangitis.
  3. Pathologie der Knochen, wenn die alkalische Phosphatase erhöht ist.
  4. Alkoholische Hepatitis

Eine Analyse kann auch zugewiesen werden, wenn:

  1. Der Patient klagt über Schwäche, Übelkeit, Erbrechen, Juckreiz, Bauchschmerzen, dunklen Urin und Aufhellung der Stuhlmassen.
  2. Vorbereitung für die geplante Operation ist erforderlich.
  3. Bewertete Leberfunktion.

Wenn sich ein Patient wegen einer der möglichen Erkrankungen der Leber oder der Gallenblase in Behandlung befindet, zeigt der biochemische Test das Ergebnis des Erfolgs der ergriffenen Abhilfemaßnahmen.

Vorbereitung auf eine Blutuntersuchung

Ein Bluttest von GGT, dessen Dekodierung von großer Bedeutung ist, sollte vorher durchgeführt werden.

Sie sollten wissen, dass am häufigsten für den Test venöses Blut (in seltenen Fällen Kapillarblut) genommen wird. Die Analyse wird mit leerem Magen durchgeführt, es darf eine kleine Menge Wasser verwendet werden. Die letzte Mahlzeit sollte nicht früher als vor 8-12 Stunden sein. Am Tag vor dem Test sollten fetthaltige Lebensmittel und Alkohol von der Ernährung des Patienten ausgeschlossen werden. Wenn der Patient irgendwelche Medikamente einnimmt, muss der Arzt informiert werden. Nicht als schwere Übung empfohlen.

Die GGTP-Analyse führt zu einem falschen Ergebnis, wenn vor der Blutspende eine Ultraschall- oder Durchleuchtungsuntersuchung durchgeführt wurde. Physiotherapieverfahren und Untersuchungen rektaler Art sind verboten.

Wenn diese Empfehlungen befolgt werden, können Sie den Enzymgehalt genau bestimmen.

Verwandte Beiträge:

Alle Rechte vorbehalten Die Verwendung jeglichen Materials der Site ist nur mit Zustimmung der Administration und der schriftlichen Genehmigung der Verwaltung zulässig.

Achtung! Alle auf der Website veröffentlichten Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich an einen Arzt zu wenden, der über die erforderlichen Qualifikationen in Bezug auf die Verwendung von Medikamenten und medizinischen Untersuchungen verfügt! Selbstmedikation nicht!

Nr. 15 Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT, Glutamyltranspeptidase)

Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT oder Gamma-Glutamattransferase ggt) ist ein mikrosomales Enzym, das am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist und in der Leber, den Gallengängen und den Nieren reichlich vorhanden ist.

Es gilt als normal, wenn der Gamma-Glutamyl-Transpeptidase-Spiegel im Blut von Frauen 5-36 IE / l beträgt, für Männer 8-61 IE / l.

Bei Neugeborenen und Kindern bis zu 6 Monaten ist die Durchblutungsrate 2–4 mal höher als bei Erwachsenen, was normal ist.

Ein Bluttest wird empfohlen für:

  • Diagnose und Differentialdiagnose von Leberschäden;
  • Überwachung des Verlaufs von Prostata, Pankreas, Hepatomen;
  • Überwachung der Behandlung von chronischem Alkoholismus, Screening-Alkoholismus;
  • Bewertung der Drogehepatotoxizität.

Die Erkennung beim Entschlüsseln der Ergebnisse mit niedrigem GGT-Gehalt weist nicht auf Probleme oder pathologische Prozesse hin.

Die Definition einer erhöhten Menge des Enzyms kann auf folgende Krankheiten hinweisen:

  • chronische und akute Virushepatitis;
  • Gallensteine;
  • toxischer Leberschaden;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
  • chronische und akute Pankreatitis;
  • Alkoholismus;
  • Hyperthyreose;
  • Prostatakrebs;
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs;
  • Leberkrebs;
  • Exazerbation von chronischer Pyelonephritis und Glomerulonephritis.

Nach einer ärztlichen Untersuchung und einer Überweisung zur Blutuntersuchung auf HCT, deren Entschlüsselung für die endgültige Diagnose wichtig ist, laden wir Sie ins INVITRO-Labor ein, wo die notwendige Forschung an modernen Geräten und erstklassigen Spezialisten zu erschwinglichen Preisen durchgeführt wird.

Bevor Sie Einschränkungen im Energiemodus untersuchen, ist dies nicht erforderlich. Die Labortechniker nehmen das Blut sauber und schmerzlos aus der Vene.

  • Diagnose und Differentialdiagnose von Leberschäden, begleitet von Cholestase (z. B. obstruktiver Ikterus und virale Hepatitis, angeborene Hepatitis und Gallenwegsatresie).
  • Überwachung der Dynamik von chronischer Hepatitis, Herzinfarkt.
  • Diagnose anicterischer Hepatitisformen.
  • Überwachung des Verlaufs von Bauchspeicheldrüsenkrebs, Prostata, Hepatomen.
  • Screening Alkoholismus
  • Überwachung der Behandlung von Personen mit chronischem Alkoholismus.
  • Bewertung der Drogehepatotoxizität.
  1. intra- und extrahepatische Cholestase (z. B. obstruktiver Ikterus mit Lebertumoren, Cholangitis, Gallensteine);
  2. akute virale Hepatitis, toxisch, Strahlenschäden der Leber (GGT ermöglicht eine frühzeitige Diagnose);
  3. chronische Hepatitis;
  4. akute und chronische Pankreatitis;
  5. Einnahme von hepatotoxischen Medikamenten (Barbiturate, Phenytoin, Rifampicin, Cephalosporine, Östrogene, orale Kontrazeptiva, Acetaminophen);
  6. Alkoholismus;
  7. Pathologie der Nieren (Verschlimmerung der chronischen Glomerulo- und Pyelonephritis);
  8. Bauchspeicheldrüsenkrebs, Prostata, Hepatome.

Deadline

(der angegebene Zeitraum umfasst nicht den Tag der Einnahme des Biomaterials)

Gvtp-Analyse in vitro

Liebe Angela! Erhöhte Gamma-GTP-Werte mit normalen Leberraten können auf Erkrankungen der Nieren und der Bauchspeicheldrüse hindeuten. In diesem Zusammenhang empfehle ich, eine allgemeine Urinanalyse (Nr. 116), einen biochemischen Bluttest auf Amylase, Glukose (Nr. 12, 16) und einen Ultraschall der Nieren und der Bauchorgane durchzuführen. Weitere Informationen zu den Preisen für Forschung und Vorbereitung finden Sie auf der Website des INVITRO-Labors in den Abschnitten: "Analysen und Preise" und "Forschungsprofile" sowie telefonisch (einheitliche Referenz des INVITRO-Labors). Basierend auf den Testergebnissen können Sie sich von einem Arzt für Labordiagnostik beraten lassen, um weitere Taktiken auf der Website des INVITRO-Labors im Abschnitt „Kostenlose Arztbesuche“ zu ermitteln.

Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT, GGTP), Blut

Bei leerem Magen ist es wünschenswert, Blut zu entnehmen.

Testmaterial: Blutentnahme

Mikrosomales Enzym, das am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist.

Referenzwerte - Norm

(Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT, GGTP), Blut)

Angaben zu den Referenzwerten der Indikatoren sowie zur Zusammensetzung der in die Analyse einbezogenen Indikatoren können je nach Labor geringfügig abweichen!

Hinweise

1. Diagnose und Differentialdiagnose von Leberschäden.

2. Überwachung des Verlaufs von Bauchspeicheldrüsenkrebs, Prostatakrebs, Hepatomen.

Z. Screening auf Alkoholismus, Überwachung der Behandlung von Personen mit chronischem Alkoholismus.

4. Bewertung der Drogehepatotoxizität.

Werte erhöhen (positiv)

2. Strahlung und toxische Schädigung der Leber

4. Nierenerkrankung

5. Out- und intrahepatische Cholestase

7. Akzeptanz von hepatoxischen Medikamenten

GGTP erhöht - verursacht die Behandlung

GGTP-Bezeichnung in den Analysen:

Inhalt:

GGTP - was ist das in einfacher Sprache

GGTP (oder GGT) ist ein Proteinenzym, ein spezifischer Katalysator für intrazelluläre biochemische Reaktionen, ein Teilnehmer am Austausch von Aminosäuren.

GGTP ist in den Zellen parenchymaler Organe enthalten: in Leber, Nieren, Milz, Pankreas, Prostatadrüsen usw.

GGTP gelangt hauptsächlich in den Blutkreislauf, wenn das Gewebe der Gallenwege (Gallenblase und Gallengangssystem), Leber und Pankreas beschädigt wird.

Im Gegensatz zu „Leber“ -Transaminasen (ALT) „wirkt“ GGTP auf der Oberfläche von Zellmembranen. Daher führen entzündliche oder mechanische Schäden an den Epithelzellen der intrahepatischen und äußeren Gallengänge zu einem massiven Auswaschen von GGTP aus den Geweben ins Blut und folglich zu einem erheblichen Anstieg des Spiegels. Daher ist eine hohe Konzentration von GGTP im Blut hauptsächlich mit einem gestörten Gallenfluss und einer pathologischen Erkrankung des Gallensystems sowie mit einer Zunahme der ALT - mit der Zerstörung der Zellen der Weichteile der Leber - Hepatozyten verbunden.

GGTP und Alkohol

Alkohol regt die Synthese dieses Enzyms an. Daher übersteigt GGTP selbst in Abwesenheit von Erkrankungen der Leber und der Gallenwege nach dem Alkoholkonsum die Norm deutlich. Wenn Sie Alkohol aufgeben, ist sein Niveau normalisiert.

Diese Eigenschaft ermöglicht die Verwendung der GGTP-Analyse für das Management von Patienten mit Alkoholismus. Bleibt während des Behandlungszeitraums die Konzentration des Enzyms im Blut des Patienten hoch, konsumiert er entweder weiterhin Alkohol oder seine Leber ist bereits irreversibel geschädigt (alkoholische Hepatitis, Zirrhose).

GGTP - hochsensibler diagnostischer Test für toxische und alkoholische Leberschäden

Was ist GGTP-Analyse - wenn es vorgeschrieben ist

Der Bluttest für GGTP ist einer von fünf biochemischen Leberfunktionstests - ein Indikator für das Gallensystem.

GGTP - Cholestasemarker

  • Cholestase (einfacher: Stillstand der Galle) ist eine Verletzung der Bildung, der Ausscheidung und des Abflusses der Galle.

Die Cholestase ist keine eigenständige Erkrankung, sondern eine Erkrankung, die bei vielen Erkrankungen der Leber und der Gallenwege inhärent ist. Daher deutet ein Anstieg des GGTP-Spiegels nur auf die Möglichkeit einer Erkrankung hin, bestimmt jedoch nicht die Diagnose oder die wahre Ursache der Pathologie.

Wenn ein Bluttest für GGTP vorgeschrieben ist:

  • Unwohlsein, Schwäche, juckende Haut.
  • Gelbsucht
  • Übelkeit, Erbrechen, Verdauungsstörungen.
  • Screening auf die Pathologie des Gastrointestinaltrakts.
  • Diagnose anicterischer Hepatitisformen.
  • Differentialdiagnose von Erkrankungen der Leber und der Gallenwege.
  • Beurteilung des Patienten mit chronischer Hepatitis.
  • Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung von Alkoholismus.
  • Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung eines Myokardinfarkts.
  • Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung von Lebertumoren, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Prostata.
  • Bewertung der hepatotoxischen Wirkung von Medikamenten.

Ursachen für erhöhte GGTP im Blut

Welche Medikamente beeinflussen die GGTP-Raten?

Die Analyse von GGTP wird durch Substanzen beeinflusst, die die Viskosität der Galle verändern, die Geschwindigkeit ihrer Bewegung entlang der Kanäle, induktive Präparate der aktiven Enzymsynthese und hepatotoxische Mittel.

Diese Medikamente erhöhen GGTP im Blut:

- Paracetamol, Nimesulid und andere NSAR

- Hormonelle Kontrazeptiva, Sexualhormone

- Antibiotika (Erythromycin, Clindamycin, Amoxicillin)

- H2-Histamin-Rezeptorblocker

- Einige Heilkräuter

Nach Absetzen der Medikamente wird der GGT-Spiegel im Blut innerhalb von 1-3 Monaten unabhängig wiederhergestellt.

Symptome einer GGTP-Erhöhung

Wenn Gelbsucht ein Symptom für hohes Bilirubin ist, dann trägt die Erhöhung der GGTP selbst keine spezifischen Anzeichen.

Sie können die hohe GGT durch die Symptome der Cholestase erraten:

  • Schwäche
  • Schwere Schmerzen im rechten Hypochondrium
  • Pruritus
  • Gelbsucht

GGTP-Rate bei Frauen und GGTP-Rate bei Männern

Das gewünschte Enzym wird in großen Mengen in der Prostata gefunden. Daher ist der normale GGTD-Spiegel bei Männern höher als bei Frauen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Methoden zur Bestimmung der Aktivität von Serum-GGTP in verschiedenen Labors unterschiedlich sind.

Der beste Weg ist, die Ergebnisse Ihrer Analyse von GGTP gemäß den vom Labor, das die Studie durchgeführt hat, festgelegten Standards zu bewerten.

Nachfolgend sind die Referenzwerte von GGTP verschiedener unabhängiger Laboratorien aufgeführt.

Optionsstandards GGTP für Männer und Frauen

GGTP-Normen bei Kindern

Das normale Niveau von GGTP bei Säuglingen ist um ein Vielfaches höher als bei Erwachsenen. Mit dem Alter ändern sich diese Zahlen. Nachfolgend sind die vom HELIX-Dienst angegebenen Referenzwerte für GGTP für Kinder aufgeführt.

GGTP-Normen bei Kindern

Lesen Sie hier ausführlich die Analyse von ALT und AST.

Was ist zu tun, wenn GGTP erhöht ist?

Bei einem Anstieg der GGTP im Blut ist es offensichtlich notwendig, einen Arzt zu konsultieren, um die Ursachen für diesen Zustand zu ermitteln und zu behandeln.

Vorrangige Forschung für hohe GGT:

2. Biochemischer Bluttest für:

- alkalische Phosphatase (alkalische Phosphatase)

- Gesamtprotein und Albumin

3. Ultraschall der Bauchorgane

Welcher Arzt sollte angesprochen werden?

Falls erforderlich, verschreibt Ihr Arzt den Rat anderer Spezialisten.

Wenn vor dem Hintergrund der Einnahme von Alkohol, Betäubungsmitteln oder Arzneimitteln ein isolierter Anstieg der GGTD auftrat, sollten sie abgesetzt werden und ein Test nach einigen Tagen / Wochen erneut durchgeführt werden.

Mögliche Folgen einer erhöhten GGTP

Gamma-Glutamyl-Transpeptidase ist nicht toxisch. Im Blut selbst ist GGTP kein Schaden.

Gefahr ist die Krankheit, die auf eine hohe GGT hinweist. Wenn sie nicht behandelt werden, können sich Fibrose, Leberzirrhose, Leberversagen oder Verstopfung des Gallengangs mit einem Stein entwickeln.

Wie spende ich Blut auf GGTP?

  • Trinken Sie keinen Alkohol, nehmen Sie keine Medikamente eine Woche vor der Blutspende.
  • Rauchen Sie ab dem Morgen vor der Blutspende nicht.

Das Blut (5 ml) der GGT wird morgens auf nüchternen Magen aus einer Vene entnommen (dh Sie sollten 12 Stunden vor der Blutspende nicht essen).

Wenn Sie an dem Tag, an dem Sie Blut an GGTP gespendet haben, lebensrettende Medikamente eingenommen haben, melden Sie dies einem Laborarzt.

"Behandlung von GGTP" - So senken Sie GGTP im Blut

/ Konsultation des Arztes ist erforderlich, es gibt Kontraindikationen /

  • Um GGTP zu reduzieren, muss der Grund für die Erhöhung ermittelt und beseitigt werden.

Mit anderen Worten: Um GGTP zu senken, ist es notwendig, die gewünschte Krankheit (Hepatitis, Gallensteinerkrankung, Cholangitis, Tumor usw.) zu behandeln und / oder die Einnahme von Alkohol oder GGTP-Induktoren zu beenden.

Die erste Therapielinie für die Cholestase wird als Ursodesoxycholsäure-Medikament angesehen: Urdoksa, Ursofalk, Ursosan, Ursoliv, Urso, et al.

Reduziert den Gehalt an GGTP-Ascorbinsäure (Vitamin C), Veganismus und körperliche Aktivität.

Bei der Behandlung von Pruritus mit Gallenstauung wird üblicherweise Cholestyramin oder Rifampicin verwendet.

Verbesserung der Leberfunktions- und Leberfunktionsindizes wichtiger Phospholipide: Essentiale, Rezalut, Livolin, Essliver usw.

Bei Galle-Stase werden traditionell choleretische Medikamente verschrieben: Allohol, Holenim, Vigeratin, Liobil, Hologon, Deholin, Hofitol, Urolesan usw.

Bei akuter Hepatitis und Cholelithiasis werden choleretische Medikamente nur in begrenztem Umfang verwendet, streng wie vom behandelnden Arzt verschrieben.

Alkalische Mineralwässer sind nützlich, um die Viskosität zu verringern und die Entfernung der Galle zu erleichtern: Naftusya, Borzhomi, Narzan, Essentuki 17, 4, Smirnovskaya, Slavyanovskaya, Arzni, Izhevskaya, Jermuk usw.

Um Schmerzen im rechten Hypochondrium zu lindern, verschreiben Sie Antispasmodika: Besalol,

No-Spa, Spasmolitin, Duspatalin usw.

Ist es möglich, GGTP-Folk-Heilmittel zu normalisieren?

Viele Heilkräuter wirken hepatotoxisch. Daher sollte der Einsatz von Volksmitteln zur Reduzierung der GGT mit Zustimmung des behandelnden Arztes äußerst vorsichtig sein.

Steigerung der Produktion und des Abflusses von Galle

Bei der komplexen Therapie cholestatischer Erkrankungen werden Infusionen von Heilkräutern verwendet, um GGTP zu reduzieren.

So stellen Sie eine Infusion her:

Raw-Mix. 1 Esslöffel Kräutertee 1 Tasse mit kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten im Wasserbad erhitzen. Bei Raumtemperatur abkühlen. Strain drücken. Bringe das resultierende Infusionsvolumen mit gekochtem Wasser auf 200 ml.

Kräutertee bei Hepatitis, Cholezystitis:

Helichrysumblüten - 1 Esslöffel

Schafgarbengras - 1 EL

Grass Wermut - 1 EL

Fenchelsamen - 1 EL

Pfefferminzblätter - 1 EL

Infusion nehmen Sie eine halbe Tasse 4 mal täglich für 15 Minuten, bevor Sie essen.

Kräutertee bei Cholangitis und Cholezystitis

Pfefferminzblätter - 1 EL

Grass Wermut - 1 EL

Baldrianwurzel - 1 EL.

Hypericum Gras - 1,5 St.l.

Hopfenzapfen - 0,5 St.l.

Infusion nehmen Sie 0,5 - 1 Tasse 30 Minuten vor den Mahlzeiten 2-3 Mal täglich.

Choleretische Phyto-Sammlung mit Gelbsucht

Blumen von Immortelle sandig - 2 EL.

Drei-Blatt-Uhrenblätter - 1,5 EL.

Pfefferminzblätter - 1 EL

Korianderfrüchte - 0,5 EL

Nehmen Sie ein halbes Glas Infusion 30 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich.

Kräutertee gegen Cholelithiasis

Blumen von Immortelle sandig - 3 EL.

Tungus-Rhabarberwurzeln - 2 EL

Schafgarbengras - 5 EL

Bestehen Sie darauf, 1 mal pro Tag in einem halben Glas zu verbringen.

Die Behandlung der Volksheilmittel - 2 Wochen. Bei guter Verträglichkeit nach einer Woche Pause kann die prophylaktische Therapie wiederholt werden.

Mariendistel, um GGTP zu reduzieren

Mariendistel verbessert die Bildung und Ausscheidung der Galle, erhöht die Widerstandsfähigkeit der Leberzellen gegen Infektionen und Toxine.

Trockene Distelsamenpulver

Nehmen Sie einen halben Teelöffel vor jeder Mahlzeit für 20 Minuten, bevor Sie essen.

Suppenwurzeln Distel

1 Esslöffel gehackter roher Guss 1 Tasse kochendes Wasser. Im Wasserbad 30 Minuten erhitzen. Sofort abseihen, auspressen und das Volumen der Brühe auf 1 Tasse gekochtes Wasser geben. 3 mal täglich 1 Esslöffel vor den Mahlzeiten einnehmen.

Die Behandlung ist Milchdistel 1-2 Monate.

Die Diagnose und Behandlung von Erkrankungen mit erhöhter GGT wird von einem Arzt durchgeführt

8 Kommentare

Danke, jetzt ist alles klar.

Danke. Ich wurde auch klar

Danke. Sehr klar Nützlicher Artikel.

Danke, sehr gut erreichbar und klar!

Herzlichen Dank! Jetzt verstehe ich, in welche Richtung ich mich bewegen soll.

Danke ! Alles ist klar und deutlich gemalt!

Vielen Dank für Klarheit und Klarheit!

Kommentar hinzufügen Antwort abbrechen

Weiterlesen.

Alpha-Amylase im Blut ist erhöht - Ursachen und Rate bei Erwachsenen

Erhöhte ESR im Blut von Frauen ist die Norm und Ursache von

Heiß für den Monat

  • Alpha-Amylase im Blut ist erhöht - Ursachen und Rate bei Erwachsenen 2 19 Feb 2018

Mach mit!

Über die Site

© aptekins.ru Alle Rechte vorbehalten. 2016

Alle Rechte an den auf dieser Site veröffentlichten Materialien gehören den Herausgebern der Site und sind gemäß den Gesetzen der Russischen Föderation geschützt.

Bluttest auf GGTP-Enzyme

Verwandte Beiträge:

Noch Fragen? Fragen Sie sie Vkontakte

Teilen Sie Ihre Erfahrungen zu diesem Thema. Antwort abbrechen

Achtung Unsere Website dient nur zu Informationszwecken. Um genauere Informationen zu erhalten, bestimmen Sie Ihre Diagnose und Behandlungsmethode - wenden Sie sich an die Klinik, um einen Termin mit einem Arzt zu vereinbaren. Das Kopieren von Materialien auf der Website ist nur mit Platzierung eines aktiven Links zur Quelle zulässig. Bitte lesen Sie zuerst die Nutzungsbedingungen.

Wenn Sie einen Fehler im Text finden, wählen Sie ihn aus und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste oder klicken Sie hier, um den Fehler schnell zu beheben.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. In naher Zukunft werden wir den Fehler korrigieren.

Beschreiber

Abonnieren Sie den Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. In naher Zukunft werden wir den Fehler korrigieren.

Analyse

Deadline

Material zur Analyse

Forschungsmethode

Beschreibung

Hinweise für

  • Diagnose und Differentialdiagnose von Lebererkrankungen.
  • Screening auf Alkoholismus, Überwachung der Behandlung von Personen mit chronischem Alkoholismus.
  • Erhöhte Aktivität der alkalischen Phosphatase bei schwangeren Kindern.

Vorbereitung für die Analyse

  • Mindestens 8 Stunden nach einer Mahlzeit muss Blut auf leeren Magen entnommen werden. Sie können nur Wasser trinken. Medikamente sollten abgesetzt werden, wenn dies nicht möglich ist, geben Sie an, welche Medikamente Sie in Richtung Analyse nehmen. Am Tag vor der Blutentnahme ist es wichtig, Fett und gebratene Speisen zu begrenzen, keinen Alkohol zu sich zu nehmen, um schwere körperliche Anstrengungen zu vermeiden.

Einflussfaktoren auf die Analyseergebnisse

  • Hämolyse, Hylez-Proben, Einnahme bestimmter Medikamente (Barbiturate, Phenytoin, Rifampicin, Cephalosporine, Östrogene, orale Kontrazeptiva, Acetaminophen).

Arzt, der die Studie vorschreibt

Interpretation der Forschungsergebnisse Entschlüsselung online

  • Maßeinheit:

  • Referenzwerte:
    • Intra- und extrahepatische Cholestase.
    • Akute Virushepatitis, giftig, Strahlenschäden in der Leber.
    • Chronische Hepatitis
    • Akute und chronische Pankreatitis.
    • Alkoholbedingter Leberschaden.
    • Infektiöse Mononukleose.
    • Hyperthyreose
    • Myotonische Dystrophie.
    • Diabetes mellitus.
    • Pathologie der Nieren (Verschlimmerung der chronischen Glomerulonephritis und Pyelonephritis).
    • Krebs der Bauchspeicheldrüse, der Prostata, der Leber.
    • Alkoholismus.
  • Verringern:

    Gvtp-Analyse in vitro

    Gamma-Glutamyltranspeptidase - ein Enzym, das am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist. Dieses Enzym ist in großen Mengen in den Nieren, Gallengängen und der Leber zu finden. Die höchste Enzymaktivität findet man in den Nieren. Wenn die Aktivität von Gamma-GTP in den Nieren als 100% angenommen wird, beträgt die Aktivität in der Bauchspeicheldrüse etwa 68%, in der Leber - 3,9% und in der Milz - 1,5%. Die Enzymaktivität wird auch im Gewebe des Herzens, Gehirns, Skelettmuskels, der Prostata nachgewiesen. Es wird angenommen, dass die Serumenzymaktivität durch ihren hepatischen Ursprung dargestellt wird. Bei Leberschäden wird ein starker Aktivitätsanstieg beobachtet. Besonders bei obstruktiver Gelbsucht, die durch ein Tumorwachstum und Cholangitis verursacht wird. Eine Erhöhung seiner Aktivität zeigt das Vorhandensein von Cholestase an. Bei chronischer Hepatitis und kardiovaskulärer Insuffizienz wird ein mäßiger Anstieg beobachtet. In der klinischen Praxis wird die Bestimmung der Enzymaktivität verwendet, um den Verlauf chronischer Lebererkrankungen zu überwachen. Die Aktivitätsdefinition wird als Marker für Bauchspeicheldrüsenkrebs und Prostatakrebs verwendet, da ihre Aktivität die Phasen der Remission und des Rückfalls dieser Erkrankungen widerspiegeln kann.

    Im Gegensatz zu anderen Leberenzymen wird die GGTP-Produktion durch Alkohol stimuliert, dessen Aktivität erhöht werden kann, wenn Alkohol eingenommen wird, ohne die Leber zu schädigen. Daher wird der Test dazu verwendet, Personen mit einem frühen Risiko für Alkoholismus zu erkennen und die Behandlung von Alkoholismus zu kontrollieren. Nach 10 Tagen nach Beendigung der Alkoholaufnahme nimmt die Enzymaktivität um 50% ab und erreicht innerhalb eines Monats normale Werte.

    Akute Pankreatitis und Diabetes mellitus können von einer erhöhten GGTP-Aktivität begleitet werden.

    Gamma-Glutamyl-Transpeptidase (GGTP)

    Bluttest für GGTP

    GGTP ist ein Enzym, das am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist.

    Gewebe, die Gamma-Glutamyltranspeptidase enthalten

    GGTP (Gamma-Glutamyltranspeptidase) findet sich in der Leber, im Pankreas und in den Nieren. In anderen Geweben ist GGTP in geringen Mengen enthalten. Die Änderung seiner Aktivität im Serum ist bei Erkrankungen der Leber und des hepatobiliären Traktes von großem diagnostischem Wert. Dieses Enzym reagiert empfindlicher auf Abnormalitäten in den Leberzellen als ALT, ACT, alkalische Phosphatase, SDH, GLDH usw. Das Fehlen einer erhöhten Aktivität dieses Enzyms bei Knochenkrankheiten erlaubt es uns, die Quelle der erhöhten alkalischen Phosphatase zu unterscheiden. GGTP reagiert besonders empfindlich auf die Auswirkungen eines längeren Alkoholkonsums auf die Leber. Bei Personen, die zu übermäßigem Alkoholkonsum neigen, korreliert der GGTP-Serumspiegel mit der Menge an konsumiertem Alkohol.

    Gamma-Glutamyltranspeptidase bei Lebererkrankungen

    Die GGTP-Aktivität ist ein Zeichen für Hepatotoxizität und ist in 90% der Fälle von Lebererkrankungen positiv. Der Test ist besonders wertvoll für die Kontrolle der Behandlung von Alkoholismus. Die Beendigung des Alkoholkonsums reduziert die Aktivität des Enzyms 10 Tage lang um etwa 50%.

    Bei akuter Hepatitis steigt die GGTP-Aktivität früher als die Aktivität von ACT und ALT. In der Höhe der Erkrankung ist die GGTP-Aktivität niedriger als die Aktivität von Aminotransferasen und normalisiert sich viel langsamer. Dies ermöglicht die Verwendung von GGTP zur Überwachung der Genesung des Patienten.

    Die Bedeutung der Diagnose von GGTP

    GGTP ist diagnostisch nicht eindeutig. Mindestens 5 Prozesse erhöhen seine Aktivität: Zytolyse, Cholestase, Alkoholvergiftung, Tumorwachstum in der Leber, Medikamentenvergiftung. Diese ätiologische Heterogenität der Mechanismen zur Steigerung der GGTP erfordert eine sehr sorgfältige und gründliche Untersuchung der Ursachen von Hyperfermentämie. Durch die Erkennung einer hohen GGTP-Aktivität wird nach der Ursache dieser Zunahme gesucht. Als "Screening" -Test und Methode zur Überwachung des Verlaufs eines bekannten pathologischen Prozesses ist die GGTP-Studie aufgrund ihrer klinischen Bedeutung buchstäblich unersetzlich.

    Ein signifikanter Anstieg der Aktivität von GGTP bei Myokardinfarkt wurde nicht festgestellt.

    Erhöhung des GGTP-Spiegels im Blut:

    • obstruktive Läsionen der Leber,
    • extrahepatische Obturation der Gallengänge,
    • zirrhose
    • Hepatitis
    • infektiöse Mononukleose,
    • Nierentransplantation,
    • Hyperthyreose,
    • Diabetes mellitus,
    • Pankreatitis,
    • Alkoholismus,
    • Bauchspeicheldrüsenkrebs
    • Prostatakrebs
    • Hepatome

    Die Stufe der GGTP-Aktivität ist normalerweise

    • bei Männern 10,4-33,8 IE / l
    • für Frauen - 8,8-22,0 IE / l

    Teile diesen Artikel!

    Weitere Artikel zu diesem Thema

    Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, abonnieren Sie Site-Updates.

    Suche

    Letzte Einträge

    Abonnieren Sie per E-Mail

    Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um die neuesten medizinischen Nachrichten sowie die Ätiologie und Pathogenese von Krankheiten sowie deren Behandlung zu erhalten.

    Überschriften

    Tags

    Die Website "Medical Practice" widmet sich der medizinischen Praxis, die über moderne Diagnoseverfahren berichtet, die Ätiologie und Pathogenese von Krankheiten, ihre Behandlung beschreibt

    Gamma-Glutamyltranspeptidase (Gamma-GT)

    Gamma-Glutamyltranspeptidase ist ein Enzym (Protein) der Leber und des Pankreas, dessen Aktivität im Blut mit Lebererkrankungen und Alkoholmissbrauch zunimmt.

    Gamma-Glutamat-Transpeptidase, Gamma-Glutamat-Transferase, GGT, Gamma-Glutamat-Transpeptidase, Gamma-Glutamat-Transferase, GGTP.

    Gamma-Glutamyltransferase, Gamma-Glutamyltranspeptidase, GGTP, Gamma GT, GTP.

    Kinetische kolorimetrische Methode.

    U / l (Einheit pro Liter).

    Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden?

    Venöses Kapillarblut.

    Wie bereite ich mich auf die Studie vor?

    • Nicht innerhalb von 12 Stunden vor der Analyse essen.
    • Beseitigen Sie körperlichen und seelischen Stress und rauchen Sie 30 Minuten nicht, bevor Sie Blut spenden.

    Allgemeine Informationen zur Studie

    Die Galle wird in den Zellen der Leber gebildet und durch ein Mikrotubulus-System, den Gallengang, ausgeschieden. Sie vereinigen sich dann in den Lebergängen, die über die Leber hinausragen, und bilden den Gallengang, der in den Dünndarm fließt. Galle ist notwendig für die Aufnahme von Fett aus der Nahrung. Einige Arzneistoffe werden auch durch die Galle ausgeschieden. Es wird kontinuierlich gebildet, gelangt aber nur während und nach den Mahlzeiten in den Darm. Wenn es nicht benötigt wird, sammelt es sich in der Gallenblase.

    Die Gamma-Glutamyltranspeptidase ist ein Enzym, das in den Zellen der Leber und im Gallengang vorkommt und ein Katalysator für bestimmte biochemische Reaktionen ist. Im Blutstrom ist es nicht nur in Zellen enthalten, deren Zerstörung deren Inhalt ins Blut bringt. Normalerweise wird ein Teil der Zellen aktualisiert, daher wird eine bestimmte GGT-Aktivität im Blut nachgewiesen. Wenn viele Zellen absterben, kann ihre Aktivität signifikant ansteigen.

    Der GGT-Test ist der empfindlichste Test für die Cholestase der Galle. Die Aktivität von GGT mit einer Behinderung des Gallenflusses, zum Beispiel mit Steinen in den Gallengängen, nimmt vor der Aktivität der alkalischen Phosphatase zu. Der Anstieg ist jedoch nicht spezifisch, da er bei den meisten akuten Erkrankungen der Leber und der Gallenwege auftritt, beispielsweise bei akuter Virushepatitis oder Krebs, und dieses Ergebnis ist normalerweise nicht sehr aussagekräftig bei der Bestimmung der spezifischen Erkrankung oder des Zustands, der Leberschäden verursacht.

    Im Gegensatz zu anderen Leberenzymen wird die Produktion von GGT durch Alkohol "ausgelöst", so dass seine Täter ihre Aktivität auch ohne Lebererkrankung erhöhen können. Darüber hinaus wird die Produktion von GGT durch einige Medikamente, einschließlich Phenobarbital und Paracetamol, stimuliert. Daher können wir vor dem Hintergrund ihrer Einnahme mit einem Anstieg der GGT rechnen, ohne die Leber zu schädigen.

    GGT ist auch in den Nieren, der Milz, der Bauchspeicheldrüse, im Gehirn und in der Prostata zu finden, und seine Aktivitätssteigerung ist nicht nur für Lebererkrankungen spezifisch.

    Wofür wird Forschung verwendet?

    • Zur Bestätigung der Erkrankung der Leber und der Gallenwege, insbesondere bei Verdacht auf Verstopfung des Gallengangs mit Steinen in den Gallengängen oder Tumoren der Bauchspeicheldrüse.
    • Zur Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung von Alkoholismus oder alkoholischer Hepatitis.
    • Zur Diagnose von Erkrankungen der Gallenwege - primäre biliäre Zirrhose und primäre sklerosierende Cholangitis.
    • Um festzustellen, was eine Zunahme der Aktivität der alkalischen Phosphatase, eine Lebererkrankung oder eine Knochenpathologie verursacht.
    • Überwachung des Zustands von Patienten mit Erkrankungen, bei denen die GGT erhöht ist, oder Bewertung der Wirksamkeit ihrer Behandlung.

    Wann ist eine Studie geplant?

    • Bei der Durchführung von Standarddiagnosetafeln, die während routinemäßiger ärztlicher Untersuchungen zur Vorbereitung der Operation verwendet werden können
    • Bei der Durchführung von "Lebertests" zur Beurteilung der Leberfunktion.
    • Bei Beschwerden wie Schwäche, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen (besonders im rechten Hypochondrium), Gelbsucht, dunklem Urin oder Aufhellung von Kot, Hautjucken.
    • Bei Verdacht auf Alkoholmissbrauch oder bei der Überwachung von Patienten, die wegen Alkoholismus oder alkoholischer Hepatitis behandelt werden.

    Die folgende Aussage trifft am häufigsten zu: Je höher die GGT-Aktivität, desto schwerwiegender sind die Schäden an der Leber oder den Gallengängen.

    Ursachen für erhöhte GGT-Aktivität

    • Schädigung der Leber und der Gallenwege
      • Mechanischer Gelbsucht im Zusammenhang mit einer Verstopfung der Gallengänge.
        • Steine ​​der Gallenwege, Narben der Gallenwege nach chirurgischen Eingriffen.
        • Tumoren der Gallenwege.
        • Bauchspeicheldrüsenkrebs, Magenkrebs bei mechanischer Kompression des Gallenganges, durch den die Galle in den Zwölffingerdarm gelangt.
      • Alkoholismus. Nach dem Verzicht auf Alkohol kehrt die GGT-Aktivität innerhalb eines Monats zurück. Obwohl ein Drittel von Alkoholikern die GGT-Aktivität normal ist.
      • Leberkrebs, Metastasierung von Tumoren anderer Organe in die Leber.
      • Die Leberzirrhose ist ein pathologischer Prozess, bei dem das normale Lebergewebe durch eine Narbe ersetzt wird, die alle Funktionen der Leber hemmt.
      • Akute und chronische Hepatitis jeglicher Herkunft, insbesondere Alkohol.
      • Infektiöse Mononukleose. Hierbei handelt es sich um eine akute Virusinfektion, die sich in der Regel durch Fieber, Halsentzündungen und eine Zunahme der Lymphknoten äußert. Gleichzeitig ist die Leber häufig am pathologischen Prozess beteiligt.
      • Primäre biliäre Zirrhose und primäre sklerosierende Cholangitis sind seltene Erkrankungen, die bei Erwachsenen auftreten und mit einer Autoimmunschädigung der Gallenwege verbunden sind. Begleitet von einer extrem hohen Aktivität von GGT und alkalischer Phosphatase.
    • Andere Gründe
      • Pankreatitis - akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Oft durch Alkoholvergiftung provoziert.
      • Prostatakrebs
      • Brust- und Lungenkrebs mit Lebermetastasen.
      • Der systemische Lupus erythematodes ist eine Krankheit, die Antikörper gegen das eigene Gewebe produziert.
      • Herzinfarkt. Im akuten Stadium des Myokardinfarkts bleibt die GGT-Aktivität normalerweise normal, kann jedoch nach 3-4 Tagen ansteigen, was eine sekundäre Leberbeteiligung aufgrund von Herzversagen widerspiegelt.
      • Herzversagen
      • Hyperthyreose ist eine Zunahme der Schilddrüsenfunktion.
      • Diabetes mellitus.

    Ursachen der GGT-Reduktion

    • Hypothyreose ist eine Erkrankung, bei der die Schilddrüsenfunktion reduziert ist.

    Was kann das Ergebnis beeinflussen?

    • Die GGT-Aktivität ist bei Fettleibigkeit erhöht.
    • Aspirin, Paracetamol, Phenobarbital, Statine (Cholesterinsenker), Antibiotika, Histaminblocker (zur Verringerung der Magensaftsekretion), Antimykotika, Antidepressiva, orale Kontrazeptiva, Testosteron und eine Reihe anderer Medikamente können die Aktivität von GGT erhöhen.
    • Die langfristige Verwendung von Ascorbinsäure kann zu einer Abnahme der Aktivität von GGT führen.

    Bei Knochenerkrankungen bleibt die GGT-Aktivität im Gegensatz zur alkalischen Phosphatase sowie bei mit Knochenwachstum verbundenen Bedingungen während der Schwangerschaft und des Nierenversagens normal.

    Wer macht das Studium?

    Allgemeinmediziner, Therapeut, Gastroenterologe, Spezialist für Infektionskrankheiten, Hämatologe, Endokrinologe, Chirurg.